Larissa Schwarz Märchenhaft

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 22 Rezensionen
(16)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Märchenhaft“ von Larissa Schwarz

Nach einem Schicksalsschlag atmet Elisabeth tief durch und gibt dem Sommer eine Chance. Sie wartet auf ihr Date, als ausgerechnet ihr früherer Widersacher Moritz auftaucht, der letzte Mensch auf Erden, dem sie an diesem Abend begegnen will. Ein für die beiden typisches Wortgefecht lässt den fürchterlich begonnenen Abend eine 180-Grad-Wendung nehmen und führt Elisabeth Schritt für Schritt an Moritz wahre Natur heran. Der nämlich gibt sich anfangs geheimnisvoll, da er nicht so recht weiß, wie er Elisabeth nahebringen soll, dass er nicht der ist, für den er sich jahrelang ausgegeben hat. Ihre Freundinnen Marie und Isabelle stehen ihr zur Seite, allerdings mit ungeahnten Folgen...
Auf Schloss Eschberg wird es märchenhaft, doch Elisabeths 30. Geburtstag stellt alles auf den Kopf. Wird die Reise nach Irland der Schlüssel zum Glück?
Märchenhaft ist der Auftakt der Eschberg-Saga, Elisabeth die Protagonistin zum Verlieben; eine Freundin, wie wir alle sie uns wünschen.

Absolut Märchenhaft. Die Stadt, das Schloss, die Protagonisten. Einfach alles! :) Teil 2 ist schon angeknabbert.

— FoxisBuecherschrank

Ich liebe es

— RickysBuchgeplauder

Eine Geschichte wie im Märchen für Liebhaber der Liebe.

— Babaco

Das Buch ist wie es der Titel schon verrät. Wer auf Gefühle und liebes Geschichten steht ein absolutes muss.

— Deella

Ich fand das Buch sehr interessant und es hatte meiner hinsicht eine tolle wende es gab traurige Szenen. Es gab ein Happy End *.*

— Rebecca_Stehlin

ein wundervolles Buch zum träumen!

— Zeitschnecke

Ein rasanter, romantischer Liebesroman für kalte Wintertage

— Melonenbluete

Oh,das war ein sehr schönes Buch

— Katzenmicha

Märchenhaft - mehr braucht es nicht, dieses Buch zu beschreiben. <3

— Lilly321

Für alle Märchenliebhaber :)

— marpije

Stöbern in Liebesromane

Gut geplant ist halb verliebt

Humorvolle Liebesgeschichte mit überraschendem, kitschigem Ende! Sehr unterhaltend, hat Spaß gemacht es zu lesen.

Romantikerin

Frühlingsglück und Mandelküsse

Nettes Buch, aber eher mal für Zwischendurch und nichts wirklich Besonderes

NaddlDaddl

Kleiner Streuner - große Liebe

Alle Jahre wieder versüßt eine Santa-plötzlicher-Hundeszuwachs-Liebesstory die Weihnachtszeit + verfolgt immer das gleiche Geheimrezept *TOP

susiuni

True North - Du bist alles für immer

Für mich der beste Band der Reihe, Zach und Lark sind für mich als Paar unschlagbar.

Luna1992

True North - Schon immer nur wir

Gute Fortsetzung, hat mehr Anspruch, also nicht so leichte Kost wie Band 1.

Luna1992

Tempting Love - Homerun ins Glück

Fand ich bisschen besser wie Band 1, eigentlich sind es 3,5 Sterne.

Luna1992

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Märchenhafte Elisabeth

    Märchenhaft

    FoxisBuecherschrank

    18. November 2017 um 14:06

    Märchenhaft – Elisabeth (1) von Larissa SchwarzDas Buch habe ich auf der Seite von Larissa Schwarz gewonnen und bin somit erst richtig auf die Eschberg-Reihe aufmerksam geworden. Davor kannte ich von Frau Schwarz bereits #Lenning eine Komödie über sich und ihren Freund Henning Müller sowie „Audrey - Der katznormale Wahnsinn“ in der die Autorin ihre Katze Audrey auf den Präsentierteller hebt. Das war auch fantastisch und die Rezi dazu findet ihr bereits auf meinem Blog.Aber die Eschberg-Reihe ist noch mal ein anderes Kaliber und ich bin froh, dass ich die Reihe kennenlernen durfte. Warum ich ihr so verfallen bin, möchte ich hier erklären.Vom Plot erinnert es erst mal an die Rosamunde Pilcher Welt. Eschberg ist aber besser. Wirklich! Um Eschberg herum gibt es sehr viele Protas und ich kann mir vorstellen was das für Recherche Arbeit bedeutet um nichts zu vergessen. Das ist wirklich schon umfangreich und pro Band merkt man das immer mehr. Außerdem bedient sich Frau Schwarz ein gehobenes Deutsch. Manches Wort musste sogar ich nachschlagen. Ich finde ihren Stil einfach Klasse. Frau Schwarz publiziert ihre Bücher selbst und diese sind somit auf Amazon als Taschenbuch oder eBook erhältlich. Und wieder einmal hat es mir ein Selfpuplisher gezeigt! Ich finde das so großartig. Und ich glaube irgendwie auch, die bleiben sich selber treu. Ich habe dieses Jahr so einige nette Autoren kennengelernt, die nicht bei großen Verlagen unter Vertrag sind, die aber zweifelsohne Schreiben können. Und Frau Schwarz ist eine sehr sympathische und nette junge Frau die sich und ihren Freund auf ihren FB-Seiten auch mal herrlich auf die Schippe nimmt.Meine Meinung:Märchenhaft Elisabeth ist weitaus schöner als die Pilcher Romane, weil sie zum einen sehr modern erzählt sind mit jungen Protagonisten Anfang der 30 und weil man regelrecht dort lebt.Das ganze spielt sich in Eschberg ab, ein fiktives Städtchen irgendwo im Ruhrgebiet umgeben von Großstädten wie Essen oder Düsseldorf. Rhein/Ruhr-Gebiet kann so schön sein. Hier wird geliebt, gelitten, gelacht. Dies alles in einer märchenhaften Umgebung rund um Schloß Eschberg. Den Protagonisten Moritz und Elisabeth. Ehrlich glaubt mir, die schließt man direkt nach den ersten Seiten ins Herz. Man will sie nicht mehr loslassen. Die Sprache ist wie gesagt ein bisschen gehoben, dennoch nicht langweilig und der Schlagabtausch der beiden einfach wunderbar.Die Autorin Larissa Schwarz, die genau im selben Alter wie die Protas ist und somit die Sorgen und Nöten ganz genau kennt, beschreibt diese fiktive Welt um Eschberg so haargenau, dass man während man das Buch liest, im Schlosshotel Eschberg eingecheckt hat. Man leidet mit, man freut sich mit, man hört sich die genannten Musikstücke beim Lesen an und man kann nicht aufhören bis man nach über 500 Seiten das Buch glücklich und seufzend zur Seite legt und direkt mit dem 2. Band beginnt.Die Reihe ist pro Buch in sich abgeschlossen, man begegnet aber alten Protas natürlich in Eschberg wieder und wird aber weiter an Protas herangeführt die im ersten Teil erst mal ehr eine Nebenrolle hatten. Immer dabei: Die Liebe. Die Protas können sich Hals über Kopf verlieben und ahnen nicht was sie damit für Steine ins Rollen bringen, welche Hindernisse sie überwinden müssen und das sie manchmal auch über ihre Schatten springen müssen bis am Ende das Glück einzieht.Die Protas sind meist auf der Sonnenseite des Lebens angesiedelt, haben dennoch das eine oder andere Geheimnis oder einen Schicksalsschlag hinter sich.Das alles verpackt in dieser wunderbaren Umgebung, schnellen Autos, putzigen Tieren und Hinweise auf Musicals, Büchern, Städten. Die Musikstücke zu Eschberg 1 hat Frau Schwarz auf ihrem You Tube Kanal mal für uns aufgelistet. Hört mal rein, es ist wirklich schön. Oldies die man evtl. kennt aber auch einiges wo man sich gern verleiten lässt, einfach mal zuzuhören. Und während man beim Lesen die Musik hört, versteht man die Protagonisten noch ein ganzes Stück besser.Ich finde das von Frau Schwarz so schön in Szene gesetzt und sehe das alles vor mir und tief in meinen inneren hoffe ich das Eschberg verfilmt wird. Ehrlich, ich hoffe das. Wir haben so tolle junge Schauspieler in Deutschland, das müsste doch machbar sein. Zur Kinopremiere in der Lichtburg, möchte ich dann bitte eine Vip-Einladung. Danke! :-)Bis das soweit ist, lese ich gerade den 2. Band, der 3. Band liegt auch hier und ja, es gibt noch mehr. Alles zu finden unter: https://www.larissaschwarz.de/Die Autorin publiziert selbst und beweist dafür ein sicheres Händchen.Cover:Die Cover sind alle in einem „Royalen Blau“ gehalten mit Wachsstempel des Wappens von Eschberg und Unterschrift der Haupt-Protagonistinnen wie zum Beispiel „Elisabeth“. Finde das richtig super umgesetzt. Lediglich ist mir persönlich die Schrift im Buch zu klein und zu eng. Ich habe daher am ebook weitergelesen. Die Taschenbücher selbst möchte ich dennochim Regal stehen haben, weil sie sich so von den gängigen Büchern abheben. Elisabeth steht schon hier, der Rest folgt.Inhalt des Buches: (Quelle Amazon)Nach einem Schicksalsschlag atmet Elisabeth tief durch und gibt dem Sommer eine Chance. Sie wartet auf ihr Date, als ausgerechnet ihr früherer Widersacher Moritz erscheint. Der letzte Mensch auf Erden, dem sie an diesem Abend begegnen will. Ein für die beiden typisches Wortgefecht lässt den fürchterlich begonnenen Abend eine 180-Grad-Wendung nehmen und führt Elisabeth Schritt für Schritt an Moritz' wahre Natur heran. Der nämlich gibt sich anfangs geheimnisvoll, da er nicht so recht weiß, wie er Elisabeth nahebringen soll, dass er nicht der ist, für den er sich jahrelang ausgegeben hat. Ihre Freundinnen Marie und Isabelle stehen ihr zur Seite, allerdings mit ungeahnten Folgen ...Auf Schloss Eschberg wird es märchenhaft, doch Elisabeths 30. Geburtstag stellt alles auf den Kopf. Wird die Reise nach Irland der Schlüssel zum Glück?Märchenhaft ist der Auftakt der Eschberg-Saga, Elisabeth die Protagonistin zum Verlieben; eine Freundin, wie wir alle sie uns wünschen.Fazit:Es ist Winter in Deutschland, die Weihnachtszeit naht. Zeit sich gemütlich aufs Sofa zu setzen und in die Welt von Eschberg einzutauchen, denn die passt, auch wenn natürlich alle Jahreszeiten im Buch vorkommen, wunderbar in die Weihnachtszeit.Danke Larissa Schwarz für diese tolle Reihe. 500 Seiten sollten auch nicht abschrecken. Für mich war auch ein Genrewechsel mal sehr schön. In letzter Zeit hatte ich fast hauptsächlich nur Fantasie oder Thriller gelesen und dann gab es endlich mal so ein Modern-Romantisches-Märchenhaftes Buch. Danke!

    Mehr
    • 2
  • Ich liebe es

    Märchenhaft

    RickysBuchgeplauder

    06. August 2017 um 15:54

    RezensionMärchenhaft- ElisabethGenre: LiebesromanSeiten: 540Verlag: TWENTYSIXKlappentext:Nach einem Schicksalsschlag atmet Elisabeth tief durch und gibt dem Sommer eine Chance. Sie wartet auf ihr Date, als ausgerechnet ihr früherer Widersacher Moritz erscheint. Der letzte Mensch auf Erden, dem sie an diesem Abend begegnen will. Ein für die beiden typisches Wortgefecht lässt den fürchterlich begonnenen Abend eine 180-Grad-Wendung nehmen und führt Elisabeth Schritt für Schritt an Moritz' wahre Natur heran. Der nämlich gibt sich anfangs geheimnisvoll, da er nicht so recht weiß, wie er Elisabeth nahebringen soll, dass er nicht der ist, für den er sich jahrelang ausgegeben hat. Ihre Freundinnen Marie und Isabelle stehen ihr zur Seite, allerdings mit ungeahnten Folgen ...Auf Schloss Eschberg wird es märchenhaft, doch Elisabeths 30. Geburtstag stellt alles auf den Kopf. Wird die Reise nach Irland der Schlüssel zum Glück?Märchenhaft ist der Auftakt der Eschberg-Saga, Elisabeth die Protagonistin zum Verlieben; eine Freundin, wie wir alle sie uns wünschen.Meine Meinung:Geschichte:Dies ist Band 1. Anfangs war ich doch ein wenig skeptisch ob mir die Geschichte zusagt und jetzt muss ich sagen, dass sie mir nicht nur zusagt sondern auch total begeistert hat. Der Schreibstil ist so locker leicht. Trotz der eingestreuten Fremdwörter ließ es sich sehr leicht lesen. Die Geschichte ist absolut nicht kitschig und sehr lustig und manchmal auch dramatisch. Es hat nicht lange gedauert und die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen, es war als wenn ich alles hautnah miterleben würde.Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – PunktenCharaktere:Die Charaktere waren so lebensecht und haben sehr schnell mein Herz erobert. Es hat sich angefühlt als wenn ich sie schon ewig kennen würde. Sie haben alle ihre Stärken und Schwächen und das macht sie aus.Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – PunktenEmotionen:Diese Geschichte strotzt nur so von Emotionen, wie im echten Leben eben. Ich konnte mich sehr gut einfühlen und hätte die Protagonisten so manches Mal schütteln wollen.Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – PunktenAufmachung/ Design:Das neue Cover gefällt mir sehr gut. Das Alte war zwar auch schön aber jetzt ist es ein richtiger Eyecatcher.Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – PunktenHier möchte ich gerne eine Hedwig vergeben. Die Geschichte hat mich übertrieben begeistert. Man will ein Teil von Eschberg sein. Ich war wirklich mit dabei und deshalb die Hedwig.Fazit:Das ultimative Buch für mich. Eine tolle Liebesgeschichte ohne viel Kitsch und Schnörkel. Viel Witz und tolle Charaktere.Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis und eine Hedwig

    Mehr
  • Liebe siegt

    Märchenhaft

    Babaco

    26. July 2017 um 20:29

    „Märchenhaft – Elisabeth, die Eschberg-Reihe Band 1“ ist ein Roman von Larissa Schwarz und ist 2017 im Twentysix Verlag erschienen.Elisabeth und ihr ehemaliger Arbeitskollege Moritz treffen sich zufällig in einem Café und lassen ihre „Feindschaft“ zunächst neu aufblühen. Nach einem kurzem Gespräch merken beide das sie das selbe schlimmer Schicksal erleiden mussten. Schnell werden beide ein Liebespaar, wobei man über Moritz kaum etwas erfährt. Für meinen Geschmack ging es etwas zu schnell mit den beiden. Hier hätte man noch etwas Spannung einbauen können. Nachdem wir wissen was Moritz macht und Elisabeth ihm ihre Liebe gestanden hat kann es Moritz kaum erwarten das die beiden zusammen ziehen, er geht da sehr schnell an. Als Herr Pothoff mit seinen Zug gegen Elisabeth beginnt kommt endlich etwas mehr Spannung in die Geschichte, allerdings ist das auch wieder viel zu schnell vorbei. Der super Gau kommt ca. in der Mitte des Buches. Moritz vergisst Elisabeths 30ten Geburtstag und ist der Meinung das er somit nicht gut genug für Sie ist, er trennt sich von ihr damit Sie einen Mann findet der sie auf Händen trägt und nicht noch ihren Geburtstag vergisst. Natürlich trifft das Elisabeth sehr hart, denn sie hat kein eigenes zu Hause mehr und auch ihre alte Arbeitsstelle hatte sie aufgegeben um bei Moritz im Unternehmen arbeiten zu können. Kaum hat Moritz mit ihr Schluss gemacht macht er Pläne mit seinem Besten Freund Markus wie er sie für sich zurück gewinnen kann, allerdings gehen diese total in die Hose. Erst die Reise von Elisabeth nach Irland rückt ihre Liebe in ein ganz neues Licht.Zentral in diesem Buch ist die Liebe und das man nur stark genug um sie kämpfen muss.Das Buch ist sehr schön geschrieben und man kann sich in die Figuren gut hinein versetzen. Wer liebes Romane gerne liest wird von dem Buch nicht enttäuscht werden. Mir fehlte leider zwischendurch das gewisse etwas am Buch.

    Mehr
  • Ein wahrgewordener Traum...

    Märchenhaft

    Kitty411

    17. June 2017 um 19:41

    Zum Buch: „Märchenhaft: Elisabeth (Die Eschberg Reihe)“ von Larissa Schwarz ist ein Roman, der am 25.04.2017 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: https://www.amazon.de/Märchenhaft-Elisabeth-Eschberg-Reihe-Larissa-Schwarz/dp/3740713380  Klappentext: Nach einem Schicksalsschlag atmet Elisabeth tief durch und gibt dem Sommer eine Chance. Sie wartet auf ihr Date, als ausgerechnet ihr früherer Widersacher Moritz erscheint. Der letzte Mensch auf Erden, dem sie an diesem Abend begegnen will. Ein für die beiden typisches Wortgefecht lässt den fürchterlich begonnenen Abend eine 180-Grad-Wendung nehmen und führt Elisabeth Schritt für Schritt an Moritz' wahre Natur heran. Der nämlich gibt sich anfangs geheimnisvoll, da er nicht so recht weiß, wie er Elisabeth nahebringen soll, dass er nicht der ist, für den er sich jahrelang ausgegeben hat. Ihre Freundinnen Marie und Isabelle stehen ihr zur Seite, allerdings mit ungeahnten Folgen ... Auf Schloss Eschberg wird es märchenhaft, doch Elisabeths 30. Geburtstag stellt alles auf den Kopf. Wird die Reise nach Irland der Schlüssel zum Glück? Märchenhaft ist der Auftakt der Eschberg-Saga, Elisabeth die Protagonistin zum Verlieben; eine Freundin, wie wir alle sie uns wünschen. Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in Tage unterteilt. Zum Autor: Larissa Schwarz wurde am 17.05.1984 im Ruhrgebiet geboren, mit ihrer Katze Audrey lebt sie auch heute noch dort. Ihre erste Schreibmaschine war eine Olympia SM3, die sie im Alter von vier Jahren geschenkt bekam und die in ihr den Wunsch weckte, Schriftstellerin zu werden. Et voilà.  Seit 2016 veröffentlicht die sportbegeisterte Autorin ihre Romane, denen weitergedachte Begebenheiten, erlebte Momente und herzergreifende Inventionen zu Grunde liegen. Mit #Lenning erschien 2017 Larissa Schwarz' erstes Drama. (Quelle: www.amazon.de) Meine Meinung: Dieser Roman hat mich interessiert, seit ich das erste Mal von ihm gehört hatte, so war es nur eine Frage der Zeit, bis ich mich darauf stürzen würde. Das habe ich nun getan, und ich bin absolut begeistert. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich hervorragend lesen, und mit Elisabeth hat das Buch eine sehr sympathische Protagonistin. So ist es mir absolut nicht schwergefallen, mich in die Story zu vertiefen, und ich habe das Buch verschlungen. Die Story ist sehr fesselnd und hat mich schnell eingefangen, und es hat Spaß gemacht, sie zu lesen. Die Art der Autorin hat mir hervorragend gefallen, und die gesamte Lektüre wurde dadurch zu einem Genuss. Neben den für einen Roman wohl typischen Eigenschaften wie Romantik und Gefühl findet man hier auch Humor, Witz und dramatische Intrige, alles zusammen eine tolle Mischung. Ein wenig handelt es sich bei diesem Buch um einen wahrgewordenen Mädchentraum in weniger kitschig, doch einige Wendungen in der Story zeigen, dass eben nicht immer alles rosarot ist, und ja, ich gebe es zu… das Buch hat mich teilweise sehr mitgenommen und ich habe geheult wie ein Schloßhund. Aber daran sieht man, wie sehr mich dieses Buch mitgenommen hat, wie sehr ich mit Elisabeth mitfühlen konnte und mich in ihre Erlebnisse hineinfühlen konnte. Und ein gutes Buch muss mich nun mal berühren - das war hier definitiv der Fall und ich habe bis zur letzten Seite genossen, was Elisabeth erlebt hat und wie sich alles entwickelt hat. Ich freue mich schon auf die weiteren Eschberg-Bücher. Von mir gibt es 5 Sterne.

    Mehr
  • Märchenhaft, ein Buch mit Gefühl

    Märchenhaft

    Deella

    01. April 2017 um 21:09

    Kurzbeschreibung: Elisabeth gibt dem Sommer eine Chance nach einem Schicksalsschlag. Als sie auf Ihr Date wartet, taucht ausgerechnet Moritz auf ein früherer Wiedersacher und er ist der letzte Mensch, den sie an diesem Abend sehen möchte. Als sie sich ein typisch für beide Wortgefecht liefern führt es Elisabeth Schritt für Schritt an Moritz wahrer Natur heran. Er gibt sich anfangs geheimnisvoll, da er nicht weiß, wie er ihr nahebringen soll, das er nicht der ist, für den er sich jahrelang ausgegeben gab. Ihre Freundinnen Isabelle und Marie stehen ihr zur Seite, allerdings mit ungeahnten Folge. Auf Schloss Eschberg wird es märchenhaft, doch der 30 Geburtstag von Elisabeth stellt alles auf den Kopf. Wird die Reise nach Irland der Schlüssel zum Glück??? Märchenhaft ist der Auftakt der Eschberg – Saga, Elisabeth ist eine Freundin wie wir sie uns alle wünschen. Kurz Elisabeth ist die Protagonistin zum verlieben. Die Autorin: Larissa Schwarz würde am 17.05.1984 im Ruhrgebiet geboren. Sie lebt mit ihrer Katze Audrey immer noch dort. Im Alter von nur 4 Jahren bekam sie ihre erste Schreibmaschine eine Olympia SM3 geschenkt. Und da weckte es in ihr den Wunsch Schriftstellerin zu werden. Die sportbegeisterte Schriftstellerin veröffentlicht seit 1016 ihre Romane, denen weitergedacht Begebenheiten, erlebte Momente und herzergreifende Inventionen zu Grunde liegen. Mit Lenning erschien 2017 Larissa Schwarz erstes Drama. Meinung: ich finde das schlichte Cover täuscht etwas. Jetzt haben die Romane ja neue Cover. Es ist eine Schöne Liebesgeschichte. Die etwas wie im Märchen ist. Man hätte die das Gefühl als wenn die Autorin diese Geschichte selbst erlebt hat. Sie geht auf die Gefühle der jeweiligen Personen ein. Ich finde die Geschichte traumhaft und kann sie jeden empfehlen der auf liebes Geschichten steht. Am Anfang hätte ich zwar Schwierigkeiten aber das verging ganz schnell und ich habe das Buch einfach verschlungen. Ich finde das Buch hält was es verspricht und der Titel passt perfekt. Ich finde Larissa hat hier eine perfekte Arbeit geleistet. Ich freu mich schon auf Ihr nächste Buch. 

    Mehr
  • Ich bin verliebt in diese Reihe

    Märchenhaft

    GrueneRonja

    02. March 2017 um 17:08

    Dieses Buch ist einfach Märchenhaft. Ich weiß gar nicht, wo ich mit dem Schwärmen anfangen soll? Zuerst einmal ist das Buch nach Daten sortiert, es beginnt im Juni und geht im Prinzip genau ein Jahr. Dann geht es auch gleich zur Sache, Elisabeth und Moritz treffen sich zufällig in einem Café, und dass sie viel gemeinsam haben, überrascht sie beide sehr. Der Erzählstil ist sehr einnehmen. Es wirkt, als würde der allwissende Erzähler einen Zoom auf die jeweiligen Gefühle der verschiedenen Personen haben. Das hat mir sehr gefallen. Elisabeth ist eine bemerkenswerte Frau. Sie hat ein tolles Haus, ein tolles Auto, einen tollen Job, und einen fantastischen Sinn für Humor. Moritz steht nicht weniger schlecht da, nur manchmal ist er mir etwas zu ernst. Aber das verwächst sich in dem Buch. Die beiden sind ein fantastisches Paar. Sie sind sehr kultiviert, dabei aber total zweideutig, schmutzig und mega nerdig. Die vielen Anspielungen auf Filme, Serien und Bücher lassen das Nerdherz übersprudeln. Auch wenn mir der 30. Geburtstag von Elisabeth mein kleines Bücherherz gebrochen hat, wurde es relativ schnell wieder geflickt. Es ist aber keins dieser Bücher: er liebt sie, sie liebt ihn, und eigentlich wollen sie zusammen sein, aber irgendwas passt ihnen nicht. Es ist viel mehr ein Kampf um die Liebe, und sehr mitreißend, und mitfühlend, und real. Und die Geheimnisse um Moritz und Elisabeth, sowohl die gegenwärtigen als auch ihre jeweilige Vergangenheit lassen mich nicht mehr los! Kurzum: dieses Buch hält, was es verspricht. Es ist märchenhaft, und ich kann es jedem nur empfehlen.

    Mehr
  • Märchenhaft

    Märchenhaft

    Rebecca_Stehlin

    19. December 2016 um 16:54

    Märchenhaft von Larissa Schwarz Ich fand das Buch sehr interessant und es hatte meiner hinsicht eine tolle wende es gab traurige Szenen doch am Schluss kam alles gut fand es von Anfang an sehr gut geschrieben und für mich so ein tolles Buch konnte nicht mehr aufhören es zu lesen. Kann es nir weiter empfehlen. Freu mich schon den 2. Teil zu lesen bin schon darauf gespannt.

  • eine starke Frau und der Prinz

    Märchenhaft

    Zeitschnecke

    10. December 2016 um 21:20

    Als Leserin der Leserunde zu "Märchenhaft" möchte ich von ganzem Herzen der Autorin Larissa Schwarz danken, dass sie mich hat mitlesen lassen!Das Buch reißt einen von Seite 1 an in seinen einzigartigen Bann. Die Charaktere sind mit viel Herzblut und Liebe zum Detail beschrieben und das macht sie umso mehr lebendiger.Das Buch lässt keine Turbulenz aus, so wie oft das richtige Leben spielt!Wer ein "Gute-Laune-Buch" oder ein  gutes Buch zum einmummeln in eine dicke Decke, einen heißen Tee machen und sich aufs Sofa kuscheln möchte kann es mit dem Buch sehr lange und gut so aushalten!Das Buch ist sehr nach meinem Geschmack und hat mir in grauen, nebligen Tagen die Sonne und das Lächeln auf mein Gesicht zurück gezaubert!

    Mehr
  • Ein modereres Märchen

    Märchenhaft

    Katzenmicha

    08. December 2016 um 10:25

    Wann lernt  man einen Prinzen kennen-am besten wenn man es nicht erwartet.Elisabeth will nach dem Tod,ihres Mannes wieder nach vorne sehen.Sie hat eine Verabredung-doch die kommt nicht.Statt dessen taucht ein früherer Arbeitskollege auf.In der Firma sind sie nicht miteinander klar gekommen.Doch erstaunlich-begegnen sie sich mit Witz und Humor.Elisabeth erzählt Moritz von ihrer Verabredung die nicht gekommen ist.Beide verbringen eine schöne Zeit miteinander und merken-das der andere doch sehr nett ist.Sie treffen sich von da an öfterund als Moritz einen Unfall hat gestehen sie sich ein das keiner mehr ohne den anderen will.Moritz wird auch schnell klar,das er Elisabeth endlich auch gestehen müßte das er nicht einfach nur Moritz ,sondern Prinz Moritz von Eschenberg ist-bevor sie es von anderen erfährt.Er hat Angst,den er hatte schon mehrere Daits mit Frauen,nach dem Tod seiner Frau.Erst ist Elisabeth geschockt,aber ihre Liebe ist größer als alle Vorurteile.Schnell ziehen sie zusammen,Elisabeth kündigt und hilft mit im Schloßhotel.Mit Moritz Vater versteht sie sich toll,ihr Vater  freut sich auch  und findet Moritz prima-nur die Mutter von Elisabeth-mit der sie schon immer ein angespanntes Verhältnis hat-macht Elisabeth alles madig.Sie weigert sich Moritz kennenzulernen.Moritz sieht wie sich Elisabeth für sein Unternehmen abrackert.Er kriegt ein schlechtes Gewissen und löst die Verlobung.Elisabeth zieht von der Villa ins Schloß,um sich weiter um alles zu kümmern.Und da ist ja auch noch Ginger-der Kater leidet unter der Trennung von beiden.Erst eine Reise von Elisabeth nach Irland um sich klar zu werden wie es weiter gehen soll-bringt beide wieder zusammen.Denn Moritz hat Angst sie zu verlieren.Sie beschließen zu heiraten.Ihre Familien freuen sich,das beide wieder zusammen sind-bis auf Elisabeths Mutter.Moritz Vater Georg will vermitteln,und stellt fest das er vor Moritz Mutter mit ihr ein kurzes Verhältnis hatte.Für sie war es ernst,für Georg nur ein Zeitvertreib.Es kommt zum Ekar-Elisabeths Mutter verläßt vor der Hochzeit ihrer Tochter ihren Mann uns sie.Elisabeth ist tief erschüttert,und sehr traurig.Moritz,Georg und ihr Vater beruhigen sie.Elisabeths Vater war schon lange klar,das er nie gut genug für seine Frau war und das sie neidisch auf ihre Tochter ist.Er  zieht zu Georg ins Schloß,Elisabeth  und Moritz feiern ihre Hochzeit mit ihren Vätern und Freunden.Und das schönste -Elisabeth ist schwanger.Der Roman hat mir sehr,sehr gut gefallen.Die Autorin endführte einen in eine turbolende Geschichte um Indrigen,Liebe und Freundschaft.Mit allen Höhen und Tiefen des Lebens.Man hoffte und bangte mit,man litt mit beiden-wie sie litten -ohne sich.Der Schreibstil war mitreissend,man wollte das Buch nicht aus der Hand legen.Da es eine Reihe ist,freue ich mich auf die nächsten Bücher der Autorin.Ich sage vielen Dank,das ich das Buch lesen durfte und auf viel mehr von solchen Büchern -die einem sehr schöne Lesestunden bringen.

    Mehr
  • Modernes Märchen ?

    Märchenhaft

    Melonenbluete

    07. December 2016 um 09:58

    Das Cover verwirrt zunächst: für mich sieht es nach einem historischen Roman aus, aber nein. Es ist ein sehr moderner Roman. Die Charaktere sind lebhaft und man gewinnt sie lieb, auch wenn so manch einer mal was tut, was einem nicht gefällt. Aber ist ja im echten Leben genauso. Mir ging es am Anfang etwas zu schnell, dafür später etwas zu langsam voran. Aber ich denke das ist Geschmackssache.Alles in allem ein spannender Roman mit einer süßen Liebesgeschichte und mit einigen überraschenden Wendungen.  Die Schriftgröße in der Printausgabe ist etwas klein, aber man gewöhnt sich dran. Insgesamt auf jeden Fall zu empfehlen! :)

    Mehr
  • Märchenhaft

    Märchenhaft

    Lilly321

    29. November 2016 um 11:05

    Moritz und Elisabeth kennen sich von der Arbeit, auch wenn sie nie ein gutes Verhältnis zueinander hatten. Beide erleiden einen schweren Schicksalsschlag, nach dem sie sich zufällig wieder treffen. Unerwartet verstehen sie sich super und es entwickelt sich eine Liebesgeschichte zwischen den beiden. Doch Moritz hat ein Geheimnis - ob Elisabeth ihn immer noch genauso lieben wird, wenn sie es weiß? Daduch dass sich die beiden schon länger kennen, schreitet ihre Beziehung schnell voran. Ziemlich lange ohne Streit. Auch als sie das Geheimnis weiß. Aber dann lernt Elisabeth plötzlich eine andere Seite an Moritz kennen und es entsteht ein Bruch zwischen den beiden. Ob und wie sie sich wieder vertragen, nehme ich hier nicht vorneweg. Anfangs kommt man super in das Buch rein und die Charaktere waren mir beide total sympathisch. Man freut sich mit den beiden und fiebert der Auflösung des Geheimnisses entgegen. Nach der Auflösung werden einem viele Andeutungen, die man vorher nicht richtig verstanden hat, klar. Auch den Titel versteht man dann besser. Dadurch werde ich das Buch bestimmt mindestens noch einmal lesen, denn es gibt so viele Kleinigkeiten, die mir beim zweiten Mal Lesen bestimmt mehr auffallen werden.Insgesamt kann ich dieses Buch nur empfehlen, weil es wunderbar beschrieben wurde und eine klasse Story hat :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Märchenhaft" von Larissa Schwarz

    Märchenhaft

    Larissa_Schwarz

    Moritz Fürst hat ein Geheimnis. Und er würde es gern mit Elisabeth, der Frau seines Herzens, teilen. Nur – wie? Bei ihrer gemeinsamen Vorgeschichte und dem holprigen Start in ihre Liebe würde eine Offenbarung das sofortige Aus bedeuten. Kann er dem Rat seines Vaters trauen? Ist auf seinen Freund Markus Verlass? Immerhin steckt er in einem Interessenkonflikt… Mit dem Schlüssel zu seinem Herzen öffnen sich auch Türen, die lieber verschlossen geblieben wären... Leserunde auf Schloss Eschberg – 10x das eBook „Märchenhaft – Elisabeth" Band 1 der Eschberg-Reihe zu gewinnen!   Lass dich in 6 Etappen in das märchenhafte Leben von Elisabeth entführen und erhalte die Gelegenheit, im Kreise Gleichgesinnter von deinen Eindrücken zu berichten. Wie du in diesen erlesenen Kreis gelangen kannst? Ganz einfach: Bewirb dich jetzt! Dein Profil weist idealerweise zwei bis drei aussagekräftige Rezensionen auf und du verrätst uns, warum du das Buch unbedingt lesen möchtest! Das eBook erhältst du im Format deiner Wahl. ACHTUNG: Da dies bereits die zweite Leserunde ist und Ende November schon Band 2  der Eschberg-Reihe (Zauberhaft - Victoria) erscheint, ist dies eine Schnell-Leserunde; Rezensionen erbitte ich mir bis 30.11.2016 einzustellen! Liebste Grüße, Larissa (die sich schon sehr auf euch freut) PS: Ein fröhliches „Miau“ auch von meiner Katze Audrey, sie wird mir auch dieses Mal beim Auslosen assistieren. Besucht mich auch gern unter: https://www.facebook.com/Die.Eschberg.Reihe/

    Mehr
    • 88
  • Märchenhafte Liebesgeschichte

    Märchenhaft

    marpije

    18. November 2016 um 07:21

    Elisabeth trauert um ihren verstorbenen Mann, aber sie weiß das Leben geht weiter , aus diese Grund sie verabredet sich mit ein Mann in einen Cafe , aber der kommt nicht, stattdessen Elisabeth trifft hier Moritz, ein ehemaliges Arbeitskollege . Schlimmer kann nicht sein, die beide können sich nicht leiden und beim Gespräch die giftige Zungen von die beiden haben viel Arbeit, sie ironisieren, kritisieren und verletzen sich gegenseitig und merken dass die andere doch nicht so schlimm ist....., die Sache entwickelt sich schnell aus Hass wird Liebe , doch alles ist nicht so leicht und gut wie es scheint, Moritz hütet ein Geheimnis , welche ihn bedrückt und macht seine Stimmung nieder , Elisabeth merkt seine Unsicherheit , sie spürt dass etwas nicht in Ordnung ist, die Liebe bekommt Risse, die Zweifeln kommen, ob die beide finden noch das Weg zu sich ? Die Autorin hat schöne Liebesgeschichte geschrieben in wunderschönen Umgebung, die Beschreibungen gehen tief in Detail, ich kann mich die Szenerie ganz gut vorstellen und träumen... Eine moderne Story über Prinzen, Schlossern und Liebe, hier ist alles so wie sein soll - viel Gefühle, wechselbare Stimmung, traumhafte Umgebung, Geheimnisse und schnelle Tempo, aber für mich das war nur die Oberfläche , sie deckt die klare Botschaft welche ich kann in die Geschichte erkennen - niemals soll ich jemanden vorurteilen , ich muss der Mensch zu erst gut kennen lernen und dann kann ich meine Meinung äußern. Der Schreibstil ist sehr flüssig, angenehm zu lesen, die Sätze einfach und sehr gut angepasst auf die heutige Zeiten, einzige was hat mich gestört, das ist die sehr kleine Schrift. Die Stimmung ist sehr wechselhaft  von Freude bis zum große Traurigkeit , hier muss ich dazu sagen dass die Erzählweise hat die wechselnde Gefühle sehr gut auf mich übertragen, ich habe sich zusammen mit die Protagonisten, gefreut, ich war sauer, überrascht und erleichtert. Gute Unterhaltung in schöner Umgebung mit lebhaften Personen und mit viel Gefühle !!!

    Mehr
  • Herzlich Willkommen auf Schloss Eschberg!

    Märchenhaft

    ClarissaFairchild

    15. November 2016 um 14:15

    Elisabeth und Moritz sind ehemalige Arbeitskollegen, die sich nicht ausstehen können. Sie haben sich ein halbes Jahr nicht mehr gesehen – seit Moritz die Firma verlassen hat.Die beiden stellen ganz schnell fest, dass sie etwas verbindet. Sie sind beide frisch verwitwet. Und das mit 30!Sie verbringen ein bisschen Zeit miteinander und stellen fest, dass sie sich doch nicht so spinnefeind sind, wie sie immer dachten. Im Gegenteil.Ihre Beziehung entwickelt sich schnell zu etwas festem, aber sie sind beide impulsiv.Kann das wirklich gut gehen?Und dann hat Moritz auch noch ein Geheimnis…Ein wahnsinnig tolle Buch, was ich euch nur ans Herz legen kann!Elisabeth und Moritz sind tolle Protagonisten, mit denen man sehr gut mitfiebern kann. Man versteht zwar nicht immer ganz ihre Handlungen, aber man kann nach einer Weile dann doch irgendwie nachvollziehen, warum sie ausgerechnet so gehandelt haben.Mich konnte dieses Buch vollends begeistern, sodass ich dieses Buch (min. 500 Seiten!) innerhalb von drei Tagen durchgelesen habe.

    Mehr
  • Genug Stoff für eine Serie

    Märchenhaft

    Mrs-Jasmine

    14. November 2016 um 19:53

    Als Teilnehmerin der Leserunde zu "Märchenhaft" möchte ich mich bei Larissa Schwarz bedanken für das Buch! Der Text zur Teilnahme an dieser Leserunde hat mich dazu bewegt in den Lostopf zu springen! Die Begrüßung von Moriz auf Schloss Eschenberg war so toll und bildlich geschrieben, da musste ich einfach mitmachen! So hält sich dass auch das ganze Buch über. Larissa Schwarz zeichnet sich aus für Ihre bildliche und genaue Sprache! Ein toller Schreibstil! Ein Lob dafür! Anfangs war ich aber überrascht was sich in den ersten 100 Seiten ereignet. Nämlich alles was der Klapptext hergibt. Da dachte ich dann: was bitte passiert in den übrigen 400 Seiten? Keine Panik! Es passiert noch allerhand! Dem Klapptext nach hätte ich eigentlich ein bisschen etwas anderes erwartet und an Hand des Titels "Märchenhaft " auch. Einfach mehr....Fantasie und Märchen?! Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet auch wenn m.E. die Beschreibung des Aussehens der beiden Hauptprotagonisten Anfangs besser hätte beschrieben werden können. Es entwickelt sich alles sehr schnell zwischen den beiden womit ich ein bisschen Probleme hatte. Es war mir dann auch zu viel "du bist süß" und "du bist niedlich". Es wird nicht nur aus der Sicht von Moritz od Elisabeth geschrieben sondern man erfährt auch alle Gedanken und Sichtweisen von den anderen Mitwirkenden. Das hat mir sehr gut gefallen! Auch fehlt es in diesem Buch nicht an Dialogen! Etwas dass ich in sehr vielen Büchern vermisse. Die Dialoge sind sehr ausführlich und gut geschrieben, wie in einem Drehbuch :) Im letzten Drittel des Buches passiert dann soviel, dass es schon fast wieder Zuviel ist. Genug Stoff für eine Serie 😊 Fazit: Elisabeth war mir ein bisschen zu perfekt. Manche Reaktionen konnte ich nicht nachvollziehen weder die von Moritz noch die von Elisabeth z.b.: die Reaktion von Moritz zur Spritztour und dem vergessen des Geburtstages! Oder die Reaktion von Elisabeth zur Beziehung zwischen der besten Freundin und dem besten Freund. Das ganze Buch hätte etwas kürzer sein können, da manche Sachen in die Länge gezogen wurden z.B. Versöhnung. Zusammengefasst ein toller Schreibstil, sehr bildlich und anschaulich. Ausführliche Sichtweisen der Charaktere und kein Mangel an Dialogen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks