Lars Mytting Fyksens Tankstelle

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fyksens Tankstelle“ von Lars Mytting

Die alte Tankstelle in Annor ist Kult: Sie ist stilecht im Sechziger-Jahre-Design renoviert – und der Besitzer Erik Fyksen weiß alles über die Autos, die er liebevoll repariert. Nur dumm, dass die Landstraße ausgebaut werden soll und bald nicht mehr an seiner Tankstelle vorbeiführen wird. Erik schmiedet raffinierte Pläne, doch die werden von seinem Erzfeind Harald durchkreuzt … Ein witziges Männerverstehbuch, das erklärt, warum manche Männer mehr Lebenszeit unter ihrem Auto verbringen als mit ihrer Freundin.

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Das Buch scheint kein anderes Ziel zu haben, als zu schockieren - und das ist für mich nicht genug.

wortkulisse

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

Sonntags fehlst du am meisten

Tragische Geschichte, die zeigt wie sich durch äußere Umstände ein Leben entwickeln kann.

dartmaus

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fyksens Tankstelle" von Lars Mytting

    Fyksens Tankstelle
    PrinzessinMurks

    PrinzessinMurks

    10. March 2010 um 22:06

    Das Wohl und Wehe eines schrulligen Tankstellenbesitzers in einem norwegischen abgelegenen Dörfchen. Highlights für viele mögen die ganzen Auto- / Mechanik- / Motoren- / Reperatur-Gleichnisse und Beschreibungen sein. Meins ist Fyskens Aufenthalt in Oslo im Hydro-Texaco-Headquater. Da treffen PR und Marketing auf die naive Realität und als PR-Studentin ertappte ich mich beim Erkennen einiger absolut absurder Formulierungen. Für mich ähnelt es in gewisser Weise Cheese!, denn Fachsprache, die nicht zu meinem Alltag gehört dient als Hintergrund für das Durchleuchten des Lebens, der verschiedenen Lebensentwürfe und der Einstellung zur Liebe. Ein Buch, so skurril, so tiefsinnig und so fachidiotisch wie Fysken selbst.

    Mehr