Larissa Ione Eternal Riders - Reseph

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(22)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eternal Riders - Reseph“ von Larissa Ione

Jillian Cardiff rettet einem attraktiven Fremden das Leben, der keine Erinnerung an seine Vergangenheit hat. Er kennt nur noch seinen Namen: Reseph. Zwischen beiden entbrennt schon bald eine tiefe Leidenschaft. Doch sie ahnen nicht, dass Reseph in Wahrheit der gefährlichste der Reiter der Apokalypse ist, der in der Vergangenheit Tod und Verderben über die Welt gebracht hat.

HAMMER!

— Athene211
Athene211

Ein gelungener Abschluss.

— InExGoere
InExGoere

Stöbern in Fantasy

Mystic Highlands - Druidenblut

Tolle Geschichte mit unerwartetem Cliffhanger

Fabella

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Eine ganz andere Geschichte die ich erwartet hätte.. schade

Naddy111

Sonnenblut

Eine düster-romantische und schaurig-schöne Romeo und Julia Geschichte

Sit-Hathor

Vier Farben der Magie

Ein Abenteuer in einer Welt, die aus vier Welten besteht. Spannend und magisch!

faanie

Die Gabe der Könige

Eine etwas andere Geschichte, die einen in ihren Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Anni_book

Eisige Gezeiten

Bester Teil bis jetzt :)

Sylinchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das ende???

    Eternal Riders - Reseph
    dorothea84

    dorothea84

    29. May 2015 um 06:48

    Jillian Cardiff lebt allein in der Wildnis. In einem Schneesturm entdeckt sie einen Fremden im Schnee und nimmt ihn mit in ihre Hütte. Als er endlich wach wird erinnert er sich nur an seinen Namen: Reseph. Zwischen den beiden entsteht eine interessante Beziehung mit einer tiefen Leidenschaft. Doch als die Wahrheit ans Licht kommt.... Das letzte Band über die Eternal Riders. Reseph der Böse in den letzten drei Bändern, macht in mir in dem Band noch liebenswerter. In diesem Band ist die Action nicht wirklich hoch, aber da Buch ist deshalb nicht schlechter. Sondern genau die richtige Mischung, der Anfang ist sehr emotional und romantisch. Dann wird es sehr gefühlvoll und gemein. Das Ende hat dann natürlich etwas Action und ein paar Geheimnisse werden endlich gelüftet bzw. neue tauchen auf. Da wir aber zum Glück nicht am Ende der Reihe sind kann ich noch hoffen das ein paar Geheimnisse gelüftet werden. Ich freue mich schon weiter in der Welt von Dämonen und Engel zu lesen. 

    Mehr
  • Gelungener Abschluss

    Eternal Riders - Reseph
    smilee_lady1988

    smilee_lady1988

    09. September 2014 um 19:53

    Ich habe das Buch schon eine Weile zu Hause liegen, bin aber erst jetzt dazu gekommen, es zu lesen - und das habe ich in nur knapp zwei Tagen getan. Am liebsten hätte ich es gar nicht mehr weggelegt! Schon auf den ersten paar Seiten musste ich Schmunzeln. Zitat: .. als sie das Fischstäbchen über den Boden schleifte... Ich musste sogar lachen - ich mochte Jilian vom ersten Moment an. Und ich bin froh, dass Reseph wieder der Alte ist. Dass ihn die Erinnerung daran, was er als Pestilence getan hat, mitnimmt... das ist normal - wenn man bedenkt, wie er vorher war. Ich bin zwar nicht zwingend ein Fan von Happy Ends, aber hier hat es gepasst. Geschrieben ist das Buch gut - es hat Witz, Ernst, genug Erotik dass man rot werden könnte ;) Rundherum gelungen. Mir hat es wirklich gut gefallen. Daher gibt es fünf Sterne für den Abschluss der Eternal Rider Serie :)

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Eternal Riders: Reseph" von Larissa Ione

    Eternal Riders - Reseph
    Romanticbookfan

    Romanticbookfan

    08. July 2014 um 10:05

    Ihr Lieben, mein Blog Romantic Bookfan feiert Geburtstag. Ich möchte mal ein gaaanz lautes DANKE loswerden an Leser, Bloggerfreunde, liebe Autoren und Verlage! Daher gibt`s auch ein großes Gewinnspiel!  Ihr könnt u.a. eine Ausgabe von Eternal Riders: Reseph & eine SIGNIERTE Autogrammkarte von Larissa Ione gewinnen!!! Über meinen Blog könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen: http://romanticbookfan.blogspot.de/2014/07/es-gibt-was-zu-feiern-gewinnspiel-zum-2-bloggeburtstag.html

    Mehr
  • Eternal Riders - Reseph

    Eternal Riders - Reseph
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    01. March 2014 um 15:59

    Endlich hat das Warten ein Ende und Reseph's Geschichte ist da. Kaum auf den Reader geladen, war das Ebook auch schon verschlungen. Ich habe die Seiten regelrecht inhaliert =D Im Vergleich zu den Geschichten seiner Geschwister kommt Resephs Geschichte relativ ruhig daher. Aber das passt für mein Empfinden perfekt. Hat Reseph als Pestilence doch in der Vorgeschichte schon für mehr als genug Aktion gesorgt. Mit Jillian stellt die Autorin unserem apokalyptischen Reiter eine fast ebenso verletzte Seele, wie er sie selbst ist, zur Seite und es berührt, wie die beiden sich langsam öffnen und aneinander wachsen. Die restlichen Reitern spielen ebenso eine große Rolle wie die himmlische Wache Reaver. Gerade bei letzterem zeichnen sich sehr spannende Entwicklungen ab. Ich hoffe in dieser Hinsicht auf ein weiteres Buch *pfeif* Wie bei den anderen Teilen der Reihe...super Unterhaltung :inlove: Reihenfolge: Eternal Riders - Ares Eternal Riders - Limos Eternal Riders - Thanatos Eternal Riders - Reseph

    Mehr
  • Rezension zu "Eternal Riders - Reseph" von Larissa Ione

    Eternal Riders - Reseph
    Silence24

    Silence24

    23. February 2014 um 19:28

    Ich liebe die Eternal Riders. Und die Geschichte um Reseph, hat mich einfach umgehaun. Ich war ja schon sehr gespannt, wie Frau Ione die Geschichte rund um Reseph schreiben wird und bin total begeistert. 5 Sterne von mir. Jillian lebt seit den Dämonenangriffen vor 3 Monaten in den Rocky Mountains. Seit sie einen Dämonenangriff nur knapp überlebte, war sie allein. Sie ist gerade mit ihrem Pferd Sammy unterwegs zu ihrer Blockhütte, als der Wallach durchdreht und im Schnee zu scharren anfängt. Jillian hat keine Ahnung was Sammy da tat. Doch als sie einen nackten Mann in einer Schneewehe erblickt, ist sie schockiert. Wie ist der denn da hin gekommen?? Um ihn vor dem Erfrieren zu retten schleppt sie den riesigen Mann nach Hause. Sie steckt ihn unter die Decke und versucht im etwas Suppe ein zuflößen. Da schlägt er die Augen auf und fragt sie, ob er ihr weh getan habe. Wen hat sie sich da nur nach Hause geholt?? Sie ahnt nicht, dass sie einen der 4 apokalyptischen Reitern im Bett hatte. Und dass gerade dieser Reiter, Schuld an den Dämonenangriffen war. Speziell an ihrem Dämonenangriff.......

    Mehr
  • wieder total genial

    Eternal Riders - Reseph
    Letanna

    Letanna

    17. January 2014 um 17:30

    Nachdem der Engel Reaver Reseph aus Seoul befreit hat und ihm seine Erinnerungen an seine Zeit als Pestilence genommen hat, wacht Respeh nackt und ohne Erinnerungen auf. Jillian Cardiff findet ihn und nimmt ihn mit auf ihre Ranch. Schnell entwickeln die beiden Gefühle für einander, nichts ahnend, dass Reseph einer der Apokalyptischen Reiter ist und das er für in der Vergangenheit freigesetzten Dämonen verantwortlich war, von denen einer sogar Jillian angegriffen hat. Der gefallene Engel Gethel will Pestilence zurück und macht sich auf die Suche nach Reseph. Das will die Gegenseite natürlich verhindern. Reseph selbst hat überhaupt noch keine Ahnung von all dem und genießt seine Zeit mit Jillian, bis man die beiden aufspürt. Endlich geht es weiter mit dieser tollen Serie. Ich liebe die Bücher Larissa Ione wirklich sehr und war wirklich gespannt auf diesen Teil der Reihe. Wie wir ja im letzten Teil erfahren haben, ist Reseph wieder zurück und von Pestilence befreit. Nachdem er sich dann als Reseph daran erinnert hat, was er als Pestilence alles getan hat, ist er durchgedreht. Daraufhin hat Reaver ihm alle Erinnerungen genommen und ihn zu den Menschen geschickt. Hier setzt die Geschichte an. Reseph und Jillian sind nachdem sie ihn gefunden eine ganze Zeit lang eine bei ihr und kommen sich schnell näher. Reseph ist irgendwie echt süss, ganz anders als seine Brüder. Die Liebesgeschichte nimmt die zentrale Rolle in der Handlung ein und konnte mich überzeugen. Jillian ist von Dämonen angegriffen worden, hat das ganze aber einigermaßen verarbeitet. Die Liebesgeschichte ist natürlich recht dramatisch wenn herauskommt wer Reseph wirklich ist. Die Autorin hat sich in diesem Teil mal wieder sehr viel einfallen lassen und hat mich an manchen Stellen doch sehr überrascht. Wir erfahren dieses Mal wer der Vater der vier ist, was mich wirklich sehr überrascht hat. Bei der Suche nach weiteren Titeln in dieser Teil habe ich entdeckt, dass der nächste Teil dem Engel Reaver gewidmet ist, worüber ich mich wirklich sehr freue. Endlich bekommt er sein eigenes Buch. Insgesamt konnte mich dieser Teil völlig überzeugen.

    Mehr