Lars Henken Reinders' Tod

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reinders' Tod“ von Lars Henken

Mit diesem Buch zwingt Lars Henken den Leser in eine spannende Auseinandersetzung mit den universellen Themen des Lebens. Der wiederkehrende Sturz vom Getreidesilo wird mit "Reinders' Tod" achtfach originell variiert. Unter den vordergründig nüchternen Ereignissen schwelt zudem etwas Mysteriöses, dem man sich nicht entziehen kann. Die einzelnen Texte widersetzen sich dabei klaren Zuordnungen hinsichtlich einer eindeutigen Wahrheit und verströmen in den meisten Fällen eine Atmosphäre latenter Bedrohung.

Kein leichtes Buch, aber spannend, wenn man sich drauf einlässt.

— soetom

Stöbern in Romane

Wenn Martha tanzt

Jahrhundertroman um eine außergewöhnliche Frau

lizlemon

Die Wolkenfrauen

Exzellente Beschreibungen von Marokko und dem Westsahara-Konflikt. Die eigentliche Geschichte konnte mich leider nicht packen !!!

Literaturwerkstatt-kreativ

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Spannende Ausgangslage nicht ganz umgesetzt.

sar89

Frau Einstein

Leider zu viel Pathos und zu viel Fiktion zwischen den Fakten

Mrs_Nanny_Ogg

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Der krönende Abschluss einer wundervollen Reihe!

TheCoon

Der verbotene Liebesbrief

Ganz anders als erwartet, aber trotzdem super!

Waldi236

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kein leichtes Buch, aber spannend, wenn man sich drauf einlässt.

    Reinders' Tod

    soetom

    19. December 2017 um 11:42

    Es gibt wenig Feststehendes in diesem Buch: Reinders ist tot. Er ist von einem Getreidesilo gefallen. Oder gesprungen. Und Heym versucht, einen Umgang damit zu finden.Ob allerdings Reinders in allen Geschichten, aus denen Reinders Tod besteht, immer derselbe ist, ist schon weniger leicht zu beantworten. Und Heym ist immer jemand anderes. Durch dieses Verwirrspiel wird der Leser gezwungen, über die Geschichte hinter den Geschichten nachzudenken. Und muss damit beginnen, sich die Frage zu stellen, ob es diesen Sinn im Hintergrund überhaupt gibt.So schwierig das auf dieser theoretischen Ebene klingen mag, so zugänglich und gut lesbar sind die Geschichten jeweils für sich. Vielleicht werde ich mir noch einmal den Spaß machen, sie in anderer Reihenfolge zu lesen - vielleicht entdecke ich dann ja noch neue Details über Reinders Tod. Wer weiß?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks