Laura Gallego Garcia Der Fluch des Meisters

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Fluch des Meisters“ von Laura Gallego Garcia

Dana ist die neue Turmherrin im Tal der Wölfe, nachdem sie den grausamen Meister besiegt hat. Doch der hat ihr mit seinem letzten Atemzug Rache geschworen – „schlimmer als der Tod“. Sie wird in das Labyrinth der Schatten gelockt: in eine Welt jenseits von Raum und Zeit, von Leben und Tod, in der dunkle Nebelschwaden wabern und die Insassen solange von Alpträumen gequält werden, bis sie sich in verstandslose Schatten verwandeln. Währenddessen setzen Danas Schüler alles daran, ihre Lehrerin wiederzufinden. Doch Gefahr ist in Verzug: Einer von ihnen hat einen Pakt mit dem alten Meister geschlossen …

Stöbern in Jugendbücher

AMANI - Verräterin des Throns

Atemberaubend tolles Wüstensetting!

lauraszeilen

Nur noch ein einziges Mal

2017.

jessie_licious

Goldener Käfig

Ein ziemlich schwaches Ende. Die ersten beiden haben mir viel besser gefallen.

Iawanar

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

War wirklich spannend und auch sehr unerwartet. Konnte es nicht aus der Hand legen!

Kelish

Die Magie der Lüge

Super schöner 2. Teil von der magischen Welt

Cynni93

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Liebe, Fantasy, Magie, Mythen... Genauso toll wie der erste Teil. Freue mich schon auf das Finale.

cecilyherondale9

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Fortsetzung zu "Das Tal der Wölfe"

    Der Fluch des Meisters

    MiniKampfkeks

    24. September 2013 um 17:24

    Fenris lächelte.  "Kleine Salamandra", sagte er. "Ja, ich glaube, das könnte dein neuer Name sein. Er passt sehr gut zu dir.""So heiße ich aber gar nicht.""Ich weiß. Aber ab jetzt wirst du ein völlig anderes Leben führen und das ist eine gute Gelegenheit für einen Namenswechsel, findest du nicht?[...]" Inhalt: Das Buch schließt nicht nahtlos an den ersten Band der Reihe an. Man wird zunächst völlig unvermittelt in die Hinrichtung eines dreizehnjährigen Mädchens geschmissen, dem vorgeworfen wird, eine Hexe zu sein. Als sie bereits am Pfahl gefesselt ist und das Feuer schon ihre Kleidung anfrisst, wird sie im letzten Augenblick von einem Mann in roter Tunika gerettet - Fenris, unser alter Bekannter aus dem ersten Band. Er beweist ihr, dass das Feuer ihr nichts anhaben kann, und bringt sie zum Tal der Wölfe. Dort hat sich einiges geändert: Dana, mittlerweile um die fünfundzwanzig, ist die neue Herrin des Turmes und Fenris lebt dort mit drei Lehrlingen an ihrer Seite. Diese nennen sich Jonás, Conrado und Morderek. Zunächst skeptisch nimmst Salamandra, die Hauptperson dieses Bandes, ihren neuen Namen und ihr neues Leben an und beginnt als Lehrling des ersten Jahres. Am Anfang scheint alles normal zu sein - gut, Maritta, die Zwergenheldin aus Band eins, stirbt tragischerweise, aber ansonsten läuft alles in gewohnten Bahnen. Bis Nawin, die Elfenprinzessin, mit ihrer Mentorin Shi-Mae eintrifft und Salamandra beobachtet, wie ihre Meisterin mit Wesen zu sprechen scheint, die es gar nicht gibt... Zur Sprache: Wie auch der erste Band ist dies ein Jugendbuch und daher von der Sprache her angemessen. Das Werk liest sich wirklich gut und mir wäre es auf seine 254 Seiten nicht einmal passiert, dass ich aus dem Lesefluss geworfen worden wäre. Ich mag Laura Gallego Garcías Schreibstil sehr; mit wenigen Beschreibungen schafft sie dennoch ein Bild vor dem inneren Auge und gibt die Gefühle und Gedanken ihrer Protagonisten einfühlsam wieder.  Persönliches Fazit: Ich habe mich sehr, sehr lange auf den zweiten Band gefreut - vor allem, weil ich bis vor einem guten Jahr noch nicht einmal wusste, dass es diesen wirklich gibt! Nach dem Ende des ersten Bandes war schon die ein oder andere Träne nötig, um es zu verkraften, allerdings muss ich sagen, hat das zweite Buch mich emotional nicht so sehr bewegt wie der erste. Daher auch der eine Stern Abzug. Ansonsten kann ich es für alle, die wie ich "Das Tal der Wölfe" gelesen und geliebt haben, nur wärmstens empfehlen! Ich bin so verliebt in die Geschichte, dass ich es gar nicht erwarten kann, den dritten Teil zu lesen. Leider gibt es den als Taschenbuch nicht mehr und ich muss mich erkundigen, wo ich den nur herbekomme. :/Mir fällt noch ein wirklich passendes - wenn auch von einer Freundin geklautes - Zitat ein, welches meinerseits auf die beiden Bände der Triologie zutrifft: "Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden." (Ludwig Feuerbach)

    Mehr
  • Rezension zu "Der Fluch des Meisters" von Laura Gallego Garcia

    Der Fluch des Meisters

    Diana19

    27. April 2011 um 20:47

    Ich habe das Buch an einem Tag gelesen und muss sagen das es gar nicht so schlecht war die Geschicht kam direkt zur sache Worum es ging und es war nicht immer alles an einer stelle im Buch :)

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks