Laszlo Nemeth , Elemer Schag u. Charlotte Ujlaki [Übers.] Wie der Stein fällt

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie der Stein fällt“ von Laszlo Nemeth

Der ungarische Dichter László Németh zählt zu den großen Unentdeckten der europäischen Literatur. Wie Joyce und Musil brach er auf zu den Ufern neuer, leidenschaftlich-präziser Selbsterforschung. In seinem Roman hat er die Geschichte einer jungen Frau beschrieben, der die Ehe zu einer ständigen, kühl registrierten Demütigung wird. Erst durch einen verzweifelten Ausbruch befreit sie sich, lädt dabei aber große Schuld auf sich, eine Schuld freilich, die ohne Reue bleibt. Németh hat mit unerbittlicher Genauigkeit diese Psychologie eines verwundeten Herzens eingefangen.

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen