Laura Childs

 3.5 Sterne bei 49 Bewertungen
Autor von Picknick für eine Leiche, Tod beim Tee und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Laura Childs

Sortieren:
Buchformat:
Picknick für eine Leiche

Picknick für eine Leiche

 (15)
Erschienen am 01.02.2004
Es muss nicht immer Mord sein

Es muss nicht immer Mord sein

 (13)
Erschienen am 13.08.2007
Scones & Bones

Scones & Bones

 (1)
Erschienen am 06.03.2012
The Teaberry Strangler

The Teaberry Strangler

 (1)
Erschienen am 01.03.2011
Sweet Tea Revenge

Sweet Tea Revenge

 (1)
Erschienen am 04.03.2014
Shades of Earl Grey

Shades of Earl Grey

 (1)
Erschienen am 01.01.2003
Agony of the Leaves

Agony of the Leaves

 (1)
Erschienen am 07.03.2012

Neue Rezensionen zu Laura Childs

Neu
Zsadistas avatar

Rezension zu "Picknick für eine Leiche" von Laura Childs

Rezension zu "Picknick für eine Leiche"
Zsadistavor 10 Monaten

In dem beschaulichen Hafenstädtchen Charleston findet die jährliche „Isle of Palms“ Regatta statt. Dieses Jahr wird Theodosia Browning und ihrem Teelädchen die Ehre zuteil, das dazugehörige Picknick auszustatten.

Doch als die Segelboote wieder auf der Einfahrt sind, zerreißt ein Schuss die freudige Erwartung. Leider explodiert die alte Pistole und der Geschäftsmann Oliver Dixon gleitet tot zu Boden.

Für alle ist der Fall klar. Das alte Stück, das schon mehrere Jahrzehnte auf dem Buckel hatte, hat seinen Geist aufgegeben und ging hoch. Somit ist das Ganze ein klarer Unfall.

Doch für Theodosia ist das nicht ganz so klar. Sie und ihre Tee Crew können die Finger nicht vom Ermitteln lassen und stecken ihre Nasen selbst in die Aufklärung des Mordes. Denn es kann auf keinen Fall ein Unfall gewesen sein, so viel steht schon einmal fest.

„Picknick für eine Leiche“ ist der zweite Fall für Theodosia Browning aus der Feder der Autorin Laura Childs.

Seltsamerweise stecke ich die Story immer wieder nach England oder Schottland. Ich musste mir mehr als einmal vorhalten, dass es in Charleston, Amerika spielt. Teegeschichten gehören für mich, in diesem Ausmaß irgendwie auf die Insel.

Die Personen an sich waren ganz sympathisch dargestellt. Eine verschrobene Clique mit einem Teeladen. Der Grundstock mit dem Fall eigentlich ganz nett.

Was mich mit der Zeit wirklich störte, wobei man daran auch sehen konnte, wo die Liebe der Autorin eigentlich liegt, sind die ewigen Ausführungen über Tee. Woher er kommt, wie er zubereitet wird, wie er schmeckt und riecht und und und … Irgendwann nervte es nur noch und ich hab einfach weiter geblättert. Hätte man da etwas gespart, könnte das Buch locker 100 Seiten weniger haben.

Mit dem Handeln Theodosias kam ich dann so gar nicht klar. Theodosia stellte den ermittelnden Kommissar als ziemlich dämlich da. Wollte ihn ständig aushorchen, selbst aber niemals etwas Preis geben. Dazu kam, dass sie wichtige Beweismittel dem Kommissar vorenthielt und dann eines dieser Beweismittel auch noch einem Biologie Professor zum Untersuchen gab. Schlimmer kann es eigentlich schon gar nicht mehr kommen.

Begeistert bin ich von dem Buch wirklich gar nicht. Für mich war der Roman so zäh, dass mir am Ende sogar egal war, wer der Täter war und warum. Es zählte zum Schluss nur noch, dass ich auf die letzte Seite komme und das Buch beenden kann.

Kommentieren0
6
Teilen
sameas avatar

Rezension zu "Es muss nicht immer Mord sein" von Laura Childs

Rezension zu "Es muss nicht immer Mord sein" von Laura Childs
sameavor 7 Jahren

Auf dieses Buch hatte ich mich sehr gefreut. Ein englischer Krimi und im Buch befinden sich Rezepte zum Nachkochen. Das klang doch spannend.

Leider war das ein Satz mit X. Ich fand das Buch gähnend langweilig und auch humorvolle Passagen suchte ich vergebens. Daher habe das Buch abgebrochen. Vielleicht hätte es ja wirklich ein Mord sein müssen, damit der geneigte Leser nicht einschläft.

Kommentieren0
12
Teilen
Linnys avatar

Rezension zu "Es muss nicht immer Mord sein" von Laura Childs

Rezension zu "Es muss nicht immer Mord sein" von Laura Childs
Linnyvor 7 Jahren

Krimireihe, leider auf deutsch nur drei erschienen, trotzdem lesenswert. Sie wollte nur ihren größten Wunsch erfüllen- eine Teestube. Der erste Mord passiert und es nimmt seinen Lauf.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks