Laura Buzo

 3.1 Sterne bei 128 Bewertungen
Autor von Wunder wie diese, Wunder wie diese und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Laura Buzo

Wunder wie diese

Wunder wie diese

 (119)
Erschienen am 01.06.2015
Wunder wie diese

Wunder wie diese

 (7)
Erschienen am 01.06.2012
Love and Other Perishable Items

Love and Other Perishable Items

 (2)
Erschienen am 11.12.2012

Neue Rezensionen zu Laura Buzo

Neu
Lea_bookaddicts avatar

Rezension zu "Wunder wie diese" von Laura Buzo

Leider nur mittelmäßig
Lea_bookaddictvor 3 Monaten

Die Idee der Geschichte ist erfrischend und neu. Die Protagonistin arbeitet in einem Supermarkt, was zwar keine außergewöhnliche Tätigkeit ist, jedoch habe ich noch nie in einem Buch darüber gelesen. Dort trifft sie dann auch auf Chris, den männlichen Protagonisten der Geschichte.

Auch die Aufmachung des Buches hat mir persönlich zugesagt. Die Autorin schreibt sowohl aus der Perspektive von Amelia, als auch aus der Perspektive von Chris. Alle Kapitel, die aus der Sicht von Chris geschrieben wurden, bestehen aus Tagebucheinträgen.

Und hier kommen wir auch schon zum ersten negativen Punkt. Denn Chris schweift in seinen Tagebucheinträgen oftmals ab, sodass der Leser oft von der eigentlichen Handlung abgelenkt wird. Ich habe mich persönlich an manchen Stellen gelangweilt, da Chris viel zu viel von seinem Alltag erzählt hat. Klar sollen die Tagebucheinträgen realistisch auf den Leser wirken, doch hat das Buch nun mal nur 300 Seiten, weshalb sich die Einträge auch auf das eigentliche Thema des Buches fokussieren sollten.

Doch kommen wir nun mal auf die Protagonistin zu sprechen. Amelia war mir anfangs noch sympathisch. Doch schon nach wenigen Kapiteln wurde sie mir einfach zu naiv. Ich verstehe, dass man mit 15 noch nicht so viel Lebenserfahrung hat. Doch manchmal war es einfach zu viel des Guten und ich konnte an einigen Stellen nur mit dem Kopf schütteln.

Chris war mir jedoch noch unsympathischer. Amelia schwärmt die ganze Zeit nur von ihm, weshalb man als Leser echt hohe Erwartungen an den Typen setzt. Er ist nicht so charmant, wie Amelia ihn beschrieben hat. Leider habe ich vergessen mit zuzählen, über wie viele Frauen Chris in seinen Tagebucheinträgen geschrieben hat. Er konnte mich wirklich nicht überzeugen.

Die Handlung hat mir teilweise sehr gut gefallen, sich an anderen Stellen jedoch wieder sehr in die Länge gezogen. Wahrscheinlich lag es daran, dass die Beziehung zwischen Chris und Amelia oftmals vernachlässigt wurde oder man zu lange an der gleichen Stelle stehen geblieben ist.

Das Ende hat mir hingegen wieder etwas besser gefallen. Die Charaktere sprechen sich aus und lernen beide dazu. Ich fand es mutig von der Autorin, kein kitschiges Happy End einzubauen, weil es einfach nicht in die Geschichte gepasst hätte, da sie weitesgehend sehr realistisch gehalten ist.

Fazit

Die Idee für dieses Buch war mal etwas anderes. Junges naives Mädchen verliebt sich in einen älteren Jungen im Supermarkt. Die Umsetzung hat mir leider nicht so gut gefallen , wie erhofft. Ich konnte mich mit keinem der Protagonisten identifizieren. Allerdings konnte man das Buch sehr gut und schnell, aufgrund des Schreibstils der Autorin lesen.

Trotz allem lernt die Protagonistin zum Schluss etwas dazu, weshalb ich ihr ihre Naivität verzeihen kann.

Ich gebe dem Buch 3/5 Sterne!

Kommentieren0
0
Teilen
karolina1006s avatar

Rezension zu "Wunder wie diese" von Laura Buzo

Hat mir sehr gut gefallen!
karolina1006vor 2 Jahren

Inhalt: 

Amelia hat immer das Gefühl, nirgendwo richtig dazuzugehören. In größeren Gruppen scheint sie mit der Wand zu verschmelzen. Chris dagegen gehört überall dazu. Charmant, gut aussehend, chaotisch und selbstbewusst steht er – egal wo – im Mittelpunkt. Als Amelia und Chris einander begegnen, scheint die Welt einen Moment lang stillzustehen … Und als sie sich wieder dreht, ist nichts mehr wie es war.




Meine Meinung:

Zuerst muss ich sagen, dass das Cover mich nicht ganz überzeugt hat. Im nachhinein, fand ich auch, dass es nicht ganz zum Buch passt. Das hat aber natürlich nichts über die inneren Werte dieses Buches zu sagen! Der Klappentext hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht, was dazu führte, dass ich es auch gekauft habe. Leider hat der Klappentext wichtige Inhalte vergessen wie z.B. den Altersunterschied von den Protagonisten Amelia und Chris. Der beträgt nämlich sieben Jahre. Ich muss sagen, dass das Buch sehr locker vom Schreibstil ist, was damit zu tun haben könnte, dass die erste Protagonistin (Amelia) in ihrem inneren Monolog sehr locker, aber auch aufbrausend ist. Ich persönlich fand auch gut, dass die wechselnden Sichten nicht so waren wie alle anderen, denn die Sicht von Amelia, war immer ein innerer Monolog und natürlich Dialoge, die sie oder andere führen. Bei Chris hingegen, las ich aus seinem Tagebuch. Im Gegensatz zu Amelia ist Chris ein typischer Student. Er geht auf Partys, hat Liebeskummer, obwohl er mit jedem beliebigen Mädchen etwas anfangen könnte und hat typische Teenager- und Zukunftsprobleme, die irgendwo in seinem Leben noch nicht geklärt worden sind. Man erwartet eine super, romantische Liebesgeschichte von zwei völlig verschiedenen Typen, aber da wird man getäuscht, denn es geht hauptsächlich, um realistische Probleme von einer fünfzehnjährigen, hart arbeitenden Schülerin und einem einundzwanzig- bzw. zweiundzwanzigjährigen arbeitendem Student. Es ist logisch, dass beide etwas füreinander empfinden, da sie sich jeden Tag sehen und beste Freunde sind. Dennoch geht es hier nicht im ganzen Buch, um die Liebe des Lebens, war ich zur Abwechslung wirklich gut fand. Das Buch besteht aus realistischen Leben, realistischen Charaktern und nur manchmal geht es hier um Liebe. Gemeint ist der erste Liebeskummer, der erste Aussetzer auf einer Party, erste Probleme mit der besten Freundin und Sonstigen Kram, den Mädchen in dieser Phase auch im echten Leben erleben. Bei einem Studenten ist es die Frage, was man mit der Zukunft anstellen soll, welche Frau, die Frau für´s Leben werden soll und was man wirklich in seinem Leben erreichen will. All diese Fragen und Tatsachen, haben mich zum nachdenken gebracht, obwohl dieses Buch eigentlich eine sehr leichte Lektüre ist. Sie ist nicht schwer zu verstehen und man ließt sich auch schnell ein. Dieser Kontrast hat mich sehr überrascht. 


Fazit: 

Ich empfehle es eigentlich jedem, der mal etwas leichtes lesen möchte. Das Buch ist auf jeden Fall etwas für schwache nerven. Allerdings bin ich mir sicher, dass sich fast jeder in einem der Protagonisten wiederfinden wird. Wer mal etwas wirklich erschreckend realistisches lesen möchte und nicht immer nur von Romantik erschlagen werden möchte, hat hier die Lösung.

Kommentieren0
63
Teilen
M

Rezension zu "Wunder wie diese" von Laura Buzo

Die Geschichte über das Mädchen
Majdacivvor 2 Jahren

                  

Als ich das Buch in der Bibliothek aus einem Regal nahm, verzauberte der Titel mich. Nicht weil er so spannend war, sondern der Titel hatte etwas in sich. Denn man überlegt sich, was wird später passieren welches Wunder wird geschehen? Das war der Grund wieso ich dieses Buch ausgeliehen habe. Ich begann zu lesen und fand das es schon sehr spannend war. Aber ich merkte auch, dass ich viel lieber Krimis und Thriller lese. Weil bei den Krimis spannendere Sachen passieren. Aber ich gab dem Buch eine Chance, mich anders umzustimmen. In diesem Buch kam ein Mädchen vor namens Amelia. Amelia hatte immer das Gefühl nie irgendwo richtig dabei zu gehören. Sie war immer in einer Gruppe, aber was nützt ihr eine Gruppe wen sie sich trotzdem immer alleine fühlt. Doch dann traf sie einen Jungen namens Chris, der überall dazu gehört. Und überall und bei jedem bekannt ist. Sie gingen alle zusammen auf die gleiche Schule. Seitdem sie ihn kennengelernt hatte war nichts mehr wie vorher. Wenn es dich interessiert zu erfahren was zwischen den beiden geschehen wird, dann hol dir das Buch du wirst es nicht bereuen. Der Autor erzählt sehr spannend und mit Liebe. Man spürt, dass er Spass am Schreiben hat. Also ich empfehle euch dieses Buch, egal ob du mehr ein Typ von Krimis oder Thriller bist auch dir wird es gefallen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 223 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks