Laura Brodie

 3.3 Sterne bei 321 Bewertungen
Autorin von Ich weiß, du bist hier, Stimmen in der Nacht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Laura Brodie (© Fran Fevrier )

Lebenslauf von Laura Brodie

Laura Brodie wurde in Columbus, Ohio mit dem bürgerlichen Namen Laura Ann Fairchild geboren. Sie studierte Englisch in Havard. Mittlerweile lehrt sie an der "Washingtion and Lee University" als Professorin für Englisch. Ihr Debütroman "Ich weiß du bist hier" wurde Bestseller in Deutschland und mit dem Faulkner Society Best Novel-in-Progress geehrt. Brodie lebt mit Mann und ihren drei Töchtern in Lexington, Virgina.

Neue Bücher

Ich weiß, du bist hier

Neu erschienen am 22.05.2020 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Laura Brodie

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ich weiß, du bist hier9783423253949

Ich weiß, du bist hier

 (162)
Erschienen am 29.03.2018
Cover des Buches Stimmen in der Nacht9783423214827

Stimmen in der Nacht

 (142)
Erschienen am 01.01.2014
Cover des Buches Ich weiß, du bist hier: RomanB004UFTY5S

Ich weiß, du bist hier: Roman

 (2)
Erschienen am 01.06.2010
Cover des Buches Ich weiß, du bist hier9783423219303

Ich weiß, du bist hier

 (0)
Erschienen am 22.05.2020
Cover des Buches Ich weiß, du bist hier9783867175388

Ich weiß, du bist hier

 (10)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Stimmen in der Nacht9783868048353

Stimmen in der Nacht

 (5)
Erschienen am 01.03.2014
Cover des Buches Ich weiß, du bist hier9783844506150

Ich weiß, du bist hier

 (0)
Erschienen am 17.06.2010
Cover des Buches Ich weiß, du bist hier, Großdruck9783423253550

Ich weiß, du bist hier, Großdruck

 (0)
Erschienen am 01.09.2014

Neue Rezensionen zu Laura Brodie

Neu

Rezension zu "Ich weiß, du bist hier" von Laura Brodie

Ganz okay, aber so richtig konnte der Funke nicht überspringen
Steffi_He_Yennvor einem Jahr

Als ihr Mann David im Sommer zu einer Kajaktour aufbricht und nach einem schweren Gewitter nicht zurückkehrt, geht man davon aus, dass er tot ist. 
Bis er plötzlich monate später wieder vor Sarah steht, die nicht weiß was sie glauben soll. 
Ist ihr Mann garnicht tot? Warum sollte er nach Monaten zu ihr zurückkehren? Bildet sie sich alles nur ein?

Laura Brodie schafft es mit ihrer Geschichte die Linie zwischen Fantasie und Realität so dünn und durchscheinend zu gestalten, dass man als Leser 
selber nicht mehr weiß, was man glauben soll. Mit Sarah schafft sie eine verzweifelte, aber dennoch irgendwie zwiespältige Protagonistin, 
die vom scheinbaren Tod ihres Mannes betrübt, aber auch befreit wirkt. Die Geschichte plätscherte anfangs etwas dahin, sodass es für mich schwierig
war ins Buch einzusteigen. Mehrere Male war ich kurz vom Abbruch, weil scheinbar nichts passierte, was mich packen konnte. Im letzten Anlauf
konnte ich dann den "toten Punkt" überwinden und das Buch dann fast in einem Stück durchlesen. 
Dennoch hat die Story definitiv ihre Höhen und Tiefen. Teils waren mir die Zitate zu melancholisch oder hochtrabend, in einer sanften Liebesgeschichte. 

Unterm Strich bin ich jedoch froh, dass Buch beendet zu haben, die die Autorin schaffte es ihre Erzählung sehr bildhaft zu verpacken und gerade Sarah als 
Hauptprotagonistin regt sehr zum Nachdenken an. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Ich weiß, du bist hier" von Laura Brodie

Schwer zu bewerten, teilweise gut und spannend, aber auch mit vielen Längen.
DarkReadervor 2 Jahren

Ich fand das Buch in unserer kleinen "Hausbibliothek", die ich im Flur unseres Mietshauses eingerichtet habe.
Die Inhaltsangabe fand ich recht interessant, also habe ich es mitgenommen. Ich habe es nicht wirklich bereut, aber zu Begeisterungsstürmen hat es mich beileibe auch nicht hingerissen. Dazu war es teilweise zu zäh zu lesen, hatte zu viele Längen und war zu großen Teilen zu phantastisch und unglaubwürdig.
Ein Toter, der plötzlich wieder vor der Tür steht, der nicht in sein altes Leben zurück will, ein geheimes Dasein führen will und eine Ehefrau, die dies alles mitmacht - kaum zu glauben.
Trotzdem las ich weiter, quälte mich durch lange Seiten, die ziemlich uninteressant und zäh waren um am Schluss zu staunen, wie die Autorin die ganze Sache, nämlich das Buch zu Ende brachte.
Mein Fazit: kann man lesen, muss man aber nicht. Ich kam zu dem Schluss, dass ich das Buch mal lieber in Regal im Flur hätte lassen sollen....

Kommentieren0
14
Teilen

Rezension zu "Stimmen in der Nacht" von Laura Brodie

Gelungene Überraschung
annika_timmvor 2 Jahren

Dieses Buch ist überraschend!
Ich habe es mit großer Freude gelesen, und habe dieses Drama welches sich am Anfang abzeichnet richtig mitgelebt und mitgelitten! Wie die 5-jährige Tochter in einer Nacht ein Verbrechen mitansehen muss, und darauf hin traumatiesiert zu sein scheint, aber ihr Schweigen hat einen anderen Grund. Sie will jemanden beschützen. Nur, die Person die durch das Schweigen geschützt werden soll, habe ich schon tot geglaubt!
Dies war eine überraschende Wende, die gezeigt hat, das dieses Buch wirklich gut geschrieben ist! Die Handlung bekam wieder neue Spannung, welche jedoch die ganze Zeit vorhanden war.
Lediglich das Ende erschien mir etwas schnell herbeigezaubert, denn es war nicht so gut geschrieben wie der Rest des Buches !

Ich habe es gerne gelesen und fand die Entwicklung der Story sehr gelungen!

Klarer Lesetipp!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ich habe hier jetzt schon einige gesehen die nicht bei der Verlosung zu "Stimmen in der Nacht" gewonnen haben, aber das Interesse scheint vorhanden zu sein.

Ich weiß, das Buch muss erst bei mir ankommen und ich muss es selber noch lesen. . . usw. das kann somit noch dauern. Aber, wenn ihr das Buch als "Wanderbuch" haben möchtet dann würde ich das gerne danach auf die große Reise schicken.


Die üblichen Regeln:
  • geht mit das Buch um als wäre es das Eigene
  • gebt Bescheid wenn es angekommen und abgeschickt wurde
  • ihr habt 2 Wochen Zeit das Buch zu lesen
  • jeder kümmert sich selber um die Weitergabe


Also, ich eröffne schon einmal einen Wanderbuch-Bericht und werde euch auf den laufenden halten, wann es losgeht =)

Liste:

  1. buchstabentraeume (angekommen: 13.07.)
  2. Lizzy1984w (angekommen: 28.07.)
  3. Sommerleser (angekommen: 09.08.)
  4. flaschengeist1962 (angekommen: 04.09.)
  5. melanie_reichert ( versendet: 21.10.)
  6. Nabura (angekommen: 26.10.)
  7. Alchemilla (angekommen: 09.11.)
  8. MelE (angekommen 29.11.)
  9. anyways (angekommen)
  10. ankedieleserin (angekommen 30.01.13)
  11. rosebud (angekommen 03.04.13)
  12. justitia (angekommen 02.05.13)
  13. Kleinstadtkatze (angekommen 02.07.13)
  14. Eulenmail (angekommen 15.8.13)

zurück zu Seitenakrobatin



141 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches Stimmen in der NachtundefinedD
"Stimmen in der Nacht" so heißt der neue Roman der US-amerikanischen Autorin Laura Brodie, die bereits mit ihrem ersten deutschsprachigen Roman "Ich weiß, du bist hier" sehr viele Leser begeisterte. Ihr neues Buch ist ein fesselnder Thriller, ein Familiendrama und eine Geschichte übers Erwachsenwerden zugleich. Diese Kombination macht das Buch unglaublich spannend und vielseitig. Zudem kann es ein ums andere Mal überraschen und stellt alles, was man als Leser zwischenzeitlich geglaubt hat, plötzlich auf den Kopf. Aufregende Lesestunden sind garantiert!

Mehr zum Inhalt:
Eine harmlose Studentenparty in einer kleinen amerikanischen Universitätsstadt endet mit einem Ausbruch von Gewalt im Haus der Dozentin Emma. Ihre kleine Tochter Maggie hat alles mit angesehen.     

Zehn Jahre später kommen die Erlebnisse von damals wieder hoch: Maggie, inzwischen fünfzehn, wird von alten Albträumen gequält, hat Probleme in der Schule, schwänzt den Unterricht. Sie selbst weiß nur, dass ihr ihre neue Mathelehrerin, die ihr nie ins Gesicht sieht, unheimlich ist. Warum löst Grace, die Lehrerin, die altbekannten Ängste in Maggie aus, die längst überwunden schienen? Und was ist vor zehn Jahren wirklich geschehen?


Lest doch gleich in die Leseprobe rein!

Testleser werden:
Wir suchen 25 Testleser für einen Roman voller Überraschungen und Spannung: "Stimmen in der Nacht". Bewerbt euch bis einschließlich 10. Juni, wenn ihr Lust und Zeit für die Leserunde habt, euch hier mit den anderen Lesern austauschen möchtet und abschließend eine Rezension schreibt.

Beantwortet dazu unter "Bewerbung als Testleser" einfach folgende Frage:

Maggie begegnet im Buch einer Lehrerin, die in ihr unerklärliche Ängste auslöst. Seid ihr selbst in eurer Schulzeit mal in eine Situation geraten, in der ihr wirklich Angst hattet oder zumindest extrem unter Druck standet? Berichtet uns davon!

428 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Laura Brodie im Netz:

Community-Statistik

in 531 Bibliotheken

auf 52 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks