Doktor Wassers Rezept

von Lars Gustafsson 
4,3 Sterne bei8 Bewertungen
Doktor Wassers Rezept
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sikals avatar

Humorvolle Sequenzen wechseln mit ernsthaften Hintergründen – eine wunderbare Mischung.

JulesBarroiss avatar

Das Buch versucht niemanden zu überzeugen. Es ist ein Gedankenexperiment: Könnten wir im Moment der absoluten Freiheit unser Leben wählen?

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Doktor Wassers Rezept"

'Doktor Wassers Rezept' ist der letzte Roman von Lars Gustafsson, einem der bedeutendsten Schriftsteller Schwedens.

Wer ist Doktor Wasser? Einfach nur ein Glückspilz? Oder doch vielleicht ein Hochstapler und Betrüger?

Gerade achtzig geworden, vertreibt sich Dr. Kurth Wasser seinen Lebensabend mit Preisausschreiben. Und gewinnt immerzu. Doch hat er auch in seinem Leben gewonnen? Eine Frage, die ihn in seine Vergangenheit zurückführt – und zu einem Menschen, der sich immer wieder neu erfindet:

Sei es als Provinzhandwerker, Fensterputzer, DDR-Flüchtling oder approbierter Arzt, der als Schlafforscher ebenso begabt ist wie als Womanizer. Bis zurück an den Tag, an dem einem jungen Kent Andersson aus Schweden die Ausweispapiere eines Toten in die Hände fielen.

'Ein letztes Mal hat uns Lars Gustafsson mit dem Genie seines literarischen Spielwitzes und seines intellektuellen Freibeutertums beschenkt.' Neue Zürcher Zeitung

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596297498
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:25.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sikals avatar
    Sikalvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Humorvolle Sequenzen wechseln mit ernsthaften Hintergründen – eine wunderbare Mischung.
    Ein Gewinner?

    Kent Andersson ist gerade achtzig geworden und blickt zurück auf sein Leben als Gewinner, im Moment gewinnt er höchstens noch bei Preisausschreiben. In Rückblenden erfahren wir, dass es für Andersson einen Moment der für ihn absoluten Freiheit gab – die Entdeckung eines toten Motorradfahrers auf einer abgelegenen Straße, Dr. Kurth Wasser, Mediziner und Schlafforscher. Andersson nimmt dessen Papiere an sich, gibt sich als ostdeutscher Flüchtling aus und versucht nun seinem Leben eine andere Richtung zu geben. Seine neue Rolle spielt er derart überzeugend, dass er letztendlich nicht nur Vorträge auf der ganzen Welt hält, dass alle Menschen nach seinen Worten lechzen. Er wird zur Führungskraft im Gesundheitswesen…

    Andersson ist ein unsympathischer Charakter, der seine Kompetenzen durch Nachahmen aufbaut. Seine Selbstverliebtheit und Überzeugungskraft treffen immer wieder auf Menschen (vor allem Frauen), die ihm helfen, das zu werden was er gerne sein möchte. Mehr Schein als Sein? So einfach kann man es wohl nicht ausdrücken. Er hat für sich sein Glück gefunden, lebt ein Leben nach seinem Sinn. Wer kann hier nun etwas moralisch Anstößiges oder ethisch Verwerfliches finden? Hat man das Recht sich seine eigene Wirklichkeit zu konstruieren? Sich seine absolute Freiheit zu nehmen? Hat man das Recht, genau das zu kritisieren? Hier sind eigene Gedanken und Meinungen gefragt, die sich wohl im Laufe der Geschichte mehrmals ändern …

    Der Autor, Lars Gustafsson schreibt hier ein Buch mit kurzen Kapiteln, vielen tiefsinnigen, philosophischen Denkanstößen. Humorvolle Sequenzen wechseln mit ernsthaften Hintergründen – eine wunderbare Mischung.

    Als Leser versucht man bis zuletzt hinter Doktor Wassers Rezept zu kommen – sind es die amourösen Spielchen oder der Flow aufgrund der geänderten Identität? Der Autor schafft es mit einfachen Mitteln eine Spannung aufzubauen, wir wollen letztendlich hinter das Geheimnis kommen…

    Für meinen Geschmack waren zu viele erotische Fantasien in Anderssons (oder Gustafssons) Kopf, daher ein Stern weniger. Ansonsten ein wunderbares, lesenswertes Buch.

    Kommentare: 2
    23
    Teilen
    Ginevras avatar
    Ginevravor 2 Jahren
    Der Mann, der sein eigenes Begräbnis verpasste

    Dr. Kurth Wasser ist Schlafforscher, Klinikdirektor und hält Vorträge in aller Welt - doch eigentlich ist Dr. Wasser schaon lange vor seiner Karriere gestorben, durch einen Motorradunfall mitten in Schweden. 

    Kent Andersson ist ein junger, talentierter Mann, der sich mit kleinen Jobs durchschlägt. Für ihn ist nichts schlimmer, als ein anstrengendes und im Grunde bedeutungsloses Leben zu führen. Als Andersson zufälligerweise die Leiche des jungen DDR-Flüchtlings und Mediziners Kurth Wasser entdeckt, schnappt er sich dessen Papiere und baut sich - mehr oder weniger systematisch - eine neue Existenz auf.
    In der Klinik, in der Andersson gerade als Fensterputzer jobbt, entdeckt er ein stillgelegtes Schlaflabor, das ihn dazu inspiriert, sich in Zukunft als deutschstämmigen Schlafexperten auszugeben. 

    Das absurde Experiment klappt - und zwar erstaunlich leicht...

    Der berufliche (Schein-) Erfolg führt endlich dazu, dass Andersson seine Träume leben kann; er trifft auf intelligente Menschen wie Atomphysiker und Philosophen, die Frauen liegen ihm zu Füßen - woran er sich im hohen Alter gerne erinnert. Er gibt beim Erzählen zu, sich nicht immer strikt an die Wahrheit zu halten - ganz Hochstapler eben... dabei wirkt er ausgesprochen glücklich.

    Was will man mehr? 

    Zählt am Ende überhaupt noch, ob unsere Erinnerungen echt oder trügerisch sind, ob wir unser Leben ehrlich oder betrügerisch geführt haben - Hauptsache, wir sind damit glücklich?
    Zählen die guten Taten, werden die moralisch verwerflichen Taten aufgewogen, oder zählt am Ende vor allem der Genuss?

    Wie konstruieren wir unsere Wirklichkeit, mit welchen Folgen?

    Lars Gustavsson (1936 - 2016) ist einer der berühmtesten schwedischen Schriftsteller, dessen Romane und Gedichte mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurden. U.a. erhielt er 2015 den Thomas-Mann-Preis. Sein letzter Roman ist der vorliegende, in dem er sich quasi mit seinem eigenen Leben und seiner Lebensphilosophie auseinandersetzt.

    Entsprechend war ich extrem gespannt auf dieses Buch und hatte mich sehr darauf gefreut. Doch leider konnte ich mich von Anfang an nicht mit dem Helden anfreunden, der mir zu kauzig und selbstgefällig erschien. Dennoch enthält das Buch viele Denkanstösse, und wirkt irgendwie tröstlich. Endlich mal ein alternder Mensch, der nicht an hochgradiger Demenz leidet oder panische Angst vor dem Verlust seiner Potenz schiebt - Kent Andersson hält sich nach wie vor für intelligent und unwiderstehlich, was widerum auf die Damen magnetisch zu wirken scheint.


    Doktor Wasser´s Rezept für ein glückliches Leben ist eine bunte Mischung aus geistigen, materiellen und erotischen Genüssen...

    Einen Stern Abzug gibt es von mir dafür, dass mir die (im Vorfeld gerühmten) philosophischen Passagen viel zu kurz kamen (auch wenn sie im ganzen Buch immer wieder durchschimmern). Außerdem gab es für mich ein paar feste Damenschenkel und unterentwickelte Brüste zuviel (Altherrenerotik- Alarm!).

    Insgesamt ein lesenswertes, amüsantes und dennoch tiefgründiges Buch, das von mir 4 Sternchen von 5 erhält.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    JulesBarroiss avatar
    JulesBarroisvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Das Buch versucht niemanden zu überzeugen. Es ist ein Gedankenexperiment: Könnten wir im Moment der absoluten Freiheit unser Leben wählen?
    Ich bin ein Gewinner

    Doktor Wassers Rezept von Lars Gustafsson,Verena Reichel (Übersetzerin) 144 Seiten, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (22. Februar 2016), 17,90 €, ISBN-13: 978-3446250512

    „Ich bin ein Gewinner. Ich bin gerade achtzig geworden. Ein Alter, das man offenbar ohne größere Probleme erreichen kann, wenn man mein Rezept befolgt.“ (Seite 7) Gemeint sind natürlich die Rezepte des Doktor Kurth W. Wasser.

    Was Sie nach und nach erfahren, ist, dass der Erzähler des Romans, Dr. Wasser, nicht Dr. Wasser ist. Er hat in seiner Jugend die Identität der Leiche eines ostdeutschen Motorradfahrers gestohlen und es geschafft, die Rolle so gut zu übernehmen, dass seine medizinische Laufbahn mit einer Stelle des Generaldirektors einer wichtigen Verwaltungsstelle im Gesundheitswesen endet.

    "Doktor Wassers Rezept" ist in verschiedene kurze Kapitel eingeteilt, die sich geschickt durch Zeit und Raum bewegen. In einem großen Teil der 144 Seiten des Buches wird doch eineziemlich unsympathische Person porträtiert. Es sind abwechselnde Szenen mit dem nonchalanten Verführer, der glaubt, dass weibliches Begehren als ein "Schmerzen in der Gebärmutter" manifestiert; dem selbstgerechten Betrüger, der Kreuzwortwettbewerbe gewinnt und sich schmeichelt, intelligent zu sein und eines alten Mannes, der die Welt und ihre Menschen verachtet.

    Der Roman ist mehr oder weniger die Geschichte seines Lebens, aber mit vielen Lücken. Gustafsson löst nicht alle Geheimnisse der Geschichte auf. Man hat beim Lesen das Gefühl, dass immer etwas ungesagt bleibt.Er, Doktor Wasser, ist ein Vollblut-Psychopath. Nicht die Art, die in der Regel das Genre Literatur bevölkern, sondern von einer realistischen und gewöhnlichen Art, die Schwierigkeiten hat, mit menschlichen Gefühlen umzugehen, der sie einfach imitiert. So einfach, dass er glaubt, dass sie authentisch seien. Wenn wir ihm glauben können. Aber es gibt gute Gründe, das nicht zu tun.

    Und Dr. Wassers Rezept? Amourösen Verwicklungen mit rothaarigen Frauen (mit viel Brust), vor allem mit vor allem mit der rothaarigen Schlafforscherin Caroline Sundborn, deren enge Anzügen ihre Hüften gut zur Geltung bringen und deren Büstenhalter gerade genug Widerstand bietet.Schwerere Grübeln wird zu Gunsten von mehr unbeschwerten Gedanken verdrängt

    In Lars Gustafsson neuem Roman geht es darum, Identität zu verändern. Er liefert denkwürdige Anekdoten im Zusammenhang mit der Geschichte, und auch einige tiefergehende Thesen. Schließlich ist er nicht nur Schriftsteller sondern auch Philosoph. Aber er begnügt sich damit, die Frage in der Form einer sarkastischen Anekdote zu kleiden. Mir scheint es eine ein wenig improvisierte Geschichte zu sein. Der Autor hat eine Idee, probiert sie aus, legt eine bestimmte Wegstrecke zurück, um zusehen, wohin es führt.

    Gustafsson hat in seiner Arbeit auch immer wieder gerne das Gebiet der Philosophie berührt, vor allem der Unterschied zwischen Realität und Fiktion und die Autonomie und Identität des Individuums. Nur, wo bleiben die im Titel angekündigten Rezepte: Wir können auch Sieger werden, wenn wir uns an das Rezept halten. Also sind wir, unter der Leitung des Autors ständig auf der Suche nach diesem versprochenen Rezept, das wir aber nicht im Text finden werden. Wie der Esel, der einer Karotte hinterherläuft, die vor seinen Augen an einer Schnur baumelt.

    „Doktor Wassers Rezept“ ist eine täuschend einfache Geschichte mit scheinbar einfachen Menschen. Nur weil wir glauben, sie zu verstehen,erkennen wir uns in ihr – aber da gibt esetwas, was wir nicht wissen, und das macht das Buch besonders interessant und spannend.

    Der Autor lässt viel Raum für individuelle Phantasien und spielt mit Vorstellungen von Wahrheit und Moral. Mit Leichtigkeit und Humor betrachtete er äußerst wichtige Themen und bietet dem Lesern einige Anekdoten aus dem Alltag eines Lügners, dessen kühnster Betrug tatsächlich sein größter Erfolg wurde. Unser innerer moralischer Kompass wird so völlig verwirrt,und macht das Buch sehr provokativ.

    Es ist immer wieder amüsant Gustafsson zu lesen. Seine Prosa strahlt eine stilistische Ruhe aus und doch gibt es plötzliche drastische Ereignisse und seltsame Momente.Er schreibt geschmeidig, spielerisch und zeitlos.

    Das Buch versucht niemanden zu überzeugen. Es scheint mir eher ein Gedankenexperiment zu sein, das um die Frage kreist „Könnten wir im Moment der absoluten Freiheit unser Leben wählen?

    Wenn Sie sich gerne mit solchen Fragen beschäftigen und auch gerne auf Spurensuche gehen, dann sind sie bei diesem Buch genau richtig.

    Hier geht es direkt zum Buch auf der Seite des Hanser Verlages

    http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/doktor-wassers-rezept/978-3-446-25051-2/

    Fragen Sie in Ihrer örtlichen Buchhandlung nach diesem Buch. Wenn Sie in meiner Gegend „Landkreis Merzig-Wadern“ leben, dann wenden Sie sich an die Rote Zora: http://www.rotezora.de


    Kommentieren0
    4
    Teilen
    T
    teresainnvor 2 Jahren
    claudiaausgrones avatar
    claudiaausgronevor 2 Jahren
    asitas avatar
    asitavor 3 Jahren
    JoBerlins avatar
    JoBerlinvor 3 Jahren
    Tupenis avatar
    Tupenivor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    abas avatar


    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.
    Und auf euch warten tolle Gewinne.

    Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!

    Liest du gerne Bücher mit Niveau?
    Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.

    15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.

    Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
    Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.

    Die Regeln:
    1. Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.
    2. Einstig ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.
    3. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.
    4. Es gelten nur Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind!
    Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

    Nimmst du die Herausforderung an?

    Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2016 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.
    Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.


    Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

    Teilnehmer:

    19angelika63
    AgnesM
    AmayaRose
    anushka
    Arizona
    aspecialkate
    ban-aislingeach
    Barbara62
    Blaetterwind
    blauerklaus
    bonniereadsbooks
    BookfantasyXY
    bookgirl
    Buchgespenst
    Buchina
    Buchraettin
    Cara_Elea
    Caroas
    Corsicana
    crimarestri
    cyrana
    czytelniczka73
    Deengla
    dia78
    DieBerta
    digra
    Eeyorele
    erinrosewell
    Farbwirbel
    Federfee
    Fornika
    FrauGonzo
    FrauJott
    freiegedanken
    frlfrohsinn
    gefluegeltermond
    Gela_HK
    GetReady
    Ginevra
    Girl56
    Gruenente
    Gwendolina
    hannelore259
    hannipalanni
    Heldentenor
    Igela
    Insider2199
    JoBerlin
    K2k
    katrin297
    krimielse
    leniks
    lesebiene27
    Lesefantasie
    leselea
    lesenbirgit
    leseratteneu
    LibriHolly
    lisibooks
    Literatur
    maria1
    Marika_Romania
    Maritzel
    marpije
    Martina28
    Mauela
    Mercado
    Miamou
    miss_mesmerized
    naddooch
    Nadja_Kloos
    naninka
    Nepomurks
    Nightflower
    Nil
    Nisnis
    parden
    Petris
    Pocci
    PrinzessinAurora
    schokoloko29
    serendipity3012
    Sikal
    sofie
    solveig
    sommerlese
    StefanieFreigericht
    sternchennagel
    Sumsi1990
    suppenfee
    sursulapitschi
    TanyBee
    Tintenfantasie
    TochterAlice
    umbrella
    vielleser18
    wandablue
    wilober
    wortjongleur
    zeki35
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks