Laura Kneidl Light & Darkness

(663)

Lovelybooks Bewertung

  • 578 Bibliotheken
  • 46 Follower
  • 13 Leser
  • 171 Rezensionen
(364)
(210)
(72)
(12)
(5)

Inhaltsangabe zu „Light & Darkness“ von Laura Kneidl

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…

Klischeehaft und vorhersehbar. War nicht so meins.

— ConnyKathsBooks

Habe es am Samstag begonnen zu lesen und es war so spannend, dass ich es auch direkt am Samstag beendet habe.

— Testfee

Total schön.... ich bin verliebt in light und dante!

— lost_girl

Eine kurzweilige Fantasy-Geschichte mit interessanten Charakteren und einer tollen Grundidee.

— ToffiFee

Wie Licht und Schatten, wie Engel und Teufel ...

— buecherfee_ella

Guter Schreibstil. Protagonisten aber zu stereotyp und Geschichte leider sehr vorhersehbar.

— Seralina1989

Tolles Buch für zwischendurch!

— Jenny_Loves_books

Ein super Buch über verschieden Wesen.

— janasbuecherblog

Etwas vorhersehbar, aber ich absolut umwerfender Schreibstil - Lieblingsbuch -

— Buecher_Blume

Ich liebe dieses Buch :D Beim zweiten Mal ist es fast noch schöner :P Absolute Empfehlung ♡ Die Protas sind einfach toll

— NordicGhost

Stöbern in Jugendbücher

Close to you

Ein toller New Adult Roman, der auch das ernste Thema Stalking sehr schön behandelt!

Larii-Mausi

Der Himmel in deinen Worten

So viel Gefühl! Wundervoll!

Bookalicious8

One of Us Is Lying

Die Auflösung fand ich extrem cool! Ein toller, mal etwas anderer Jugendkrimi.

lex-books

The Hate U Give

The Hate U Give geht einem direkt unter die Haut und lässt einen nicht mehr los. Ein Buch, das auf jeden Fall gelesen werden muss!

Lucciola

Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens

Herrlich humorvoll und einfach nur schön! Mit der wohl verrücktesten, aber liebenswertesten Truppe erlebt man hier eine einmalige Reise!

CorniHolmes

SCAN - Im Visier des Feindes

Temporeich und actiongeladen

SillyT

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klischeehaft und vorhersehbar

    Light & Darkness

    ConnyKathsBooks

    10. February 2018 um 15:35

    "Sie wusste, Dante war nicht perfekt, aber perfekt für Sie." (S. 309)22. November 2047: Seit über 30 Jahren ist die Existenz von Paranormalen wie Vampiren, Werwölfen und Feen bekannt. Das System der Delegierten sorgt dabei für ein friedliches Zusammenleben mit den Menschen. Nun bekommt auch die 17jährige Light endlich ihren ersten paranormalen Bürger zugeteilt, um den sie sich kümmern muss. Doch die Delegation geht schief: Entgegen aller Regeln soll ausgerechnet Dante ihr Wesen sein, ein rebellischer und dazu noch männlicher Dämon. Light hofft, dass der Fehler bald behoben wird, doch dann spielen plötzlich ihre Gefühle verrückt."Light & Darkness" stammt aus der Feder von Laura Kneidl. Nachdem ich bereits einige tolle Romane der deutschen Autorin gelesen habe, waren meine Erwartungen recht hoch, wurden aber leider nicht erfüllt. Denn die Geschichte enttäuschte mich fast auf ganzer Linie.Natürlich ist von Anfang an klar, dass sich bald mehr zwischen Bad Boy Dante und seiner unfreiwilligen Delegierten Light entwickelt. Dennoch hatte ich auf einige Überraschungen und Wendungen gehofft - leider vergeblich. So verkörpern beide das wandelnde Jugendbuch-Klischee schlechthin und ihre Beziehung nimmt den vorhersehbaren Verlauf. Trotz des flüssigen Schreibstils fand ich das Ganze einfach nur langweilig, da auch die Nebenfiguren blass und eindimensional bleiben. Einzig der Showdown bietet etwas mehr Drama und Action. Aber auch hier ist der Ausgang vorprogrammiert, denn die Liebe überwindet wie immer alles.Zudem fehlte es mir an Tiefgang. Die dystopisch angehauchte Grundidee ist zwar durchaus interessant, aber aus dem Konflikt Mensch-Paranormale hätte man deutlich mehr machen können. Hier wurde sehr viel Potential verschenkt. Anstatt das System der Delegierten grundsätzlich zu hinterfragen, dreht sich am Ende alles nur um ein bestimmtes Teilgesetz. Mir war das zu wenig.Insgesamt kann ich daher "Light & Darkness" nur sehr eingeschränkt empfehlen. Ich fand die Geschichte einfach zu klischeehaft, vorhersehbar und oberflächlich. Für zwischendurch aber gerade noch ok. Daher ganz knappe 3 Sterne von mir.

