Lars Rambe

 2.5 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Die Spur auf dem Steg, Die Spur auf dem Steg und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Lars Rambe

Die Spur auf dem Steg

Die Spur auf dem Steg

 (3)
Erschienen am 01.01.2010
Solo für den Tod

Solo für den Tod

 (0)
Erschienen am 01.08.2012
Die Spur auf dem Steg

Die Spur auf dem Steg

 (1)
Erschienen am 22.01.2010

Neue Rezensionen zu Lars Rambe

Neu
Zumpis avatar

Rezension zu "Die Spur auf dem Steg" von Lars Rambe

Rezension zu "Die Spur auf dem Steg" von Lars Rambe
Zumpivor 9 Jahren

Klappentext:

Jedes Verbrechen verlangt nach Sühne.

Ein bestialischer Mord erschüttert das schwedische Städtchen Strängnäs. Die Spuren führen zurück in die Vergangenheit: Vierzig Jahre zuvor gelang einem Insassen der dortigen Nervenklinik mitten in der Nacht während eines verheerenden Schneesturms die Flucht. Am nächsten Morgen fand man ihn und eine junge Frau ermordet und festgefroren im Eis…

Das Buch beginnt in 1965, in dem Moment als der nervenkranke Göran Svensson bemerkt das seine Zimmertür nicht verschlossen ist. Massiv unter Druck gesetzt von bösen Briefen die er erhalten hat, beschließt er zu fliehen. Am nächsten Morgen wird er zusammen mit einer jungen Frau tot auf dem Eis gefunden.

40 Jahre später stößt der Reporter Fredrik Gransjö bei der Recherche zu einer Artikelserie über den Ort Strängnäs auf den Doppelmord von 1965 der nie aufgeklärt wurde. Er beschließt mit genau dieser Geschichte seine Serie zu beginnen und veröffentlich sie in der Lokalzeitung. Damit bringt er, ohne es zu wollen, einen Stein ins Rollen, der kaum noch aufzuhalten ist. Ein weiterer Mord geschieht. Hat dieser Mord etwas mit dem zu tun, was vor 40 Jahren geschah?
Von diesem Buch war ich, ehrlich gesagt, enttäuscht. Ich hatte mir mehr versprochen. Da wird besonders hervorgehoben, das dieses Buch alle Erwartungen und Verkaufszahlen sprengte. Das mag sein. Aber dann sollte man vielleicht darüber nachdenken wie viele von diesen Büchern wohl verkauft wurden. Nun, das weiß ich nicht. Ich vermute aber viel weniger als man vielleicht glaubt. Dann mag die Aussage richtig sein.

Noch nie habe ich mich mit einem Buch so schwer getan es zu lesen. Bis zur letzten Seite wartete ich vergebens das es mich doch noch packt. An diesem Buch fehlt einfach der Biss. Auch kann ich nicht behaupten das der Autor so etwas wie Spannung aufbaut. Dazu wechselt die Geschichte zu oft von der Vergangenheit zur Gegenwart und umgekehrt. Teils ist das Buch auch etwas verwirrend geschrieben. Da wird dann von Personen erzählt und was sie tun ohne diese beim Namen zu nennen. Das macht es nicht gerade einfach beim lesen.

Mein ganz persönliches Fazit: Lars Rambe sollte bei seinem Beruf bleiben – Rechtsanwalt. Zum Autor taugt er nicht wirklich. Von mir persönlich wird er keine zweite Chance bekommen.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks