Laura Karasek

 3,8 Sterne bei 39 Bewertungen
Autorin von Drei Wünsche, Verspielte Jahre und weiteren Büchern.
Autorenbild von Laura Karasek (© Bastei Lübbe)

Lebenslauf von Laura Karasek

Laura Karasek wurde 1982 in Hamburg als Tochter des berühmten Autoren und Literaturkritikers Hellmuth Karasek geboren. Im Anschluss an ihr Abitur absolvierte sie ein Studium der Rechtswissenschaften in Berlin, Paris und Frankfurt am Main. Nach ihrer Abschluss nahm sie 2011 ihre Tätigkeit als Rechtsanwältin auf. Mit "Verspielte Jahre" veröffentlicht sie im September 2012 ihren Debütroman.

Neue Bücher

Cover des Buches Drei Wünsche (ISBN: 9783847900740)

Drei Wünsche

 (23)
Neu erschienen am 26.03.2021 als Taschenbuch bei Eichborn.

Alle Bücher von Laura Karasek

Cover des Buches Drei Wünsche (ISBN: 9783847900740)

Drei Wünsche

 (23)
Erschienen am 26.03.2021
Cover des Buches Verspielte Jahre (ISBN: 9783869950389)

Verspielte Jahre

 (13)
Erschienen am 21.09.2012
Cover des Buches Ja, die sind echt (ISBN: 9783847906575)

Ja, die sind echt

 (3)
Erschienen am 28.02.2019

Neue Rezensionen zu Laura Karasek

Neu
Cover des Buches Drei Wünsche (ISBN: 9783847900740)heyannis avatar

Rezension zu "Drei Wünsche" von Laura Karasek

Nettes Konzept, aber...
heyannivor 9 Stunden

Wie gefangen in ihrem Selbstmitleid die Figuren sind - was am Anfang noch spannend war, wurde mit jedem weiteren Kapitel nur anstrengend. Schade, denn die Fragen des Buchs hätten so gut beantwortet werden können, so viel potenzieller frischer Wind.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Drei Wünsche (ISBN: 9783847900740)meisterlampes avatar

Rezension zu "Drei Wünsche" von Laura Karasek

Drei Wünsche
meisterlampevor 12 Tagen

Inhaltsangabe:



Drei Frauen um die dreißig. Drei ganz unterschiedliche Leben. Ein und dasselbe Gefühl: genau jetzt die Weichen für ihr Lebensglück stellen zu müssen.

Rebecca schwankt zwischen Karriere und Kinderwunsch, Maxie setzt für eine leidenschaftliche Affäre alles aufs Spiel, und Helena erhält zwei Nachrichten, die ihr schmerzhaft bewusst machen, dass es Dinge gibt, auf die wir keinen Einfluss haben. Selbsterfüllung und Familie, Lust und Liebe, Abschied und Neubeginn - all das liegt so nahe beieinander und doch so weit voneinander entfernt. Wofür soll man kämpfen in einer Welt, in der vermeintlich alles möglich ist?

Mitreißend und schonungslos schreibt Laura Karasek über die Abgründe zwischenmenschlicher Beziehungen, über Töchter und Väter, über Macht, Sex, Trauer und Glück. In ihrer unnachahmlich klaren Sprache verdichtet sie dabei ganze Leben zu einem Kaleidoskop all der widerstreitenden Gefühle, die jeder von uns in sich trägt.

Ein Roman über die Gefühlswelten moderner junger Frauen, über große Entscheidungen, über Hoffnung und Ängste und die Suche nach dem, was wirklich zählt im Leben. Vor allem aber: Ein Roman über die Liebe - in all ihren schönen, traurigen, seltsamen Facetten.




Meine Meinung:

Ich kannte die Autorin Laura Karasek bisher nicht, "Drei Wünsche" ist mein erstes Buch von ihr.

Rebecca, Maxie und Helena sind drei total unterschiedliche Frauen gleichen Alters, um die dreißig. Manche verhalten sich altersentsprechend, manche nicht. Helena ist in diesem Buch meine Favoritin. Sie hat ein intaktes Elternhaus, einen Bruder, einen liebevollen Mann, Philipp, man liebt, achtet und respektiert sich. Beruflich sind die beiden ganz normale Menschen, kein übertriebenes Streben nach Karriere und Geld. Zwar bemerkt Helena, dass man als Frau und insbesondere als Schwangere, im Job meist den Kürzeren zieht und mit Vorurteilen der männlichen Kollegen zu kämpfen hat, aber darüber stehen alle beide. Natürlich ist der plötzliche Start ihres Sohnes ins Leben alles andere als geplant oder wundervoll, da hieß es einfach, hoffen, beten, kämpfen. Dazu die Sorge um den kranken Vater - Helena hat es nicht leicht, aber sie bekommt mit Hilfe der Familie alles unter einen Hut und geregelt. Hut ab - Helena würde ich gerne persönlich kennenlernen.

Rebecca schwebt zwischen Karriere und Kindern, sie nimmt, was zuerst eintritt, auch wenn sie vermutlich noch glücklicher wäre, wenn sie beides haben könnte. Rebeccas Mann unterstützt sie in all ihren Wünschen und ihrem Tun, ihre Mutter ist auch zur Stelle, wenn sie gebraucht wird. Auch Rebecca hat beruflich mit Vorurteilen zu kämpfen, aber sie beisst sich durch und wird erfolgreicher als vermutlich mancher Mann. Mit ihr könnte ich mir ebenfalls einen Austausch vorstellen.

Maxie ist unzufrieden mit sich, ihrem Job, ihrer Ehe mit Hannes - er ist erfolgreicher Arzt, sie ist auch erfolgreich, hat natürlich auch gegen Vorurteile anzukämpfen und dann ist da noch Bobby. Der nette ältere Freund ihres Schwiegervaters - wäre Maxie bei Hannes zufrieden, hätte sie Bobby vermutlich nicht nachgegeben. Aber was schon schwelte, ist ausgebrochen, ein Spiel mit dem Feuer für Maxie. Ein ewiges Versteckspiel und es soll nicht dabei bleiben. Maxie ist unersättlich - vom Geheimen, Gefährlichen, Sex, Verbotenem ... und ist enttäuscht, als sie die Antwort darauf bekommt. Wie du mir, so ich dir! Nicht den Überblick verlieren, was man tut. Maxie hat nur noch ihren Vater, alles andere entgleitet ihr - schade, um die lebensfrohe, aufgedrehte Frau. Sie hat mir im Laufe der Geschichte einfach nur noch leidgetan, was sie sich selbst antut, anscheinend, ohne groß über ihr Handeln nachzudenken. Es geht zwar immer weiter, aber die Sucht nach Drogen, Sex, Ansehen ist so groß - irgendwann bleibt sie auf der Strecke. Schade. Platz 3 für Maxie.

Laura Karasek schreibt über drei Frauen, die es so tatsächlich geben könnte, die sich auch über den Weg laufen und austauschen könnten. Jede denkt, die anderen seien glücklicher, zufriedener als sie selbst. Dabei könnten sie es doch alle so einfach haben. Hier wird nichts geschönt, die Tatsachen und die Wahrheit kommen auf den Tisch, manchmal zu direkt und brutal, aber so ist das Leben.

Ich musste immer wieder kurze Lesepausen einlegen, um die drei unterschiedlichen Leben sacken zu lassen,insgesamt liest sich das Buch flüssig und wie aus dem wahren Leben gegriffen. Von mir bekommt "Drei Wünsche" 3,5 bis 4 Sterne, Maxies "Theater" und Ausbrüche zogen sich teilweise zu sehr in die Länge.


Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Drei Wünsche (ISBN: 9783847900740)Kaddies avatar

Rezension zu "Drei Wünsche" von Laura Karasek

Würde ich auf keinen Fall meinen Freundinnen empfehlen!
Kaddievor 5 Monaten

Drei Geschichten, die eigentlich nicht viel miteinander zu tun haben. Geschichten um langweilige Affären, eine Schwangerschaft und eine Dame, die nicht schwanger wird. Belanglose kurze Dialoge von gefrusteten Frauen. Selbst die Geschichte mit der Aeffaere plätschert nur vor sich hin und ist ziemlich unemotional. Ich kann mich mit keiner der Protagonisten anfreunden, weil zu wenig Emotionen dabei sind. Hatte mich sehr auf diesen Buch gefreut und ärgere mich über die rausgeschmissenen 20 Euro. Ich würde es noch nichtmal jemandem Ausleihen! 

Kommentare: 2
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 60 Bibliotheken

auf 12 Wunschzettel

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks