Laura Albers Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 30 Rezensionen
(15)
(13)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)“ von Laura Albers

Auf der Suche nach der Leichtigkeit des Lebens zieht es Sophie nach Frankreich, wo die Vergangenheit sie in die Zukunft führt Für alle Fans von Petra Hülsmann Über Küssen auf Französisch Nach Frankreich der Liebe wegen! Schön wär’s, denkt Sophie. Ihre Motivation ist das genaue Gegenteil: Sie will weg von ihren Erinnerungen an eine gescheiterte Liebe, hin zur aufregenden Arbeit in den Galeries Jouvet in Metz. Nicht ganz unerwartet trifft sie in der lothringischen Metropole auf jemanden, den sie von früher kennt, nämlich ihren neuen Chef Yannis Jouvet. Mit seinem Charme bezaubert er Sophie, doch kann sie ihm vertrauen? Ein familiärer Unglücksfall in ihrer Heimatstadt Aachen zwingt sie allerdings zu einer kurzen Heimreise. Als sie nach Metz zurückkehrt, hat sich Yannis verändert. Wo ist seine Unbeschwertheit hin verschwunden? Sophies Freund Samir drängt sie daraufhin, ihr Leben und ihre Gefühle in die Hand zu nehmen. Notfalls muss sie Yannis dazu zwingen, Farbe zu bekennen. Das kann sie nur in seiner Heimatstadt Saint-Tropez schaffen, oder nicht? Wen wird Sophie am Ende küssen, und schmecken Küsse auf Französisch wirklich so gut, wie ihr Ruf es vermuten lässt? Erste Leserstimmen „leichte und beschwingte Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren“ „einfach ein Buch zum Verlieben“ „Laura Albers Roman versprüht so viel französische Lebensfreude, sodass man das Gefühl hat, man sitzt selbst in einem süßen kleinen Café mitten in Frankreich.“ „eine herzerwärmende und charmante Liebesgeschichte“ „die perfekte Lektüre für den nächsten (Frankreich-)Urlaub!“ Über die Autorin Laura Albers hat in Saarbrücken Übersetzen und Dolmetschen Englisch/Französisch studiert. Seit 2006 schreibt sie Romane. Neben der Liebe als Leitmotiv sind ihr Humor, Fantasie und gut gezeichnete Charaktere wichtig. Unter dem Pseudonym Angelika Lauriel veröffentlicht sie Kinder- und Jugendbücher sowie Krimikomödien und humorvolle Frauenromane bei mehreren Verlagen. Seit Sommer 2016 unterrichtet sie Deutsch als Zweitsprache an einer weiterführenden Schule. Außerdem übersetzt sie Bücher aus dem Englischen ins Deutsche. Laura Albers lebt mit ihrer fünfköpfigen Familie und der charmanten französischen Bulldogge Banou im Saarland, von wo aus sie es nicht weit nach Frankreich hat. Eine alte Liebe der Autorin ist ihr Mini, der langsam in die Jahre kommt und sie zuverlässig zu Lesungsterminen und Autorentreffen bringt.

Schöner Roman, ideal für den Urlaub!

— YH110BY
YH110BY

Ein schöner, kurzweiliger Roman

— Charlea
Charlea

Eine tolle Sommerromanze für laue Nächte!

— Gucci2104
Gucci2104

Es ist eine schöne sommerliche Liebesgeschichte, bei der ich mich bis zum Ende nicht entscheiden konnte, wer wohl der richtige Partner ist

— Buffy2108
Buffy2108

Leichte Lektüre zum Träumen für zwischendurch =)

— Schiekolini
Schiekolini

Wie Geheimnisse doch die Liebe überschatten kann, aber wahre Liebe ist eben doch stärker.

— Kiki77
Kiki77

Genau das richtig für einsame Abendstunden oder als leichte Sommerlektüre

— Sturmhoehe88
Sturmhoehe88

leichte Sommerlektüre, mit ein paar Wendungen, aber doch vorhersehbar.

— Monalisa73
Monalisa73

ein runder Liebesroman, mit ein paar Schwächen. aber gute Lektüre für Zwischendurch

— Kaffeetasse
Kaffeetasse

In Frankreich die Liebe finden, recht nette Liebesromanze mit französischen Flair

— Tine13
Tine13
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Küssen auf Französisch

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    Honigmond

    Honigmond

    12. September 2017 um 14:25

    Zum Klappentext:Auf der Suche nach der Leichtigkeit des Lebens zieht es Sophie nach Frankreich, wo die Vergangenheit sie in die Zukunft führt Für alle Fans von Petra Hülsmann Über Küssen auf Französisch Nach Frankreich der Liebe wegen! Schön wär’s, denkt Sophie. Ihre Motivation ist das genaue Gegenteil: Sie will weg von ihren Erinnerungen an eine gescheiterte Liebe, hin zur aufregenden Arbeit in den Galeries Jouvet in Metz. Nicht ganz unerwartet trifft sie in der lothringischen Metropole auf jemanden, den sie von früher kennt, nämlich ihren neuen Chef Yannis Jouvet. Mit seinem Charme bezaubert er Sophie, doch kann sie ihm vertrauen? Ein familiärer Unglücksfall in ihrer Heimatstadt Aachen zwingt sie allerdings zu einer kurzen Heimreise. Als sie nach Metz zurückkehrt, hat sich Yannis verändert. Wo ist seine Unbeschwertheit hin verschwunden? Sophies Freund Samir drängt sie daraufhin, ihr Leben und ihre Gefühle in die Hand zu nehmen. Notfalls muss sie Yannis dazu zwingen, Farbe zu bekennen. Das kann sie nur in seiner Heimatstadt Saint-Tropez schaffen, oder nicht? Wen wird Sophie am Ende küssen, und schmecken Küsse auf Französisch wirklich so gut, wie ihr Ruf es vermuten lässt?Mein Leseeindruck:Ein sehr schöner Liebesroman, der alles hatte, was man von einem Liebesroman erwartet. Romantische Szenen, Herzschmerz, Geheimnisse, dieses Knistern, wenn man sich verliebt und das Prickeln auf der Haut bezüglich erotischer Szenen. Eine junge Frau auf der Suche nach der großen Liebe, deren Hinternisse erst einmal beseitigt werden müssen. Die Protagonisten wurden sehr gut beschrieben und am besten gefielen mir dabei Florence und Samir, die man einfach ins Herz schließen musste. Der Schreibstil war sehr flüssig und leicht zu lesen. Die stellenweisen französischen Sprachpassagen passten sehr gut und man fühlte sich fast wie in Frankreich.Mein Fazit:Ein wunderschöner Liebesroman, der einen verzaubert und tolle Lesemomente zaubert. Daher eine ganz klare Empfehlung von mir und 5 Sterne, da auch das Cover wunderschön und passend gestaltet wurde.

    Mehr
  • Tolles Buch, hat mir sehr gut gefallen!

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    YH110BY

    YH110BY

    11. September 2017 um 18:59

    Sophie wohnt in Aachen und hat gerade eine unglückliche Beziehung hinter sich. Kurzentschlossen nimmt sie das Angebot, für drei Monate in einer französischen Stadt namens Metz zu arbeiten, an.  Ihren Chef, Yannis Jouvet, hat sie vor zehn Jahren, als sie noch Praktikantin war, kennengelernt. Er ist der absolute Frauenschwarm und interessiert sich für Sophie. Die beiden kommen sich immer näher, doch da muss Sophie auf einmal für kurze Zeit zurück nach Aachen, weil ihr Vater einen Schlaganfall hatte. Als sie wiederkommt, ist Yannis wie umgewechselt, sehr distanziert und reserviert....Der Roman hat mir sehr gut gefallen. Er ist kurzweilig und fesselnd zu lesen und hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Egal ob Sophie oder Samir oder Yannis Schwester Adrienne, das Buch wimmelte nur so von sympathischen Hauptcharakteren, die wunderbar beschrieben waren. Alle sind mir im Laufe des Buches richtig ans Herz gewachsen. Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und kann es auf jeden Fall wärmstens weiterempfehlen.

    Mehr
  • Ein schöner, kurzweiliger Roman

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    Charlea

    Charlea

    29. August 2017 um 18:58

    Cover / Artwork / Aufbau des Romans Es gibt inzwischen zwei verschiedene Cover desselben Romans und auch der Titel hat sich nachdem  ich es bekommen habe, geändert. Meine Version heißt Küssen auf französisch, die neue Ausgabe  heißt Ein Boss zum Verlieben. Ehrlich gesagt mag ich sowohl das alte Cover lieber als das neue und auch die Änderung des Titels gefällt mir nicht so gut. Dennoch hat das ja nichts mit der Qualität des Romans zu tun, der herrlich flüssig geschrieben wurde und quasi in  einem Rutsch gelesen werden kann.   Inhalt Sophie Thielen zieht nach Frankreich um in den Galeries Jouvet in Metz zu arbeiten. Sie weiß zwar, dass der dortige Chef jemand ist, der sie in einem peinlichen Moment in ihrer Vergangenheit getroffen hatte, dennoch wagt sie den großen Schritt. Schon nach kurzer Zeit verfällt sie Yannis Jouvet mit Haut und Haaren, doch ihn umgibt etwas, das sie mal anzieht und mal abweist.   Fazit Ich habe das E-Book in kürzester Zeit gelesen und den ungefähr 300 Seiten umfassenden Schmöker quasi weg geatmet. Die Charaktere sind leicht und aufgrund der flüssigen Schreibe der Autorin Laura Albers habe ich das kurzweilige Lesevergnügen auch sehr genossen. Am Ende bleiben mir nur zwei Kritikpunkte, die den Roman ein wenig trüben. In meinen Augen geht die Autorin mit der Lösung von Konflikten ein wenig zu schwammig um. Es werden Konfliktherde aufgebaut, also nicht nur zwischen Yannis und Sophie, sondern auch andere, allerdings werden diese irgendwie wie von selbst gelöst. Das finde ich sehr schade, denn ich denke, dass die Autorin ihr Handwerk wirklich versteht – das beweist die schöne Charakterzeichnung. Ich werde dennoch die Autorin im Auge behalten, da mir das Buch an sich gut gefallen hat.

    Mehr
  • Ein Buch zum verlieben

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    Gucci2104

    Gucci2104

    29. August 2017 um 16:30

    Ich habe dieses Buch anfangs etwas Stiefmütterlich behandelt. Ich fand zwar schnell hinein bin aber irgendwie nicht gefesselt worden. Zumal ich auch Yannis nicht unbedingt als Sympatieträger sehe. Doch Samir und Florence habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Sophie als Protagonistin war mir auch von anfang an sympatisch, wenn mir auch alles für sie ein wenig zu einfach ging. Gleich neue Freunde finden etc...in der heutigen Zeit?...nun ja aber wofür ist es eine Romanze geworden?! Es liest sich insgesamt flüssig und als ich dann einmal richtig drin war, flog ich nur so über die Seiten. Am Ende wird es noch einmal richtig spannend....für wen sie sich wohl entscheidet? Nun das müsst ihr nun schon selber herausfinden. ;-)

    Mehr
  • Monsieur Irrésistible Yannis Jouvet oder doch Samir, der gemütliche Teddybär?

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    Buffy2108

    Buffy2108

    25. August 2017 um 11:54

    Ich bin durch das niedliche Cover (noch das alte) auf dieses Buch gestoßen und da mich auch der Inhalt direkt angesprochen hat, musste ich es unbedingt lesen. Die Story liest sich angenehm und flüssig. Die Liebesgeschichte ist keine einfache, da Begebenheiten aus der Vergangenheit verarbeitet werden müssen. Ich bin begeistert von Sophies Freundin Mia, die ihr immer den Rücken stärkt. Ich mag auch Adrienne, die ich ebenfalls ins Herz geschlossen habe. Und auch wenn Yannis Jouvet aka Monsieur Irrésistible ein wirklich toller Typ ist, schlägt mein Herz doch ein kleines bisschen mehr für Samir. Eigentlich haben mir die Protagonisten alle auf ihre Art gefallen. Das mag ich an Büchern sehr, wenn nicht nur die Hauptpersonen Eindruck hinterlassen. Es ist eine schöne sommerliche Liebesgeschichte, bei der ich mich bis zum Ende nicht entscheiden konnte, wer wohl der richtige Partner für Sophie ist. Ob sie die richtige Wahl getroffen hat und ob dieser auch der Partner fürs Leben ist? Lest selbst.

    Mehr
  • küssen auf französisch

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    AnjaKoenig

    AnjaKoenig

    20. August 2017 um 08:54

    ein wunderschönes buch mit ganz viel liebe, aber auch vielen Unsicherheiten und Unklarheiten die auftauchen und beachtet werden müssen. man sieht wie unterschiedlich menschen denken und handeln und was für Schwierigkeiten es zu erkennen gibt und dass man sich bekennen muss und Stellung beziehen. schön dass letztendlich die Klarheit und die Ehrlichkeit hervortreten und eine lösung ermöglichen. schön und leicht zu lesen, dieses buch empfehle ich gerne weiter für entspannte stunden mit viel gefühl.

    Mehr
  • Dunkle Geheimnisse und Liebe...

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    Schiekolini

    Schiekolini

    14. August 2017 um 09:30

    In diesem Buch geht es um Sophie eine junge Frau die ihr altes Leben hinter sich lässt und in Frankreich einen Job anfängt. Dort trifft Sie auf Yannis ihren Chef, der sie schnell bezaubert. Doch irgendetwas scheint er ihr zu verheimlichen. Wird Sophie das Geheimnis erfahren oder wird Ihr Herz auch in Frankreich gebrochen?Das lest unbedingt selbst =)Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, wollte wissen wie es weiter geht und habe es nur ungern aus der Hand gelegt. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und führt flüssig durch das Buch. Die Charaktere fand ich sehr realitätsnah, ich konnte mich super in Sophie hineinversetzen. Dadurch fieberte oft mit ihr mit wie Yannis wohl "heute" reagieren würde... Auch das französische Leben und die Orte waren gut geschrieben, sodass man es sich bildlich vorstellen konnte.Dieses Buch empfehle ich gerne weiter,  als leichte Lektüre zum Träumen zwischendurch!

    Mehr
  • Der Charme von französischen Männern

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    frenzelchen90

    frenzelchen90

    09. August 2017 um 19:41

    Meine Meinung: Der lockere und humorvolle Schreibstil lässt einen förmlich durch das Buch fliegen. Es fließen zwischendurch einige französische Wörter und Sätze ein, die aber durch die nächsten Sätze selbsterklärend sind. Die französische Lebensweise und die Städte "Metz" und "Saint-Tropez" werden von der Autorin wunderbar beschrieben. Da kommt auch mal das ein oder andere Urlaubsfeeling auf. Ansonsten ist dieses Buch eine typische Liebesgeschichte mit einigen Geheimnissen, die ans Tageslicht müssen... Mein Fazit: Eine tolle Liebesgeschichte und Urlaubslektüre!

    Mehr
  • Das Risiko Liebe :-)

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    Kiki77

    Kiki77

    06. August 2017 um 10:59

    In Laura Albers Roman "Küssen auf Französisch" beschreibt die aufkeimende Liebe zwischen Chef und Angestellter, wobei Geheimnisse aus der Vergangenheit große Schatte auf die Liebe werfen. Gefühlvolle Romanze, schön und leicht geschrieben. Sophie wird drei Monate in Metz arbeiten, bekommt eine schöne Wohnung und ein tolles Büro. Die Kollegen nehmen sie herzlich auf, auch der Chef, Yannis. Es bahnt sich eine prickelnde Leidenschaft zwischen Sophie und Yannis an. Sophie ist sofort Feuer und Flamme. Yannis tut sich schwer, da es noch Lucille gibt, mit der ihn auch Geheimnisse aus der Jugend verbindet. Aber die wahre Liebe siegt und Yannis und Sophie können alle Missverständnisse aus dem Weg räumen und ihre Liebe leben. Das Buch ist ein wunderbarer Liebesroman, so wie Frau sich das wünscht. Kann ich nur empfehlen.

    Mehr
  • Küssen auf Französisch

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    Sturmhoehe88

    Sturmhoehe88

    03. August 2017 um 22:37

    Inhaltsangabe zu „Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)“ von Laura Albers Auf der Suche nach der Leichtigkeit des Lebens zieht es Sophie nach Frankreich, wo die Vergangenheit sie in die Zukunft führt Für alle Fans von Petra Hülsmann Über Küssen auf Französisch Nach Frankreich der Liebe wegen! Schön wär’s, denkt Sophie. Ihre Motivation ist das genaue Gegenteil: Sie will weg von ihren Erinnerungen an eine gescheiterte Liebe, hin zur aufregenden Arbeit in den Galeries Jouvet in Metz. Nicht ganz unerwartet trifft sie in der lothringischen Metropole auf jemanden, den sie von früher kennt, nämlich ihren neuen Chef Yannis Jouvet. Mit seinem Charme bezaubert er Sophie, doch kann sie ihm vertrauen? Ein familiärer Unglücksfall in ihrer Heimatstadt Aachen zwingt sie allerdings zu einer kurzen Heimreise. Als sie nach Metz zurückkehrt, hat sich Yannis verändert. Wo ist seine Unbeschwertheit hin verschwunden? Sophies Freund Samir drängt sie daraufhin, ihr Leben und ihre Gefühle in die Hand zu nehmen. Notfalls muss sie Yannis dazu zwingen, Farbe zu bekennen. Das kann sie nur in seiner Heimatstadt Saint-Tropez schaffen, oder nicht? Wen wird Sophie am Ende küssen, und schmecken Küsse auf Französisch wirklich so gut, wie ihr Ruf es vermuten lässt? Erste Leserstimmen „leichte und beschwingte Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren“ „einfach ein Buch zum Verlieben“ „Laura Albers Roman versprüht so viel französische Lebensfreude, sodass man das Gefühl hat, man sitzt selbst in einem süßen kleinen Café mitten in Frankreich.“ „eine herzerwärmende und charmante Liebesgeschichte“ „die perfekte Lektüre für den nächsten (Frankreich-)Urlaub!“ Über die Autorin Laura Albers hat in Saarbrücken Übersetzen und Dolmetschen Englisch/Französisch studiert. Seit 2006 schreibt sie Romane. Neben der Liebe als Leitmotiv sind ihr Humor, Fantasie und gut gezeichnete Charaktere wichtig. Unter dem Pseudonym Angelika Lauriel veröffentlicht sie Kinder- und Jugendbücher sowie Krimikomödien und humorvolle Frauenromane bei mehreren Verlagen. Seit Sommer 2016 unterrichtet sie Deutsch als Zweitsprache an einer weiterführenden Schule. Außerdem übersetzt sie Bücher aus dem Englischen ins Deutsche. Laura Albers lebt mit ihrer fünfköpfigen Familie und der charmanten französischen Bulldogge Banou im Saarland, von wo aus sie es nicht weit nach Frankreich hat. Eine alte Liebe der Autorin ist ihr Mini, der langsam in die Jahre kommt und sie zuverlässig zu Lesungsterminen und Autorentreffen bringt Meine Meinung Ich fand die Geschichte wirklich wundervoll, weil sie alles bietet was ich persönlich von einem Liebesroman erwarte. Es Steckte Liebe, Drama und Humor drin. Der Schreibstil ist sehr angenehm ebenso der Einstieg. Also Rundum ist dieses Buch sehr gut für Kuschelige Abendstunden oder als Lektüre für zwischendurch. Klare und Leseempfehlung! 5/5 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)" von Laura Albers

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    DIGITALPUBLISHERS_Verlag

    DIGITALPUBLISHERS_Verlag

    VORAB-Leserunde zu einem wunderbaren Liebesroman!Liebe Fans von Liebesgeschichten und sommerleichten, romantischen Chick-Lit-Romanen,wollt ihr die Ersten sein, die unseren neuen Liebesrom zu Gesicht bekommen? Noch vor der Veröffentlichung? Seid Ihr neugierig? Wir starten eine Vorab-Leserunde zu Küssen auf Französisch von Laura Albers! Auf der Suche nach der Leichtigkeit des Lebens zieht es Sophie nach Frankreich, wo die Vergangenheit sie in die Zukunft führt... Neugierig? Dann macht mit! Wir freuen uns auf Euch!Wir verlosen wir 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 6. Juli 2017.Worum es geht? Nach Frankreich der Liebe wegen! Schön wär’s, denkt Sophie. Ihre Motivation ist das genaue Gegenteil: Sie will weg von ihren Erinnerungen an eine gescheiterte Liebe, hin zur aufregenden Arbeit in den Galeries Jouvet in Metz. Nicht ganz unerwartet trifft sie in der lothringischen Metropole auf jemanden, den sie von früher kennt, nämlich ihren neuen Chef Yannis Jouvet. Mit seinem Charme bezaubert er Sophie, doch kann sie ihm vertrauen?Ein familiärer Unglücksfall in ihrer Heimatstadt Aachen zwingt sie allerdings zu einer kurzen Heimreise. Als sie nach Metz zurückkehrt, hat sich Yannis verändert. Wo ist seine Unbeschwertheit hin? Sophies Freund Samir drängt sie daraufhin, ihr Leben und ihre Gefühle in die Hand zu nehmen. Notfalls muss sie Yannis dazu zwingen, Farbe zu bekennen. Doch dann erreicht sie ein unerwarteter Anruf und es zieht sie Hals über Kopf in Yannis‘ Heimat Saint-Tropez.Wen wird Sophie am Ende küssen, und schmecken Küsse auf Französisch wirklich so gut, wie ihr Ruf es vermuten lässt?Zur Autorin: Laura Albers hat in Saarbrücken Übersetzen und Dolmetschen Englisch/Französisch studiert. Seit 2006 schreibt sie. Neben der Liebe als Leitmotiv sind ihr Humor, Fantasie und gut gezeichnete Charaktere wichtig. Unter dem Pseudonym Angelika Lauriel veröffentlicht sie Kinder- und Jugendbücher sowie Krimikomödien und humorvolle Frauenromane bei mehreren Verlagen. Seit Sommer 2016 unterrichtet sie Deutsch als Zweitsprache an einer weiterführenden Schule. Außerdem übersetzt sie Bücher aus dem Englischen ins Deutsche.Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!MerkenMerken

    Mehr
    • 209
  • Eine nette Geschichte für zwischendurch

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    schafswolke

    schafswolke

    01. August 2017 um 10:34

    Sophie zieht es nach Frankreich zu einem neuen spannenden Job. Voller Vorfreude, aber auch leichter Anspannung geht es los. Schon kurz nach der Ankunft trifft sie auf ihren neuen Chef Yannis Jouvet, den sie allerdings schon von früher kennt. Wird er sie wiedererkennen?Doch was beschäftigt Sophie so sehr, dass sie die damailge Begegnung nicht vergessen kann? Und auch Yannis scheint Geheimnisse zu haben, denn er zeigt immer mal wieder andere Seiten von sich.Ich bin bei dieser Geschichte ein wenig zwiegespalten. Auf der einen Seite liest sie sich ganz gut und schnell, aber auf der anderen Seite konnte ich nicht so richtig mitfiebern. Die Geschichte plätschert so vor sich hin und leider haben mich die Figuren nicht ganz so mitgenommen. Bei mir kam das Gefühl und das Zwischenmenschliche nicht so richtig rüber. Sophie ist nett, aber ich fand sie eher farblos. Und Yannis wirkte eher unsympathisch auf mich, sein Verhalten Sophie gegenüber kann ich nur schwer nachvollziehen. Samir und Florence mochte ich da schon wesentlich lieber.Sophie findet schnell Anschluß an das neue Leben, als wenn es schon immer so gewesen wäre. Job, Freunde, neue Umgebung, da scheint es keine Hindernisse zugeben. Das wirkte auf mich alles schon zu glatt.Zum Schluß wurde es dann noch mal etwas turbulent und spannend, dass hätte ich mir schon ein wenig früher gewünscht.Trotzdem eine nette Geschichte für zwischendurch, der ich 3 Sterne gebe.

    Mehr
  • Neues Leben, neue Liebe.

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    ScheckTina

    ScheckTina

    30. July 2017 um 21:24

    Die Geschichte spielt sich größtenteils in Frankreich ab. Sophie nutzt die Chance ihres Lebens und ergattert sich einen Job in Frankreich in Metz. Sie zieht aus Aachen ihrer Heimatstadt weg und freut sich auf ihren neuen Aufgabengebiet. Hier in Metz trifft Sie einen alten Bekannten auf den Sie eigentlich seit fast zehn Jahren sauer ist. Doch Sophie hat nicht damit gerechnet wie sehr sich Yannis verändert hat. Yannis steht unter Druck, aber warum? Was ist von zehn Jahren vorgefallen? Erst seit er Sophie kennen lernt, oder besser gesagt wieder sieht, fällt ihm selbst auf das es so nicht weiter gehen kann. Er versucht seine Gefühle für Sophie zu ordnen, was gar nicht so leicht ist. Und auch seine "Freundin" Leticia macht ihm mehr und mehr druck. Das muss endlich ein Ende haben. Mit hat die Geschichte eigentlich gut gefallen. Es ist locker und humorvoll geschrieben. Mir ist durch aus klar, wenn die Geschichte sich im Frankreich abspielt, kommt man ohne ein paar französische Sätze nicht drum herum. Ich hätte aber gerne dass nach so einem Satz eine Übersetzung folgt. Denn wer mit der Sprache nichts anfangen kann (so wie ich), muss sich immer überlegen was hier wohl gerade gesagt wurde. Wo ich an manchen Stellen echt Schwierigkeiten hatte. Ansonsten ist es eine sehr schöne Sommerlektüre.

    Mehr
  • Eine Liebe in Metz (Frankreich)

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    Monalisa73

    Monalisa73

    29. July 2017 um 22:30

    Dieser Liebesroman macht seinem Namen alle Ehre oder zumindest zum Teil.Sophie Thielen bekommt für ein paar Wochen einen Job in Metz, wo sie bei der Neueröffnung eines renomierten Kaufhauses helfen soll, und gleichzeitig für die Deutsche Firma Anregungen in der Food Abteilung sammeln.Schon vom ersten Tag an bleibt ihr der Chef des Hauses im Kopf hängen, denn sie kennt ihn aus Aachen von vor 10 Jahren, als sie Praktikantin war. Erkennt er sie auch wieder? Und auch ihr Chef, der reiche und super aussehende Junggeselle, so heißt es zumindest aus Kollegenkreisen, zeigt  Interesse an Sophie. Sie kommen sich näher und dann lässt er sie wieder abblietzen. So geht es eine Zeitlang hin und her, bis sie es nicht mehr aushält und ihn endlich zur Rede stellt. Da erfährt sie etwas, was ihm seit ein paar Jahren auf der Seele liegt. Hat ihre Liebe eine Chance? Es liest sich leicht und locker. Es sind ein paar Wendungen drin, die man erst nicht vermutet und es ist ein wenig Humor dabei. Alles in allem lesenswert. Deshalb bekommt es von mir vier Sterne von fünf.

    Mehr
  • lockere Lektüre für zwischendurch

    Küssen auf Französisch (Liebe, Chick-Lit, Frauenroman)
    Kaffeetasse

    Kaffeetasse

    26. July 2017 um 19:01

    Bei der Hauptfigur dieses Romans - Sophie- handelt es sich um eine junge und zielstrebige Frau, die in Frankreich neu durchstarten möchte. Sophie war mir zu Begin des Buches sehr sympathisch, ihre Art gefiel mir gut, auch wenn sie dazu neigt viel zu durchdenken und ins Grübeln abzurutschen. Doch das kenne ich von vielen jungen Frauen, vor allem, wenn es um Männer geht. Wohingegen ich meine Schwierigkeit hatte, das war, dass Sophie sehr viel Vertrauen gibt und immer gleich aufs Ganze geht, es wäre der neue Bekannte schon der uralte beste Freund. Das ist eine Art, die mir eher fremd ist, im Endeffekt konnte ich mich aber auch darauf einlassen. Und dann gab es da natürlich auch die Männer, vor allem ihr Chef Yannis war mir nicht sonderlich sympathisch. Mal lässt er Nähe zu, dann wieder nicht, mal scheint er berechnend, dann zieht er sich wieder vollkommen zurück, weil er ein großes Geheimnis verbergen möchte. Hingegen ist seine Schwester ein offenes Buch und plaudert fröhlich drauf los, dabei auch sehr intim, wenn man bedenkt, dass sie Sophie nicht kennt und Yannis derjenige ist, über den gesprochen wird. Aber eine Macke hat ja jeder, entsprechend musste ich auch darüber irgendwie schmunzeln. Was mich etwas störte war das schnelle Verzeihen von Fehlern und Lügen, zwar gehört auch das zu einem Liebesroman dazu, aber für mich ist das immer ein bisschen unrealistisch. Nichtsdestotrotz hat mir der Schreibstil des Buches sehr gut gefallen. Charmant und locker bin ich sehr gut durchgekommen und fand es gut, dass in diesem Fall nur aus einer Perspektive berichtet wurde (aus Sophies Sicht), eine weitere Perspektive hätte für meinen Geschmack nicht zu dem Buch gepasst. Alles in allem kann ich also sagen, dass ich mich gut unterhalten fühlte, eine leichte Lektüre für den Sommer und/oder zwischendurch :)

    Mehr
  • weitere