Laura Foster

 3.7 Sterne bei 50 Bewertungen

Alle Bücher von Laura Foster

Der Fluch von Cliffmoore

Der Fluch von Cliffmoore

 (30)
Erschienen am 26.08.2015
Der Fluch von Burton Hall

Der Fluch von Burton Hall

 (6)
Erschienen am 24.08.2016

Neue Rezensionen zu Laura Foster

Neu

Rezension zu "Der Fluch von Cliffmoore" von Laura Foster

Spannender Jugendroman, dem aber trotzdem an einigen Stellen die Logik fehlt
Yoyomausvor 2 Monaten

Du ziehst in eine neue Stadt.
Weg von deinen Gewohnheiten.
Weg von deiner besten Freundin.
Weg von deinem Vater.
Hinein in eine neue Umgebung, die doch so vertraut ist.
Doch da gibt es Geheimnisse.
Neider.
Und einen Fluch, der dir scheinbar zum Verhängnis werden könnte.

Zum Inhalt (Amazon):
Lisa wird eindeutig vom Pech verfolgt: Ihre Eltern haben sich getrennt, ihr Vater hat eine neue Freundin und Lisa muss mit ihrer englischen Mutter in deren Heimatkaff Cliffmoore ziehen. Ihr neues Zuhause, das alte Cottage von Oma Judith, ist zwar gemütlich, aber auch voller Geheimnisse. Warum gibt es im Keller eine verborgene Tür? Woher kommen die merkwürdigen Geräusche mitten in der Nacht? Und wieso warnt die kauzige Nachbarin Lisa vor einem uralten Familienfluch? Als wäre das alles noch nicht genug Chaos, spukt in Lisas Kopf ständig ein ganz bestimmter Junge herum …

Cover:
Das Cover fand ich persönlich ja richtig hübsch und ansprechend. Im Gegensatz zu manch anderem Cover verrät es kaum etwas über die Geschichte. Es wirkt geheimnisvoll, da das Mädchen, welches den Schirm hält, nicht zu sehen ist. Das wiederum ist eine hübsche Assoziation zum Inhalt der Geschichte, da es hier auch um jede Menge Geheimnisse geht. Das Motto mit dem Mädchen, welches nur ihre Kehrseite zeigt, zieht sich übrigens über alle drei Cover der Trilogie und hat so einen Wiedererkennungswert.

Eigener Eindruck:
Lisa ist 14 Jahre alt und alles andere als glücklich. Ihre Eltern wollen sich scheiden lassen, da der Vater eine neue Freundin hat und so hat ihre Mutter beschlossen mit ihr in ein kleines Kaff in England zu ziehen! Kann man das glauben? Von nun an soll Lisa mit ihrer Mutter in dem kleinen Häuschen ihrer verstorbenen Großmutter leben und hier zur Schule gehen. Schlimmer kann es ja fast schon nicht mehr kommen! Doch dann hört Lisa in der Nacht Geräusche vom Dachboden und aus dem Keller. Sie ist sich sicher, dass es in dem Haus spukt. Und dann ist da auch noch das geheimnisvolle Dienstmädchen der verschrobenen Nachbarin, welche sie immer wieder vor einem Fluch warnt und sie bittet Abstand zu der alten Nachbarin zu halten, da diese scheinbar nichts Gutes im Schilde führt. Getoppt wird das Ganze durch ihre neue Schule, bei der sie bald auf der Abschussliste des beliebtesten Mädchen Mädchens und deren Gefolge steht und das nur, weil sie sich nett mit einem der Jungen unterhalten hat. Na gut, nicht irgendeinem Jungen, sondern diesem einen Jungen, der ihr Herz urplötzlich flattern lässt. Doch wie soll man sich noch so richtig auf diese Sache konzentrieren, wenn scheinbar alle ein Geheimnis vor Lisa haben und bestens über alle Bescheid wissen, nur eben sie nicht! Zeit, um endlich Licht ins Dunkel zu bringen!

„Der Fluch von Cliffmoore“ aus der Feder von Laura Foster ist eine Trilogie rund um die Protagonistin Lisa und der Vergangenheit ihrer Familie. Die Geschichte beginnt damit, dass Lisa mit ihrer Mutter nach York ziehen muss und so gar keine Lust darauf hat. In lockeren Sätzen und jugendlichen Worten bekommt man sehr schnell ein Bild davon, wie es in Lisa zu diesem Zeitpunkt aussieht und man bekommt schon ein bisschen Mitleid mit ihr. Im Anschluss begleitet man Lisa detailliert dabei, wie sie in ihrer neuen Umgebung ankommt und sich versucht hier anzupassen. Außerdem erhält man jede Menge Informationen rund um die Vorgeschichte von Lisa und warum sie nun eigentlich hier gelandet ist. Gemeinsam mit ihr stürzt man sich schließlich in den Schulalltag und das Leben in York, welches immer wieder eine Überraschung für das Mädchen parat hat. Doch Lisa ist ehrgeizig und auch wenn sie ab und an Angst hat, so ist ihr jedes Mittel recht, um endlich zu erfahren, was alle vor ihr verbergen wollen. Und je weiter Lisa forscht, desto mehr wird man als Leser in die geheimnisvolle Welt von Lisa und ihren Vorfahren hinein gezogen. Es gibt so viele spannende und emotionale Stellen, sodass die Seiten einfach nur dahin fliegen und man gar nicht mitbekommt, wie man das Buch regelrecht frisst. Das macht einfach Spaß. Zwar finde ich den einen oder anderen Gedankengang und die eine oder andere Tat von Lisa sehr unlogisch beziehungsweise hätte ich gedacht, dass ein Mädchen in dem Alter mehr Grips hat, aber die anderen Situationen machen diesen kleinen Fauxpas, wie ich finde, wieder wett. Einzig die letzte Tat ihrer Erzfeindin Ashley konnte ich nicht ganz nachvollziehen – Achtung Spoiler – Ashley lockert in dem Buch quasi auf den letzten Metern die Radmuttern am Auto in dem Lisa mit ihrer Familie sitzt. Das fand ich dann doch ein bisschen sehr übertrieben. Erstens muss das Mädel ja Wahnsinnskräfte haben, wenn sie das so einfach hinbekommt, außerdem muss sie ja mehr als skrupellos sein und letztens wird das ja wohl kaum jemand auf sich sitzen lassen. Also ich hoffe mindestens, dass Ashley dafür noch ihr Fett weg bekommt, denn sonst falle ich gänzlich vom Glauben ab.


Fazit:
Wer über den einen oder anderen emotionalen und logischen Fehler hinweg sehen kann, der bekommt mit dem ersten Band dieser Trilogie eine wirklich ganz bezaubernde und spannende Geschichte aus der Welt von Lisa, welche durch die Vorkommnisse bald schon so zermürbt ist, dass sie glaubt, dass sie wirklich mit einem Fluch belegt worden ist. Ob es in der Reihe schlussendlich wirklich um Magie oder nur Aberglauben samt verzwickter Verstrickungen geht, das konnte man bis jetzt noch nicht erfahren. Es verspricht also weiterhin sehr spannend zu bleiben. Definitiv lesenswert.

Idee: 5/5
Details: 5/5
Emotionen: 4/5
Logik: 4/5
Lesespaß: 4/5

Gesamt: 4/5

Daten:
• Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
• Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (26. August 2015)
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 9783473401284
• ISBN-13: 978-3473401284
• ASIN: 3473401285
• Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
• Größe und/oder Gewicht: 14,3 x 4 x 21,5 cm

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Der Fluch von Cliffmoore" von Laura Foster

Mir fehlt der rote Faden
MsChilivor einem Jahr

Dies ist der erste Teil der Fluch-Reihe und handelt von Lisa, die mit ihrer Mutter nach Cliffmoore zieht und dort von dem Fluch erfährt, der auf ihrer Familie mütterlichseits lastet.


Lisa bleibt für mich durchgehend oberflächlich und blass, sie war einfach nicht richtig greifbar und ich konnte mich nicht in sie hinein fühlen. Der Stil der Autorin hat mir gefallen und war schnell gelesen, auch wenn es an manchen Stellen (z. B. Gedanken in Klammern) etwas gewöhnungsbedürftig war. Doch der Fluch rückt regelrecht in den Hintergrund, bleibt nebensächlich und es fehlt an Spannung. So plätschert die Geschichte vor sich hin und die Hauptgeschichte handelt von Lisa, die mit Ashley wegen Ben andauernd aneinander gerät. Hier hapert es sehr an der Umsetzung.

 

Leider verliert die Autorin den Fokus und der rote Faden fehlt.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Der Fluch von Cliffmoore" von Laura Foster

Spannendes Buch
Bookeater17vor 2 Jahren

Lisa wird von einem Raben verfolgt. Immer wenn sie ihn sieht geschieht ein unglück. Spannend und witzig.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 84 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks