Larissa Wolf Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(6)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken“ von Larissa Wolf

In den Wäldern von Brigansk ist kein wohlhabender Bürger sicher. Dort kommt es immer wieder zu Überfällen durch die Robins, eine Diebesgruppe, die sich für die Armen einsetzt. Die Waise Kateryna ist deren unumstrittene Anführerin, was ihr den Hass des Fürsten von Templow einbringt. Als hätte sie damit nicht schon genügend Probleme, taucht ein junger Mann auf und bittet sie um Hilfe. Nash gehört den seltenen Protektoren an, die die Magie beschützen, und ist verzweifelt auf der Suche nach seiner entführten Großmutter. Kat willigt ein und zusammen mit ihrem besten Freund Juri begleitet sie Nash auf eine gefährliche Reise. Bald stellen sie jedoch fest, dass hinter der Entführung viel mehr steckt und ihnen mächtige Gegner gegenüber stehen – Könige, Protektoren, Assassinen und die Zeit selbst. Obwohl Kat geschworen hat, sich niemals wieder zu verlieben, beginnt sie Gefühle für Nash zu entwickeln. Als dann ihre kleinen Drachen erkranken, muss Kat sich entscheiden. Rettet sie ihre einzige Familie oder öffnet sie ihr Herz für Nash? Eines weiß sie mit Sicherheit: Jede Entscheidung kann ihr Untergang sein.

Super Einstieg in die Jhalanta Chronik

— TatjanaVB
TatjanaVB

Der Autorin ist ein spannender Debütroman mit vielen Geheimnissen, liebevoll gezeichneten Charakteren und überraschendem Ende gelungen.

— Sandsch
Sandsch

Unterhaltsamer Roman, der Lust auf die Fortsetzung macht!

— RichardLawrence
RichardLawrence

Auftakt mit schönen Ideen & Robin Hood Flair.

— mara1235
mara1235
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine gefährliche, geheimnisvolle, magische Reise beginnt

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    TatjanaVB

    TatjanaVB

    31. July 2017 um 17:07

    Klappentext In den Wäldern von Brigansk ist kein wohlhabender Bürger sicher. Dort kommt es immer wieder zu Überfällen durch die Robins, eine Diebesgruppe, die sich für die Armen einsetzt. Die Waise Kateryna ist deren unumstrittene Anführerin, was ihr den Hass des Fürsten von Templow einbringt. Als hätte sie damit nicht schon genügend Probleme, taucht ein junger Mann auf und bittet sie um Hilfe. Nash gehört den seltenen Protektoren an, die die Magie beschützen, und ist verzweifelt auf der Suche nach seiner entführten Großmutter. Kat willigt ein und zusammen mit ihrem besten Freund Juri, begleitet sie Nash auf eine gefährliche Reise. Bald stellen sie jedoch fest, dass hinter der Entführung viel mehr steckt und ihnen mächtige Gegner gegenüberstehen – Könige, Protektoren, Assassinen und die Zeit selbst. Obwohl Kat geschworen hat, sich niemals wieder zu verlieben, beginnt sie Gefühle für Nash zu entwickeln. Als dann ihre kleinen Drachen erkranken, muss Kat sich entscheiden. Rettet sie ihre einzige Familie oder öffnet sie ihr Herz für Nash? Eines weiß sie mit Sicherheit: Jede Entscheidung kann ihr Untergang sein. Inhalt Kateryna begibt sich nach einem Versprechen gemeinsam mit ihren Freuden und Protektor Nash auf eine gefährliche Reise auch der Suche nach seiner Großmutter. Dass Nash plötzlich wegen Mordes an den König gesucht wird, macht es ihnen nicht leichter. Denn der neue König hat den Assassinen beauftragt alle Protektoren aufzufinden und unschädlich zu machen. Außerdem muss sich Kateryna nicht nur ihrer Vergangenheit stellen, sondern auch ihre Gefühle zu Nash klar werden. Außerdem scheint ihr Freund Juri ein Geheimnis zu hüten…. Fazit „Die Reise des Protekors“ ist der erste Teil der Jhanta-Chronik und beinhalt neben der Hauptgeschichte auch die Kurzgeschichte „Leben oder sterben“. Ich konnte mich gut in die Protagonisten hinein versetzen und als Charaktere haben mir gut gefallen. Die Autorin schaffte es immer wieder Spannung aufzubauen sodass die Entwicklung der Story schwer vorhersehbar war. Die Kurzgeschichte zum Schluss, war nur ein kleines Bonus rund um den Assassinen und daher kaum bewertbar. Ich denke, sollte irgendwann noch ein zweiter Band erscheinen, wird auch diese Geschichte mehr Sinn geben.      

    Mehr
  • Leserunde zu "Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken" von Larissa Wolf

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    Solara300

    Solara300

    Hallo ihr lieben Leser!!! Heute darf ich euch ein Buch präsentieren von der Autorin Larissa Wolf das im Drachenmond Verlag erschienen ist. Deshalb haben wir uns entschlossen, euch zu einer gemütlichen Leserunde rund um die Waise Kateryna einzuladen. Aber hier erstmal die Infos zum Buch!!! "Kateryna: Die Reise des Protektors" In den Wäldern von Brigansk ist kein wohlhabender Bürger sicher. Dort kommt es immer wieder zu Überfällen durch die Robins, eine Diebesgruppe, die sich für die Armen einsetzt. Die Waise Kateryna ist deren unumstrittene Anführerin, was ihr den Hass des Fürsten von Templow einbringt. Als hätte sie damit nicht schon genügend Probleme, taucht ein junger Mann auf und bittet sie um Hilfe. Nash gehört den seltenen Protektoren an, die die Magie beschützen, und ist verzweifelt auf der Suche nach seiner entführten Großmutter. Kat willigt ein und zusammen mit ihrem besten Freund Juri begleitet sie Nash auf eine gefährliche Reise. Bald stellen sie jedoch fest, dass hinter der Entführung viel mehr steckt und ihnen mächtige Gegner gegenüber stehen – Könige, Protektoren, Assassinen und die Zeit selbst. Obwohl Kat geschworen hat, sich niemals wieder zu verlieben, beginnt sie Gefühle für Nash zu entwickeln. Als dann ihre kleinen Drachen erkranken, muss Kat sich entscheiden. Rettet sie ihre einzige Familie oder öffnet sie ihr Herz für Nash? Eines weiß sie mit Sicherheit: Jede Entscheidung kann ihr Untergang sein. Hier geht es zur Leseprobe bei Amazon!!! Die Autorin Larissa Wolf wurde 1992 in Hechingen, am Fuß der Burg Hohenzollern, geboren. Sie studiert Geschichtswissenschaft an der Universität Tübingen. Seit Larissa lesen kann, verschlingt sie Bücher und schreibt auch eigene Geschichten. Im Laufe der Zeit wurden daraus Romane, wobei das Debüt „Kateryna – Die Reise des Protektors“ bereits ihr zweites vollendetes Manuskript ist. Schreiben ist Larissas Leidenschaft, genauso wie das ausgeprägte Redebedürfnis über Bücher, das sie mit ihrer Familie und ihren Freundinnen teilt. In ihrem Zimmer wimmelt es vor losen Zetteln und Post-its, auf denen neue Romanideen festgehalten sind und nur darauf warten, endlich aufgeschrieben zu werden. Neben dem Schreiben und Lesen, zeichnet sie gern, bloggt und verfolgt ihre zahlreichen TV-Serien. Wir freuen uns nun auf Eure Bewerbungen zur Leserunde. :) Wir vergeben deshalb 20 E-Books in Epub und Mobi Format. Bitte hier auch den Formatwunsch angeben. Und 10 Print liegen uns vor, deshalb schreibt bitte in die Kommentare für was ihr in den Lostopf möchtet! ;) Ihr könnt auch sehr gerne für beides, dann entscheidet das los! :) Aber zuvor habe ich natürlich noch eine Frage!!! Was ist euer Eindruck zum Klappentext??? Bitte denkt daran, das es sich hier um eine Leserunde handelt und das ausschliesslich Leser gesucht werden, die in dem Zeitrahmen von 4 Wochen nach Ablauf der Frist Zeit und vor allem Lust haben sich hier über die Geschichte auszutauschen. Das heißt, das wir von euch aktive Teilnahme in den Leseabschnitten erwarten und das ihr nach Ablauf der Frist uns eurer Fazit und Bitte eure Rezension online stellt. Ich wünsche allen Bewerbern Viel Glück!!!

    Mehr
    • 331
  • Ein fantastischer Auftakt!!

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    summer225

    summer225

    08. May 2016 um 13:14

    Kurzbeschreibung   Kateryna ist Anführerin der Robins, einer Diebesbande die sich für die Schwächeren einsetzen. Sie stehlen jedoch nur Lebensmittel von den Reichen, die sie an die Bedürftigen verteilen. Eines Tages befreien sie bei einem ihrer Raubzüge einen jungen Mann. Wie sich herausstellt ist Ash, so heißt der Fremde, ein Protektor, ein Hüter der Magie. Seine Großmutter wurde entführt und er befindet sich auf der Suche nach ihr. Er bittet Kat ihn bei seiner Suche zu begleiten, Kat stimmt zu und ihr bester Freund Juri und ihre Freundin Dunja schließen sich ihnen an. Zusammen machen sie sich auf eine Reise, die sehr bald äußerst gefährlich für sie wird.     Schreibstil   Die Autorin Larissa Wolf hat einen leichten und flüssigen Schreibstil der mich schnell in die spannende Geschichte eintauchen ließ. Verschiedene Perspektivwechsel geben einen Überblick über die Ereignisse und die Gefühle der Protagonisten, ihre Emotionen wurden sehr gut transportiert. So lernt man sie besser kennen und kann ihre Reaktionen und Handlungen nachvollziehen. Die Charaktere sind vielschichtig gezeichnet mit vielen  Facetten. Sie haben ihre Eigenarten, Ecken und Kanten und Geheimnisse, das macht sie authentisch.     Meinung   Kateryna, kurz Kat genannt, ist ein sympathischer Charakter. Sie ist taff und schlagfertig, ihr wurde in ihrem jungen Leben schon übel mitgespielt, was es ihr schwer macht anderen zu vertrauen. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen und setzt sich unermüdlich für die ein die sich nicht selbst helfen können. Sie hat ihre Eltern verloren und ihre einzige Familie sind zwei kleine Drachen die sie aufgenommen hat. Die beiden bedeuten ihr alles, sie sind wie Kinder für sie. Kat ist ein mutiger und starker Charakter, der ab und zu auch mal Schwächen zeigt, das macht sie authentisch, ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und ihre Handlungen und Reaktionen verstehen. Sie entwickelt sich weiter und wächst an ihren Aufgaben. Zu ihren wenigen Freunden zählt Juri der immer ein Auge auf Kat hat und auf sie aufpasst. Er ist ein Freund aus Kindertagen, der gerne mehr als nur ein Freund für sie wäre. Er nimmt seinen Job als Freund und Beschützer sehr oft zu ernst. Nash fand ich gleich sympathisch, er hat ein gutes Herz. Er bemüht sich um Kat was zu großer Eifersucht bei Juri führt und die Stimmung zwischen ihnen oft anheizt. Ihre gemeinsame Reise gestaltet sich schnell als schwierig und gefährlich. Sie bekommen es mit Gegnern zu tun die vor nichts zurückschrecken und überraschende Wendungen stellen sie vor große Herausforderungen die sie bis an ihre Grenzen führen.    Die Welt in die uns die Autorin entführt ist sehr komplex gestaltet und durch die bildhaften Beschreibungen hat man alles wunderbar vor Augen. Es ist eine Welt voller Magie, in der eine dunkle Macht nach der Herrschaft strebt. Die Geschichte nimmt schnell Fahrt auf, verschiedene Handlungsstränge werden zum Teil verknüpft. Der Spannungsbogen bleibt durchgehend erhalten und steigt zum Ende hin noch einmal an. Es endet mit einem Cliffhanger der mich ungeduldig auf den nächsten Band warten lässt.     Fazit   Ein toller Auftakt magisch und voller Spannung!!  Es geht um Magie, Freundschaft, Vertrauen, Liebe und Verrat, die Geschichte begeistert und in ihren Bann gezogen. Sehr empfehlenswert   5 von 5 Sternen             

    Mehr
  • Kateryna

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    Liberace

    Liberace

    05. May 2016 um 13:37

    Der Schreibstil von Larissa Wolf ist sehr angenehm zu lesen. Sie erzählt bildhaft und leicht verständlich, wodurch es mir gut gelang im Buch abzutauchen.Kateryna, Nash und Juri, die Hauptpersonen sind sehr toll beschrieben. Am liebsten mochte ich übrigens Juri, ich empfand es einfach als schön wie er für Kateryna wie ein Bruder einsteht und sie unbedingt vor allem bewahren möchte. Leider fallen vielen die Nebencharaktere sehr unter den Tisch, so dass ich selbst von manchen "wichtigen" kaum mehr als den Namen wusste :-( .Ein anderer Kritikpunkt ist, dass ich das Gefühl hatte, dass in der Geschichte kein Roter Faden vorhanden ist. Zuerst geht es um die Robins, doch sobald Nash auftaucht ist dies vergessen und es geht nur noch um seine Großmutter. Plötzlich taucht ein gestürzter König auf, der seinen Thron zurück will, doch auch dies ist nach wenigen Seiten unwichtig. Nun werden Katerynas Drachen in den Mittelpunkt gerückt, doch auch dieser Punkt ist schnell wieder vorbei. Danach wird sich wieder der Großmutter zugewendet doch ...Klingt verwirrend? - Ist es auch!Die Geschichte wird hauptsächlich aus Sicht von Kateryna erzählt. Die Idee Kateryna als Haupterzähler zu machen, aber dennoch manchmal andere Personen erzählen zu lassen empfand ich als unangenehm und verwirrend.Außer der eigentlichen Geschichte, ist am Ende noch eine Kurzgeschichte enthalten, die noch einmal näher auf das Schicksal von einer Person eingeht.Ich liebe diese Kurzgeschichte, sie war einfach richtig toll!Leider endet das Buch mit einem Cliff-Hanger, und auch sonst blieben mir viele Fragen offen. Es wird zwar eine Fortsetzung geben, aber der Cliff-hanger ist trotzdem für mich ein deutlicher - Punkt.Spannung, Action & MehrMir fehlte etwas die Spannung. Klar wollte ich wissen wie es weitergeht, und ob sie es schaffen die Großmutter zu retten, aber wichtig war es für mich nicht. So hatte ich das Gefühl, das die Spannung nur punktuell Auftritt, und zwar sehr selten.Actionszenen waren keine vorhanden. Dafür aber eine leichte "Liebesgeschichte" mit viel Eifersucht und Hin und Her.FazitHat mir das Buch Anfangs mir noch gut gefallen, so lies es mit der Zeit immer mehr nach. So wandelte sich Kateryna z.b von einer starken Persönlichkeit in eine Heulsuse, und wurde mir auch sonst immer unsympathischer.Ich empfand dieses Buch weder als gut noch als schlecht, weswegen ich 3,5 Herzen vergeben. Eine Leseempfehlung kann ich leider nicht aussprechen.Herzen: ❤❤❤/❤❤

    Mehr
  • Eine abenteuerliche und magische Reise durch eine fiktive und fantastische Welt

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    17. April 2016 um 13:55

    Kat lebt allein ins Brigansk, nachdem sie von ihrem Freund Andrej verlassen wurde. Zusammen mit ihren Freunden überfällt die sie wohlhabenden Bürger von Templow, die durch die Wälder von Brigansk reisen. Das meiste ihrer Beute geht an die Armen und Waisen, wodurch der Titel Robins noch besser passt, da man durch die Diebeszüge an Robin Hood erinnert wird.Nach dem Tod ihrer Eltern sind ihre beiden kleinen Drachen Radu und Raja ihre einzige Familie. Abgesehen von ihrem besten Freund Juri, der wie ein Bruder für sie ist. Man merkt aber sehr schnell, dass Juri gerne mehr für Kat wäre. Doch dann taucht der Protektor Nash auf und Kat fängt an Gefühle für ihn zu entwickeln, auch wenn sie sich geschworen hat, nie wieder jemanden an sich heran zu lassen.Kat ist eine taffe, junge Frau, die schon viel in ihrem Leben erleiden musste.Die Hauptprotagonistin ist Kat, aber zwischendurch liest man einige Abschnitte auch aus der Sicht von Juri, Kats besten Freund, Ayla, die Leibwächterin des Prinzen, Nash, dem Protektor und auch aus der Sicht von Taron, über den ich noch nichts verraten möchte.Ich konnte mich gut in Kat hineinversetzten, denn nach allem was sie durchgemacht hat, möchte sie niemanden mehr ihr Vertrauen und vorallem auch ihr Herz schenken. Sie ist aber nicht nur stark, zwischendurch ist sie traurig und verzweifelt und braucht ihre Freunde, die ihr in den Zeiten eine Stütze sind.Zwischendurch waren sehr große Sprünge drin, durch die ich immer mal wieder aus der Geschichte geworfen wurde. Das fand ich sehr schade, da mich die Geschichte sonst packen konnte. Der Schreibstil war sonst aber sehr fesselnd und man hatte das Gefühl mit Kat von Brigansk über Novaja Sitenka nach Tian zu reisen. Die Autorin hat eine fiktive Welt geschaffen, voller interessanter Orte.Das Cover passt toll, denn man sieht Kat und ihre Drachen Radu und Raja. Das Cover hat mich erst dazu gebracht das Buch zu lesen. Aber ich war dann doch sehr überrascht, als das Buch plötzlich auf Seite 263 zu Ende war und man dann noch eine Kurzgeschichte hatte, die die Geschichte von zwei Nebencharakteren behandelt. Diese Kurzgeschichte fand ich wirklich toll und hat mir sehr gut gefallen, aber auch diese endete mit einem Cliffhanger. Dadurch möchte man Band 2 noch schneller lesen.

    Mehr
  • Eine Reise beginnt.....

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    Angel1607

    Angel1607

    Worum geht es in dem Buch? Hinweis: Dies ist Band 1 einer Reihe und enthält außerdem den Kurzroman "Leben oder Sterben?"Sie kämpft für die Armen und nimmt von den Reichen. Kateryna, Anführerin der Robins. Vor ihr und ihrer Band ist kein wohlhabender Bücher sicher, wenn er sich in die Wälder von Brigansk wagt! Als sie eines Tages den geheimnisvollen Nash aus den Fängen der Wachen befreien, kommen sie mit einer Welt in Berührung, die ihnen vorher verborgen war. Nash ist ein Magier und gehört zu den Protektoren. Er hat nur ein Ziel: Seine entführte Großmutter zu finden und wieder nach Hause zu bringen! Als er Kateryna bittet, ihn bei der Suche zu helfen, kann sie nicht anders und schließt sich ihm an! Gemeinsam mit ihren Freunden Juri und Dunja begeben sie sich auf eine abenteuerliche Reise, hinter der mehr steckt, als man denkt! Wie empfand ich das Buch?Erstmals muss ich sagen, dass ich das Cover toll finde und ich mir so auf die Art Kateryna vorgestellt habe, als ich begonnen habe zu lesen! Stark, mutig und wunderschön!Angefangen hat die Geschichte in den Wäldern von Brigansk. Ich habe mich mega gefreut auf die Robins, war neugierig darauf, wie die Autorin sie darstellt. Kateryna kam als starke Persönlichkeit heraus, ausgestattet mit einem großen Herz. Leider muss ich an dieser Stelle sagen, dass ich je mehr ich las, immer genervter wurde von Kateryna und ihrem inneren Kampf....ihrer Dramatik.....Es tut mir ehrlich leid, aber für mich war sie nicht die Heldin, die ich mir erhofft hatte, die für mich die Anführerin einer Robin-Bande ist.Aber Gott sei dank hat mich der atemberaubende Juri wieder besänftigt. Ich mochte seine Art. Immer wieder hat er versucht, Kateryna näher zu kommen, sie zu beschützen und sie vor Unheil zu bewahren. Auch wenn er immer wieder eine "auf die Nase" bekam. Auch die Dritte aus den Reihen der Robins fand ich toll. Dunja, die mehr oder weniger heimlich, mehr empfindet für Juri als bloße Freundschaft. Ich habe das ganze Buch über gehofft, dass er es erkennt und sich ihr zuwendet....sich ihrer Liebe öffnet....ob das auch passiert, verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht! Nash....der Protektor....an dieser Stelle muss ich sagen, dass er für mich ein schwieriger Charakter ist, dem ich das ganze Buch über nicht geglaubt habe, dass er wirklich der ist, der er ist! Er war für mich einfach zu glatt! Hatte ich recht? Oder nicht? Ach, das müsst ihr schon selber rausfinden!!!Gegen Ende hin hat das Buch echt Fahrt aufgenommen und mich wieder begeistert. Der Mittelteil war eher schwerfällig für meinen Geschmack, was wahrscheinlich an Kateryna und ihrer Dramatik lag, aber nichts desto trotz haben mich Anfang und vorallem das Ende überzeugt! Ich hoffe für den zweiten Band, dass auch Kateryna wieder zu der Stärke findet, die sie am Anfang des Buches gezeigt hat und die sie - für mich persönlich - während des weiteren Verlaufes ziemlich eingebüßt hat....

    Mehr
    • 3
    Solara300

    Solara300

    10. April 2016 um 09:41
  • Spannender Auftakt der Hexalogie mit überraschendem Ende

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    Sandsch

    Sandsch

    09. April 2016 um 22:07

    Dieser Fantasy-Roman hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die Autorin hat eine wundervolle neue Fantasy-Welt geschaffen und konnte mich in manche Geheimnisse von Jhanta entführen. Am Anfang des Buches gibt es auch eine Landkarte von Jhanta, sodass ich während der Reise einen schönen Einblick hatte. Die Hauptprotagonistin Kateryna, kurz Kat genannt, begibt sich mit ihren Freunden auf eine gefährliche Reise durch Jhanta und müssen Gefahren überwinden und kommen dabei nicht nur an ihre physischen sondern auch psychischen Grenzen. Die Reise ist spannend von Anfang bis Ende, es wird nie langweilig oder langatmig, da sich die Ereignisse geradezu überschlagen. Neben der ganzen Action, bindet die Autorin auch noch geschickt ein paar Hintergrunddetails ein, ohne dass der Leser sich davon belästigt fühlt, natürlich kommt auch die Romantik nicht zu kurz, denn man merkt das eine gewisse romantische Spannung zwischen Kat und Nash herrscht, das wiederum Juri (Kats bester Freund und "Bruder") überhaupt nicht passt. Kat merkt, dass Juri ihr etwas verheimlicht, schiebt allerdings ein diesbezügliches Gespräch auf Grund der Ereignisse immer wieder zur Seite. Natürlich darf auch die Magie nicht fehlen, so gibt es gute und böse Magier. Und ja es gibt Drachen ... hach Radu und Raja ... die zwei süßen Drachenkinder von Kat, denn auch Kat hat ein Geheimnis, wobei sie mir damit, also ihrem Selbstmitleid schon manchen Nerv raubte. Trotzdessen war sie mir sehr symphatisch und auch ans Herz gewachsen.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker zu lesen. Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven, wobei hier den größten Part Kat einnimmt. Als Leser fiel es mir leicht in die Geschichte einzutauchen. Es sind spannende, geheimnisvolle, romantische und auch traurige Momente vorhanden. Der Spannungsbogen wird aufrecht erhalten und man kann nicht anders als weiter zu lesen, um zu erfahren, was als nächstes passiert. Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten und es gibt Wendungen, die ich nicht erwartet hätte. Die Protagonisten und Umgebungen sind liebevoll beschrieben. Die Autorin bleibt aber auf dem Punkt und ist in der Lage sich nicht an ausschweifenden Details aufzuhalten, so dass einem nie langweilig wird und der eigenen Fantasie Raum bleibt. Die Reise zur Rettung von Nashs Großmutter birgt viele Gefahren, es werden Geheimnisse gelüftet und manche bleiben im Verborgenen, es gibt Romantik und Eifersucht, es gibt Verlustängste und auch große Verluste. Ein dicker roter Faden läuft durch die Geschichte und kleinere Fäden verschmelzen mit diesem und andere hängen noch in der Luft. Die Geschichte endet mit einem Cliffhänger, den ich so nicht erwartet hätte und ich nun ganz gespannt auf die Fortsetzung der Hexalogie entgegen fiebere.  Im Anschluss an dieses Buch gab es noch den Kurzroman "Leben oder Sterben". In diesem Kurzroman liegt das Hauptaugenmerk auf Dunja (eine Freundin von Kat und unsterblich in Juri verliebt, der es allerdings entweder nicht merkt oder ignoriert) und Taron, den Blutmagier und Assassine. Es ist eine echt hübsche Liebesgeschichte, die sich zwischen den beiden entwickelt und man erfährt viel über Taron und seine Herkunft. Ich mochte ihn schon in den Szenen während der abenteuerlichen Reise von Kateryna und Nash. Er ist zwar ein Blutmagier, aber eben einer mit Herz und Mitgefühl. Taron rettet Dunja aus der Unterwelt und Dunja hat keine Erinnerung mehr an ihr vorheriges Leben. Im Grunde ist sie eine lebende Tode und muss sich entscheiden, denn auch das erfordert Opfer. Wie wird sie sich entscheiden? Hat die aufkeimende Liebe zwischen ihr und Taron eine Chance und vor allem Zukunft?Fazit:Es ist ein spannender Auftakt der Hexalogie in der man in eine Welt eintaucht, die von Magie, Spannung, Action und Liebe nur so strotzt. Der Autorin ist ein spannender und actionreicher Debütroman mit vielen Geheimnissen und überraschendem Ende, liebevoll gezeichneten Charakteren und einer Portion Romantik gelungen. Insgesamt ein wundervolles Debüt, das mich begeistern konnte, deshalb gibt es von mir eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Toller Reihen Auftakt ;)

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    theresa_st

    theresa_st

    07. April 2016 um 15:04

    Heute darf ich euch etwas zu Kateryna aus dem Drachenmondverlag erzählen. Das Buch dreht sich um Kateryna, die ein bisschen ein weiblicher Robin Hood ist und zufällig auf Nash trifft, der Hilfe braucht, und schließlich geht es los auf eine spannende Reise Sprache: Larissa Wolf bedient sich einer schönen flüssigen Sprache, sodass man gleich in die Geschichte reinkommt. Es ist schön flüssig zu lesen und man würde am liebsten nicht damit aufhören. Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichten erzählt, die sich nach und nach zusammenfinden bzw. teilweise auch als Einstimmung auf die weiteren Teile dienen. Cover: das Cover-ist wie die meisten vom Drachenmond - einfach ein Hit. Es zeigt Kateryna und es wird auch ihr Robin Hood sein miteingebunden. Im Hintergrund sieht man auch Drachen, die auch eine wichtige Rolle spielen. Weiters ist auch eine Karte der Gegenden im Buch enthalten, auf der man die Reise nachvollziehen kann. Charaktere: Kateryna oder kurz Kat ist einem gleich sympatisch. So wie wir alle hat sie aber auch eine bewegte Vergangenheit, die sie geprägt hat. Sie kümmert sich sehr um zwei kleine Drachen, die wie Kinder für sie sind. Juri ist ihr bester Freund. Allgemein ist sie eine sehr starke Person mit Ecken und Kanten, die sehr leidet, wenn jemandem, den sie liebt etwas zustößt. Nash bleibt für mich in diesem Buch noch etwas geheimnisvoll. Aber man merkt auch, dass er ein guter Mensch ist, der das Richtige tun will und das Herz am rechten Fleck hat. Oh und nicht zu vergessen, er ist ein Protektor. Er gehört also zu den wenigen Menschen, die mit Magie beschenkt wurden. Juri war mir leider nicht so sympatisch. Er ist schon seit langen mit Kat befreundet und vielleicht auch daher spielt er sehr oft den Beschützer - und das für mich ziemlich übertrieben. Vielleicht bin ich auch einfach nicht der Überbeschützerfreund ^^. Inhalt: Die Geschichte ist sehr spannend. Man merkt aber auch, dass es auf mehrere Teile ausgelegt ist. Die Reise selbst ist nicht immer leicht und es passieren so einige Dinge, die die Gruppe vor Rätsel stellen. Es handelt sich hierbei übrigens um eine High Fantasy Geschichte. Sie spielt also in einer fremden Welt. Für mich kommt der Fantasy-Anteil auf alle Fälle nicht zu kurz - Drachen, Magie,... Am Ende des Hauptteils folgt ein Kurzroman, der sich mit den Nebencharakteren der Hauptgeschichte beschäftigt. Auch dieser Teil ist sehr spannend und zwingt einen quasi dazu die Geschichte weiterzuverfolgen. Fazit: Ein toller Auftakt einer sicher noch tollen Buchreihe (es soll 6 Bände geben), der einen in eine fremde Welt entführt und das auch noch mit Charakteren, die man lieben lernen kann ;). Daher 5 von 5 Sternen Vielen Dank an den Drachenmond Verlag für das Ebook in der Leserunde <3

    Mehr
  • Robin Hood trifft auf Game of Thrones

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    Melegim1984

    Melegim1984

    06. April 2016 um 20:18

    Inhaltsangabe zu „Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken“ von Larissa WolfIn den Wäldern von Brigansk ist kein wohlhabender Bürger sicher. Dort kommt es immer wieder zu Überfällen durch die Robins, eine Diebesgruppe, die sich für die Armen einsetzt. Die Waise Kateryna ist deren unumstrittene Anführerin, was ihr den Hass des Fürsten von Templow einbringt. Als hätte sie damit nicht schon genügend Probleme, taucht ein junger Mann auf und bittet sie um Hilfe. Nash gehört den seltenen Protektoren an, die die Magie beschützen, und ist verzweifelt auf der Suche nach seiner entführten Großmutter. Kat willigt ein und zusammen mit ihrem besten Freund Juri begleitet sie Nash auf eine gefährliche Reise. Bald stellen sie jedoch fest, dass hinter der Entführung viel mehr steckt und ihnen mächtige Gegner gegenüber stehen – Könige, Protektoren, Assassinen und die Zeit selbst. Obwohl Kat geschworen hat, sich niemals wieder zu verlieben, beginnt sie Gefühle für Nash zu entwickeln. Als dann ihre kleinen Drachen erkranken, muss Kat sich entscheiden. Rettet sie ihre einzige Familie oder öffnet sie ihr Herz für Nash? Eines weiß sie mit Sicherheit: Jede Entscheidung kann ihr Untergang sein.Meine Meinung:Als ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich gar nicht so genau was mich erwartet. Tatsächlich ist die Welt der Jhanta-Chroniken sehr komplex. Da gibt es die Robins, Die Protektoren, Assassine, Drachen, Blutmagie und verschiedene, große Königreiche. Kat gehört zu den Robins die Reiche überfallen, um es den Armen zu geben. Bei so einem Überfall rettet sie den Magier Nash, der ihre Hilfe benötigt, um seine Großmutter zu finden. Die Entwicklung zwischen Kat und Nash hat mir sehr gut gefallen. Von Anfang an waren die Beiden zueinander hingezogen. Für mich hätte es gar nicht schnell genug gehen können. Leider hat Kat ein Geheimnis, welches ihr sehr zu schaffen macht und weswegen sie sich nicht wieder verlieben will. Beim Lesen habe ich mir sehr oft gewünscht, dass Kat doch einfach mal offen und ehrlich mit Nash reden sollte. Ich hoffe mir, dass es im nächsten Band dazukommt und die Beiden glücklich zusammen sein können. Davor gibt es für die Freunde aber noch jede Menge zu tun, denn ein grausamer König macht das Land unsicher. Während der Reise überwinden Kat und ihre Freunde viele Abenteuer. Es tauchen viele Nebencharaktere auf, über die ich noch sehr viel erfahren hätte. Das Buch liest sich sehr flüssig. Der Schreibstil ist einfach gehalten. Die Spannung hat sich bei mir bis zum Schluss gehalten und ich bin sehr gespannt auf die weiteren Bände. Das Cover ist wirklich sehr schön. Es zeigt Kateryna und im Hintergrund sieht man einen roten Wald und zwei Drachen fliegen. Es könnte sich um ihre beiden Drachenkinder handeln.  Neben Kat und Nash sind auch Kats Freunde Juri und Dunja mit auf der Reise. Juri bleibt für mich sehr undurchschaubar, da er auch die meiste Zeit eifersüchtig auf Nash ist. Ich denke Fantasy Fans wird dieses Buch gefallen, da viele verschiedene Fantasyelemente aufeinander treffen und nebenbei auch eine schöne Liebesgeschichte zwischen Nash und Kat abläuft.Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, Melek

    Mehr
  • Mitreißend und Übernatürlich!

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    Selinavo

    Selinavo

    23. March 2016 um 23:50

    Der erste Band der Jhanta Chroniken handelt von Kateryna, die als Anführerin der Robins die Reichen für die Armen bestieht. Dabei trifft sie auf den Protektor Nash, der ein Magier ist. Dieser bittet Kateryna ihm bei der Suche nach seiner Großmutter zu helfen, die entführt worden ist. Kateryna willigt ein und ihre besten Freunde Juri und Dunja helfen ihr dabei. Zu viert begeben sie sich auf die Suche, die sich als weitaus schwieriger herausstellt als gedacht.Die Geschichte hat mir wirklich super gefallen. Ich konnte mich total in die Charaktere hineinversetzen und habe zwischendurch die Zeit vergessen, so ergriffen war ich von dem Buch. Zunächst fand ich den Perspektivwechsel der Charaktere ein bisschen anstrengend, aber nachher war es sehr hilfreich, obwohl ich manchmal dachte, dass es vielleicht spannender gewesen wäre, wenn man manche Gedankengänge nicht wüsste, die sich aber nachher aufklären (Beispiel: Taron). Bei manchen Themen hätte ich mir auch gewünscht, dass diese weiter ausgeführt werden, wie zum Beispiel das Thema mit den Drachen. Das hat mir einfach so sehr gefallen und ich hätte gerne mehr gewusst. Nach diesen Kritikpunkten fragt man sich bestimmt, warum ich keine 4 oder sogar 3 Sterne verteilt habe. Das liegt daran, dass mir die Geschichte einfach so gut gefallen hat. Ich war in einem richtigen Lesefluss, konnte mir die Situationen bildhaft vorstellen und das schafft nicht jeder Autor. Außerdem habe ich jeden einzelnen Charakter auf seine Art und Weise geliebt. Die Idee für diese Geschichte war super und ich bin mir sicher, dass viele offene Fragen im zweiten Band beantwortet werden. Deshalb erscheint es mir ungerecht, dass ich weniger als 5 Sterne gebe, wenn mir die Geschichte so unglaublich gut gefallen hat. Übrigens: Die Zusatzgeschichte mit Dunja am Ende war einfach nur klasse und hat mich sehr berührt! Ich hoffe, dass auch diese noch weiter ausgeführt wird. Ich freue mich sehr auf den 2. Band!

    Mehr
  • Tolle Geschichte mit abrupten Ende

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    schacla

    schacla

    22. March 2016 um 19:47

    In den Wäldern von Brigansk zieht eine Diebesgruppe umher. Die Robins beklauen die Armen und geben es den Armen. Als die Anführerin Kateryna bei einem Überfall, deren Gefangenen Nash befreite bittet er Kat ihm noch bei einer weiterer Sache zu helfen . Nash gehört zu den Beschützern der Magie und ist ein sogenannter, Protektor und seine Grossmutter wurde entführt . So machen sie sich zusammen mit Kats besten Freunden Juri und Dunja. Bald stellt sich doch heraus das hinter der Entführung mehr steckt als erwartet. Eine sehr schöne tolle Geschichte. Sie ist sehr fliesend geschrieben, so kommt es das man sehr gut mit dem lesen vorrankommt. Zudem kommt das die Geschichte sehr spannend ist. Die Protagonisten finde ich auch super gut geschrieben. Ich könnte mir die Leute gut vorstellen, dazu kommt das auch Charaktereigenschaften gut rüber gekommen sind und man sich somit ihnen sehr schnell Sympathie oder Abneigung schenke. Toll fand ich das die Geschichte aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde. Was mich daran jedoch auch bisschen gestört hat ist, es wurde aus verschiedenen Sichten erzählt, dabei kamen gewisse Charakteren in meinen Augen zu wenig zum zug. Sehr gestört hat mich das Ende. Es kam so urplötzlich und irgendwie störte es einem im Lesefluss. Zudem wurden Themen angeschnitten die nicht weiterverfolgt wurden. Zuviel Fragen blieben unbeantwortet. Man hätte besser einen Band mit 500 Seiten gemacht als einen 250 Seitigen der einen Unbefriedigt zurück lässt. Mein Fazit: Eine tolle Fantasygeschichte, die jeder Fantasy-Fan lesen soll. Jedoch würde ich vorschlagen es erst zu lesen, wenn man den 2. Band auch hat. So kann man die Geschichte grade im Anschluss weiter lesen und wird nicht so in der Luft hängen gelassen.

    Mehr
  • Unterhaltsamer Roman, der Lust auf die Fortsetzung macht!

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    RichardLawrence

    RichardLawrence

    17. March 2016 um 16:45

    Zum Inhalt:   In den Wäldern von Brigansk ist kein wohlhabender Bürger sicher. Dort kommt es immer wieder zu Überfällen durch die Robins, eine Diebesgruppe, die sich für die Armen einsetzt. Die Waise Kateryna ist deren unumstrittene Anführerin, was ihr den Hass des Fürsten von Templow einbringt. Als hätte sie damit nicht schon genügend Probleme, taucht ein junger Mann auf und bittet sie um Hilfe. Nash gehört den seltenen Protektoren an, die die Magie beschützen, und ist verzweifelt auf der Suche nach seiner entführten Großmutter. Kat willigt ein und zusammen mit ihrem besten Freund Juri begleitet sie Nash auf eine gefährliche Reise. Bald stellen sie jedoch fest, dass hinter der Entführung viel mehr steckt und ihnen mächtige Gegner gegenüber stehen Könige, Protektoren, Assassinen und die Zeit selbst. Obwohl Kat geschworen hat, sich niemals wieder zu verlieben, beginnt sie Gefühle für Nash zu entwickeln. Als dann ihre kleinen Drachen erkranken, muss Kat sich entscheiden. Rettet sie ihre einzige Familie oder öffnet sie ihr Herz für Nash? Eines weiß sie mit Sicherheit: Jede Entscheidung kann ihr Untergang sein. Kurzroman Leben oder Sterben? Würdest Du töten, um zu leben? Dein Leben ist zu Ende, viel früher, als du jemals gedacht hättest. Du bist jung und wolltest noch so vieles erleben und eine eigene Familie gründen. Dafür ist es nun zu spät. In der Unterwelt gibt man dir die Chance auf ein zweites Leben doch der Preis ist hoch. Könntest du das Leben eines anderen Menschen beenden, um deines zu verlängern? Was hat mir gefallen?   Der Schreibstil und besonders die Handlung haben mir in diesem Roman besonders gefallen. Kat, die Hauptperson des Romans, konnte bei mir wegen ihres Charakters sehr gut punkten. In meinen Augen ist sie eine ganz andere Heldin, wie die die in anderen Fantasyromanen dargestellt werden. Sie zerbricht sich oft den Kopf und hat oft ein schlechtes Gewissen, wenn die Gruppe etwas "unkorrektes" anstellt. Ich konnte mich in sie sehr gut hineinversetzten, weil sie in ihrem Leben schon sehr viel Verluste hinnehmen und viel Leid erfahren musste. Die Geschichte wurde in der Ich-Perspektive verfasst, was mir ein eintauchen in die Geschichte sehr gut ermöglichte. Auch das Kino in meinem Kopf war bei diesem Roman sehr gut ausgeprägt, weil die Autorin die Umgebung und die Handlung sehr gut beschrieben hat. Was hat mir nicht gefallen?   Die Geschichte wurde nicht nur aus Kats Sicht, sondern auch vereinzelt aus der Sicht von anderen Personen erzählt. Für meinen Geschmack hätte die Autorin viel mehr die anderen Charaktere "zu Wort lassen können". Auch das Ende kam mir viel zu überraschend, sodass ich ein wenig im  Lesefluss gestört worden bin und hinterher noch einige Fragen bei mir unbeantwortet bleiben, die sich hoffentlich im zweiten Teil beantworten lassen. Fazit:   Wer einen spannenden und unterhaltsamen Fantasyroman lesen möchte, der ist bei diesem Roman genau richtig. Trotz ein paar Schwächen konnte er mich überzeugen, sodass ich Spaß beim Lesen hatte. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

    Mehr
  • Robin Hood

    Kateryna - Die Reise des Protektors: Band 1 der Jhanta Chroniken
    mara1235

    mara1235

    15. March 2016 um 22:21

    Handlung und Ideen waren da, leider keine so überzeugenden Charaktere. In den Wäldern von Brigansk ist kein wohlhabender Bürger sicher. Dort kommt es immer wieder zu Überfällen durch die Robins, eine Diebesgruppe, die sich für die Armen einsetzt. Die Waise Kateryna ist deren unumstrittene Anführerin, was ihr den Hass des Fürsten von Templow einbringt. Als hätte sie damit nicht schon genügend Probleme, taucht ein junger Mann auf und bittet sie um Hilfe. Nash gehört den seltenen Protektoren an, die die Magie beschützen, und ist verzweifelt auf der Suche nach seiner entführten Großmutter. Kat willigt ein und zusammen mit ihrem besten Freund Juri begleitet sie Nash auf eine gefährliche Reise. Bald stellen sie jedoch fest, dass hinter der Entführung viel mehr steckt und ihnen mächtige Gegner gegenüber stehen – Könige, Protektoren, Assassinen und die Zeit selbst. Obwohl Kat geschworen hat, sich niemals wieder zu verlieben, beginnt sie Gefühle für Nash zu entwickeln. Als dann ihre kleinen Drachen erkranken, muss Kat sich entscheiden. Rettet sie ihre einzige Familie oder öffnet sie ihr Herz für Nash? Eines weiß sie mit Sicherheit: Jede Entscheidung kann ihr Untergang sein. Es wird aus der Ich-Perspektive erzählt, was ich grundsätzlich lieber mag. Der Schreibstil ist recht einfach gehalten und lässt sich gut und flüssig lesen. Des Öfteren wurde auch mal die Perspektive gewechselt, was mir manchmal leider nicht so gefallen hat. Bei manchen Perspektivwechseln hat man von der Person gar nichts mehr im Verlauf des Buches gehört, z.b. Kitty. Wenn die Person für die Geschichte irrelevant ist, dann finde ich muss man ihre Perspektive nicht unbedingt sehen. Am Ende hat man jedoch die Perspektive von einer anderen Hauptprotagonistin als Kurzgeschichte länger mitbekommen, was mir von ihr nochmal eine andere Meinung verschafft hat und mich dann doch positiv überrascht hat. Kat war mir anfangs sehr sympathisch und wirkte stark, leider wurde sie im Verlauf des Buches immer schwächer(seelisch) und handelte meiner Meinung nach überemotional. An manchen Stellen kam sie auch so rüber als wäre sie ein bisschen Labil. Juri hat mich fast das komplette Buch über genervt mit seinem eifersüchtigen Gehabe, was mich irgendwie im Lesefluss gestört hat. Dunja, als lange und gute Freundin von Kat, hätte man viel mehr erwähnen müssen. Sie hat kaum eine Rolle gespielt und blieb leider blass, was sie in der Kurzgeschichte dafür wieder gut gemacht hat. Nash war ein wirklich toller Charakter. Ich fand er war gut ausgearbeitet. Außerdem mochte ich ihn auch von Anfang an, was auch so geblieben ist. Der Klappentext hatte was von Robin Hood, deswegen fand ich das Buch aus so faszinierend. Die Handlung ist einzigartig, auch wenn ich mir gegen Ende etwas mehr Robin Hood-Flair und auch Action gewünscht hätte. Ideen waren auch viele da, für manche hätte man aber auch mehr ins Detail gehen müssen, wie zum Beispiel dass es auf einmal die Göttin Gaia gab. Da hab ich mich gefragt ob es noch mehr Götter gibt oder nur sie allein da ist und wenn ja warum. Da haben mir ein paar Hintergründe gefehlt. Die Reise, die die Protagonisten durchlebt haben, war aber fast durchgehend spannend. Man konnte sich auch jeden Ort, an den sie gekommen sind gut vorstellen und es ist immer viel passiert, weshalb man das Buch manchmal gar nicht weglegen konnte. Eine tolle Idee waren auch die Drachen, wie sie auf dem Cover schon zu erkennen sind. Das fand ich wirklich toll. Die 2 kleinen Drachen von Kat waren echt süß. Ich fand die Handlung, also die Storyline sehr gut, auch Ideen und Potential waren da, leider konnten mich die Charaktere nicht überzeugen und die machen nunmal viel beim Lesen aus. Deshalb kann ich dem Buch nur 3 oder 3,5 Sterne geben. Ich bin trotz einiger Schwächen gespannt auf den nächsten Band und hoffe das übrige Fragen dann beantwortet werden.

    Mehr