Laura Bickle Feuersturm

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feuersturm“ von Laura Bickle

Anya ist die seltenste Art von Medium: Sie kann Geister sehen, sie absorbieren und vernichten. Ihr Element ist das Feuer. Deshalb arbeitet sie als Ermittlerin bei der Feuerwehr und hilft dabei, unerklärliche Brände zu untersuchen. So wie im Fall von Jasper Bernard: Der alte Mann ist in seinem Haus verbrannt. Doch der Tatort ist weitestgehend unversehrt und von dem Opfer sind so gut wie keine Überreste zu finden. Auf dem Fensterbrett findet Anya eine Salzspur. Anscheinend hatte Bernard sich davor gefürchtet, dass etwas Magisches in sein Haus eindringt.

Stöbern in Fantasy

Empire of Ink - Die Kraft der Fantasie

Dieses Buch macht süchtig!

saras_bookwonderland

Ewigkeitsgefüge

Ein düsterer und spannender Roman, der sein Potenzial leider nicht ganz ausschöpft

EmelyAurora

Nordische Mythen und Sagen

Eine wunderbare Nacherzählung der nordischen Mythen. Sehr lesenswert.

sechmet

Cainsville - Dunkles Omen

Spannende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem guten, psychologischen Spannungsaufbau

Nisnis

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension: Feuersturm von Laura Bickle

    Feuersturm
    182anni

    182anni

    24. May 2013 um 15:18

    Meine Meinung  Der zweite Band der Reihe hat mir von der Geschichte her besser gefallen, war aber leider  in der ersten Hälfte etwas schwach und konnte mich nicht fesseln. Erst die letzten 100 Seiten konnten mich so richtig packen.  In diesem Band kommt man Anya  sehr viel näher und bekommt Einblicke in ihre tiefen Ängste. Sie ist mir immer noch sehr sympatisch und ich bewundere ihre toughe Art. Doch am liebsten mag ich immer noch Sparky, :D der in diesem Teil eine kleine Überraschung für uns hat ;) davon war ich total angetan.  Der Fall, den Anya lösen muss, ist dieses mal noch um einiges komplexer und kann nur auf eine gefährliche Art gelöst werden.  Leider geht es bei Anya in sachen Liebe nicht wirklich weiter und so gibt es auch wenig romantische Momente zu erleben.  Daran, dass mich das Buch auf den letzten Seiten doch noch fesseln konnte, ist ein ganz besonderer Geist schuld. Er ist einfach cool, witzig und hat mir die Geschichte versüßt.  Alles in allem leider nicht ganz so spannend wie Band 1. Es konnte mich auf den letzten Seiten dann aber doch noch überzeugen. Mit seinen tollen Charakteren und Sparky macht das Buch echt Spaß.  Leider reicht es mit dem ruhigen Einstig nicht für 4 Sterne.  Schreibstil: 3,5 Spannung:3 Charaktere:4 Humor: 4 Originalität: 3,5 Liebesgeschichte:2 Cover:3,5   3,5von 5 ***

    Mehr