Laura Benzer Du kriegst sie nicht!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Du kriegst sie nicht!“ von Laura Benzer

ZUM START UM NUR 0,99 (STATT 3,99) Du kriegst sie nicht! Es ist eine stürmische Nacht, als Anna Wieser, Journalistin und Mutter einer jungen Tochter, aus dem Schlaf gerissen wird. Ein dumpfes Geräusch klingt aus dem Untergeschoss des Einfamilienhauses. Anna geht dem Geräusch nach, und das, was sie plötzlich entdeckt, beendet mit einem Schlag ihr bisheriges Leben. Doch ist dies erst der Anfang ihres Albtraums. Emily, ihre Tochter, ist auf einmal verschwunden! Anna glaubt zu wissen, wer das getan hat. Sie schwört, Emily zurückzuholen, sogar wenn sie dafür töten muss. Aber auch der Entführer hat einen Plan, vor allem mit Anna selbst, und der ist abartiger und mörderischer, als sie es sich je hätte vorstellen können ...

Sicher mit Daumen Hoch in der Leistung der Autorin, aber nicht mein Thema

— MeiLingArt

Super spannend, aber in mancher Szene schon fast an der Grenze zu Porno.

— LenaB

Stöbern in Krimi & Thriller

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

Crimson Lake

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite

Faltine

Die Attentäterin

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.

klaraelisa

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

Die Treibjagd

Spannend, kämpferisch und doch auch ein romantischer Krimi,,,

Angie*

Das Apartment

Rutscht leider in die paranormale Schiene ab. Ein Thema, das leider nicht meines ist !ansonsten "der etwas andere Thriller"!!

Igela

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Krasses Thema, das muss man abkönnen

    Du kriegst sie nicht!

    MeiLingArt

    09. July 2017 um 12:37

    Wir starten wie immer mit der Inhaltsangabe: Es ist eine stürmische Nacht, als Anna Wieser, Journalistin und Mutter, aus dem Schlaf gerissen wird. Ein dumpfes Geräusch klingt aus dem Untergeschoss des Einfamilienhauses. Anna geht dem Geräusch nach, und das, was sie da unten entdeckt, beendet mit einem Schlag ihr bisheriges Leben.  Doch ist dies erst der Anfang ihres Albtraums.  Emily, ihre Tochter, ist auf einmal verschwunden! Und Anna glaubt zu wissen, wer das getan hat. Sie schwört, Emily zurück zu holen, sogar wenn sie dafür töten muss. Aber auch der Entführer hat einen Plan, sogar mit Anna selbst, und der ist abartiger und mörderischer, als sie es sich je hätte vorstellen können.... Meine persönliche Meinung: ABER HALLO! Also wer bisher dachte, eine Frau könne keine Thriller schreiben, also so richtige ekelige und blutige Thriller, der hat noch nichts von Laura Benzer gelesen... Laura Benzer, die vor diesem Buch bereits einen Thriller unter dem Pseudonym Laura Wolff beim Droemer Knauer Verlag veröffnet hat, hat hier ihre Protagonistin Anna Wieser zum Leben erweckt, die ihr schon länger im Kopf rum ging. Das gelang ihr mit einem mega Tusch, Anna Wieser ist eine interessante und auch beeindruckende  Figur, bei der man auch nach diesem Band gerne wissen möchte, wie es ihr weiter ergehen wird. Zum Buch an sich gibt es auch noch anderes zu sagen.  Laura Benzer schreibt in einem sehr informativen Stil, so erlebte ich es in "Du kriegst sie nicht!". Dennoch blieb immer wieder genug Raum, um die Gefühle und Gedanken der einzelnen Charaktere mit einzubauen, was durch den ständigen Wechsel pro Kapitel der Erzählperspektive noch eindrücklicher wird. Kurze und inhaltsreiche Kapitel bringen Tempo in die Handlung, das erhöht die Spannung. Die Charaktere sind interessant gestrickt, wir erfahren als Leser nicht nur durch die eigene Erzählperspektive viel über sie, sondern auch aus der Sicht der anderen Figuren. Coole Sache! Aber auch die Skizzierungen der Figuren sind gut getroffen, um sich ein Bild zu machen, ohne unbedingt zu viel zu erfahren.  Zur Handlung muss ich sagen, dass sie leider nicht meinen Geschmack getroffen hat. Das Tatmotiv des Täters nimmt natürlich eine Menge Raum ein im Buch und das ist ja auch total sinnvoll, doch war mir das leider zu abgehoben, wenn ich auch weiß, wie nah uns das alles ist. Die damit einhergehenden Handlungen des Täters waren auch wiederum vollkommen nach dem Motiv aufbauend von der Autorin gewählt, doch für mich etwas, was ich der Inhaltsangabe nicht entnehmen konnte und mich zu sehr aufgewühlt hat. Es gibt also doch Grenzen, was ich in einem Thriller ertrage und was dann hart für mich wird. Auch der Schreibstil in diesen Situationen war sicherlich ein richtiges Thrillererlebnis, doch eben für mich zu heftig.  Daher diesmal Thriller sicher top, ich leider zu schwach! ;-) Was ich richtig richtig schlimm fand, und ich hoffe, das findet irgendwie den Weg zur Autorin oder dem Verlag, war die dermaßen schlechte Arbeit des Lektoren! Mir kam es schon teilweise so vor, als sei das Skript auf dem Handy getippt worden, denn T9 lässt grüßen und winkt einem förmlich zu. Hier ging es nicht nur um kleine Rechtschreibfehler oder mal einem falsch angewandtem Kausus, wobei jede EbookReader Seite mit einem der Dinge mindestens beglückt war, sondern es ging häufig soweit, dass sich beim Lesen Sinnfragen ergaben. Wenn ich mir einen Satz zusammen reimen muss, um dahinter zu kommen, was ich inhaltlich gerade lese, habe ich echt bald keine Lust mehr auf das Buch!  Im Anhang fand ich einige Worte zur Autorin und auch noch den Hinweis, dass es im Herbst 2017 wohl einen Folgeband mit Anna Wieser geben wird... Wäre interessant, wirklich - doch wenn das wieder so miserabel lektoriert wird, nein danke! 

    Mehr
  • Absolut spannend, aber ...

    Du kriegst sie nicht!

    LenaB

    27. May 2017 um 13:31

    ... die eine oder andere Szene ist vielleicht etwas zu hart, besonders die letzte "Folterszene", die fast schon in Porno übergeht.Der Thriller wird aus mehreren Ich-Perspektiven erzählt, was meiner Meinung nach das Ganze noch interessanter macht. Das Thema selbst ist leider sehr aktuell, und insgesamt ist die Geschichte viel komplexer, als man es vielleicht vermuten würde.ich habe das Buch in wenigen Tagen durch gehabt und kann es nur weiterempfehlen! 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks