Lars Amend

 4.2 Sterne bei 129 Bewertungen
Autor von Why not?, It’s All Good und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Lars Amend

Tausende Fans lesen jeden Montag seine Posts: Lars Amend, 36, fing mit dem Schreiben an, als er selbst tief in der Sinnkrise steckte. Bis er Paulo Coelho traf, der zu ihm sagte: »Sende Liebe in die Welt, und diese positive Energie wird den Weg zu dir zurück finden.« Diese Worte waren wie ein Weckruf für den Bestsellerautor: »Mein Blick auf die Welt, mein Umgang mit Glück, der Liebe, der Zeit, dem Leben – alles änderte sich. Ich fand meine Mission und fing an, meine Follower auf Facebook mit positiver Energie zuzuschütten, bis ihnen letztlich keine andere Wahl mehr blieb als zu lächeln.«

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Lars Amend

Cover des Buches Why not?9783833861703

Why not?

 (21)
Erschienen am 11.10.2017
Cover des Buches It’s All Good9783424631838

It’s All Good

 (9)
Erschienen am 20.05.2019
Cover des Buches Rock your Life9783868829662

Rock your Life

 (7)
Erschienen am 06.08.2018
Cover des Buches Schmerz Los Werden9783596299232

Schmerz Los Werden

 (2)
Erschienen am 29.01.2020
Cover des Buches It’s All Good9783442347292

It’s All Good

 (0)
Erschienen am 20.05.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Lars Amend

Neu
C

Rezension zu "It’s All Good" von Lars Amend

Tolles Buch zum Thema "Lebendig oder nur atmend?"
cozyreadingspotvor einem Monat


Der Großteil des Buches beschäftigt sich mit der Frage "Lebendig oder nur atmend?". Nehmen wir uns dem Leben wirklich an oder spulen wir einfach immer nur den gleichen Tagesablauf ab, ohne uns dabei wirklich lebendig zu fühlen?


In der ersten Hälfte des Buches erzählt der Autor seine eigenen Erfahrungen und Erlebnisse mit dem Thema, denn auch er hat eine Zeit seines Lebens eher nur atmend verbracht, als wirklich lebendig zu sein und das Leben in vollen Zügen auszukosten. Er erzählt durch welche Ereignisse sich seine Lebensweise geändert hat und wie er seine Einstellung zum Leben verändert hat. 


In der zweiten Hälfte des Buches gibt er konkrete Anweisungen, wie der Leser seine Gedanken verändern und damit sein Leben verbessern kann. Mir ist dort besonders eine Challenge im Kopf geblieben, durch die ich es geschafft habe, mich weniger zu beklagen, weniger genervt zu sein und meine Unzufriedenheit weniger an anderen Menschen auszulassen.


Das Thema hat mich sehr angesprochen. Insgesamt beinhaltet das Buch viele Aspekte, die für Leser, die sich häufiger mit persönlicher Weiterentwicklung auseinandersetzten, nicht vollkommen neu sind. Dennoch konnte der Autor diese Dinge für mich auf eine Art rüberbringen, durch dich ich gewisse Punkte noch besser verinnerlichen konnte. Daher bekommt das Buch von mir eine klare Leseempfehlung.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "It’s All Good" von Lars Amend

Kein Allheilmittel, aber gibt einige Denkanstösse
scarlett59vor 5 Monaten

Zum Inhalt:

In dem Buch geht es darum, dem eigenen Leben eine neue Perspektive zu eröffnen und es so zufriedener zu gestalten.

Der Autor berichtet zunächst davon, wie er selbst sein Leben geändert hat. Er erzählt von anderen Personen, die ihn inspiriert haben, und zeigt anhand einiger Prominenter, wie bzw. durch welche Erfahrungen diese zu ihrem Erfolg gelangt sind.


Meine Meinung:

Obwohl sich das Buch flüssig lesen lässt, konnte ich es nicht in einem Rutsch durchlesen, da ich manche Passagen erst einmal sacken lassen musste bzw. in Ruhe darüber nachdenken.

Ziemlich zu Anfang gab es mehrere Kapitel im Buch, wo ich kurz davor stand, die Lektüre abzubrechen, da sie mir zu esoterisch und unpraktikabel erschien. Aber im Großen und Ganzen lohnt es sich doch weiterzulesen.

Einige Beispiele in dem Buch klingen durchaus plausibel, sind m.E. aber nicht für jeden umsetzbar. Aber auch wenn ich jetzt nicht mein Leben umkremple, habe ich doch zumindest diverse Denkanstöße erhalten sowie Methoden mitgenommen, die ich in den nächsten Wochen weiter verfolgen werde.

Zwei Zitate möchte ich noch festhalten:

… Kümmere dich nicht um Dinge, die du nicht ändern kannst. …

sowie

… Wenn du nicht fragst, heißt die Antwort immer Nein! …

Fazit: Das Buch ist keine Gebrauchsanweisung für ein glücklicheres Leben, hilft aber sicher, die eigene Einstellung an der einen oder anderen Stelle zu hinterfragen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Why not?" von Lars Amend

Ein Buch der Mantas!
Jeannette_Bleckmannvor 5 Monaten

Lars Amend bietet hier sehr gute und praxistaugliche Tipps für ein erfüllteres Leben an. Ich habe einige avon mit großem Erfolg und Spaß umgesetzt.

Als Yogini habe ich viele Weisheiten der alten indischen Meister in einem modernem Kleid wiedererkannt - die Antworten auf die großen Fragen des Lebens änder sich halt nicht.

Eine Leseempfehlung für alle, die auf der Suche nach mehr Freude und Liebe im Leben sind, aber bereits sind, etwas dafür zu tun, ihre Komfortzone zu verlassen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Community-Statistik

in 223 Bibliotheken

auf 42 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks