Neuer Beitrag

Kiwi33

vor 6 Jahren

(13)

Jeásh ist ein Engelseher. Seit seinem Suizidversuch kann er die beiden Engel, die ihm, wie jedem Menschen, bei seiner Taufe zur Seite gestellt werden, sehen. Malach, den weißen Engel, dessen Aufgabe es ist Jeásh vor Unglück zu bewahren und Ezariel, seinem schwarzen Engel, dessen Aufgabe es ist ihn auf Irrwege zu führen...

Eine Liebe zwischen Engel und Mensch ist verboten, aber was ist, wenn die Liebe genau dort hin fällt? Genau das passiert Jeásh und Ezariel und sie begeben sich auf die Suche nach Antworten auf viele offene Fragen und auf die Suche nach sich selbst.

Dieses Buch ist in einer sehr schönen, poetischen Sprache geschrieben und vermag es, den Leser mit in die Höhen und Tiefen der Suche der Beiden zu ziehen. Man begibt sich beim Lesen gemeinsam mit Jeásh und Ezariel auf einen Weg zu sich selbst. Gibt es wirklich nur schwarz und weiß? Kann man "seine Farbe" ändern? Kann man sich selbst für eine Richtung entscheiden? Es gibt viele Denkanstöße und ist keineswegs ein oberflächliches Buch, welches man "mal schnell zwischendurch" lesen kann. Es ist ein Buch, dass es verdient gelesen und genossen zu werden. Es ist etwas ganz besonderes, was auch nach Leseende noch nachwirkt.

Autor: Laura Flöter
Buch: Der Engelseher
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks