Larissa Ione Demonica: Verführt

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(16)
(8)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Demonica: Verführt“ von Larissa Ione

Als Dämonenjägerin führt Tayla Mancuso ein Leben voller Gefahren. Eines Tages wird sie verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, das von Dämonen in Menschengestalt geleitet wird. Der Chefarzt der Klinik, der attraktive Eidolon, rettet Tayla das Leben und weckt eine tiefe Leidenschaft in ihr. Doch als Inkubus ist er eigentlich ihr Erzfeind. Auch Eidolon fühlt sich zu der heißblütigen und gefährlichen Jägerin hingezogen. Er glaubt, in ihr seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Da werden einige Dämonen ermordet aufgefunden, deren Leichen grausam verstümmelt wurden. Eidolon und Tayla machen sich auf die Suche nach dem Mörder. (Quelle:'E-Buch Text/09.06.2011')

Ein tolles Buch, was gekonnt in die Welt von Larissa Iones Demonica Reihe führt,

— lexilove

Larissa Ikone hats hat's auf den Punkt gebracht. Einfach grandios

— Athene211

Dämonen, Engel. Kampf. Erotik und noch mehr Kampf. Nicht zu vergessen Blut. Und Humor fand sich ebenfalls. Toller Auftakt der Serie.

— Sirene

Erotik, Spannung, Kampf, Liebe und alles im wilden Wechsel

— FionaFabelhaft
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Auftakt für die Reihe

    Demonica: Verführt

    lexilove

    05. June 2016 um 10:16

    Das Buch führt direkt mitten in das turbulente Leben von Eidolon, Chefarzt in einer Klinik für Dämonen. Direkt der erste Patient sorgt dafür, dass mir Eidolon sehr sympathisch wird. Dann wird eine Jägerin ins Krankenhaus eingeliefert und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Von da an geht es Schlag auf Schlag. Ich muss gestehen, dass ich am Anfang tatsächlich gedacht habe, alles wäre ausgereizt. Aber Larissa Ione macht es spannend, die Beziehung der beiden Protagonisten braucht Zeit und die lässt die Autorin den beiden auch. Natürlich gibt es auch eine gehörige Portion Erotik , dazu noch eine Menge amüsante Vorurteile auf der Seite von Tayla, die mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht haben. Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz und bleibt bis zum Ende erhalten. Larissa Ione führt gekonnt ein in die Welt ihrer Dämonen, räumt auch gleich bei ihren Lesern mit Vorurteilen gegen Dämonen auf (auch wenn einige stimmen :-) ) und schafft ein großartige Welt, gespickt mit Lust, Leidenschaft, Spannung, Schmerz und Humor. Für mich absolut empfehlenswert! 

    Mehr
  • Demonica Band - Tayla und Eidolon! ♥♥♥

    Demonica: Verführt

    Rieke93

    Inhalt: Als Dämonenjägerin führt Tayla Mancuso ein Leben voller Gefahren. Eines Tages wird sie verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, das von Dämonen in Menschengestalt geleitet wird. Der Chefarzt der Klinik, der attraktive Eidolon, rettet Tayla das Leben und weckt eine tiefe Leidenschaft in ihr. Doch als Inkubus ist er eigentlich ihr Erzfeind. Auch Eidolon fühlt sich zu der heißblütigen und gefährlichen Jägerin hingezogen. Er glaubt, in ihr seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Da werden einige Dämonen ermordet aufgefunden, deren Leichen grausam verstümmelt wurden. Eidolon und Tayla machen sich auf die Suche nach dem Mörder. Meine Meinung: Ich war bei dem Buch von der ersten Seite an gefesselt und konnte mich nicht mehr losreißen. Da wurde auch schon mal eine Nachtschicht eingelegt um es durch zu bekommen. Bis morgens um ein Uhr wurde gelesen. Tja, und dann hatte ich es auch durch und war noch total in seinem Bann, sodass an Schlaf nicht zu denken war. Es ist super geschrieben, mit ein paar Vokabeln, die man erst mal verstehen musste, aber dafür gab es ja ein kleines Dämonenlexikon am Anfang des Buches. Somit wurde die Spannung anfangs immer unterbrochen, weil man ein wenig zurückblättern musste. Aber das fand ich jetzt nicht störend und so wurde es ein absoluter Lesegenuss. Die Spannung brachte einem fast um. Nicht nur die Spannung um die Dämonenentführungen, und dass man diese teilweise zerstückelt und mit fehlenden Organen wiedergefunden hatte. Nein, auch die wachsende Beziehung zwischen Tayla und Eidolon. Und die musste wachsen. Von Hass zu Liebe, von Misstrauen in Vertrauen in nur knapp 440 Seiten. Das wachsende Wissen, dass die Aegis (eine menschliche Untergrundarmee gegen Dämonen) einfach nur tötet ohne zu wissen, dass es auch gute Dämonen gibt, die helfen, die heilen können. All das und noch viel mehr muss Tayla verarbeiten. Hinzu kommt noch die wachsende Leidenschaft zwischen ihr und Eidolon. Denn eines muss ich wirklich sagen. Ab einen gewissen Punkt gings ja schön zur Sache. Generell ist in einem Dämonenleben viel Platz für Sex eingeplant. Man wird sozusagen vom ersten Moment an dran gewöhnt und meine Güte. Ist ja nicht schlimm, ne? Und die gewissen Szenen sind auch schön beschrieben und es geht nicht einfach nur um das eine, sondern auch um die Beziehung, um die Emotionen. Das hat die Autorin gut hingekriegt. Allgemein gesagt hat Frau Ione an viel gedacht um den Lesefluss umso schöner zu gestalten. Spannung und Erotik ist ja das eine, aber die Technik an sich ist auch wichtig. Wenn alles abgehackt wäre, würde das ja nur halb so viel Spaß machen. A propo Spaß. Zu lachen hatte ich auch viel. Zwischen den Brüdern untereinander, zwischen Tayla und den Brüdern, zwischen Gem und Tayla, die sich anfangs nicht mochten und wo es zur Sache ging. Also, ich lag ab und zu echt lachend auf dem Boden. Kleine Kostprobe gefällig? Tayla: Was für Eier sind da drin (in einem Sandwich)? Eidolon: Könnte alles Mögliche sein. Rusalka. Harpyie. Knochenteufel. Also, ich hab jetzt kein Hunger mehr. Ihr? Fazit: Ich hab mich in dieses Buch verliebt und bin jetzt echt gespannt wie es weitergeht. Da geht es um Shade und der ist auch so ein spezieller Fall. Ich freue mich. Das Buch bietet jedenfalls alles, was das Herz begehrt. Spannung, Erotik, Witz, alles vorhanden. Absolut lesens- und empfehlenswert!!! Viel Spaß beim Lesen!

    Mehr
    • 6
  • Ein Buch, was nicht jedem liegt.

    Demonica: Verführt

    FionaFabelhaft

    02. September 2014 um 15:43

    Klappentext: Die Dämonenjägerin Tayla Mancuso wird verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, das von Dämonen geleitet wird. Obwohl sie Erzfeinde sind, rettet Eidolon, der attraktive Chefarzt der Klinik, Tayla das Leben. Der Dämon weckt eine nie gekannte Leidenschaft in ihr, und auch Eidolon fühlt sich zu der heißblütigen Jägerin hingezogen. Doch die Kluft ihrer Feindschaft erscheint unüberwindlich. Denn Tayla hat gut Gründe, alle Dämonen abgrundtief zu hassen ... Erster Satz: Der Dämon ist ein Prinz der Luft und kann sich in verschiedene Gestalten verwandeln, unsere Sinne für eine gewisse Zeit verwirren; doch seiner Macht sind Grenzen gesetzt - er vermag uns in Schrecken zu versetzen, aber verletzen kann er uns nicht. Zitate: Wenn Draculas Burg ein Krankenhaus bumsen würde, dann wäre das hier der Bastard, der aus dieser Begegnung hervorgehen würde. (Seite 74) Alles, was er wollte, war, sie zu ficken, wo er sie doch töten sollte. (Seite 119) "Was? Tayla, was ist blos in dich gefahren?" Eidolon. Zweimal. (Seite 213) Verdammt, Hellboy kannte sich echt aus.Sie konnte sich kaum entscheiden, ob es sexy oder gruselig war, oder einbisschen von beidem. (Seite 264) Fiona´s Meinung zum Buch: In den ersten Kapitel kämpft man ganz schön um die einzelnen Gestalten auseinander zuhalten und zu zuordnen. Man wird als Leser mitten in die Geschichte geworfen und befindet sich von jetzt auf gleich in einer vollkommen anderen Welt. Ich liebe ja, wenn ein Buch so beginnt. Nicht viel Geplapper, einfach "Hopp und Los gehts". Im Laufe des Buches wird es dann auch mit den Gestalten oder Wesen oder Menschen und ihren Eigenarten und Fähigkeiten leichter. Aber diese Welt hat so viele verschiedene Gattungen, die auf eine viel versprechende Buchreihe deuten. Immerwieder begegnet man neuen Wesen und lernt sie kennen. Gut  gelungen ist auch die Wandlung von Tayla und wie sie mit ihrem total auf den Kopf gestelten Leben umgeht. Dann gibt es da noch Eidolon, den Dämon, der Älteste der drei Brüder oder wie Tayla in nennt "Hellboy". Er gehört zu einer Gattung, bei der sich alles nur um Sex und Fortpflanzung dreht. Solche erotischen Szenen sind für meinen Geschmack übrigens sehr gut geschrieben, nicht zu vulgär oder abtörnend. Sie sind im größeren und kleineren Umfang im ganzen Buch verteilt. Humor kommt ebenfalls nicht zu kurz. Tayla oder die drei Brüder haben mir öfters mal ein Schmunzeln mit ihren Aussagen, Handlungen oder Gedanken auf die Lippen gezaubert. Im Großen und Ganzen ist dieses Buch wirklich sehr gelungen. Kampf, Ekel, Erotik, Informationen und Verwirrung spinnen im schnellen Wechsel die Geschichte. Ich bin nun auf Band 2 der Reihe gespannt. Was ist mit Wraith los? Welcher Fluch, lieber Shade? Gem und Kynan, wird das was? Wer steckt hinter dem Organhandel? So viele Fragen und noch ganz viele Bücher, die hoffentlich alles aufklären.

    Mehr
  • Demonica 1 Verführt - Larissa Ione

    Demonica: Verführt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. October 2013 um 17:01

    Klappentext: Als Dämonenjägerin führt Tayla Mancuso ein Leben voller Gefahren. Eines Tages wird sie verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, das von Dämonen in Menschengestalt geleitet wird. Der Chefarzt der Klinik, der attraktive Eidolon, rettet Tayla das Leben und weckt eine tiefe Leidenschaft in ihr. Doch als Inkubus ist er eigentlich ihr Erzfeind. Auch Eidolon fühlt sich zu der heißblütigen und gefährlichen Jägerin hingezogen. Er glaubt, in ihr seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Da werden einige Dämonen ermordet aufgefunden, deren Leichen grausam verstümmelt wurden. Eidolon und Tayla machen sich auf die Suche nach dem Mörder. Meine Meinung: Demonica 1 Verführt war mein erstes Buch von Larissa Ione und es wird sicherlich nicht mein letzter sein. Ich habe eine Autorin gefunden, welche gute Chancen hat eine meiner Lieblingsautorinnen zu werden. Larissa Ione konnte mich mit ihrem Roman von der ersten Seite an packen. Die Geschichte enthält einfach alles: Liebe, Spannung und Action. Eidolon und Tayla sind die Protagonisten dieses Bandes. Sie sind eigentlich verfeindet doch sie spüren für einander alles andere als Hass. Die beiden kommen sich immer näher nicht nur physisch sondern auch psychisch. Doch dann passiert etwas unglaubliches, im Krankenhaus werden immer wieder grausam verstümmelte Dämonen eingeliefert. Hat Tayla etwas damit zu tun? Was wird aus Eidolon und Tayla? Wird Eidolon seine Verwandlung überleben? Was wird aus ihm werden? Das Buch ist ein Muss für alle Fantasie- und Dämonenfans. Also ich liebe es einfach!!! (Ich würde mich freuen wenn ihr meinen Blog besuchen würdet, dort findet ihr weitere Rezis oder noch andere Meinungen zu verschiedenen Büchern von mir. www.meinekleineweltderbuecher.blogspot.ch )

    Mehr
  • Demonica 1, Verführt - Larissa Ione

    Demonica: Verführt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. October 2013 um 16:57

    Klappentext: Als Dämonenjägerin führt Tayla Mancuso ein Leben voller Gefahren. Eines Tages wird sie verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, das von Dämonen in Menschengestalt geleitet wird. Der Chefarzt der Klinik, der attraktive Eidolon, rettet Tayla das Leben und weckt eine tiefe Leidenschaft in ihr. Doch als Inkubus ist er eigentlich ihr Erzfeind. Auch Eidolon fühlt sich zu der heißblütigen und gefährlichen Jägerin hingezogen. Er glaubt, in ihr seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Da werden einige Dämonen ermordet aufgefunden, deren Leichen grausam verstümmelt wurden. Eidolon und Tayla machen sich auf die Suche nach dem Mörder.   Meine Meinung: Demonica 1 Verführt war mein erstes Buch von Larissa Ione und es wird sicherlich nicht mein letzter sein. Ich habe eine Autorin gefunden, welche gute Chancen hat eine meiner Lieblingsautorinnen zu werden. Larissa Ione konnte mich mit ihrem Roman von der ersten Seite an packen. Die Geschichte enthält einfach alles: Liebe, Spannung und Action. Eidolon und Tayla sind die Protagonisten dieses Bandes. Sie sind eigentlich verfeindet doch sie spüren für einander alles andere als Hass. Die beiden kommen sich immer näher nicht nur physisch sondern auch psychisch. Doch dann passiert etwas unglaubliches, im Krankenhaus werden immer wieder grausam verstümmelte Dämonen eingeliefert. Hat Tayla etwas damit zu tun? Was wird aus Eidolon und Tayla? Wird Eidolon seine Verwandlung überleben? Was wird aus ihm werden? Das Buch ist ein Muss für alle Fantasie- und Dämonenfans. Also ich liebe es einfach!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Demonica: Verführt" von Larissa Ione

    Demonica: Verführt

    Desaris

    14. September 2012 um 18:37

    abgebrochen

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks