Water & Air

von Laura Kneidl 
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
Water & Air
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

weltentzueckts avatar

Wundervolle Protagonisten! Schönes, neues Setting! Perfekt gelesen!

cityofbookss avatar

Eine wirklich tolle Geschichte mit sympathischen Charakteren. Hatte viel Spaß beim Zuhören!

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Water & Air"

Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr, auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel.
Packend, romantisch, mit einzigartigen Schauplätzen – gelesen von Christiane Marx

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783844918007
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:TIDE exklusiv
Erscheinungsdatum:19.04.2018
Das aktuelle Buch ist am 03.03.2017 bei Carlsen erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    weltentzueckts avatar
    weltentzuecktvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wundervolle Protagonisten! Schönes, neues Setting! Perfekt gelesen!
    Ich bin begeistert!

    Inhaltsangabe:

    Seit dem drastischen Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren 18 Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen. Sie hasst die strengen Normen des Wasservolks und flieht in eine Luftkolonie, um dort ein neues Leben zu beginnen. Doch dann wird Kenzie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und ausgerechnet Callum, der junge Sicherheitsbeauftragte, hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr, auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel.
    ~Laura-Kneidl.de

     

    Meine Meinung:

    Ich hatte zuvor noch nie etwas von Laura Kneidl gelesen (oder gehört) und war von Anfang an begeistert. Sie schreibt sehr bildhaft, sodass ich mich direkt in die Geschichte hineinversetzen konnte. Ihr Schreibstil ist geprägt von einer gelungenen Balance an Action und Spannung, Emotion und Beschreibungen der Umwelt. Das Buch wird nach und nach zunehmend politischer und beinhaltet typische, aber auch untypische Elemente einer Dystopie. Das Setting zum Beispiel war mir absolut neu. Kenzies Geschichte spielt vor allem in ihrer Wasserkolonie und der Luftkolonie, in die sie sich rettet, um dort ein besseres Leben zu führen. Die beiden Kolonien könnten unterschiedlicher nicht sein: Während in der Wasserkolonie ein kommunistisches System herrscht, werden die Menschen in der Luftkolonie von Kapitalismus getrieben.
    Kenzie fühlt sich also zunächst als Außenseiterin und lernt die Art der Luftkolonie nach und nach kennen, was es für den Leser einfach macht, Schritt zu halten.

    Kenzie selbst ist eine nette Protagonistin. Sie ist mutig, ein wenig stur und unbedacht, aber sehr liebenswürdig. Ich fand es sehr erfrischend, dass sie ihre Kolonie aus egoistischen Gründen verlässt. Die meisten Protas heutzutage haben irgendeinen noblen Grund für ihr Handeln. Kenzie jedoch wollte sich einfach nicht mit dem zufrieden geben, was man ihr als gut und richtig zu verkaufen versuchte. Im späteren Verlauf kommen noch weitere Gründe für ihre Flucht ans Licht, die ihre Entscheidung noch mehr rechtfertigen. Aber mir hätte eigentlich auch das Streben nach Glück als einziger Grund gereicht.

    Callum ist mit seiner bedachten, ruhigen, selbstbeherrschten Art ein guter Gegenpol zu Kenzie. Er war in seiner Rolle als Sicherheitschef sehr authentisch, obwohl mich sein junges Alter doch etwas zum Schmunzeln brachte. Er kam mir doch viel älter vor.

    Das Kenzie sich in Callum verliebt, war für mich schlüssig. Sie hatte ihm so viel zu verdanken, dass er für sie eine Art Held darstellen musste.
    Warum Callum sich in Kenzie verliebt, war mir aber zunächst nicht ganz schlüssig. Vielleicht weil er zum ersten Mal private Zeit mit jemandem verbrachte, der ihm nicht unterstellt war? Er schien bisher noch keine Gelegenheit gehabt zu haben, überhaupt jemanden kennenzulernen. Woher kann er also wissen, dass Kenzie wirklich die richtige ist? Nach so kurzer Zeit?

    Insgesamt fand ich die Charaktere gut herausgearbeitet. Auch die Nebencharaktere schienen eine eigene Seele und Meinung zu haben, während sie in anderen Büchern oft oberflächlich und blass wirken.

    Die Handlung hingegen, wies einige Schwachpunkte auf: So gefiel mir der hohe „Krimi-Anteil“ um die Aufklärung der Morde nicht ganz so gut. Ich hätte anderweitig mehr Potenzial zum Ausbauen gesehen.
    Während ich die erste Hälfte des Buches geliebt habe, verlor die Geschichte mit zunehmender Action für mich an Spannung. Gegen Ende hin wurde nur noch gekämpft, ohne dass man noch viel über die Charaktere und die Umwelt erfahren hätte. Die Geschichte war für mich auch sehr vorhersehbar. Das Geheimnis um Callums Mutter zum Beispiel und auch um Kalifs Buch – absolut offensichtlich.

    Schade fand ich auch, dass wichtige und in der Jugendliteratur eher neue Themen wie Kenzies „Problem“ angesprochen, aber dann nicht behandelt wurden. Das Thema kam einmal zwischen ihr und Callum auf. Besonders gegen Ende hin hätte ich mir da doch noch etwas mehr gewünscht, da ihr Problem ihn nicht unwesentlich betrifft.

     

    Abgesehen daavon war das Buch aber ein schöner Zeitvertreib und hervorragend vorgelesen von Christiane Marx. Sie verlieh den Charakteren eine Stimme und zog mich in ihren Bann. Nur den ein oder anderen Namen hätte ich ganz anders ausgesprochen - Callum oder Alaric zum Beispiel. Jeder, der mal Vampire Diaries gesehen hat, weiß doch, dass die Betonung bei zweiterem auf dem mittleren Vokal liegt. Aber darüber sollte ich wirklich nicht meckern... :)

    Ich werde definitiv noch mehr von Kneidl lesen und von Marx hören!
    Water & Air bekommt von mir 4 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    cityofbookss avatar
    cityofbooksvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wirklich tolle Geschichte mit sympathischen Charakteren. Hatte viel Spaß beim Zuhören!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks