Neuer Beitrag

larissawolf

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Guten Tag, ihr Lieben :-)

Ich möchte euch gerne meinen Debütroman vorstellen. Es ist der erste Band einer High-Fantasy-Reihe für Jugendliche und junge Erwachsene.
Dazu möchte ich hier nun meine allererste Leserunde veranstalten und hoffe, dass ihr zahlreich dabei seid. :-)
Ich vergebe 20 EBOOK Versionen, Mobi sowie ePub, unter allen Bewerbern. Wenn es mehr als 20 Interessenten gibt (bitte nur ernsthafte!), entscheidet das Los. Nach der Leserunde wäre es toll, wenn ihr eine Rezension schreiben könntet.

Ich freue mich schon sehr auf eure Lesermeinungen <3
Liebe Grüße, Larissa

Klappentext:

Wenn Du zwischen Deiner Familie und der Liebe wählen musst – wofür entscheidest Du Dich? 



In den Wäldern von Brigansk ist kein wohlhabender Bürger sicher. Dort kommt es immer wieder zu Überfällen durch die Robins, eine Diebesgruppe, die sich für die Armen einsetzt. Die Waise Kateryna ist deren unumstrittene Anführerin, was ihr den Hass des Fürsten von Templow einbringt. 
Als hätte sie damit nicht schon genügend Probleme, taucht ein junger Mann auf und bittet sie um Hilfe. Nash gehört den seltenen Protektoren an, die die Magie beschützen, und ist verzweifelt auf der Suche nach seiner entführten Großmutter. 
Kat willigt ein und zusammen mit ihrem besten Freund Juri, begleitet sie Nash auf eine gefährliche Reise. Bald stellen sie jedoch fest, dass hinter der Entführung viel mehr steckt und ihnen mächtige Gegner gegenüberstehen – Könige, Protektoren, Assassinen und die Zeit selbst. 
Obwohl Kat geschworen hat, sich niemals wieder zu verlieben, beginnt sie Gefühle für Nash zu entwickeln. Als dann ihre kleinen Drachen erkranken, muss Kat sich entscheiden. Rettet sie ihre einzige Familie oder öffnet sie ihr Herz für Nash? 
Eines weiß sie mit Sicherheit: Jede Entscheidung kann ihr Untergang sein.

Autor: Larissa Wolf
Buch: Kateryna: Die Reise des Protektors

Samy86

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Larissa,

auf Facebook habe ich begeistert deine Cover-Gestaltung verfolgt und auch ab und an mein Kommentar als Hilfestellung da gelassen. Jetzt habe ich beim stöbern das Cover direkt erkannt und bin von dem Klapptext hin und weg. Da komm ich gar nicht drum herum, mich für ein ePub-Format zu bewerben und würde auch gern anschließend dein Buch auf meinem Blog vorstellen:
http://samysbooks.blogspot.de/

Zu deiner Frage:

Es würde mir zwar schon schwer fallen, aber ich würde mich für meine Familie entscheiden. Sie kennen mich wirklich von der ersten Sekunde und wissen wie ich ticke, was ich liebe, merken wenn es mir gut oder schlecht geht. Aber vor allem sind sie immer für einen da und das auch egal welchen Mist man gebaut hat ( da spreche ich aus eigener Erfahrung)! Familie und Zusammenhalt bedeutet mir alles auf der Welt, denn es sind die einzigen Menschen den ich vertraue und all das verdanke was mich heute ausmacht und zu dem Menschen der ich geworden bin.
Natürlich könnte man dies auch in einer Partnerschaft finden, dennoch hätte für mich meine Familie den absoluten Vorrang in meiner Entscheidung.

Leela

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde gerne mitlesen - das Buch klingt sehr interessant (und das Cover gefällt mir besonders gut).

Wenn ich wählen müsste, würde ich mich für meine Familie entscheiden, ganz klar. Gut, mein Freund gehört zu meiner Familie, was das etwas schwierig macht, aber gesetzt, er würde von mir diese Entscheidung verlangen, würde ich ihn leider gehenlassen müssen. ;) Freunde sind irgendwie (leider) ersetzbar, eine Familie aber nicht.
Ich bin ja gespannt, wie die Protagonistin sich entscheiden würde ... oder muss es überhaupt eine Entscheidung sein?

Beiträge danach
152 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Primrose24

vor 2 Jahren

Abschnitt 4: Kapitel 16 bis 22
Beitrag einblenden

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Danke :)) Dann sind wir schon zu zweit. Ja, es ist trotzdem schwer, die Autorin steckt viel in das Buch hinein und dann kommt Kritik, ich meine ja es gibt immer Leuten, die ein Buch nicht gefallen, doch trotzdem es tut mir schon ein bisschen leid für die Autorin, wenn ich ihr Buch kritisiere und es ist ja auch das erste Buch.

Ich denke, dass es ja mit solchen Leserunden beabsichtigt ist verschiedene Meinungen zu einem Buch zu bekommen, positive und negative. Es kommt meiner Meinung nach immer auch auf die Formulierung der Kritik an die man anbringt. Sie sollte konstruktiv sein und nicht böswillig. Solange man seine Meinung sachlich formuliert ohne jemanden anzufeinden, finde ich es berechtigt auch negative Kritik zu äußern. Es soll der Autorin ja schließlich weiterhelfen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Abschnitt 6: Kapitel 30 bis Ende
Beitrag einblenden

Primrose24 schreibt:
Ich kann jetzt mit voller Sicherheit sagen, dass ich Juri nicht leiden kann. Nicht nur, dass er den Zauber ausnutzt den Nash auf Kat legen sollte, sondern er nimmt Nash auch noch gefangen. Jetzt ist also auch klar warum er das Amulett brauchte. Obwohl ich denke, dass er nicht nur eigenständig handelt, sondern da auch noch jemand weiteres dahinter steckt.

Juri ist der beste Charakter in diesem Buch. Er ist der einzige, der wirklich so handelt wie er handeln soll. Er liebt Kat schon solange, ja klar nutzt er es aus. Juri ist der einzige der wirklich nachvollziehbar war für mich.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Abschnitt 6: Kapitel 30 bis Ende
Beitrag einblenden

BeaSwissgirl schreibt:
Ich muss sagen mich hat es ehrlich gesagt nicht berührt dass Dunja gestorben ist, da sie ja während des ganzen Buches eh blass für mich rüber kam. Uhh da hat sich ja Kat in eine echt miese Person " verwandelt" mit diesem Zauber nur deshalb kann ich ihr diesen Ausrutscher mit Juri verzeihen ;) Ja, ja der liebe Juri war ja klar dass sich da noch etwas in diese Richtung entwickeln wird.... ein äusserst mieser Cliffhänger, aber o.k. im Sommer kommt ja schon die Fortsetzung ;)

Ich glaube es ist niemanden sehr nahe gegangen, dass Dunja gestorben ist. ^^ Ich könnte dir auch nicht aufzählen, wie sie aussieht und welchen Charakter sie hat. Aber so geht es mir eigentlich bei den anderen auch ein bisschen wenn nicht so schlimm.

Primrose24

vor 2 Jahren

Abschnitt 6: Kapitel 30 bis Ende
Beitrag einblenden

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Juri ist der beste Charakter in diesem Buch. Er ist der einzige, der wirklich so handelt wie er handeln soll. Er liebt Kat schon solange, ja klar nutzt er es aus. Juri ist der einzige der wirklich nachvollziehbar war für mich.

Ich finde einfach, dass sich seine Persönlichkeit auch kein bisschen ändert. Mich hat einfach genervt, dass er ständig gereizt ist und fiese Kommentare gegen Nash anbringt, selbst als Nash wegen seiner Großmutter so besorgt war. Da fehlt für mich einfach das Einfühlungsvermögen. Deshalb war er für mich einfach irgendwie unsympathisch. Aber interessant, dass da die Meinungen so unterschiedlich sind^^

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Fazit
Beitrag einblenden

Ich muss mich ein wenig an BeaSwissgirl anschließen. Ich hab ja auch leider ein bisschen gemeckert bei den Leseabschnitten. Ich selbst lese auch sehr gerne Fantasy Bücher und ich würde das Buch aber nicht wirklich Fantasy einordnen, der Schreibstil ist eher normales Jugendbuch, nur die ganzen Fähigkeiten und die Magie erinnern mich an ein Fantasybuch. Die meiste Zeit hab ich viele Vergleiche zu anderen Serien gemacht und auch viele unlogische Dinge gefunden.

Eigentlich wollte ich drei Sterne geben, aber ich kann nicht. Ich muss da fair bleiben ich kann nicht mehr als zwei Sterne geben. Es waren mir einfach zu viele Un­ge­reimt­heiten und die Protagonisten vor allem Kat haben sehr unschlüssig gehandelt. Kat hat zuviel gejammert und vieles doppelt, dreifach beleuchtet. "Andrej ist weg, ich bin so arm, ich kann keine Kinder bekommen, meine Drachen" etc.. Obwohl sie ja eigentlich so stark ist und die Anführerin sein soll.

Am Ende war es dann auch so, dass ich die Charakter jetzt eigentlich gar nicht beschreiben könnte. Wie sehen sie aus, was macht sie aus, wir würden sie sich verhalten, wenn das und das wäre. Ich hab kein Bild zu ihnen komischerweise auch von der Orten und Umgebungen her. Keine Ahnung wieso.

Ich hoffe natürlich ich auch, dass mir die Autorin nicht allzu böse ist und es als konstruktive Kritik aufnimmt. Ich möchte hier niemanden beleidigen oder verletzten.

Was ich auch noch positiv anmerken möchte. Der Spannungsbogen ist eigentlich immer hoch gewesen und das Ende war sehr gut geschrieben, es macht Lust auf den zweiten Teil. Der Schreibstil ist flüssig und auf keinen Fall langatmig. (;

Meine Rezension folgt...

BeaSwissgirl

vor 2 Jahren

Abschnitt 6: Kapitel 30 bis Ende
Beitrag einblenden

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Das Ende war soooo gut. Das ist der Autorin super gelungen mit dem Cliffhänger. Das Ende hat mir sehr gut , wenn es nicht fast das Beste am Buch ist. Endlich kam Spannung hinein. Es mach natürlich sehr Lust auf Teil 2 des Buches, da man wissen will was Juri mit Nash anstellt, ob er ihn ausliefert.

Yep das stimmt, fies aber gelungen ;)

BeaSwissgirl

vor 2 Jahren

Abschnitt 6: Kapitel 30 bis Ende
Beitrag einblenden

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Dann kommen sie zu den Dorf mit de Blutopfern, wieder waren es für mich zu viele Ideen/Fähigkeiten und keine genau erklärt. Dann kommt der böse Assassin und lässt sie einfach gehen, weil sie jammern? Ich hab so nen Assassin noch nie erlebt und dieser nimmt dann auch freiwillig die Strafe auf für Fremde?

Ja allgemein wurden fast zu viele Ideen in die Geschichte eingebaut!

Hi, hi ja sein Verhalten ist definitiv nicht " Assassinenmässig" ;)

Neuer Beitrag