Lars Andersson Schneelicht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schneelicht“ von Lars Andersson

Per Ivar Marklund, ein Lehrer, der um der Karriere willen schon früh sein heimatliches Dorf verlassen hat, kommt zur Beerdigung des Bruders zurück. Auf Schritt und Tritt spürt er, wie einerseits sein Verhältnis zu dem Leben dort sich verwandelt hat, wie aber auch das traditionelle einfache Leben im Einklang mit der Natur Risse bekommen hat. Die Geschichte nimmt eine unerwartete Wendung, als er auf einem Spaziergang eine Frauenleiche findet. Andersson hat für dieses Buch von der Kritik sehr viel Beifall geerntet. (Quelle:'Fester Einband/01.01.1981')

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen