Laura Gallego Garcia

 4.3 Sterne bei 303 Bewertungen
Laura Gallego Garcia

Lebenslauf von Laura Gallego Garcia

Laura Gallego García ist eine spanische Jugendbuchautorin. Ihr erstes Buch schrieb sie bereits im Alter von 11 Jahren gemeinsam mit einer Freundin. Es trug den Titel "Zodiakia, eine andere Welt" (übersetzt). In der Zeit von 1997 bis 2000 arbeitet sie für die selbst gegründete philologische Universitätszeitschrift Náyade. Bereits im Alter von 21 JAhren schreibt sie an einem Buch, dass 1999 veröffentlich und den spanischen Wettbewerbs-Preis Barco de Vaport erhält. Laura Gallego García wird letztlich durch den Zyklus Crónicas de la Torre („Chroniken des Turms“) bekannt. Gallego García schreibt aktuell an ihrer Dissertation zu dem Roman Belianís de Grecia von Jerónimo Fernández aus dem Jahre 1579. Sie lebt alleine in Alboraya, einem Dorf nahe Valencia.

Alle Bücher von Laura Gallego Garcia

Sortieren:
Buchformat:
Geheime Welt Idhún - Die Verschwörung

Geheime Welt Idhún - Die Verschwörung

 (71)
Erschienen am 01.03.2006
Geheime Welt Idhún - Die Feuerprobe

Geheime Welt Idhún - Die Feuerprobe

 (45)
Erschienen am 01.04.2007
Geheime Welt Idhún - Der Krieg der Götter I

Geheime Welt Idhún - Der Krieg der Götter I

 (32)
Erschienen am 01.04.2008
Zwei Kerzen für den Teufel

Zwei Kerzen für den Teufel

 (26)
Erschienen am 01.10.2010
Das Tal der Wölfe

Das Tal der Wölfe

 (22)
Erschienen am 01.07.2006
Finis Mundi oder Die drei magischen Amulette

Finis Mundi oder Die drei magischen Amulette

 (24)
Erschienen am 01.02.2003
Die Kaiserin des blauen Lichts

Die Kaiserin des blauen Lichts

 (18)
Erschienen am 01.12.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Laura Gallego Garcia

Neu
Papillions avatar

Rezension zu "Geheime Welt Idhún - Der Krieg der Götter II" von Laura Gallego Garcia

Gebührender Abschluss einer weit unterschätzten Fantasyreihe
Papillionvor einem Jahr

Nun habe ich die Bücherreihe förmlich inhaliert und in weniger als einer Woche komplett gelesen. Ich bin begeistert, wie noch genau beim ersten Mal, als ich den ersten Teil angefangen habe. Dieser letzte Teil ist meiner Meinung nach ein gebührender Abschluss mit einem zufriedenstellenden Ende. Das was mich an an dieser Reihe so fasziniert hat ist die Unvorhersehbarkeit, die sich durch das Buch zieht, die sich entwickelnden Charaktere und die Vielschichtigkeit der Handlungen. Zwar ist diese Dreiecksbeziehung häufig schwierig nachzuvollziehen, dennoch finde ich, dass die Autorin, die Hin- und Hergerissenheit und Komplexität einzigartig wiedergegeben hat.

Ich muss sagen, dass mir im letzten Teil Alsan sehr sehr unsympathisch geworden ist. Die Veränderung ist zwar teilweise nachvollziehbar jedoch bewirkt sie auch, dass Jack, Victoria und Christian nun auch ehemalige Freunde als Widersacher vorfinden. Wie schon in Rezensionen der vorherigen Teile erwähnt ist diese Reihe unvergleichlich, da sie komplexer als herkömmliche Fantasy ist. Mehrere Ebenen, Fokussierungen und Charaktere bei denen nicht alles schwarz und weiß sind. Jeder der Protagonisten auf die sich die Erzählung richtet ist nicht nur schwarz und  weiß, sondern haben mit eigenen Entscheidungen zu kämpfen. Manche fangen sich schnell wieder aber bei anderen dauert es länger oder ändert sich nicht mehr. Das betrifft nicht nur die Hauptprotagonisten sondern auch Nebencharaktere. Ich würde gerne viel mehr von Idhún lesen beziehungsweise sogar das Buch verfilmt sehen, denn diese Welt ist faszinierend. Hut ab vor dieser Geschichte, die eigentlich in noch viel mehr Bücherregalen stehen sollte.

Kommentieren0
3
Teilen
Papillions avatar

Rezension zu "Geheime Welt Idhún - Die Feuerprobe" von Laura Gallego Garcia

Spannende Fortsetzung
Papillionvor einem Jahr

Das zweite Buch schließt passend an den Vorgänger an. Man kann sehen, wie sich die Hauptprotagonisten entwickeln. Das Dreiergespann ist unfassbar stark und mutig. Es ist gut, dass viele Figuren nicht einfach schwarz-weiß sind, sondern mehrere Facetten haben und mit eigenen Problemen zu kämpfen haben. Ich finde, dass das zweite Buch eine perfekte Mischung aus Gefühlen, Spannung und Kampf ist. Die Protagonisten reisen durch die Welt Idhún an mehrere Orte und die Sprache verleitet dazu sich die Welt sehr gut vorzustellen.

Das Buch endet sehr offen und man kann sich absolut nicht vorstellen, wie es weitergehen soll. Dieses Buch ist nicht die typische Fantasygeschichte, die man erwartet. Jede normale Trilogie hätte zum Beispiel den Inhalt, der in den ersten beiden Büchern erzählt wurde. Ich bin unsagbar gespannt, was in den nächsten zwei Büchern auf mich zukommen wird. Hoffentlich wird mehr von der Welt erzählt. Diese Reihe hat von mir eine definitive Leseempfehlung.

Kommentieren0
2
Teilen
Papillions avatar

Rezension zu "Geheime Welt Idhún - Der Krieg der Götter I" von Laura Gallego Garcia

Super Auftakt für ein großes Finale
Papillionvor einem Jahr

Die Fantasyreihe ist einzigartig und schlägt in seinen Bann. Auch das dritte der insgesamt vier Bücher verspricht viel Handlung an unterschiedlichen Orten auf Idhún und in anderen Welten. Das, was diese Reihe so einzigartig macht, sind die verschiedenen Ebenen des Geschehens und der Protagonisten. Es ist nicht die typische Fantasyreihe in der Hauptprotagonisten ihrer Bestimmung folgen müssen um etwas Schreckliches zu verhindern, sondern es geht um die Entscheidung auch diese Rolle anzunehmen und der Bestimmung zu folgen. Dies wird sehr gut im Hauptdreiergespann wiedergespiegelt. Mit der Vielschichtigkeit ist die Unterscheidung in "einfache" Kalt- und Warmblüter, höhere Wesen, wie Einhörner, Drachen und Sheks und Götter, die sich in diesem Buchteil endlich regen gemeint. Andererseits möchte man nicht wirklich, dass sich die Götter bewegen, da sie unfassbare Kräfte ungewollt freisetzen. Ich finde, dass dieser dritte Teil ein gelungener Anschluss an den vorherigen Teil ist, sowie ein würdiger Bereiter für das finale vierte Buch. Die Charaktere entwickeln sich ständig weiter, was mir gefällt. Dennoch werden mir die Hauptcharaktere ehrlich gesagt ein bisschen unsympathisch, weil sie sich häufig für etwas Besseres halten im Vergleich zu den "einfachen" Wesen.

Ich bin unglaublich gespannt auf das Finale, denn ich tappe im Dunkeln, was mich erwarten wird. Dennoch vermute ich, dass sich mein jahrelanges Warten auf einen bezahlbaren vierten Band gelohnt hat. Unfassbar schade, dass diese Reihe der breiten Masse so unscheinbar blieb. Diese Bücherreihe könnte locker in eine Filmreihe umgesetzt werden und ich vermute, dass viele Leute begeistert wären.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MissDuncelbunts avatar

Liebe Lesegemeinde :D
Wir haben uns heute hier versammelt, um ein Buch den Besitzer wechseln zu lassen.

Ich möchte mein Exemplar von "Zwei Kerzen für den Teufel" verlosen. Das Buch ist schon einmal gelesen und ein Mängelexemplar, aber in einem sehr guten Zustand.
Die Bewerbungsphase endet am 30. August 2014 um 13:59, ausgelost wird am 31. 
Der Gewinner wird benachrichtigt und sollte mir innerhalb der nächsten Woche seine Adresse zukommen lassen, damit ich das Buch sobald wie möglich versenden kann. 

Wer möchte, kann sich noch auf meinem Blog umschauen, um die Wartezeit zu verkürzen ;) Extralose gibts dafür aber nicht. 
Hinterlasst einfach einen Kommentar, wenn ihr teilnehmen wollt.
Viel Glück! 


Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Laura Gallego Garcia wurde am 10. Oktober 1977 in Quart de Poblet (Valencia) (Spanien) geboren.

Laura Gallego Garcia im Netz:

Community-Statistik

in 253 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks