Laura Bastian

 3.7 Sterne bei 14 Bewertungen
Laura Bastian

Lebenslauf von Laura Bastian

Laura Bastian wurde 1967 in Schleswig-Holstein geboren und studierte Altgermanistik und Archäologie. Nach dem Studium begann sie als Fernsehredakteurin zu arbeiten und ist heute freie Autorin. Ihren Debütroman »Die Rose von Radwick« veröffentlichte sie 2009 bei Randomhouse, wo im Sommer 2011 auch ihr zweites Buch »Das Amulett der Pilgerin« erscheinen wird. Sie lebt abwechselnd in den USA und Hamburg.

Alle Bücher von Laura Bastian

Die Rose von Radwick

Die Rose von Radwick

 (11)
Erschienen am 14.05.2009
Das Amulett der Pilgerin

Das Amulett der Pilgerin

 (3)
Erschienen am 16.06.2011

Neue Rezensionen zu Laura Bastian

Neu
Marjuvins avatar

Rezension zu "Die Rose von Radwick" von Laura Bastian

Angenehmer historischer Roman, mit aber für meinen Geschmack zu viel Happy End...
Marjuvinvor 4 Jahren

Die Idee ist genial und gibt auch eine angenehme Geschichte her. Außerdem mal zur Abwechslung ein historischer Roman, wo man nicht durch 500 Seiten plus muss.

Am Ende geht mit der Autorin die romantische Ader durch und für meinen Geschmack zu viel Happy End, aber ansonsten ein angenehmes Buch.

Kommentieren0
15
Teilen
Tanzmauss avatar

Rezension zu "Das Amulett der Pilgerin" von Laura Bastian

Rezension zu "Das Amulett der Pilgerin" von Laura Bastian
Tanzmausvor 7 Jahren

In ihrem zweiten Werk erzählt die Autorin die Geschichte von Viviana, eine Schiffbrüchige, die ihr Gedächtnis verloren hat und von Julian White, einem Agent der Krone. Die beiden Handlungsstränge verlaufen zunächst parallel, bis sie sich dann schließlich kreuzen. Aber auch danach wird die Perspektive immer zwischen den beiden Hauptprotagonisten gewechselt, so dass der Leser die Gedanken und Überlegungen der beiden nachverfolgen kann.
Zunächst lernt der Leser Viviana kennen, die an die Küste Englands angespült wird und die ihr Gedächtnis verloren hat. Ein Kastrat auf Pilgerreise nimmt sich ihrer an und gemeinsam reisen sie weiter. Unterwegs begegnen sie Julian White, der auf der Suche nach einem Kurier des Feindes ist. Keiner traut dem anderen und ehe sie es sich versehen, werden sie überfallen und müssen um ihr Leben kämpfen...

Wie auch schon das erste Buch, ist dieses hier sehr spannend und mitreisend geschrieben. Zunächst steht die Frage im Vordergrund, wer ist die unbekannte Frau, wird sie sich an ihre Vergangenheit und Herkunft erinnern und welche Rolle spielt sie in dem Roman? Aber auch die beiden männlichen Protagonisten haben ein Geheimnis und dieses gilt es herauszufinden. Die Seiten fliegen nur so dahin und durch den Sichtwechsel zwischen Viviana und Julian wird die Geschichte aufgelockert und in der Spannung noch gesteigert.
Ich hatte das Buch binnen zweier Tage gelesen und warte nun auf weitere Werke von der Autorin.

Fazit: Ein spannender und unterhaltsamer Historienroman, bei dem auch der Herzschmerz nicht zu kurz kommt.

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Die Rose von Radwick" von Laura Bastian

Rezension zu "Die Rose von Radwick" von Laura Bastian
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

INHALT: Im England des 12. Jahrhunderts wird die junge Megan mit Lord Solvey verheiratet, der seine erste Frau verstiess, da jene ihm keinen Nachkommen geschenkt hatte. Ein Sohn ist jedoch unersetzlich, um Burg Radwick zu halten. Da Lord Solvey jedoch zeugungsunfähig ist, bietet sich dessen Berater Erik an, mit Megan ein Kind zu zeugen.

BEWERTUNG:
+ Die GESCHICHTE entsprach in etwa dem, was ich von Cover und Klappentext erwartet hatte. (Eine leicht zu lesende (Liebes-)Geschichte, gespickt mit ein wenig Kitsch und einigen Klischees in einer märchenhaften Athmosphäre.) Obwohl einiges voraussehbar war, gab es die ein oder andere unerwartete Wendung, was ich sehr begrüsste.
+ Der SCHREIBSTIL ist flüssig zu lesen.

= Die CHARAKTERE von Megan und Erik sind recht gut herausgearbeitet, wohingegen andere Charaktere, wie beispielsweise der Lord Solveys, eher flach bleiben. Ich mag die Entwicklung, welche Megan durchmacht. Diese Entwicklung wird auch schön beschrieben.
= Die SCHRIFTART im Buch ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, passt aber sehr gut zur Geschichte.
= Das COVER ist eigentlich liebevoll gestaltet, ich weiss einfach nicht, was die Frau auf dem Cover mit der Geschichte zu tun haben soll. Das finde ich schade.

- Die Sprache der Charaktere ist wohl NICHT immer AUTHENTISCH. Ich bin mir sowieso nicht sicher, ob die Geschichte immer so authentisch ist, wie man sie von einem historischen Roman vielleicht erwarten würde.

FAZIT: Ein Buch, das die Erwartungen erfüllt oder sogar übertrifft und eine wunderbar leichte Lektüre darstellt.

Eine ausführlichere Rezension und Rezensionen zu anderen Büchern findet ihr auf meinem Blog: http://kreativum.wordpress.com

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Laura Bastian?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks