Larry Correia

 4.3 Sterne bei 151 Bewertungen
Autor von Die Monster, die ich rief, Der Club der toten Monster und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Larry Correia

Außergewöhnliche Fantasy: Larry Correi, geboren 1977, ist ein US-amerikanische Fantasy Autor. Er wuchs in California auf bis er nach Utah zog. Dort besuchte er dann die Utah State University. Er heiratete bevor er seinen Abschluss als Buchhalter machte. Er eröffnete ein Waffenladen während er seine Tätigkeit als Buchhalter ausübte. 2013 entschloss er sich dann dazu ein Schriftsteller in Vollzeit zu werden. Seine Werke beinhalten meist Fantastische Elemente wie Vampire oder Werwölfe, wovon er auch selbst ein großer Fan ist. Heute lebt er im Norden von Utah zusammen mit seiner Familie.

Neue Bücher

Monsterzähmen leicht gemacht

 (1)
Erscheint am 31.01.2019 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe. Es ist der 6. Band der Reihe "Monster Hunter".

Alle Bücher von Larry Correia

Sortieren:
Buchformat:
Die Monster, die ich rief

Die Monster, die ich rief

 (58)
Erschienen am 26.10.2017
Der Club der toten Monster

Der Club der toten Monster

 (29)
Erschienen am 10.12.2015
Ein Monster kommt selten allein

Ein Monster kommt selten allein

 (14)
Erschienen am 15.04.2016
Monster sehen und sterben

Monster sehen und sterben

 (13)
Erschienen am 11.11.2016
Ein Monster sieht rot

Ein Monster sieht rot

 (4)
Erschienen am 26.05.2017
Monsterzähmen leicht gemacht

Monsterzähmen leicht gemacht

 (1)
Erschienen am 31.01.2019
Die Monster, die ich rief (Monster Hunter 1)

Die Monster, die ich rief (Monster Hunter 1)

 (11)
Erschienen am 25.09.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Larry Correia

Neu

Rezension zu "Der Club der toten Monster" von Larry Correia

Der Club der toten Monster
Makariavor 11 Tagen

Nachdem die Welt im letzten Teil nicht untergegangen ist, geht es spannend weiter. Es gibt nur einen Unterschied: Owen Z. Pitt, inzwischen kein Neuling unter den Monsterjägern mehr, ist nun der erklärte Feind der Alten, die auf Rache sinnen. Sie entsenden nun ihre Diener, um ihn umzubringen, damit hat er eine Menge zu tun. Natürlich sind die Alten aber nicht die Einzigen, mit denen Owen zu tun hat. Nein, die Regierung verfolgt ihre eigenen Ziele. Ebenso wie seine untoten Schwiegereltern und ein Totenkult, der von einem Totenbeschwörer angeführt wird. Es bleibt spannend.

Owen ist ein sympathischer Charakter, der eigentlich a-typisch ist: Er ist nicht besonders gutaussehend, massiv gebaut und schießwütig. Außerdem löst er seine Probleme am liebsten mit den Fäusten, nicht mit dem Kopf. Seine wunderhübsche Freundin Julie, ihres Zeichens ebenfalls Monsterjägerin, will er bald heiraten. Im Laufe des Buches prügelt er sich also schon in den ersten Kapiteln einige Male mit Vertretern der Regierung, Zwergen und Zombies herum.

Ein Blick in das virtuelle Bücherregal verrät inzwischen den Lesern schon im Voraus, dass auch dieses Mal die Welt nicht untergeht – oder etwa doch?

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Club der toten Monster (Monster Hunter 2)" von Larry Correia

Die Monster Hunter sind zurück!
FantasyBookFreakvor 18 Tagen

Die Monster Hunter sind zurück!

Owen Pitt liebt seinen Job. Denn was könnte schöner sein, als sich tagtäglich mit Vampiren, Werwölfen oder alten Göttern anzulegen? Leider gehört es in diesem Berufsfeld auch zum guten Ton, sich stets neue und übermächtige Feinde anzuschaffen. Diesmal bekommt es Owen mit einem Totenkult zu tun, der von einem fanatischen Nekromanten angeführt wird. Und der hat es ganz speziell auf Owen abgesehen...

Meine Meinung

„Der Club der toten Monster“ ist der zweite Teil der Monster Hunter Reihe von Larry Correia. Band 1 hab ich letztes Jahr als Hörbuch gehört und bereits dort konnte mich der Autor und seine Ideen überzeugen. Die Reihe ist einfach erfrischend anders. Klar gibt es noch andere Reihen über Monsterjäger doch keine ist wie diese. Der Humor, die Charaktere, die Ideen und auch der Schreibstil sind einzigartig.

Hier steht mal ein Typ im Mittelpunkt, der nicht wie ein Fleisch gewordener Gott aussieht, der eher Durchschnitt ist, zwar gebaut ist wie ein Schrank und Kraft hat wie ein Bär aber trotzdem unsicher ist. Außerdem hat er den stink normalsten Job der Welt. Er ist Buchhalter, also neben dem Monster jagen natürlich. Owen wächst einem einfach sofort ans Herz, weil er so normal und einfach gestrickt ist. In Band 1 musste er schon über sich hinauswachsen und ist daran gereift, was man hier deutlich merkt. Doch auch dieses Mal wird er wirklich hart auf die Probe gestellt.

Es hat Spaß gemacht all die Charaktere wieder zu treffen. Ob Earl, Julie, Skippi, Milo usw. Sie sind alle besondere und einzigartige Charaktere und der Autor schafft es sie authentisch und facettenreich zu gestalten.
Auch treffen wir auf viele neue Charaktere, wie Owens Bruder und Eltern, ehemalige Monsterjäger und mehr. Auch hier beweist Larry wieder sein Können als Autor. Denn wer würde auf die Idee kommen das der Bruder eines Buchhalters / Monsterjägers ein Havy Metal Rockstar ist?!

Außerdem wird es nie langweilig in diesen Büchern. Es passiert so viel. Es gibt so viele Handlungsstränge, die einen werden aufgeklärt und dabei entstehen schon wieder zig neue. Es macht einfach solch einen Spaß Owen auf seinen Abenteuern zu begleiten.

Was diese Bücher noch so besonders macht sind der Humor und die einzigartigen Ideen. In diesem Buch gibt es eine Situation die mich wirklich hat Tränen lachen lassen. Ich musste die Stelle immer wieder ablaufen lassen, weil sie einfach zu gut war. Ich sag nur Zwerg ;).
.
Der Schreibstil ist einfach großartig. Klar ist es schon sehr detailreich was Waffen angeht. Von der Art der Waffe bis zu welchem Geschoss wird alles sehr genau beschrieben. Ja das schreckt vielleicht vorerst ab. Doch man sollte sich deswegen nicht verrückt machen. Im ersten Band hat mich das noch gestört und irritiert, weil ich als Laie einfach keine Ahnung von Waffen habe und sie mir dem entsprechenden nicht genau vorstellen kann was der Unterschied sein könnte zwischen dieser und jener Waffe. Doch hier in diesem Band ist mir das fachgesimpel gar nicht mehr aufgefallen. Man ist so in der Handlung gefangen, dass dies einem einfach nicht mehr auffällt.

Auch der Sprecher dieses Hörbuchs passt einfach perfekt zu Owen, der Story und dem Schreibstil. Er haucht dem ganzen noch viel mehr Leben ein. Deswegen kann ich diese Hörbücher wirklich empfehlen.

Fazit

Schlussendlich muss ich sagen, dass war eines der besten Bücher/Hörbücher seit langem. Denn es hat einfach alles gepasst und, dass vom ersten Moment an. Ich freu mich auf Band 3. Am Ende von diesem Buch gab es schon einen kleinen Hinweis worum es in Band 3 gehen wird und ich kann jetzt schon sagen das es wieder spannend und interessant wird. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.


Kommentieren0
23
Teilen

Rezension zu "Die Monster, die ich rief (Monster Hunter 1)" von Larry Correia

Tolle Geschichte, wahnsinns Humor, her mit Band zwei !
Buecher-Eulevor 4 Monaten

Fast hätte ich das Hörbuch nicht gekauft und dann wäre mir echt was entgangen.

Der Held ist ein cooler, witziger Raufbold, der sehr sympathisch rüber kommt und dem man das Mädchen wirklich gönnen würde.

Er steht auf Waffen und Jagd Monster, sie steht auf Waffen und Jagd Monster, zwei Geeks für einander gemacht, aber natürlich ist sie vergeben. Herzschmerz auf coole und witzige Art. Was draus wird, verrate ich natürlich nicht.

Die Geschichte ist spannend mit ausreichend Verwicklungen aber nicht zu kompliziert. Und ich glaub ich weiß jetzt mehr über Waffen und Munition als ich jemals wissen wollte und es ist mir erst hinterher aufgefallen ;-)

Die Monster sind meist altbekannt und wirklich toll dargestellt und manchmal echt gruselig.

Der Sprecher ist wahnsinnig toll und manchmal hat man das Gefühl es sind wirklich unterschiedliche Charaktere die dort sprechen.

Alles in allem, toll, spannend, zu empfehlen, kaufen, hören!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Larry Correia wurde am 01. Januar 1977 in California (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 175 Bibliotheken

auf 61 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks