Lars Ruppel Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis“ von Lars Ruppel

Poetisch-anarchisch, höchst unterhaltsam und famos gereimt

Lars Ruppels Slam-Poetry kommt daher wie Ringelnatz in Baggy Pants, wie Heinz Erhardt in Nietenjacke, wie ein Feuilletonist auf Speed auf einem Scooter-Konzert.

Lars Ruppel macht sich einen Reim auf Redensarten. Wer weiß schon, wer der liebe Herr Gesangsverein ist, was Herr Specht nicht schlecht macht oder gar Schmidts Katze im Schilde führt? Poetisch-anarchisch, höchst unterhaltsam und famos gereimt: der wahrscheinlich abwegigste Gedichtzyklus der Literaturgeschichte als Hörbuch ― geslammt, gereimt, gerockt und vorgetragen von Lars Ruppel, Deutscher Poetry-Slam-Meister 2014.

Wunderbare Poetry Slam Gedichte über Redensarten. Mal poetisch, mal sozialkritisch, mal bringt es zum Lachen, mal zum Nachdenken!

— Julie209

Stöbern in Sachbuch

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

Planet Planlos

sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel

Vampir989

Hass ist keine Meinung

Glaubt nicht alles, was man euch erzählt. Vor allem nicht, was das Internet euch erzählt! Bleibt skeptisch und setzt euer Gehirn ein.

DisasterRecovery

LYKKE

Ein Buch, dass lykkelig macht. Ich kann es euch nur ans Herz legen. Mir hat es sehr gefallen!

KleineNeNi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Slam-Poetry: Vergnügliche Reime mir Super Hörgenuss

    Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis

    Wichmann

    09. October 2017 um 22:07

    Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.Das CoverBlau-Rot mit einer stilisierten Kuh und einer Waldfee wirbt das Cover für die Dichtkunst hauptsächlich über Redensarten.Inhalt Rund um verschiedenste Redensarten zeigt der Slam-Poet seine Dichtkunst. Mit Witz und Betonung vorgetragen beleuchtet er Sprüche, wie ‚alter Schwede‘ oder ‚heiliger Strohsack‘. Insgesamt sind es zwei CDs mit 23 Beiträgen, die mit ‚Weiß der Kuckuck‘, ‚das Blaue vom Himmel‘ erzählen aber auch platten Nonsens bei dem Beitrag „Volker Racho“.BewertungGedichte und Reime können Hörer auch zu Lachen bringen. Doch nicht nur das. Insbesondere der heilige Strohsack mag auf religiös eingestellte Kirchengänger verstörend wirken, da er die Religion auf die Schippe nimmt, aber auch erinnert und Leichtgläubigkeit anprangert. Generell ist nicht jeder Beitrag nur als Hörerlebnis zu genießen, sondern vermag auch zum Nachdenken anzuregen. Die Stimmgewalt des Sprechers schmeichelt den Ohren und führt die vergnüglichen Reime in einen Hörgenuss, sodass diese immer wieder einmal angehört werden können. Am Stück gehört mag es ein wenig zuviel des Guten sein, als Einstimmung in den Tag oder Ausklang nach der Arbeit lenkt das Hörbuch die Gedanken wunderbar auf interessante Redensarten und ergötzliche Gedankengänge.Zum AutorDer Kabarettist und Dichter erlangte Bekanntheit bei Poetry-Slam-Wettbewerben. Er ist Leiter des Projektes „Weckworte“, das zum Ziel hat den Zugang zu Demenzkranken zu erleichtern. Er gibt Workshops an Schulen und versteht es Lyrik auch der Dichtkunst fernen Mitmenschen nahezubringen.     Fazit:Mal witzig, mal ernst, aber immer hervorragend vorgetragen ist es allen zu empfehlen, die Slam-Poetry mögen oder kennenlernen möchten. Langweilig dürfte es durch die pointierte Betonung niemandem sein.

    Mehr
  • Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis

    Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis

    Julie209

    11. July 2017 um 10:44

    „Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis“ von Lars Ruppel (Audio CD 15,99€, erschienen am 13.03.17 bei Random House Audio)   Die zwei Audio CDS bieten 22 Poetry Slam Gedichte über Redensarten, die wunderbar gereimt sind, mal nachdenklich machen, mal zum Lachen bringen. Jede Redensart wird mit einer kleinen Geschichte dazu poetisch, aber auch sozialkritisch unter die Lupe genommen. Die zwei Stunden  10 Minuten gingen viel zu schnell um, aber es gibt so viel zu entdecken, dass ich mir gleich im Anschluss meine Lieblingstracks erneut angehört habe. Die Poetry Slam Gedichte sind unterschiedlich und so ist für jede Stimmung etwas dabei. Meine Wahl fiel ganz bewusst auf das Hörbuch und nicht auf das Taschenbuch, da auch die Präsentation des Autors sehr schätze. Die rhythmischen Reime und die Betonungen machen Poetry Slam Texte erst so richtige lebendig, vor allem, wenn sie vom Autor selbst vorgetragen werden. Lars Ruppel selbst konnte ich gut zuhören. Dennoch war es einfach zu schade, die Gedichte wie ein Hörbuch einfach so „durchzuhören“, stattdessen gab es sie in kleinen Häppchen. Das Cover finde ich sehr gut gelungen und ist ein richtiger Blickfang. Es gefällt mir, dass sich das zweifarbige Design auch auf den CDs wiederspiegelt. Einziger Kritikpunkt ist hier: Die CDs bekommt man nur sehr, sehr schwer aus der Hülle und dabei besteht außerdem die Gefahr, dass sie zerkratzen. Hier sollte aus Liebe zum Inhalt dringend an der Hülle nachgebessert werden!   Zusammenfassend gesagt: Wunderbare Poetry Slam Gedichte über Redensarten. Mal poetisch, mal sozialkritisch, mal bringt es zum Lachen, mal zum Nachdenken!

    Mehr
  • Ein Auge drauf geworfen

    Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis

    Frieda-Anna

    26. May 2017 um 21:44

    Ganz unverhofft an die CD gekommen, konnte ich mir keinen Reim auf Slam Poetry machen. Den Begriff hatte ich zwar schon mal gehört, aber noch nicht richtig wahrgenommen und war nun entsprechend neugierig auf die CD, die bei der nächsten Autofahrt sofort eingeworfen wurde.  An das wahnsinnig schnelle Tempo musste ich mich erstmal gewöhnen, bevor ich überhaupt mitbekommen habe worum es hier ging. Redewendungen also, mit denen sich Lars Ruppel näher auseinandergesetzt hat, jene sie sezierte, Fiktives hinzu fügte und mit der bereits angesprochenen Rasantheit in Gedichten rezitierte. Mitreißende Stimme, klangvolle Sprachmelodie und facettenreicher Inhalt (Lob dafür), der so geballt daher kommt, dass sich die eigenen Gehirnwindungen überschlagen. Sprachkusselköpper vom Allergemeinsten also.Der Inhalt hat mir teils überhaupt nicht gefallen und war zu sehr an den Haaren herbei gezogen und fantastisch. Wer sowas halt mag....Jetzt weiß ich was Slam Poetry ist und das das reicht mir soweit erstmal. 

    Mehr
  • anders als gedacht, aber richtig gut!

    Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis

    Normal-ist-langweilig

    20. April 2017 um 12:15

    Meine Meinung: Ganz ehrlich? Ich bin geplättet und vollkommen überrascht über dieses Hörbuch. Ich liebe Redensarten und die Geschichten, die hinter diesen stecken. Aus diesem Grund wollte ich dieses Hörbuch auch auf jeden Fall hören. Nur dass ich mit einem ganz anderen Inhalt gerechnet habe. Ich dachte, es geht tatsächlich über die Entstehung dieser und eine Erklärung, was die Redensarten ausdrücken. Aber da hatte ich falsch gedacht und nicht mit Lars Ruppel gerechnet. Und dieser ist ein wahrer Könner seines Fachs. Ich habe nie, wirklich nie gedacht, dass man solche Geschichten zu Redensarten „erfinden“ kann, die auch noch so passend, so genial, so perfekt aufgebaut und so klasse gereimt sind. Ich habe wirklich gestaunt und war mehr als angetan von dieser Kunst! Wirklich ein Hammer! Dabei sind aber die „Gedichte-Geschichten“ nicht nur unterhaltsam, sondern teilweise auch politisch oder gesellschaftskritisch. Ab und an wird frei Schnauze geredet und auf die Etikette verzichtet. Aber immer kommt eine „Pointe“ und nicht selten gipfelt diese darin, dass ich das Hörbuch stoppen musste, um darüber nachzudenken! HÖRT doch mal rein und überzeugt euch selbst! Wow – einfach nur wow! Ich werde mir einige der „Gedichte-Geschichten“, wie „Heiliger Strohsack“ und „Nicht schlecht, Herr Specht“ immer wieder anhören! Ich überlege, die ein oder andere auch mal mit meinen Schülern zu hören. Mal sehen! Auf jeden Fall eine Empfehlung von mir von euch! Zum Zuhören – aber nicht nebenbei! Hier muss sich konzentriert werden! Vielleicht auch nicht als Hörbuch für 2 Stunden am Stück. Zwischendurch eine Pause einlegen und danach wieder genießen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks