Light & Darkness

von Laura Kneidl 
4,4 Sterne bei709 Bewertungen
Light & Darkness
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (609):
LaLoveBookss avatar

Ich finde das es ein sehr schönes Buch war, wo die Liebe über alle Grenzen gegangen ist. .

Kritisch (20):
Blattrosas avatar

Die Geschichte hat so viel potential, aber die Autorin hat es einfach nicht gut geschrieben. Wird immer absurder zum Ende hin.

Alle 709 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Light & Darkness"

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551315946
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:28.07.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 30.06.2017 bei TIDE exklusiv erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne387
  • 4 Sterne222
  • 3 Sterne80
  • 2 Sterne15
  • 1 Stern5
  • Sortieren:
    weltentzueckts avatar
    weltentzuecktvor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Super Idee! Bei der Umsetzung wurde aber eindeutig Potenzial verschenkt. :(
    Nettes Jugendbuch

    Inhaltsangabe:

    Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…
    ~laura-kneidl.de

     

    Meine Meinung:

    Nachdem ich Water & Air von Laura Kneidl gelesen (/gehört) hatte, wollte ich gerne mehr von ihr kennenlernen. Zu meinem Glück wurde auch Light & Darkness von Christiane Marx gelesen. Ihre Stimme empfinde ich als sehr angenehm und ihr Lesestil bringt die unterschiedlichen Charaktere schön zur Geltung.

    Light ist eine junge Delegierte, die an das System glaubt und ihren Job sehr pflichtbewusst erledigt. Sie ist ambitioniert und mutig mit einem ausgeprägten Sinn für Moral und Gerechtigkeit. Bis dahin also ein sehr sympathischer Charakter. Manchmal war sie mir aber ein wenig zu „brav“.

    Dante sollte wohl ein Gegenpol zu ihr sein. Den „bösen“ Dämon hätte ich mir allerdings viel schlimmer vorgestellt. Dante wird als Bad Boy beschrieben, aber er kam mir nicht einmal „bad“ vor. Er fügt sich Light mehr oder weniger direkt und himmelt sie offensichtlich genauso an wie sie ihn. Die beiden sind sich dessen aber lange nicht im Klaren.
    Dadurch und durch die unendlichen Szenen in denen sie im Bett nebeneinander liegen (ohne das etwas passieren würde), brachten mich ziemlich oft zum Augenrollen. Irgendwann kapiert der Leser, dass Light jedes Mal erregt ist, wenn Dantes glühend heiße Hände sie berühren. Insbesondere im Vergleich zu der Berührung ihres Bruders Wesen Cain, einem Vampir, dessen Körper immerzu kalt ist.

    Ich wünschte Dante und auch die Beziehung zwischen den beiden hätte eine größere Entwicklung erlebt. Und dass die Liebe zwischen den beiden nicht bloß auf ein wenig Shopping, Neckereien und einem geteilten Bett aufgebaut worden wäre.
    Die ein oder andere Wendung hätte der Liebesgeschichte durchaus gut getan.

    Aber abgesehen davon war das Buch schön geschrieben. Die Idee der Übernatürlichen und ihren Delegierten finde ich sehr gut. Bei der Umsetzung fehlte es mir an Spannung. Gerne hätte ich zum Beispiel mehr über die Phönixe und die Nymphen und Furien erfahren. Das sind Wesen zu denen es noch nicht gefühlte tausend Geschichten gibt. Das dystopisch aufgebaute System an sich ist interessant, wird im Laufe des Buches aber nicht in Frage gestellt. Lediglich zwei Teilgesetze, von denen Light und Dante wesentlich betroffen sind, sollen gegen Ende hin reformiert werden. Die politische Situation hätte also durchaus noch etwas ausgebaut werden können. Leider verschenktes Potenzial.
    Insgesamt fand ich das Buch leicht vorhersehbar wie bereits Water & Air.

    Trotzdem werde ich Kneidl weiterhin im Auge behalten.
    Light & Darkness bekommt von mir 3 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Bobby1loves avatar
    Bobby1lovevor einem Monat
    Kurzmeinung: Tolle Charaktere!
    Ein Buch mit ganz viel Gefühl...

    Zur Handlung:

    In dieser Welt ist ein Zusammenleben zwischen Menschen und paranormalen Wesen wie Nymphen, Phönixen und Vampiren dank des Systems der Delegation möglich. Hierbei werden aufgrund von Persönlichkeitstests ein Mensch und Wesen des gleichen Geschlechts zueinander geführt.
    Auch Light befindet sich in der Ausbildung zur Delegierten und soll nun ihr erstes Wesen bekommen. Doch am Tag ihrer Delegation passiert dem System ein Fehler, denn der rebellische Dante, ein Dämon, wird ihr als Wesen zugeteilt. Zunächst ist der Schock auf beiden Seiten groß, besonders von Lights Familie. Doch Light, als ehrgeizige Delegierte, will Dante nicht einfach so aufgeben und merkt schnell, dass sich hinter Dantes störrischem Verhalten eine liebenswerte Person befindet, die mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. 
    Schon am Tag der Delegation reichte Lights Familie einen Antrag auf Revision ein, doch je näher der Tag der Gerichtsverhandlung rückt, desto unsicherer ist sich Light, ob sie wirklich ein neues Wesen will...

    Zu den Charakteren: 
    Light empfand ich von Anfang an als ein ehrgeiziges, selbstständig denkendes, liebes Mädchen. Sie lässt sich so schnell nicht unterkriegen und bleibt ihrer Einstellung stets treu. Besonders beeindruckt hat mich die Bereitschaft und Geduld mit der sie Dante behandelt hat. Sie glaubt immer an das positive im Menschen und ist auch ziemlich intelligent, denn trotz dass Dante ein Dämon ist, weiß sie mit ihm umzugehen. 
    Dante ist ein sehr geheimnisvoller Charakter. Schon am Anfang nahm ich ihm sein trotziges "Dämonenverhalten" nicht wirklich ab, da es wie eine Maske wirkte, um Light ja auf Abstand zu halten. Ihn schien nichts zu interessieren, weder sein Aussehen noch sein Eindruck auf andere. Doch man merkt schnell, dass er definitiv nicht von Light abgeneigt ist und der Grund für sein Verhalten tiefer sitzt. Er versucht seine Vergangenheit zu bekämpfen und tut alles, um nicht so wie sein Vater zu werden, was ich sehr stark von ihm fand.

    Zum Schreibstil:
    Der Schreibstil ist sehr angenehm und passt zu einem Jugendbuch. Besonders die Ausschnitte des Buches der Delegation zu Beginn der einzelnen Kapitel haben mir sehr gut gefallen, da sie immer schon ein kleiner Hinweis auf den folgenden Inhalt sind.

    Mein Fazit:
    Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Man fiebert von Anfang an mit Light und Dante mit und ist gespannt, wie es mit den beiden weitergeht. Beide Charaktere haben Tiefe und waren mir direkt sympathisch, besonders Lights kleine Eigenarten und Gedanken. 
    Laura Kneidl hat mit diesem Buch eine wirklich schöne und spannende Geschichte zwischen zwei Menschen (bzw. einem Menschen und Wesen) geschaffen, die man nicht mehr aus der Hand legen möchte und die einen wirklich mitreißt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Leseeule96s avatar
    Leseeule96vor einem Monat
    Nicht ihr bestes Buch, aber trotzdem eine schöne Geschichte von Laura Kneidl

    Dies war das vierte Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Alle ihre bisherigen Bücher waren für mich absolute Highlights und dementsprechend hatte ich auch bei diesem Buch hohe Erwartungen.

    Es handelt sich hier um einen Fantasy-Roman. Es geht um die junge Light. Sie lebt in einer Welt, in der sogenannte paranormale Wesen existieren. Egal ob Vampir, Fee, Gestaltwandler oder Dämon. Damit es möglich ist, dass Menschen und die Wesen wieder gemeinsam, Seite an Seite leben, bekommt jeder Jugendliche einen Paranormalen zugeteilt, den er oder sie integrieren soll. So kommt es, dass Light Dante zu geteilt bekommt. Doch dies ist ein Fehler, denn eigentlich bekommen die Deligierten nur gleichgeschlechtliche Wesen zugeteilt. Aber Light stellt sich der Herausforderung. Obwohl Dante nicht nur männlich ist, sondern auch noch ein Dämon.

    Ich habe diese Geschichte als Hörbuch gehört. Die Vertonung hat mir gut gefallen und die Stimme hat gut zu Light gepasst und ich konnte den Geschehnissen gut folgen. Zum Schreibstil muss ich sagen, dass man gemerkt hat, dass es eins der ersten Bücher der Autorin ist, welches sie geschrieben hat. Ihr Schreibstil hat sich auf jeden Fall verändert – zum positiven. Trotzdem hat mir auch “Light & Darkness” gut gefallen.

    Zu den Charakteren: Light war mir sympathisch. Sie hat die ganze Zeit versucht, ihr bestes zu geben und allgemein das Beste aus der Situation zu machen. Dante hat es ihr wirklich nicht leicht gemacht und grade in der ersten Zeit hat er sie in den Wahnsinn getrieben. Da fand ich ihn auch noch echt ätzend, das hat sich aber Gott sei Dank geändert, nachdem eine bestimmte Sache passiert ist.

    Fazit: Dies ist – in meinen Augen – nicht das beste Buch der Autorin, es hat mich aber trotzdem gut unterhalten und auch die Story an sich fand ich gut, da ich auch zuvor noch nichts in diese Richtung gelesen habe. Auch wenn ich nicht die größte Fantasy-Leserin bin, bin ich gut klar gekommen, konnte folgen und hatte Spaß beim lesen bzw. hören. Da mir aber die anderen Bücher von Laura Kneidl bisher besser gefallen haben, muss ich ein paar Punkte abziehen, sodass ich diesem Buch insgesamt 4 Sterne gebe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mrs_deloss avatar
    mrs_delosvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Bereits 5x gelesen und Laura Kneidel gehört zu meinen Lieblingsautoren ! Und ihre Bücher zu meinen Favoriten !
    Wenn sich Licht und Schatten treffen...

    Klappentext

    Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss...

    Meine Meinung
    Light & Darkness war mein aller erstes Buch von der Autorin Laura Kneidl. Mich hatte das Cover fasziniert und der Klappentext hat auch vielversprechend geklungen. Heute kann ich sagen, dass das eine gute Investition war, denn ich habe dieses Buch bereits fünf Mal gelesen und liebe es genauso sehr, wie am Anfang beim ersten Mal.

    Light ist eine pflichtbewusste und starke Protagonistin. Sie nimmt ihren Job als Delegierte ernst und lässt sich auch auf ihren männlichen Gegenpart, Dante, ein. Und das obwohl irgendetwas im System schief gelaufen ist, denn eigentlich dürfte sie keinen männlichen Paranormalen bekommen.

    Laura Kneidl hat es geschafft, dass man mit Light mitfühlt und man denkt, dass man selber diese Person ist. Alles was Light passiert, wird auch innerlich dir zugefügt. Es ist ein stetiges auf und ab von Gefühlen.
    Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und man hat einfach Spaß daran, dieses Buch zu lesen !

    Fazit
    Dieses Buch ist eines, wenn nicht sogar mein liebstes Buch und ich lege es jedem ans Herz, der Paranormale Wesen in Zusammenhang mit den Menschen toll findet ! Für mich ist dieses Buch ein Suchtfaktor, denn ich kann nie genug von Light & Darkness bekommen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Super Idee, die toll umgesetzt wurde.
    Delegierte

    Ich rezensiere das Buch "Light & Darkness" von Laura Kneidl.

    Cover:
    Auf dem Cover siet man die Köpfe zeier Jugendliche, die voneinander abgewandt sind.Das Mädchen scheint ins Licht zu gucken und der Junge in die Dunkelheit.

    Zitat/Klappentext:
    Er sollte ihr Wesen sein? Er war ein Mann! Und ein Dämon. Ihre Eltern sagen oft, sie sei ein Engel, und ausgeechnet sie, ein "Engel" sollte einen Dämon als Wesen bekommen?

    Inhalt:
    Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…


    Das Buch ist sehr spannend und fesselnd geschrieben. Es wurde aus der Erzähler-Perspektive, meißt aus Lights sicht, manchmal aber auch aus Judes oder Crispins Sicht verfasst.
    Ich empfehle es weiter und geb 4 1/2 Sterne.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    ConnyKathsBookss avatar
    ConnyKathsBooksvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Klischeehaft und vorhersehbar. War nicht so meins.
    Klischeehaft und vorhersehbar

    "Sie wusste, Dante war nicht perfekt, aber perfekt für Sie." (S. 309)

    22. November 2047: Seit über 30 Jahren ist die Existenz von Paranormalen wie Vampiren, Werwölfen und Feen bekannt. Das System der Delegierten sorgt dabei für ein friedliches Zusammenleben mit den Menschen. Nun bekommt auch die 17jährige Light endlich ihren ersten paranormalen Bürger zugeteilt, um den sie sich kümmern muss. Doch die Delegation geht schief: Entgegen aller Regeln soll ausgerechnet Dante ihr Wesen sein, ein rebellischer und dazu noch männlicher Dämon. Light hofft, dass der Fehler bald behoben wird, doch dann spielen plötzlich ihre Gefühle verrückt.

    "Light & Darkness" stammt aus der Feder von Laura Kneidl. Nachdem ich bereits einige tolle Romane der deutschen Autorin gelesen habe, waren meine Erwartungen recht hoch, wurden aber leider nicht erfüllt. Denn die Geschichte enttäuschte mich fast auf ganzer Linie.

    Natürlich ist von Anfang an klar, dass sich bald mehr zwischen Bad Boy Dante und seiner unfreiwilligen Delegierten Light entwickelt. Dennoch hatte ich auf einige Überraschungen und Wendungen gehofft - leider vergeblich. So verkörpern beide das wandelnde Jugendbuch-Klischee schlechthin und ihre Beziehung nimmt den vorhersehbaren Verlauf. Trotz des flüssigen Schreibstils fand ich das Ganze einfach nur langweilig, da auch die Nebenfiguren blass und eindimensional bleiben. Einzig der Showdown bietet etwas mehr Drama und Action. Aber auch hier ist der Ausgang vorprogrammiert, denn die Liebe überwindet wie immer alles.

    Zudem fehlte es mir an Tiefgang. Die dystopisch angehauchte Grundidee ist zwar durchaus interessant, aber aus dem Konflikt Mensch-Paranormale hätte man deutlich mehr machen können. Hier wurde sehr viel Potential verschenkt. Anstatt das System der Delegierten grundsätzlich zu hinterfragen, dreht sich am Ende alles nur um ein bestimmtes Teilgesetz. Mir war das zu wenig.

    Insgesamt kann ich daher "Light & Darkness" nur sehr eingeschränkt empfehlen. Ich fand die Geschichte einfach zu klischeehaft, vorhersehbar und oberflächlich. Für zwischendurch aber gerade noch ok. Daher ganz knappe 3 Sterne von mir.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    Pastellherzs avatar
    Pastellherzvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eine kurzweilige Fantasy-Geschichte mit interessanten Charakteren und einer tollen Grundidee.
    Ihr seid wie Licht und Dunkelheit.


    "»Wir Delegierten sind dafür da, euch Wesen den richtigen Weg zu zeigen. Wir sollen euch auf eure Fehler aufmerksam machen, damit ihr daraus lernen könnt. Es ist nicht unsere Aufgabe, euch zu verurteilen, das ist Sache des Gerichts.« "

    Inhalt:
    Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss… (Quelle: amazon) 

    Cover:Das Cover gefällt mir ganz gut. Es wirkt schön harmonisch und die Personen geben eine Vorstellung, wie Light und Dante aussehen könnten. Den Titel finde ich sehr toll gewählt, er ist perfekt für das Buch.
    "»Das kann nicht sein.«  Ungläubig schüttelte Anna den Kopf. »Ihr passt überhaupt nicht zusammen. Light ist ein Engel. Und du-? Ihr seid wie... Licht und Dunkelheit.« "

    Meine Meinung:
    Jedes Kapitel wird mit einem Artikel aus dem Buch der Delegation eingeleitet, das war sehr informativ und hilfreich, die Regeln genauer kennen zu lernen und zu verstehen. Geschrieben wird es hauptsächlich aus der Sicht von Light, aber hin und wieder wird zum Schauplatz von Crispin, dem Vater von Dante, gewechselt, was dem Leser interessante Einblicke in sein Leben gewährt. 

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich sehr leicht und angenehm lesen, dadurch hatte ich es auch schnell durch. 

    "Dämonen empfanden keine Kälte. Unter ihrer Haut loderte die Hitze der Hölle."

    Light ist ein sehr toller Charakter. Sie ist gut- und warmherzig, entschlossen, verantwortungsvoll und auch mutig. Sie nimmt die Herausforderung, Dante als ihr Wesen zu haben, an und meistert sie auch sehr gut. Dante versucht es ihr schwer zu machen, indem er mit ihr eine Wette abschließt: Wenn er es schafft, sie innerhalb von 10 Tagen zu brechen, hört sie auf seine Delegierte zu sein. Schafft er es nicht, wird er sich vernünftig benehmen. 
    Doch Light lässt sich von seinem dämonischen Verhalten nicht provozieren und behandelt ihn viel netter, als er es verdient hätte. 
    Sie sieht von Anfang an viel mehr in ihm als den Dämonen und nimmt ihn daher vor anderen in Schutz. 

    "»Ich bin deine Delegierte. Ich muss dich beschützen.«"

    Dante gibt sich wirklich alle Mühe, Light zu ärgern. Er ist hinterlistig und aufmüpfig. Man merkt jedoch schnell, dass noch viel mehr hinter dem jungen Dämon steckt und er macht insgesamt eine starke Entwicklung durch.
    Die beiden entwickeln eine Beziehung zueinander, die anfangs recht unterhaltsam für den Leser ist und später immer tiefer geht. 

    "»Dante?«, wandte sie sich an den Dämon. »Was möchtest du essen? Pizza? Indisch? Griechisch?« Er blinzelte sie ausdruckslos an. »Wie wäre es mit dem Blut aus deinen Eingeweiden?« "

    Es geht in dem Buch auch hauptsächlich um die Beziehung zwischen Dante und Light und das finde ich etwas schade. 
    Ich hätte gerne noch mehr über das System erfahren. Denn die Idee, dass Paranormale durch Delegierte in die Gesellschaft integriert werden, finde ich sehr interessant und mal was anderes. Ich hätte gerne noch genauer erfahren, wie Delegierte normalerweise mit ihrem Wesen umgehen und auch manche Charaktere finde ich etwas zu oberflächlich behandelt. Über ihre beste Freundin Anna und ihrem Wesen hätte ich gerne noch mehr gelesen. 

    Fazit:
    Ich bin zwiegespalten. Ich habe etwas anderes erwartet, aber dennoch hat es mir ganz gut gefallen. Allerdings hat mir das "Gewisse Etwas" gefehlt. Insgesamt war es eine kurzweilige Fantasy-Geschichte mit interessanten Charakteren und einer tollen Grundidee. 3/5 Sternen

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    buecherfee_ellas avatar
    buecherfee_ellavor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Wie Licht und Schatten, wie Engel und Teufel ...
    Wie Licht und Schatten, wie Engel und Teufel ...

    ●●●●● 5 Feenpunkte für das erste Buch, dass ich von Laura Kneidl gelesen habe.


    Mein bester Freund @ hat mir dieses schöne Buch LIGHT & DARKNESS geliehen, weil er jetzt drei Monate in London ist (purer Neid :() Er hat es mir sehr empfohlen und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht bin. Genau meine Story, genau meine Helden, genau das, was ich mag! Die Idee von LIGHT & DARKNESS, dass paranormale Wesen unter uns leben, ganz offen mit einem sogenanten Delegierten, der ihn anleitet, finde ich super. Ich habe mir zwischendrin so oft gewünscht, dass das Wirklichkeit wäre und ich ein eigenes Wesen hätte! Also schonmal 100% für die coole Story!
    Dann sind die Protagonisten einfach nur genial! Ich liebe Light und ich liebe Dante, der böse, verbotene und doch so anziehende Dämon Dante! Wuaaahh, da läuft einem ein Schauer über den Rücken <3 !
    Laura Kneidl hat einen schönen, flüssigen und gut zu lesenden Stil, der mir sehr gefällt. EInfach, locker, leicht. Mit Witz, aber auch mit viel Gefühl an den richtigen Stellen.


    Und das ist die Geschichte um Light und Dante:


    Light ist ganz aufgeregt. Sie ist Delegierte und bekommt bald ihr eigenes paranormales Wesen zugeteilt. Doch alles läuft ganz anderes: plötzlich muss sie sich mit dem männlichen Dämon Dante rumschlagen. Ein kompletter Fehler im System, denn normalerweise sind Delegierte und Wesen vom selben Geschlecht und perfekt aufeinander zugeschnitten. Das scheint bei Light und Dante absolut nicht der Fall: sie ein Engel und er ein kleiner Teufel. Das muss rückgängig gemacht werden! Doch je länger Light mit Dante zusammen ist, desto mehr lernt sie seine verletzlichen Seiten kennen und auch ihre Gefühle sind bald mehr als nur “beruflich”. Aber es gibt auch Gegner des Delegierten-Systems und auf einmal befinden sich die beiden zwischen den Fronten.


    www.ellabuecherfee.jimdo.com


    Eure Ella Bücherfee ***

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    A
    Annalena_Blackvor 8 Monaten
    Eins meiner Lieblingsbücher!


    Da ich sowieso schon immer Fan von übernatürlichen Wesen war und mich Fantasy einfach immer mitreist, war dieses Buch Pflichtlektüre und musste sofort gekauft werden. 


    Um es kurz und knapp auszudrücken: Es war so gut, dass ich es innerhalb eines Nachmittags durchgelesen habe!
    Ich habe mich sofort in die beiden Protagonisten verliebt und habe jede einzelne Seite mit ihnen gefühlt. 
    Durch die am Anfang jeden Kapitels aufgezählten Regeln der Deligierten hatte man eine kleine Vorstellung um welches "Thema" sich das folgende Kapitel drehen könnte. 


    Dante war ich schon seit seinem ersten Auftritt durch seine freche, herablassende und selbstbewusste Art ausgeliefert. Selbst sein anfangs kaltes Auftreten fand ich aufregend und seine Sprüche haben mich öfters zum Lachen gebracht.


    Light konnte man mit ihrer liebenswürdigen aber dennoch mutigen und selbstsicherer Art einfach nur mögen. Sie hat ihre strikt gesetzten Prioritäten diese ohne sie aus den Augen zu verlieren. Sie setzt ihre gesamte Kraft ein, um die Menschen (und Dämonen) die sie liebt zu beschützen.


    Durch die eingebauten Plottwists bleibt die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite bestehen. 
    Ich habe es verschlungen und werde es sicherlich noch einmal lesen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor 8 Monaten
    schönes Buch

    Dieses kleine Bücherlein lag schon etwas länger auf meinem Sub, was ich gar nicht verstehen kann. Die Welt die die Autorin hier erschaffen hat ist wirklich faszinierend und interessant gestaltet. Aber nicht nur das, am Anfang jedes Kapitels gibt es ein Paragraphen aus dem Gesetzbuch der Delegierten, der das Leben zwischen ihnen regeln soll. So lernt man diese Welt noch besser kennen. Der Schreibstil hat mir auch sehr zugesagt, ich empfand ihn als locker und flüssig und ließ mich relativ schnell in die Geschichte eintauchen.

    " [...] Ihr passt überhaupt nicht zusammen. Light ist ein Engel. Und du-? Ihr seid wie.. wie Licht und Dunkelheit. [...] "

    Zur Geschichte, Light darf mit dem Beginn ihres siebzehntes Lebensjahr endlich in das Amt der Delegierten schlüpfen. Dazu wird ihr erstes paranormales Wesen an die Seite gestellt, darauf hat sie sich schon ewig gefreut. Ihr ganzes Leben wurde sie auf diese Aufgabe vorbereitet. Doch es kommt alles ein wenig anders, denn bei der Zuteilung passiert ein Fehler. Es wird darauf geachtet das die Geschlechter nicht verschieden sind und so kommt es das sie den männlichen Dämonen Dante zugeteilt bekommt. Dieser ist aber nicht für seine Freundliche Art und Weise bekannt. Light möchte so schnell wie möglich die Verbindung lösen, dies geht aber erst in in ein paar Wochen solange muss Dante bei ihr und ihrer Familie leben. Da Light eine gute Delegierte sein möchte nimmt sie sich dieser Aufgabe an und hofft das Dante doch nicht so ist wie er scheint.

    Zu den Protagonisten, ich fand Light gleich vom ersten Augenblick an sympatisch. Sie hat so eine offene und herzliche Art das man sie einfach nur ins Herz schließen kann. Sie hat ein wirkliches starkes Pflichtbewusstsein und nimmt ihren Job als Delegierte sehr ernst, dies ist aber auch gleichzeitig eine Schwäche von ihr. Aber es gab auch ein paar Kleinigkeiten wo sie ziemlich naiv ran gegangen ist. Ansonsten ist sie mutig und steht für die Gerechtigkeit an und das gefiel mir sehr an ihr.

    Der Dämon Dante wirkt auf den ersten Blick ziemlich düster und unnahbar doch im laufe der Geschichte macht er eine tolle Charakterentwicklung durch und man schließt ihn einfach nur ins Herz. Ich fand es toll zu sehen wie er sich verändert und entwickelt. Und wie die anfängliche Abneigung zwischen den beiden zu etwas ganz anderes entwickelt.

    Diese Geschichte mit diesen doch sehr unterschiedlichen Charakteren hätte nicht aufregender und spannender sein können. Aber auch der Humor kommt nicht zur kurz, denn wie Dante Light das Leben schwer macht, brachte mich wahrlich zum Schmunzeln. Ansonsten gibt es viel Spannung, Aktion, Magie und eine Prise Romantik die den Roman sehr schön abrundet.

    Für mich ist "Light & Darkness" ein wirklich schöner und spannender Jugendroman. Trotzdem blieben ein paar kleine Fragen offen wo ich mir doch ein wenig mehr gewünscht hätte. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    katja78s avatar

    Wollen wir einen Abstecher in die Urban Fantasy machen?

    Diese Frage stellt man sich!

    Findet es heraus...

    "Elemente der Schattenwelt: Blood & Gold" Ist der erste Band einer neuen Jugendbuch-Reihe von Laura Kneidl.

    Das Buch erscheint am 8.5.2014 bei Im.press, dem digitalem Label vom Carlsen Verlag.


    Auch wenn sie sich der Menschheit nicht zu erkennen geben, weilen sie doch unter uns: Geister, Dämonen, Vampire und andere Kreaturen der Nacht. Nur wenige Menschen wissen von ihrer Existenz und noch weniger haben die Fähigkeit, gegen sie anzutreten. Dass Cain eine von ihnen ist, erfährt sie erst mit ihrer Volljährigkeit – wie ihre Mutter soll sie nun als Blood Huntress Vampire jagen. Dies wäre jedoch so viel einfacher, wenn man ihr nicht gerade den unnahbaren Krieger Warden an die Seite gestellt hätte, der furchteinflößender sein kann als die Vampire selbst …

    Mehr zu dieser Buchreihe erfahrt ihr auch hier:


    Elemente der Schattenwelt

    Zur Autorin


    Laura Kneidl, 1990 geboren, wuchs in der Nähe von Erlangen auf. Heute studiert sie an der Hochschule der Medien "Bibliotheks- und Informationsmanagement". Inspiriert von zahlreichen Fantasyromanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Projekt zu schreiben. Neben dem Verfassen von Romanen gilt ihr Interesse dem Lesen und Rezensieren solcher, weshalb sie einen eigenen Bücherblog betreibt. Seit Anfang 2013 ist sie Mitbegründerin des Schreibwahnsinns, einer Gruppe möwenverrückter Autoren, die gerne über das Schreiben schnattern.

    Die Autorin hat auch eine Homepage und man kann sich super auf Facebook mit ihr unterhalten.


    Wir suchen nun mind. 15 Leser, die gemeinsam in die Urban Fantasy eintauchen wollen. *

    Ja, wer will wissen ob er auch ein Hunter ist?


    Bewerbt euch, werdet zum Jäger, doch welchem?
    Lest hier nach, und schätzt euch selber ein, was denkt ihr welcher Hunter ihr seid! Das ist eure Bewerbung!

    Das Buch gibt es nur als E-Book im mobi oder ePub Format.
    Nach Möglichkeit sollte das Buch anschließend auch bei Amazon oder einer ähnlichen Verkaufsplattform rezensiert werden.


    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

    Eure Laura & Katja von Ka-Sas Buchfinder


    *** Wichtig ***
    Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
    Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
    Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    *Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches)

    Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt


    Zur Leserunde
    anells avatar
    Gute Güte!
    Da hab ich gestern echt den Welttag des Buches und die Aktion Blogger schenken Lesefreude einfach verpennt!
    Ich werde alt!

    Aber alles halb so wild, ich mach mein Gewinnspiel einfach heute!

    Und da ich nicht den Welttag des Buchs feiern kann, feiere ich eben die Erfolge meiner Möwen.

    Auf meinem Blog Mad-Books verlose ich vier aktuelle Veröffentlichungen meiner Schreibgruppe.

    Namentlich wären das:

    Verräter der Magie von Rebecca Wild (1 Ex. gedruckt):
    Sie sind eine schrille WG: Wassernymphe Elly, Vampir Nick und Kira, das Feenwesen, die mit der hilfsbereiten Sorte Fee aus den Märchen so gar nichts gemein hat. Und obwohl sie - die Paranormalen - keinem Menschen je etwas zuleide taten, werden sie von der Regierung in Reservaten gefangen gehalten, denn die Menschen haben Angst vor ihren ungewöhnlichen Mitbürgern. Drahtzieher der Panikmache sind machthungrige Magiere, und in den schlimmsten von ihnen verliebt sich Kira.

    5 Jahre, 5 Geschichten mit einer Story von Bianca Iosivoni (1 Ex. gedruckt):
    5 romantische Geschichten von LYX-Fans für LYX-Fans, die zum Anlass des Geschichtenwettbewerbs zum fünfjährigen Jubiläum des LYX-Verlags geschrieben wurden.

    Light&Darkness von Laura Kneidl (1 Ebook):
    Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss …

    First Times von Abbi W. Reed (1 Ebook):
    Nachdem Dan Jared, den Bruder seiner ersten Freundin, nackt unter der Dusche gesehen hat, bekommt er ihn nicht mehr aus dem Kopf. Er denkt dauernd an ihn, auch in Situationen, in denen er bestimmt nicht an andere Männer denken sollte. Als er Jared auf einer Party wiedersieht, beschließt Dan, ihn zu konfrontieren. Wenn er schwul ist, dann ist es Jareds Schuld und dafür sollte er Verantwortung übernehmen! Dan will ihn dazu überreden, seine ersten Erfahrungen mit ihm zu machen. Jared ist beeindruckt von so viel Dreistigkeit und Naivität. Immer wieder erteilt er Dan eine Abfuhr, doch dieser lässt nicht locker …

    Was müsst ihr tun um zu gewinnen?
    Ganz einfach besucht meinen Blog:

    http://meineliteratour.blogspot.de/2014/04/mowiges-mowengewinnspiel.html

    Und beantwortet eine möwige Möwenfrage!

    Und schon seid ihr dabei! Das Gewinnspiel läuft bis 30.04.2014 und am ersten Mai entscheidet das Los! Die Gewinner werden auf meinem Blog bekannt gegeben.

    Die Möwen wünschen euch viel Glück!



    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Ein fantastisches Debüt

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks