Laura García Der Teppich des Dichters

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Teppich des Dichters“ von Laura García

Ein dicht gewebter, farbenprächtiger Roman aus dem Arabien der vorislamischen Zeit Der größte Dichterwettstreit des Königreiches ist ausgerufen – und der junge Prinz Walid träumt davon, ihn zu gewinnen. Aber seinen Versen fehlt das »Leben«, er wird von einem einfachen Teppichweber besiegt. Aus Rache befiehlt ihm Walid, einen Teppich zu knüpfen, auf dem die Geschichte der Menschheit zu sehen ist. Nach vielen Jahren ist das Unmögliche vollbracht – da wird der Teppich gestohlen. Auf der Suche quer durch die Wüste wandelt sich das Leben des reichen Walid. Er führt das karge Dasein eines Beduinen, wird Kaufmann und sogar Dieb. Am Ende findet er nicht nur den Teppich, sondern auch seine wahre poetische Stimme ...

Wunderschönes Buch, voller Gefühle! Man kann das Gefühl nach dem Lesen einfach nicht anders zusammenfassen!!!

— DarkChocolateCookie
DarkChocolateCookie

Stöbern in Jugendbücher

Chosen - Das Erwachen

Weiter Top 🤢

beatbabe

Königsblau

Düster, brutal und genial! Ich liebe dieses Adaption!

Booknerdsbykerstin

Aquila

Extrem spannend!

Blaubeerblau

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Gute Idee aber ziemlich spannungslos umgesetzt. Spannung erst auf den letzten 100 Seiten

Katrin_Zinke

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Es begann so stark, nur leider hat es danach sehr nachgelassen. Zum Teil gibt es große Längen im Mittelteil.

Lrvtcb

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein episches Finale! <3 Muss man gelesen haben

Black-Bird

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Teppich von dem man noch lange träumt...

    Der Teppich des Dichters
    DarkChocolateCookie

    DarkChocolateCookie

    25. June 2014 um 18:12

    Das Buch "Der Teppich des Dichters" entführt den Leser in eine andere, orientalische Welt von vor hunderten von Jahren. Inhalt: Das Buch handelt von einem jungen Prinzen, der allgemein als ein großer Dichter bekannt ist und über den gesagt wird, dass ein Dschinn bei seiner Geburt über ihn gewacht hat. Der Prinz will aber beweisen, dass er tatsächlich einer der besten Dichter der Gegend ist, und so lässt sein Vater einen Dichterwettstreit veranstalten. Doch Walid wird von einem alten und armen Teppichknüpfer "besiegt". Walid ist so gekränkt (nachdem innerhalb von drei Jahren dreimal gegen diesen Mann verloren hat), dass er auf Rache sinnt. Doch auch seine Rache führt nicht zu der von ihm erhofften Erleichterung.  Voller Schuldgefühle macht sich Walid auf die Suche nach dem Teppich des alten Mannes, der von Räubern geraubt wurde. Dabei begegnet Walid ganz unterschiedlichen Menschen und sammelt Lebenserfahrung. Seine Reise durch die Wüste gleicht einer orientalischen Odyssee, bei der das Ende ungewiss ist. Meinung: "Der Teppich des Dichters" schafft beim Lesen einen Sog mitten in das Geschehen. Die ersten paar Kapitel muss man dabei hinnehmen. Sobald die eigentliche Handlung erst einmal ins Rollen gebracht ist, kann man sich dem Bann der Geschichte nicht mehr entziehen. Als Leser ist man hin- und hergerissen zwischen Mitleid, Hass und Verständnis. Cover: Ein sehr gelungenes Cover, das wunderschön gestaltet ist. Tut der Geschichte keinerlei Abbruch sondern trägt (teilweise) sogar zum Zauber bei. Fazit: Ein wunderbares Buch, nach dessen Lektüre man nach einem vergleichbaren Teppich, wie dem in der Geschichte sucht. Eine Geschichte die ganz eindeutig 5 Sterne verdient hat!!!

    Mehr