    Mehr
  • Ihr seid wie Licht und Dunkelheit.

    Light & Darkness

    ToffiFee

    22. January 2018 um 22:05

    "»Wir Delegierten sind dafür da, euch Wesen den richtigen Weg zu zeigen. Wir sollen euch auf eure Fehler aufmerksam machen, damit ihr daraus lernen könnt. Es ist nicht unsere Aufgabe, euch zu verurteilen, das ist Sache des Gerichts.« "Inhalt:Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss… (Quelle: amazon) Cover:Das Cover gefällt mir ganz gut. Es wirkt schön harmonisch und die Personen geben eine Vorstellung, wie Light und Dante aussehen könnten. Den Titel finde ich sehr toll gewählt, er ist perfekt für das Buch."»Das kann nicht sein.«  Ungläubig schüttelte Anna den Kopf. »Ihr passt überhaupt nicht zusammen. Light ist ein Engel. Und du-? Ihr seid wie... Licht und Dunkelheit.« "Meine Meinung:Jedes Kapitel wird mit einem Artikel aus dem Buch der Delegation eingeleitet, das war sehr informativ und hilfreich, die Regeln genauer kennen zu lernen und zu verstehen. Geschrieben wird es hauptsächlich aus der Sicht von Light, aber hin und wieder wird zum Schauplatz von Crispin, dem Vater von Dante, gewechselt, was dem Leser interessante Einblicke in sein Leben gewährt. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich sehr leicht und angenehm lesen, dadurch hatte ich es auch schnell durch. "Dämonen empfanden keine Kälte. Unter ihrer Haut loderte die Hitze der Hölle."Light ist ein sehr toller Charakter. Sie ist gut- und warmherzig, entschlossen, verantwortungsvoll und auch mutig. Sie nimmt die Herausforderung, Dante als ihr Wesen zu haben, an und meistert sie auch sehr gut. Dante versucht es ihr schwer zu machen, indem er mit ihr eine Wette abschließt: Wenn er es schafft, sie innerhalb von 10 Tagen zu brechen, hört sie auf seine Delegierte zu sein. Schafft er es nicht, wird er sich vernünftig benehmen. Doch Light lässt sich von seinem dämonischen Verhalten nicht provozieren und behandelt ihn viel netter, als er es verdient hätte. Sie sieht von Anfang an viel mehr in ihm als den Dämonen und nimmt ihn daher vor anderen in Schutz. "»Ich bin deine Delegierte. Ich muss dich beschützen.«"Dante gibt sich wirklich alle Mühe, Light zu ärgern. Er ist hinterlistig und aufmüpfig. Man merkt jedoch schnell, dass noch viel mehr hinter dem jungen Dämon steckt und er macht insgesamt eine starke Entwicklung durch.Die beiden entwickeln eine Beziehung zueinander, die anfangs recht unterhaltsam für den Leser ist und später immer tiefer geht. "»Dante?«, wandte sie sich an den Dämon. »Was möchtest du essen? Pizza? Indisch? Griechisch?« Er blinzelte sie ausdruckslos an. »Wie wäre es mit dem Blut aus deinen Eingeweiden?« "Es geht in dem Buch auch hauptsächlich um die Beziehung zwischen Dante und Light und das finde ich etwas schade. Ich hätte gerne noch mehr über das System erfahren. Denn die Idee, dass Paranormale durch Delegierte in die Gesellschaft integriert werden, finde ich sehr interessant und mal was anderes. Ich hätte gerne noch genauer erfahren, wie Delegierte normalerweise mit ihrem Wesen umgehen und auch manche Charaktere finde ich etwas zu oberflächlich behandelt. Über ihre beste Freundin Anna und ihrem Wesen hätte ich gerne noch mehr gelesen. Fazit:Ich bin zwiegespalten. Ich habe etwas anderes erwartet, aber dennoch hat es mir ganz gut gefallen. Allerdings hat mir das "Gewisse Etwas" gefehlt. Insgesamt war es eine kurzweilige Fantasy-Geschichte mit interessanten Charakteren und einer tollen Grundidee. 3/5 Sternen

    Mehr
  • Wie Licht und Schatten, wie Engel und Teufel ...

    Light & Darkness

    buecherfee_ella

    19. January 2018 um 06:43

    ●●●●● 5 Feenpunkte für das erste Buch, dass ich von Laura Kneidl gelesen habe. Mein bester Freund @ hat mir dieses schöne Buch LIGHT & DARKNESS geliehen, weil er jetzt drei Monate in London ist (purer Neid :() Er hat es mir sehr empfohlen und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht bin. Genau meine Story, genau meine Helden, genau das, was ich mag! Die Idee von LIGHT & DARKNESS, dass paranormale Wesen unter uns leben, ganz offen mit einem sogenanten Delegierten, der ihn anleitet, finde ich super. Ich habe mir zwischendrin so oft gewünscht, dass das Wirklichkeit wäre und ich ein eigenes Wesen hätte! Also schonmal 100% für die coole Story!Dann sind die Protagonisten einfach nur genial! Ich liebe Light und ich liebe Dante, der böse, verbotene und doch so anziehende Dämon Dante! Wuaaahh, da läuft einem ein Schauer über den Rücken <3 !Laura Kneidl hat einen schönen, flüssigen und gut zu lesenden Stil, der mir sehr gefällt. EInfach, locker, leicht. Mit Witz, aber auch mit viel Gefühl an den richtigen Stellen. Und das ist die Geschichte um Light und Dante: Light ist ganz aufgeregt. Sie ist Delegierte und bekommt bald ihr eigenes paranormales Wesen zugeteilt. Doch alles läuft ganz anderes: plötzlich muss sie sich mit dem männlichen Dämon Dante rumschlagen. Ein kompletter Fehler im System, denn normalerweise sind Delegierte und Wesen vom selben Geschlecht und perfekt aufeinander zugeschnitten. Das scheint bei Light und Dante absolut nicht der Fall: sie ein Engel und er ein kleiner Teufel. Das muss rückgängig gemacht werden! Doch je länger Light mit Dante zusammen ist, desto mehr lernt sie seine verletzlichen Seiten kennen und auch ihre Gefühle sind bald mehr als nur “beruflich”. Aber es gibt auch Gegner des Delegierten-Systems und auf einmal befinden sich die beiden zwischen den Fronten. www.ellabuecherfee.jimdo.com Eure Ella Bücherfee ***

    Mehr
  • Eins meiner Lieblingsbücher!

    Light & Darkness

    Annalena_Black

    14. January 2018 um 13:30

    Da ich sowieso schon immer Fan von übernatürlichen Wesen war und mich Fantasy einfach immer mitreist, war dieses Buch Pflichtlektüre und musste sofort gekauft werden. Um es kurz und knapp auszudrücken: Es war so gut, dass ich es innerhalb eines Nachmittags durchgelesen habe!Ich habe mich sofort in die beiden Protagonisten verliebt und habe jede einzelne Seite mit ihnen gefühlt. Durch die am Anfang jeden Kapitels aufgezählten Regeln der Deligierten hatte man eine kleine Vorstellung um welches "Thema" sich das folgende Kapitel drehen könnte. Dante war ich schon seit seinem ersten Auftritt durch seine freche, herablassende und selbstbewusste Art ausgeliefert. Selbst sein anfangs kaltes Auftreten fand ich aufregend und seine Sprüche haben mich öfters zum Lachen gebracht.Light konnte man mit ihrer liebenswürdigen aber dennoch mutigen und selbstsicherer Art einfach nur mögen. Sie hat ihre strikt gesetzten Prioritäten diese ohne sie aus den Augen zu verlieren. Sie setzt ihre gesamte Kraft ein, um die Menschen (und Dämonen) die sie liebt zu beschützen.Durch die eingebauten Plottwists bleibt die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite bestehen. Ich habe es verschlungen und werde es sicherlich noch einmal lesen!

    Mehr
  • schönes Buch

    Light & Darkness

    xxxSunniyxxx

    09. January 2018 um 11:05

    Dieses kleine Bücherlein lag schon etwas länger auf meinem Sub, was ich gar nicht verstehen kann. Die Welt die die Autorin hier erschaffen hat ist wirklich faszinierend und interessant gestaltet. Aber nicht nur das, am Anfang jedes Kapitels gibt es ein Paragraphen aus dem Gesetzbuch der Delegierten, der das Leben zwischen ihnen regeln soll. So lernt man diese Welt noch besser kennen. Der Schreibstil hat mir auch sehr zugesagt, ich empfand ihn als locker und flüssig und ließ mich relativ schnell in die Geschichte eintauchen." [...] Ihr passt überhaupt nicht zusammen. Light ist ein Engel. Und du-? Ihr seid wie.. wie Licht und Dunkelheit. [...] "Zur Geschichte, Light darf mit dem Beginn ihres siebzehntes Lebensjahr endlich in das Amt der Delegierten schlüpfen. Dazu wird ihr erstes paranormales Wesen an die Seite gestellt, darauf hat sie sich schon ewig gefreut. Ihr ganzes Leben wurde sie auf diese Aufgabe vorbereitet. Doch es kommt alles ein wenig anders, denn bei der Zuteilung passiert ein Fehler. Es wird darauf geachtet das die Geschlechter nicht verschieden sind und so kommt es das sie den männlichen Dämonen Dante zugeteilt bekommt. Dieser ist aber nicht für seine Freundliche Art und Weise bekannt. Light möchte so schnell wie möglich die Verbindung lösen, dies geht aber erst in in ein paar Wochen solange muss Dante bei ihr und ihrer Familie leben. Da Light eine gute Delegierte sein möchte nimmt sie sich dieser Aufgabe an und hofft das Dante doch nicht so ist wie er scheint.Zu den Protagonisten, ich fand Light gleich vom ersten Augenblick an sympatisch. Sie hat so eine offene und herzliche Art das man sie einfach nur ins Herz schließen kann. Sie hat ein wirkliches starkes Pflichtbewusstsein und nimmt ihren Job als Delegierte sehr ernst, dies ist aber auch gleichzeitig eine Schwäche von ihr. Aber es gab auch ein paar Kleinigkeiten wo sie ziemlich naiv ran gegangen ist. Ansonsten ist sie mutig und steht für die Gerechtigkeit an und das gefiel mir sehr an ihr.Der Dämon Dante wirkt auf den ersten Blick ziemlich düster und unnahbar doch im laufe der Geschichte macht er eine tolle Charakterentwicklung durch und man schließt ihn einfach nur ins Herz. Ich fand es toll zu sehen wie er sich verändert und entwickelt. Und wie die anfängliche Abneigung zwischen den beiden zu etwas ganz anderes entwickelt.Diese Geschichte mit diesen doch sehr unterschiedlichen Charakteren hätte nicht aufregender und spannender sein können. Aber auch der Humor kommt nicht zur kurz, denn wie Dante Light das Leben schwer macht, brachte mich wahrlich zum Schmunzeln. Ansonsten gibt es viel Spannung, Aktion, Magie und eine Prise Romantik die den Roman sehr schön abrundet.Für mich ist "Light & Darkness" ein wirklich schöner und spannender Jugendroman. Trotzdem blieben ein paar kleine Fragen offen wo ich mir doch ein wenig mehr gewünscht hätte. 

    Mehr
  • Ein verdienter Platz ibei den Lieblingsbüchern

    Light & Darkness

    Eden

    12. December 2017 um 16:40

    Die Welt in der Light aufwächst ist nicht die gleiche, wie wir sie kennen. Tausenjahre alte Vampire, Phönixe und andere Paranormale versetzen auf der Straße niemanden mehr in Panik. Doch damit sich die Menschen auch weiterhin sicher fühlen, gibt es strikte Gesetze für die Paranormalen. Und damit diese von ihnen nicht gebrochen werden, bekommt jeder von ihnen einen, dafür ausgebildeten, Menschen zugewiesen. Delegierte. Auch Light ist eine Delegierte, doch ils sie endlich ihren eigenen Paranormalen zugewiesen bekommt, läuft nicht alles nach Plan. Sie bekommt den hochnäsigen, von Männlichkeit strotzenden und unglaublich gut aussehenden Dämonen Dante zugewiesen. Als es zwischen denbeiden auch noch zu funken scheint, weiß Light wirklich nicht mehr, wie sie mit ihm umgehen soll. Ein unglaubliches Verhältnis zwischen Licht und Dunkeln zieht einen schon vom ersten Moment an in seinen Bann...Ich war von Anfang an von der Geschichte begeistert. Was unter anderem dem wirklich fantastischen Buchcover zuzuschreiben ist, welches mir jedes Mal Lust darauf gemacht hat, weiter zu lesen. Die Story ist wirklich faszinierend und es ist mir echt schwer gefallen, das Buch nach dem Ende wegzulegen. Die Protagonisten waren mir vom ersten Moment an sympathisch. Light mit ihrer liebevollen Aktbilder den perfekten Kontrast zu dem unausstehlichen Dante. Welcher, meiner Meinung nach, wohl das absolute Klischee von einem Bad Boy verkörpert. Die Storyline war wirklich überzeugend und für mich war es echt schade, dass es keinen zweiten Band gab. Aber man kann nun Mal nicht alles im Leben haben, oder?Ich habe das Buch mit seiner facettenreichen Story sofort zu meinen Lieblingsbüchern ins Regal gestellt, wo es sich zu vielen Büchern von Laura Kneidl, der Autorin, gesellen kann. Die Autorin ist echt klasse ;) Und ich kann nur sagen, dass dieses Buch bei jedem mit einem Sinn für Romantik und Liebe zu Fantasy, ganz oben auf die Liste der Must-Reads gehört!

    Mehr
  • Schlechtestes Buch überhaupt!!

    Light & Darkness

    Marcy

    19. October 2017 um 18:32

    Ich habe mir dieses Buch gekauft nachdem ich die Leseprobe gelesen denn die war eigentlich positiv überrascht weil man in dieser Richtung noch nicht viel zu lesen gefunden hatte. Dies war allerdings ein Fehler!!!Genau da wo die Leseprobe endet geht es dann nämlich auch schon bergab. Ich frage mich bis heute wie zu diesem Buch positive Rezensionen erscheinen können. Ich kann dies auf jeden Fall nicht nachvollziehen. Ich betitele dieses Buch immer als das schlechteste Buch welches ich bisher gelesen habe.

    Mehr
  • Herzklopfen

    Light & Darkness

    Engelsschwinge

    18. October 2017 um 20:04

    Light & Darkness von Laura Kneidl ist bis jetzt eines meiner Lieblingsbücher wenn es um Romancen und Fantasy geht. Es ist nicht zu viel Liebe, aber auch nicht zu wenig und dieses Buch brachte mein Herz definitiv mehrfach zum heftig schlagen. Der Schreibstil ist einfach wunderbar und das Buch lässt sich schnell verschlingen, sodass man es definitiv auch noch ein weiteres Mal lesen könnte, denn die Spannung bleibt. Die Charaktere sind unglaublich gute dargestellt, jeder hat seine eigene Rolle und man fiebert bei dem Buch einfach mit. Es gab viele Herzzerreißende Szenen, doch ich finde dieses Buch ist einfach unglaublich gut gelungen und ich würde es jedem empfehlen der Romancen gemischt mit Fantasy liebt.

    Mehr
  • Spannender Jugendroman

    Light & Darkness

    jaymixtape

    08. October 2017 um 21:13

    Meine Meinung Handlung Mit dem Beginn ihres siebzehnten Lebensjahrs darf Light endlich in das Amt der Delegierten schlüpfen. Ihr soll ihr erstes paranormales Wesen an die Seite gestellt werden und sie könnte sich nichts Besseres vorstellen. Ihr ganzes Leben hat sie sich darauf vorbereitet. Nur ist der Dämon Dante absolut nicht das, was sie sich vorgestellt hat. Als das Buch letztens im Kindle-Deal war, musste ich natürlich zuschlagen, da ich in der Buchhandlung schon oft vor dem Taschenbuch gestanden habe. Die Welt, die Laura Kneidl hier schafft, ist sehr interessant. Am Anfang eines jeden Kapitels gibt es einen Paragraphen aus einem Gesetzbuch, der das Leben der Delegierten und Paranormalen regelt. Dadurch lernt man diese Welt sehr viel besser kennen. Die Handlung im Gesamten gefiel mir eigentlich sehr gut. Es gab einige Längen und viele Wendungen konnte ich antizipieren. Doch die sympathischen Charaktere und im Gesamten doch spannende Handlung konnten mich sehr gut unterhalten. Die Art und Weise, wie Dante ihr zunächst das Leben zur Hölle macht, war wohl das Amüsanteste. Doch war es besonders das actiongeladene Ende, das mir am besten gefallen hat. Charaktere Light ist ein sehr pflichtbewusstes Mädchen. Ihr Pflichtbewusstsein ist wirklich sehr ausgeprägt und ist sowohl ihre Stärke als auch ihre Schwäche. Sie ist mutig und steht für Gerechtigkeit ein. Mir war sie wirklich sympathisch, auch wenn sie oft als sehr naiv empfand. Dante ist ein Charakter mit vielen Schichten, der eine tolle Charakterentwicklung durchmacht. Mir hat es viel Spaß gemacht, zu sehen, wie er sich verändert und entwickelt. Schreibstil Laura Kneidls Schreibstil macht es einem sehr leicht in der Geschichte einzutauchen. Ich lese gerne wieder etwas von ihr. Mein Fazit: „Light & Darkness“ ist ein spannender Jugendroman, der mir einige spaßige Lesestunden beschert hat. Allen voran machen die Protagonisten den Roman zu einem kleinen Highlight. Leider hat die Handlung die ein oder andere Länge.

    Mehr
  • Schlecht!

    Light & Darkness

    Marcy

    01. October 2017 um 19:07

    Die Story an sich ist echt cool. Das Problem ist eher das es echt schlecht umgesetzt wurde. Ich habe mich durch das Buch richtig gequält mit der Hoffnung es würde besser werden. Ist aber leider nicht passiert. Mein Fazit: ich würde es auf keinen Fall jemandem empfehlen. 

  • Rezension über das Hörbuch :)

    Light & Darkness

    Heartbooks

    30. September 2017 um 18:44

    Cover: Auf dem Cover zu sehen sind Light und Dante. Lights Gesicht ist dem Licht zugewandt, Dantes dem Schatten. Das Ganze ist in einem schönen Blau gehalten. Meine Zusammenfassung und Meinung: Nachdem die Existenz von paranormalen Wesen wie Hexen, Nachtelfen, Werwölfen, Furien, Vampiren und Co. bekannt wurde, begann eine große Jagd auf diese. Doch die Menschen besannen sich eines Besseren und führten Systeme ein. Diese Systeme waren dazu gedacht, die Wesen in die normale Welt zu etablieren. Dafür werden schon als Jugendliche freiwillige Personen dazu ausgebildet, sich um eine der magischen Personen für viele Jahre zu kümmern. Dazu füllen diese über viele Tests und Jahre hinweg Fragebögen aus. Am Ende, wenn es soweit ist, dürfen die frischen Delegierten an einer Zeremonie teilnehmen, bei der sie einander vorgestellt werden. Light ist eine dieser Delegierten und hat sich über Jahre auf diese Rolle vorbereitet. Doch ein Fehler im System bringt ihr bei der Zeremonie keine süße kleine Elfe oder eine hübsche Vampirin, sondern einen waschechten Dämon, und zwar einen männlichen. Dies ist ein großer Fehler im System, denn eigentlich dürfen nur gleichgeschlechtliche Partner ausgewählt werden. Der Dämon, genannt Dante, scheint genauso wenig Interesse daran zu haben, mit Light zu kooperieren wie ihre Eltern, doch wegen den Verträgen sind sie erst einmal gezwungen, ihn mit nach Hause zu nehmen. Sein Zimmer direkt neben ihrem, verbunden mit einem Badezimmer, wird jedoch leider nicht von ihm benutzt, denn das Einzige, was Dante möchte, ist so schnell wie möglich wieder verschwinden, zu seinem Vater, der zufällig ein gesuchter Terrorist ist und der Anführer der Zelsio, die gegen die Gemeinschaft zwischen Menschen und Paranormalen arbeitet. Also macht er es sich kurzerhand in Lights Bett gemütlich. Dies bringt sie in eine prekäre Situation, denn zwischen Delegierten und Paranormalen darf es keine Beziehungen geben. Ein Verstoß der Regeln bedeutet einen Ausschluss aus der Delegiertenrolle, was für Light eine riesige Katastrophe bedeuten würde. ‚Light & Darkness‘ war für mich ein Spontankauf bei Audible auf der Suche nach einem guten neuen Hörbuch. Die kurze Einleitung hat mir sehr gut gefallen und die Geschichte zwischen Dante und Light hat mich sehr gefesselt. Es ist mal etwas anderes, mit so vielen Wesen. als immer nur ein Vampir oder ein Werwolf. Für mich ein sehr gutes Hörbuch mit einer schönen Länge und einer angenehmen Sprecherin. Bewertung: Für eine tolle Story, die mich durchwegs gefesselt hat, gibt es von mir 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Spannend von Anfang bis Ende

    Light & Darkness

    Sunnyleinchen

    14. September 2017 um 10:18

    Inhalt: Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…Selten hat mich ein Buch so begeistert, wie dieses. Die Idee, das jedes Wesen einen Delegierten zugewiesen bekommt, erscheint im ersten Moment wirklich gut. Doch von Seite zu Seite, lernt man das System besser zu verstehen und hinterfragt selbst die Regeln, die für diese Verbindungen existieren. Die beiden Hauptcharaktere Light und Dante, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind sowohl liebevoll als auch detailliert ausgearbeitet. Auch die Nebendarsteller sind überzeugend und so gestaltet, dass für jeden Leser etwas dabei ist. Der magische Touch dieses Buches ist vorhanden aber nicht zu dominant. Das Hauptaugenmerk liegt auf Light und Dante und der Beziehung zwischen ihnen. Gemeinsam gehen sie durch Höhen und Tiefen, die sich so gut abwechseln, dass die Spannung auf den rund 400 Seiten erhalten bleibt. Ein wirklich schönes Werk, welches gut zu lesen ist!

    Mehr
  • Story gut, aber für mich ein paar schlechtere Formulierungen

    Light & Darkness

    -Anett-

    31. July 2017 um 21:04

    Lange habe ich das Buch auf meinem SUB liegen gehabt, aber überall nur Positives gehört. Nachdem ich zur Leipziger Buchmesse Laura Kneidl aus ihrem neuen Roman lesen hören habe, stand für mich fest, den muss ich haben. Aber da war doch noch einer auf meinem Stapel ungelesener Bücher!? Also wanderte dieser nach oben und nun endlich hab ich das Buch „Light & Darkness“ gelesen! Und ich wurde nicht enttäuscht, denn die Erwartungen waren hoch.Light bekommt den Dämonen Dante zugeteilt, und das ausgerechnet ihr! Light ist ein liebenswertes Mädel, die herzensgut ist und immer nur das Gute in jedem sieht. Und ausgerechnet ein Dämon! Wo doch jeder weiß, Dämonen lügen und sind alles andere als gut. Die meisten Dämonen leben im Untergrund und wollen nicht von den Menschen unterdrückt werden. Und außerdem: Wieso bekommt Light denn auch einen männlichen Paranormalen an die Seite gestellt? Das gibt es doch gar nicht! Für sie und ihre Eltern kommt nur eins in Frage: Revision! Der Dämon muss weg!Light möchte natürlich die perfekte Delegierte sein, wirkt manches mal recht stark, aber dann wieder ziemlich naiv, heult und zickt, was ich manchmal ein wenig anstrengend fand.Auch Dante konnte ich nicht immer verstehen und fand manche Situationen echt anstrengend.Außerdem wurden hier die Paranormalen meist nur als Wesen bezeichnet, das hat ein bisschen einen bitteren Nachgeschmack für mich (Diskriminierung, Außgrenzung usw.). Schade. Die Geschichte hätte so viel Potenzial gehabt, sie lies sich leicht und flüssig weg lesen und war mal eine etwas andere Jugendbuch-Paranormale-Geschichte.Gerne hätte ich mehr Tiefe im Roman gehabt: Mehr über die Straflager (wobei mich der Ausdruck auch etwas aufstoßen lässt), mehr über die Impia und Censio (hier hat man nur einzelne Fragmente mitbekommen) und ein fulminantischeres Ende gewünscht. Dies flachte dann doch etwas ab.Mein Fazit zum Buch Alles in allem fühlte ich mich gut unterhalten, der Schreibstil war klasse, aber aufgrund der Punkte, die mir nicht gefallen haben, kann ich hier leider nur 3 Sterne vergeben.

    Mehr
  • Sie ist sein Gegenstück

    Light & Darkness

    Moorteufel

    22. July 2017 um 19:29

    Wir schreiben das Jahr 2047.und unter uns wandeln von Vampiren über Werwölfe bis Dämonen alle möglichen Gestalten ,von denen wir dachten es gibt sie nur in Büchern oder in Film/Fernsehen.Damit der Mensch und hier werden sie die Paranormalen genannt,in frieden Leben können.Werden die Paranormalen von Delegierten(denen sie zugeteilt werden)in unsere Welt eingegliedert.Dabei wird darauf geachtet,das die Geschlechter nicht verschieden sind.Also wenn der Delegierte männlich ist,so bekommt er auch einen männlichen Paranormalen zugeteilt.Auch für Light(sie ist weiblich ,nur mal so nebenbei bemerkt)ist der große Tag gekommen und sie freut sich schon auf ihren Paranormalen.Doch diesmal gibt es ein Problem,und das heißt Dante (er ist Männlich) und dazu noch ein Dämon,die nicht gerade für ihre Freundlichkeit und Ehrlichkeit bekannt sind.Nachdem der erste Schock verdaut ist,will Light rasch die Verbindung lösen lassen,was aber erst nach einigen Wochen geschehen kann.Und das heißt,Dante muß bei ihr und ihrer Familie solange leben und wohnen bis der Tag des Prozesses zur Trennung dieser Verbindung ansteht.Und da Light eine gut Delegierte ist,nimmt sie die Aufgabe auf sich und hofft in Dante doch was gutes zu sehen...oder doch nicht?Es ist wirklich ein aufprallen von Licht und Dunkelheit.Light die in allen nur das gute sieht und hofft das es gut geht,und Dante der ihr nicht mal eine Chance geben will,und ihr auch rasch seine Dunkle Seite zeigt.Es ist einerseits eine seltsame Verbindung die sich da anbahnt und doch eine starker zusammenhalt der entsteht.

    Mehr
  • Endlich mal kein 3 Teiler

    Light & Darkness

    Mrs-Jasmine

    22. July 2017 um 08:34

    Eine tolles Jugendbuch und endlich mal kein 3 Teiler! Hat mich gefesselt und für mich war es perfekt für zwischendurch! Manchmal brauch ich einfach TeenieBücher :)

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks