Lars Jaeger Die Naturwissenschaften: Eine Biographie

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Naturwissenschaften: Eine Biographie“ von Lars Jaeger

Die Geschichte der Naturwissenschaften, erzählt als großes Abenteuer auf dem Weg zu Wissen und Erkenntnis
Mit Die Naturwissenschaften: Eine Biographie legt Lars Jaeger ein Grundlagenwerk vor, das auch Lesern ohne Vorkenntnisse anschaulich und verständlich – in großen verbindenden Bögen – die Geschichte der Naturwissenschaften von ihren Ursprüngen bis heute erzählt und erklärt. Dabei wird nicht nur deutlich, wie sehr das abendländische Denken vom jeweiligen Forschungsstand beeinflusst wurde; der Autor zeigt auch auf, wie wichtig ein Verständnis der Entwicklung der Naturwissenschaften für die kluge Gestaltung unserer Zukunft ist. Denn mit den immer schnelleren technologischen Veränderungen zeichnen sich heute bedeutende Umwälzungen in unserem Denken und Leben ab, die auch neue erkenntnistheoretische und ethische Fragen aufwerfen.
Lars Jaeger liefert beides: Orientierungshilfe und spannende Lektüre. Indem er den „Lebensweg“ der Naturwissenschaften in seiner ganzen Dramatik beschreibt, gelingt es ihm zugleich, etwas Grundlegendes zu vermitteln: die große Magie des Wissens. Ein Buch zum Eintauchen und Festlesen!
Ein wunderbar geschriebenes und kenntnisreiches Buch, das hilft, die unerträgliche Unkenntnis der Wissenschaftsgeschichte zu verringern. Wer die Gegenwart mit ihren technischen Möglichkeiten verstehen will, muss den Weg kennen, den die Wissenschaft dafür bereitet hat. Mit diesem erzählenden Buch kann das mühelos gelingen. Ernst Peter Fischer
_____
Warum wir die Wissenschaft verstehen müssen
Unsere heutige Gesellschaft entfaltet sich in vollständiger Abhängigkeit vom wissenschaftlich-technischen Fortschritt. Insofern ist es erstaunlich, wie wenig wach das Bewusstsein für den Entwicklungsstand der Wissenschaften unter gesellschaftlichen Entscheidungsträgern und Intellektuellen ist. Dabei zeichnen sich – vor dem Hintergrund unseres rasant zunehmenden Wissens über die Natur und der daraus erwachsenden technologischen Möglichkeiten – bereits die Konturen eines neuen epochalen „Sprungs der Menschheit“ ab. Wir brauchen dafür in der Gesellschaft eine gute Kenntnis der Fundamente unserer Wissenschaft.
Doch lassen sich die abstrakten Aussagen komplizierter wissenschaftlicher Theorien wie etwa der Quantenmechanik überhaupt einem breiten Publikum erklären? Lars Jaegers Antwort lautet: „ja“. Und der beste Weg ist die Vermittlung der historischen Entstehung dieser Theorien. Führt man sich die jeweiligen konkreten Fragestellungen, die zu den Paradigmen der modernen Naturwissenschaften führten, vor Augen, offenbaren sich auch sehr abstrakte Naturtheorien als äußerst konkret. Zugleich eröffnet sich durch die Betrachtung der Geschichte der Naturwissenschaften ein Verständnis für das Zusammenspiel wissenschaftlichen Fortschritts mit gesellschaftlichen Entwicklungen. So liefert uns dieses Buch nicht nur eine wertvolle Orientierungshilfe für die Herausforderungen der Moderne, sondern es eröffnet uns auch einen ganz neuen Blick in die Ferne. In eine Zukunft, die unmittelbar bevorsteht.

Zu empfehlen für jeden, der sich für Naturwissenschaften begeistern kann und an einem Blick "hinter die Dinge" interessiert ist

— Valilu

Ein sehr informatives Buch, dass nicht zu kompliziert geschrieben ist

— mrsapplejuiice

Unterhaltsam, informativ und stellt die Naturwissenschaften in einem geschichtlichen Zusammenhang dar

— Talathiel

Umfassend recherchiert, sehr interessant, aber auch sehr anspruchsvoll zu lesen :-)

— Irve

Spannende, nicht einfache Lektüre aber unglaublich interessant die Entwicklung der Naturwissenschaft mit diesem Buch begleitet zu haben.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Philosophie als praktische Lebensbewältigung

Schnuck59

Lagom – Das Kochbuch

Dieses Buch zeigt, wie viel die schwedische Küche zu bieten hat.

wombatinchen

Das verborgene Leben der Meisen

Ein charmantes Sachbuch, mit liebevollen Anekdoten gespickt, verrät uns alles, was wir jemals über Meisen wissen wollten (und noch mehr).

killmonotony

Rattatatam, mein Herz

Angst hat viele Gesichter. Jeder erlebt sie anders, aber ich bin mir sicher, dass ihr jeder schon begegnet ist. Ein mutiges, wichtiges Buch!

wunderliteratur

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein wertvolles Buch, das jeder lesen sollte. Es ist gesellschaftskritisch, hochaktuell und verweist auf sehr gute Sekundärliteratur.

Shimona

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nachzeichnung der Geschichte der Naturwissenschaften

    Die Naturwissenschaften: Eine Biographie

    michael_lehmann-pape

    09. June 2016 um 10:51

    Nachzeichnung der Geschichte der NaturwissenschaftenAm Ende der Kette steht, aktuell, die künstliche Schaffung des Lebens, ein Bakterium ausschließlich hergestellt aus künstlich erstelltem Erbgut, dazu, einige Zeit später, ein Nachbau eines kompletten Chromosoms (der Hefe).Doch Schlagzeilen, Talkshows, all dies folgt aus solchen Entdeckungen nicht, maximal eine Randnotiz der Nachrichten sind solche Errungenschaften der Naturwissenschaften öffentlich wert. Ob dies an der Komplexität der Sachverhalte liegt (obwohl die Ergebnisse und Folgen ja durchaus vereinfacht dargestellt werden können) oder andere Gründe dazu führen mögen, Fakt ist, dass genau jene Erfindungen und Forschungen, die das Leben der Menschheit letztendlich epochal prägten, sich „zunächst unter Ausschluss der Öffentlichkeit“ vollzogen.Lars Jaeger zumindest ist fasziniert von dieser „stillen“ Wissenschaft, die hinter den Kulissen mit ihren Berechnungen, Tüfteleien, jahrelangen Experimenten letztendlich immer wieder „die Welt von Morgen“ bestimmt haben. Und gerade aktuell sieht Jaeger in vielfachen Forschungen, die bereits wichtige Ergebnisse zeigen, die „Schwelle u einer neuen Epoche“.Um diesen Stand der Dinge fundiert näherzubringen, um ebenso seine persönliche Faszination mitzuteilen, um zu vergegenwärtigen, wie zentral die Naturwissenschaften seit Jahrhunderten das Leben der gesamten Menschheit bestimmten, von der Entdeckung des Feuers und des Rades angefangen und um das öffentliche Bewusstsein zu schärfen, tritt er nun an mit einer „Biographie der Naturwissenschaften“, um Schritt für Schritt (und sehr gründlich) die einzelnen Etappen der naturwissenschaftlichen Forschung und deren „Bestimmung des Lebens“ dem Leser nah zu bringen.Denn, „wie erklären wir die abstrakten Aussagen der Quantenphysik oder……des Teilchenbeschleunigers am…..Cern, ohne mathematische Formeln“?„Durch die Vermittlung der historischen Entstehung dieser Theorien“. Ein, laut Jaeger, „magischer Pfad des Wissens“, den er mit diesem Werk nachvollziehbar vor Augen führt.In der Antike angefangen, in der ja nicht nur „philosophiert“ wurde, sondern ebenso eifrig mathematisch berechnet und die stofflichen Elemente bedacht und erforscht wurden über die „Wiederentdeckung“ dieser antiken, verstehenden Herangehensweise an das Leben und die Welt, über die Revolution der Medizin (übrigens auch gegen den Widerstand mächtiger gesellschaftlicher Kräfte, denkt man alleine an die Erforschung der Biologie des menschlichen Körpers) hin zum 19. Jahrhundert als Jahrhundert der Entdeckungen auf der Basis der Aufklärung.Sei es die „Wiederentdeckung“ der Atomenergie, Thermodynamik, Evolution und Zelltheorie oder der ganz weite Blick hinaus ins Universum, sachkundig und differenziert geht Jaeger dieser Geschichte der Naturwissenschaft Schritt für Schritt nach.Sprachlich ist es dabei nicht immer einfach, dem dichtgedrängten Druck und dem immer weiter in die Tiefe reichenden Fluss der Worte zu folgen, doch ein lohnenswertes Unterfangen bildet dies durchaus, denn eine solche kompakte Zusammenstellung der gesamten Naturwissenschaften in ihren vielfachen Verzweigungen lag bisher im populärwissenschaftlichem Raum nicht wirklich vor.Ein Buch, dass sich lohnt. Um zu sehen, welche Kräfte, Entwicklungen, Gedanken und Forschungen tatsächlich in der Geschichte „die Welt bewegt haben“ und das Leben der Menschen nachhaltig veränderten. Es waren in der Regel Ergebnisse naturwissenschaftlicher Forschungen, die den Alltag verändert und bestimmt haben.

    Mehr
  • Die Naturwissenschaften von Beginn bis Heute

    Die Naturwissenschaften: Eine Biographie

    mrsapplejuiice

    In “Die Naturwissenschaften” geht es um genau dies, Naturwissenschaften. Es wird die Geschichte derselben wir biographisch wiedergegeben vom Beginn an, bis heute. Aber es ist nicht staubtrocken oder ähnelt einer Doku über Felsen. Es wird interessant dargestellt wie die Naturwissenschaften sich entwickelt haben, und so wird auch ein Bezug zur Gegenwart erschaffen. Was würde es alles nicht geben, wenn vor tausenden von Jahren nicht eine bestimmte Sache per Zufall entdeckt wurde?! Das erste Kapitel, die Antike, gestaltet sich etwas zäh, aber es ist das einzige, welches so rüber kommt. Der Rest ist leicht zu lesen, auch wenn es natürlich kein Buch zum Ausklang eines Tages ist. Ich musste mich doch häufig konzentrieren um nicht ein und den selben Satz 5 Mal zu lesen. Es wurde sehr sehr viel Information in dieses Buch gepackt, was es auf der einen Seite natürlich sehr interessant macht, aber auf der anderen Seite die “zwischendurch-Lektüre" etwas erschwert. Aber so ist es halt wenn man anspruchsvollere Literatur liest und gerade bei Sachbüchern über die Naturwissenschaften. Viele der erläuterten Situationen waren mir nicht unbekannt aber eher abhandengekommen, was auch daran liegen kann, dass der Schwerpunkt des Buches eher in Richtung Physik liegt und ich da als Chemikerin nicht viel von der Geschichte gelernt habe bzw. wieder verdrängt habe. Der Schreibstil ist flüssig, wenn auch, vollgepackt an Infos. Es wird alles plausibel erklärt, es werden Fragen aufgeworfen die sich bald lösen und es wird ermutigt weiter zu lesen um noch mehr über die bestimmte Zeit zu erfahren. Obwohl es Konzentration erfordert, ist dieses Werk von Lars Jaeger ein richtiger Schatz für jemanden der sich für die Naturwissenschaften interessiert. Nicht nur Naturwissenschaftler selbst sind mit diesem Buch gut bedient, auch Leute die weniger Vorkenntnisse haben können ohne Bedenken zu dem Buch greifen.  Fazit: Ein sehr tolles Buch, mit unheimlich vielen Infos und einem tollen Erklärungsstil. Mathematische Formeln (die mich meistens dazu bringen mein Skript in die Ecke zu werfen und dort liegen zu lassen) sind so gut wie nicht auffindbar. Da sieht man wieder wie leicht zu verstehen komplizierte Sachen sein können wenn man Zahlen weglässt. Ein muss für jeden der an den Naturwissenschaften interessiert ist! Deshalb gibt es von mir 5 von 5 Sternen

    Mehr
    • 2

    Bellis-Perennis

    30. May 2015 um 15:44
  • Ein bewegtes Leben

    Die Naturwissenschaften: Eine Biographie

    Valilu

    01. April 2015 um 19:13

    In „Die Naturwissenschaften – Eine Biographie“ beschreibt Lars Jaeger den bewegten und teils dramatischen Lebensweg der Naturwissenschaften von ihrer Geburtsstunde, über ihre jungen Jahre bis hin zu ihrer „Midlife Crises“ und schließlich den aktuellen Herausforderungen auf. Das Buch spannt damit einen weiten Bogen von den Ursprüngen der wissenschaftlichen Methode bis hin zu dem heutigen Kenntnisstand in vielen Disziplinen wie Astronomie, Physik, Biologie, Medizin etc. Der Autor macht nicht nur deutlich, wie sich Forschung und das jeweils vorherrschende Weltbild gegenseitig beeinflussen, sondern zeigt auch auf, inwiefern der Forschungsstand die Gestaltungsmöglichkeiten einer ganzen Gesellschaft prägt. Während Umwälzungen im Denken die gesamte Biographie der Naturwissenschaften durchziehen, sagt Jaeger gerade für die kommenden Jahre eine umfassende Revolution in der Gestaltung unseres Zusammenlebens voraus. Mir hat es Spaß gemacht, die vielen interessanten Fakten mitzunehmen und meinen Wissensstand auf den verschiedenen Gebieten zu erweitern. Während des Lesens bin ich auf Bekanntes gestoßen, konnte eingefrorenes Schulwissen auffrischen und einiges in größere Zusammenhänge einordnen. Das Buch behandelt einen komplexen und zum Teil sehr abstrakten bzw. theoretischen Inhalt. Die hohe Informationsdichte hat dazu geführt, dass ich relativ lange mit dem Buch „zu kämpfen“ hatte und mich häufiger konzentrieren musste, um denselben Satz nicht mehrmals lesen zu müssen. Gerade am Ende war vieles für mich (als Nicht-Naturwissenschaftlerin) nur mit Mühe nachvollziehbar. Hier wäre es vielleicht nicht verkehrt gewesen, den komprimierten Text etwas durch Abbildungen, Diagramme etc. aufzulockern. Etwas störend empfand ich auch die recht häufigen Zeichen-/Druckfehler. Das hat den Lesefluss - des an sich flüssig geschriebenen Textes - negativ beeinflusst. Diese Kritikpunkte ändern jedoch nichts daran, dass man einen einmaligen Überblick über verschiedene Disziplinen und einen Einblick in die jeweiligen Kernaussagen bekommt. Einige „Aha-Erlebnisse“ haben mich immer wieder zum Weiterlesen motiviert. Ich denke, der Leser muss gar nicht alles bis ins letzte Detail verstehen, um die wesentlichen Gedanken mitnehmen zu können. Insgesamt findet der Autor eine sehr gelungene Mischung aus interessanten Details, ausführlichen Erläuterungen und einer Konzentration auf das Wesentliche. Zusammenfassend bewerte ich das Buch als absolut lesenswert für jeden, der sich ein wenig für Naturwissenschaften begeistern kann, sein Wissen darüber auffrischen möchte oder an einem Blick „hinter die Dinge“ interessiert ist. Wer bereits ein gutes Grundwissen in einer oder mehreren Disziplinen hat, wird insbesondere davon profitieren, seine Kenntnisse in einen größeren Zusammenhang einordnen zu können. Das Buch hält jedoch nicht nur für Naturwissenschaftler jede Menge spannendes Wissen bereit; auch ohne große Vorkenntnisse kann man wunderbar in die Gedankenwelt großer Wissenschaftler abtauchen und staunen. Nicht zuletzt ist das Buch ein perfektes Nachschlagewerk und wird einen festen Platz in meinem Bücherregal einnehmen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Naturwissenschaften: Eine Biographie" von Lars Jaeger

    Die Naturwissenschaften: Eine Biographie

    larsjaeger

    Die „Die Naturwissenschaften. Eine Biographie“ erzählt und erklärt auch Lesern ohne Vorkenntnisse anschaulich und verständlich – in großen verbindenden Bögen – die Geschichte der Naturwissenschaften von ihren Ursprüngen bis heute. Dabei wird nicht nur dargelegt, wie sehr das abendländische Denken vom jeweiligen Forschungsstand beeinflusst wurde; es wird auch deutlich, wie wichtig ein Verständnis der Entwicklung der Naturwissenschaften für die kluge Gestaltung unserer Zukunft ist. Ich will beides liefern: Orientierungshilfe und spannende Lektüre, und dabei auch etwas Grundlegendes vermitteln: die grosse Magie des Wissens. Ihr könnt diese Magie des Wissens selber erleben. Dabei ist es natürlich spannend für mich zu erfahren, wie man als Sachbuchautor Wissenschaft und ihre Bedeutung für unser Leben am besten vermittelten kann, eher durch Geschichten und Anekdoten, durch Erklärungen, Historisches, oder vielleicht mit Hilde eines fiktionalen Rahmens? Oder etwa ganz anderes? Nachdem die Buchverlosung stattgefunden hat, freue ich mich nun auf die Leserunde. Natürlich freue ich mich auch über Teilnehmer, die leider kein Buch gewonnen haben. Dabei habe ich mir gedacht, teilen wir die Leserunde in verschiedene Abschnitte ein. Nach oder während des Abschnittes werde ich auf Fragen und Anregungen eingehen. Ich werde vielleicht nicht jeden Tag reinschauen können, aber so oft es nur irgend  geht.   Auf Anregungen zur Gestaltung der Leserunde gehe ich auch gerne ein. Leseprobe gibt es übrigens unter: http://www.springer.com/new+%26+forthcoming+titles+(default)/book/978-3-662-43399-7  

    Mehr
    • 60
  • Unterhaltsam, informativ und stellt die Naturwissenschaft in einem geschichtlichen Zusammenhang dar

    Die Naturwissenschaften: Eine Biographie

    Talathiel

    22. February 2015 um 23:53

    „Die Naturwissenschaften – Eine Biographie“ von Lars Jaeger erzählt die Geschichte eben dieser in der Art und Weise einer Biographie. Dabei nimmt der Autor, der selbst Naturwissenschaftler ist, den Leser mit von der Geburt der Naturwissenschaften über ihre jungen Jahre bis hin ins Erwachsenalter. Das Buch spannt also einen Bogen von den Anfängen bis zur heutigen Zeit. Ich selbst fand es unterhaltsam, informativ und konnte einiges dazulernen. Während des Lesens bin ich immer wieder auf Altbekanntes gestoßen, das sich aber nun in neuen und größeren Zusammenhängen darstellte und auch so von mir wahrgenommen wurde. Eigentlich weiß man es, doch es ist immer wieder faszinierend zu lesen, auf welche Hindernisse die Naturwissenschaft bei ihrer Entwicklung gestoßen ist und es ihr dennoch gelungen ist fortzuschreiten, manchmal mit Rückschritten, aber unaufhaltsam. Darum ist sie auch so wichtig. Die Physik bzw. die Naturwissenschaften sind in unserem alltäglichen Leben so fest verankert, dass wir es manchmal vergessen. Aber ohne die dahinter stehenden Naturgesetze würden wir vieles vermissen und ein Leben ohne ist für unsere Gesellschaft kaum (noch) denkbar. Allein ohne die Physik würden Sie auch meine Zeilen hier nicht lesen. Diesen Gedanken greift auch Lars Jaeger auf: „Ohne die dahinter stehenden Einsichten würde der Kasten, in den ihr den ganzen Tag hineinschaut und über den ihr euch mit der Welt verbunden fühlt, dunkel bleiben. Eure Autos würden in der Garage stehen bleiben, und den gemütlichen Abend mit Fußball im Fernsehen könntet ihr auch vergessen. Es braucht nicht viel um vorherzusagen: Das, was wir heute in der Wissenschaft entdecken, wird die Lebensbedingungen unserer Zukunft bestimmen.“ (S.3) Auch wenn es ein Buch über die Naturwissenschaft ist, in dem unter anderem die Physik eine große Rolle hat, muss man auch sagen, dass es sich vergleichsweise leicht lesen lässt. Wie viele populärwissenschaftliche Bücher kommt auch „Die Naturwissenschaften – Eine Biographie“ zum größten Teil ohne mathematische Formeln aus, die den Leser vermutlich nur verwirren würden. Die Newtonschen und Keplerschen Gesetze werden durchaus etwas genauer erwähnt, und wer kennt es nicht, Einsteins E=mc²? So ist gerade der Weg zur Speziellen Relativitätstheorie sehr schön erläutert, kann in dem vorliegenden Werk jedoch nicht in ihrer Gänze erklärt werden. Aber diesen Anspruch hat das Buch auch nicht. „Die Naturwissenschaften – Eine Biographie“ will unterhalten, informieren und zwar über die Entwicklung der Physik, Biologie, Chemie und Astronomie. Diesen Anspruch hält es und es liest sich wunderbar. Lars Jaeger hat sehr viel Arbeit in intensive Recherchen gelegt und in einen gut verständlichen Schreibstil. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass man selbst bereits Kenntnisse über die Naturwissenschaften haben sollte, um seinen Spaß zu finden. Zusammenfassend ist es wirklich ein sehr gelungenes Werk, das ich jedem ans Herz legen kann, der sich für die Entstehung der Naturwissenschaften interessiert. Der versierte Leser wird auf jeden Fall seinen Spaß daran finden und vielleicht kann er auch noch etwas dazulernen.

    Mehr
  • *+* Umfassende Reise durch die Entwicklung der Naturwissenschaften *+*

    Die Naturwissenschaften: Eine Biographie

    Irve

    18. February 2015 um 11:05

    Liebe Lesefreunde, wie viele von euch wissen, bin ich naturwissenschaftlich recht interessiert. Das heißt nicht, dass ich alles weiß – bei Weitem nicht…. Aber so einiges hat halt doch immer mal wieder mein Interesse geweckt und manches ist auch hängengeblieben. Aber ausbaufähig ist das Wissen ja immer, also nahm ich sehr gerne an der Leserunde zu diesem Buch teil. Der Rückentext klang interessant und war sehr umfangreich. Eine der Aussagen lautet: . „Wir brauchen in der Gesellschaft eine gute Kenntnis der Fundamente unserer Wissenschaft.“ . Dieses umfangreiche Wissen wird in diesem Werk definitiv vermittelt. Während des Lesens war ich immer wieder fasziniert von der Fülle an Informationen, die der Autor zu geben vermochte. Respekt! . Lars Jäger spannt den weiten Bogen von den Anfängen der Wissenschaften bis hin zu unserem heutigen Stand in vielen ihrer Disziplinen. Diese Informationen werden oft verknüpft mit dem philosophischen Stand der entsprechenden Zeiten und erfahren so eine noch tiefere Durchleuchtung. . Von den frühen Philosophen führte mich diese Wissensreise quer durch die Jahrhunderte und machte Station bei vielen interessanten Gebieten. Seien es Astronomie, Medizin, Chemie, Physik, Biologie, aber auch die vielen kleineren Teilgebiete der Disziplinen waren für mich Beuteschema-Themen, über die ich gerne las. . Dieses Lesen gelang mir jedoch nur sehr schwer. Der hohe Informationsgehalt, die hohe Schlagzahl an neuen Details ließen mich alles andere als durch das Buch fliegen. Ist bei einem Sachbuch ja auch gar nicht notwendig. Jedoch wäre mir das Lesen und Aufnehmen der Fülle an Informationen erheblich leichter gefallen, wenn das Buch nicht als Typ „nur Text“ umgesetzt worden wäre, sondern Grafiken, Diagramme, Tabellen o.ä. diesen optisch unterstützt und aufgelockert hätten. . Wie schon mein früherer Chemie-Doc zu sagen pflege: „Der Mensch ist ein Augentier.“ Ich stimme dieser Aussage uneingeschränkt zu, denn Grafiken etc. erleichtern es dem Gehirn ungemein, Informationen aufzunehmen. . Hier wird das gesamte Wissen komprimiert runter geschrieben. Wie gesagt nicht uninteressant, aber es hätte dem Leser auf einfache Art und Weise viel leichter gemacht werden können, diese Vielfalt an Details abzuspeichern. Vielleicht stehe ich mit dieser Meinung auch allein auf weiter Flur, das mag sein, aber ich habe das Lesen als äußerst anstrengend empfunden. Mehr als ein paar Seiten Buch pro Tag waren nicht drin, was ich sehr schade fand. . Wer ein wesentlich größeres Grundwissen hat als der normale Leser, dem dürfte dieses Buch einen Riesendienst in Sachen Auffrischung erweisen! . Dieses Sachbuch ist ein wahrer Schatz an Wissen, fordert aber dem „Durchschnittsleser“ wegen der hohen Informationsdichte und der leider monotonen Gestaltung eine hohe Konzentration während der Lektüre ab. . Infos zum Buch: „Die Naturwissenschaften – Eine Biografie“ von Lars Jäger ist unter der ISBN-Nr. 978-3-662-43400-0 im Springer-Verlag erschienen. Das Sachbuch enthält 471 Seiten und ist auch als Ebook erhältlich. . Inhalt: Mit Die Naturwissenschaften. Eine Biographie legt Lars Jaeger ein Grundlagenwerk vor, das auch Lesern ohne Vorkenntnisse anschaulich und verständlich – in großen verbindenden Bögen – die Geschichte der Naturwissenschaften von ihren Ursprüngen bis heute erzählt und erklärt. Dabei wird nicht nur deutlich, wie sehr das abendländische Denken vom jeweiligen Forschungsstand beeinflusst wurde; der Autor zeigt auch auf, wie wichtig ein Verständnis der Entwicklung der Naturwissenschaften für die kluge Gestaltung unserer Zukunft ist. Denn mit den immer schnelleren technologischen Veränderungen zeichnen sich heute bedeutende Umwälzungen in unserem Denken und Leben ab, die auch neue erkenntnistheoretische und ethische Fragen aufwerfen.    Lars Jaeger liefert beides: Orientierungshilfe und spannende Lektüre. Indem er den „Lebensweg“ der Naturwissenschaften in seiner ganzen Dramatik beschreibt, gelingt es ihm zugleich, etwas Grundlegendes zu vermitteln: die große Magie des Wissens. Ein Buch zum Eintauchen und Festlesen!    Ein wunderbar geschriebenes und kenntnisreiches Buch, das hilft, die unerträgliche Unkenntnis der Wissenschaftsgeschichte zu verringern. Wer die Gegenwart mit ihren technischen Möglichkeiten verstehen will, muss den Weg kennen, den die Wissenschaft dafür bereitet hat. Mit diesem erzählenden Buch kann das mühelos gelingen. Ernst Peter Fischer    _____   Warum wir die Wissenschaft verstehen müssen    Unsere heutige Gesellschaft entfaltet sich in vollständiger Abhängigkeit vom wissenschaftlich-technischen Fortschritt. Insofern ist es erstaunlich, wie wenig wach das Bewusstsein für den Entwicklungsstand der Wissenschaften unter gesellschaftlichen Entscheidungsträgern und Intellektuellen ist. Dabei zeichnen sich – vor dem Hintergrund unseres rasant zunehmenden Wissens über die Natur und der daraus erwachsenden technologischen Möglichkeiten – bereits die Konturen eines neuen epochalen „Sprungs der Menschheit“ ab. Wir brauchen dafür in der Gesellschaft eine gute Kenntnis der Fundamente unserer Wissenschaft.    Doch lassen sich die abstrakten Aussagen komplizierter wissenschaftlicher Theorien wie etwa der Quantenmechanik überhaupt einem breiten Publikum erklären? Lars Jaegers Antwort lautet: „ja“. Und der beste Weg ist die Vermittlung der historischen Entstehung dieser Theorien. Führt man sich die jeweiligen konkreten Fragestellungen, die zu den Paradigmen der modernen Naturwissenschaften führten, vor Augen, offenbaren sich auch sehr abstrakte Naturtheorien als äußerst konkret. Zugleich eröffnet sich durch die Betrachtung der Geschichte der Naturwissenschaften ein Verständnis für das Zusammenspiel wissenschaftlichen Fortschritts mit gesellschaftlichen Entwicklungen. So liefert uns dieses Buch nicht nur eine wertvolle Orientierungshilfe für die Herausforderungen der Moderne, sondern es eröffnet uns auch einen ganz neuen Blick in die Ferne. In eine Zukunft, die unmittelbar bevorsteht. Quelle: Springer-Spektrum

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Naturwissenschaft trifft Philosophie

    Die Naturwissenschaften: Eine Biographie

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Das umfassendste Werk, das ich bisher über Naturwissenschaften gelesen habe.

    • 2

    Maralis

    20. December 2014 um 14:58
  • Buchverlosung zu "Die Naturwissenschaften: Eine Biographie" von Lars Jaeger

    Die Naturwissenschaften: Eine Biographie

    larsjaeger

    Die „Die Naturwissenschaften. Eine Biographie“ erzählt und erklärt auch Lesern ohne Vorkenntnisse anschaulich und verständlich – in großen verbindenden Bögen – die Geschichte der Naturwissenschaften von ihren Ursprüngen bis heute. Dabei wird nicht nur dargelegt, wie sehr das abendländische Denken vom jeweiligen Forschungsstand beeinflusst wurde; es wird auch deutlich, wie wichtig ein Verständnis der Entwicklung der Naturwissenschaften für die kluge Gestaltung unserer Zukunft ist. Ich will beides liefern: Orientierungshilfe und spannende Lektüre, und dabei auch etwas Grundlegendes vermitteln: die große Magie des Wissens. Ihr könnt diese Magie des Wissens selber erleben. Dabei ist es natürlich spannend für mich zu erfahren, wie man als Sachbuchautor Wissenschaft und ihre Bedeutung für unser Leben am besten vermittelten kann, eher durch Geschichten und Anekdoten, durch Erklärungen, Historisches, oder vielleicht mit Hilde eines fiktionalen Rahmens? Oder etwa ganz anderes? Wenn Ihr Lust auf mein Buch habt und eine Rezension schreiben möchtet, könnt Ihr eines von sieben Exemplaren von „Die Naturwissenschaften. Eine Biographie“ gewinnen. Mitmachen könnt ihr bis 15.10.  

    Mehr
    • 93
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks