Der verbannte Prinz

von Laura Labas 
4,6 Sterne bei7 Bewertungen
Der verbannte Prinz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bjjordisons avatar

Hat mir sehr gefallen...

Michaela_Ehrmanns avatar

Wer highfantasy mag muss diese Reihe, dieses Buch unbedingt lesen!

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der verbannte Prinz"

Das Schicksal machte sich Morgan zum Feind.

Nachdem sie von Aithan verstoßen wurde, kehrt sie an den Ort des ursprünglichen Verrats zurück. Yastia. Sie nutzt ihren Hass und den schwelenden Schmerz, um ihren Feind zu enttarnen. Im Palast aus Stein und Glas trifft sie ausgerechnet auf den verwunschenen Gott, der sie dazu zwingt, einen riskanten Auftrag anzunehmen. Dieser bringt sie in größere Schwierigkeiten als zunächst geahnt.

Schmugglerin, Wölfin oder Knochenhexe – um die Wahrheit über sich und ihre Vergangenheit herauszufinden, muss Morgan lernen, alles in sich zu vereinen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959913362
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:420 Seiten
Verlag:Drachenmond-Verlag
Erscheinungsdatum:12.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 6 Stunden
    Kurzmeinung: Hat mir sehr gefallen...
    Tolle Fortsetzung....

    Da mir der erste Band dieser Reihe schon sehr gut gefallen hat, war ich nun sehr gespannt, wie es weitergeht. Allerdings möchte ich hinzufügen, dass mir der Einstieg in die Handlung nicht so leicht gefallen ist, wie gewünscht. Es war einfach schon eine Weile her mit dem Vorgänger und so hat es etwas gedauert, bis ich alles wieder richtig einordnen konnte.

    Ich kann euch gleich sagen, dass es wieder spannend und unterhaltsam weitergeht. Es gibt so viele verschiedene Dinge zu beachten, wie Verrat, Intrigen oder so richtig toller Überraschungen im Plot, sodass es der Autorin wirklich gelungen ist, eine schöne runde Geschichte zu schaffen. Natürlich gibt es auch den märchenhaften Aspekt, wie schon im Vorgänger, der nicht zu kurz kommen darf, was mir ebenso sehr gefallen hat. Die Autorin gibt dem Leser aber auch einen noch tieferen Einblick in die hier geschaffene Welt, was auch wirklich interessant war.

    Die Charaktere haben mir wieder sehr gefallen. Es gibt einige alte Bekannte und so ein paar bekommen auch eine größere Rolle, wie im Vorgänger. Die Personen waren wieder sehr authentisch und interessant. Allen voran natürlich Morgan. Ich fand es toll, wie sie alle ihre Ereignisse erlebt. Wirklich toll. Übrigens gibt es auch ein paar neue Gesichter, die ich auch sehr ansprechend fand.

    Die Schreibweise war sehr leicht und flüssig zu lesen, sodass alles richtig gut verständlich war. Persönlich fand ich das ganze Buch aber auch sehr fesselnd, denn es gab Action, Magie und noch so einige andere Dinge, die man als Leser hier erleben darf. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive der Hauptcharaktere erzählt, was sehr interessant ist. Besonders gefallen hat mir aber die düstere Atmosphäre, die sich während der ganzen Handlung toll gehalten hat.

    Das Cover ist einfach nur schön. Ein richtig toller Eye – Catcher, sodass ich es auch unbedingt als Print haben muss.

     

    Zur Autorin:

    Laura Labas hat 1991 in der Kaiserstadt Aachen an einem Karfreitag das Licht der Welt erblickt. Schon früh verlor sie sich im geschriebenen Wort und entwickelte eigene, fantastische Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilte. Es dauerte aber noch ein paar Jahre, ehe sie mit vierzehn ihren ersten Roman beendete. Spätestens da wusste sie genau, was sie für den Rest ihres Lebens machen wollte: neue Welten kreieren.

    Heute schreibt sie immer noch mit der größten Begeisterung und Liebe neben ihrem Masterstudium und vergräbt sich in Fantasy, Drama und Romance.

    Mehr Infos zur Autorin: TwitterFacebook

    Quelle:  Verlag

     

    Fazit:

    5 von 5 Sterne. Tolles, spannende Geschichte, die wunderbar unterhält. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lovinbooks4evers avatar
    Lovinbooks4evervor 12 Stunden
    Der verbannte Prinz

    Der erste Band der Trilogie hat mir unglaublich gut gefallen. Ich habe die Seiten verschlungen und konnte es kaum erwarten weiterzulesen. Allerdings ist das nun 1 Jahr her gewesen und dementsprechend schwer fiel mir der Einstieg auch. Mir war nicht mehr alles präsent und so war es für mich erstmal ein kleiner Kampf mich wieder einzufinden. Aber Laura Labas baut immer wieder ein paar Rückblenden ein, so dass auch nach und nach meine Erinnerung wiederkam und ich mich voll und ganz auf die Fortsetzung einlassen konnte.

    Doch nach einem relativ rasanten und spannenden Anfang wurde es dann zum Mittelteil hin aber ruhiger und in meinen Augen auch etwas langatmig. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass nicht wirklich etwas interessantes passiert und wir uns im Kreis drehen. Dafür ist das Ende mal wieder nicht zu toppen. Wir erleben eine absolute Überraschung und ich war echt geschockt. Ich bin mal wieder absolut gespannt, was im Finale auf uns warten wird und kann es gar nicht erwarten. 

    Laura's Schreibstil ist auch hier wieder sehr atmosphärisch und düster. Ich mag die Welt, die sie hier erschaffen hat und Morgan ist einfach ein unglaublich starker und toller Charakter. Wie sie mit dem Verrat umgeht und wie so einige andere Situationen händelt haben mir wieder imponiert. 

     


    Auch wenn ich "Der verbannte Prinz" nicht ganz so stark fand wie seinen Vorgänger, so konnte mich Laura Labas dennoch wieder begeistern und ich freue mich schon sehr auf den dritten Band!

    4 von 5 Punkten

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Booknerdsbykerstins avatar
    Booknerdsbykerstinvor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Eine lesenswerte Fortsetzung, die für mich mit Band 1 leider nicht mithalten kann.
    Ich freue mich auf das Finale

    Als kleines Laura Labas Fangirl, muss ich einfach all ihre Bücher lesen. So geschah es, dass ich Der verbannte Prinz zwar vorbestellt habe, aber doch nicht warten konnte und direkt am Releasetag das EBook noch gekauft habe um direkt loszulegen. Ich musste einfach wissen, wie die Geschichte um Morgan und Càel weitergeht.

    Zum Schreibstil von Laura muss ich wohl nichts mehr sagen, ich bin ihm einfach verfallen. Sie schreibt so wundervoll atmosphärisch, düster und roh und absolut einnehmend. Allerdings muss ich sagen, dass ich Der verbannte Prinz dieses Mal nicht in einem Rutsch gelesen habe, denn gerade der Mittelteil machte es mir doch etwas schwerer.

    Aber von Beginn: nachdem Band 1 doch schon ein Weilchen zurückliegt, fiel es mir zunächst etwas schwerer wieder in das Geschehen zu finden und die Beziehungen und Charaktere wieder richtig zuzuordnen. Aber das gelang mir nach einiger Zeit wieder richtig gut und Laura baut auch einige „Rückblenden“ ein, so dass man wieder wunderbar in das Geschehen gelangt.

    Wir erleben wieder etliche Abenteuer mit Morgan, die zurück in Yastia auf der Suche nach ihrem Verräter ist. Und richtig lauramäßig sind diese natürlich immer wieder actionreich und spannungsgeladen. Neue Charaktere tauchen auf und ein Wiedersehen mit alten finden statt. Ich muss sagen, meine Lieblingscharaktere in diesem Band sind Morgan, Càel und Erik. Ich habe einfach ein Faible für Captains ;)

    Allerdings muss ich auch sagen, dass mich Band 2 nicht so sehr begeistern konnte wie Band 1. Bis zum Mittelteil, etwa 40 Prozent, fand ich das Buch wieder absolut genial. Aber dann wurde es für mich sehr zäh und langatmig, weil man einfach auf der Stelle tritt und nicht groß etwas passiert. Dazu kam der Erzählstrang von Rhea, mit dem ich persönlich nichts anfangen konnte und der für mich im Nachhinein auch etwas unnötig ist, auch wenn er interessante Details beinhaltet. Aber Laura wäre ja nicht Laura, wenn sie sich dabei nichts gedacht hätte und so bin ich gespannt, wo das alles im Finale hinführen wird. Dafür gab es natürlich auch einige Enthüllungen mit denen ich gar nicht gerechnet habe und die nicht nur mich, sondern auch Morgan erschüttert haben.

    Was mir auch nicht so sehr gefiel, war die Liebesgeschichte. Sie ist zwar nicht aufdringlich und eigentlich auch richtig schön. Nur kam mir das alles zu schnell und unerwartet. Hier fehlte mir doch das Prickeln und eigentlich habe ich da ja eine andere Person im Kopf. Für mich ist es eher nichts. Auch da kommt sicher noch einiges im Finale auf uns zu.

    Im Endeffekt werden in Band 2 noch mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet, aber das bin ich ja schon von Laura gewohnt. Sie liebt es einfach ihre Leser hinter´s Licht zu führen. Ich muss allerdings ehrlich sagen, dass es mir etwas zu viel war und ich doch etwas unzufrieden zurückgelassen wurde.

    Das Ende toppt natürlich wieder alles und es ist absolut genial zu sehen, wie Laura alle Fäden zusammenlaufen lässt und ein großes Ganzes erschafft, das einfach nur begeistert und einen auch geschockt innehalten lässt. Ich freue mich schon auf das Finale.

    Eines muss ich allerdings noch ansprechen, was nichts mit dem Buch und der Autorin zu tun hat, sondern mit dem Verlag. Ein nochmaliger Korrektoratsdurchgang hätte hier nicht geschadet, denn ich bin absolut allergisch gegen Rechtschreibfehler und Wortdreher und die findet man hier leider zu genüge.

     

    Mein Fazit:

     

    Der verbannte Prinz von Laura Labas ist eine komplexe und actionreiche Fortsetzung, die im Grunde keine großen Wünsche offenlässt. Für mich ist es allerdings eher ein mäßiger Mittelband. Er bringt zwar einige schockierende Wendungen mit sich und gipfelt in einem Finale, über das man nur Staunen kann, allerdings war mir der Mittelteil zu langgezogen, so dass ich sogar kurzzeitig das Überblättern anfing und eine Pause brauchte. Auch mit der Liebesgeschichte, einem Erzählstrang und den vielen unbeantworteten Fragen wurde ich nicht so richtig warm. Aber im großen Ganzen gesehen, ist es eine lesenswerte Fortsetzung, die definitiv Lust auf das Finale macht.

    (3,5 von 5 auf den gängigen Portalen)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cadnesss avatar
    Cadnessvor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Eine klare Leseempfehlung!
    Was für eine geniale Geschichte!

    Nachdem „Der verwunschene Gott“ von Laura Labas im letzten Jahr ein richtiges Highlight für mich gewesen ist, konnte ich die Fortsetzung kaum abwarten. Ich habe nach dem Ende so viele Ideen gesponnen, wie es mit Morgan weitergehen könnte – doch wiedermal hat mich die Autorin vollkommen überrascht und die Handlung in eine komplett andere Richtung verlaufen lassen.

    Ich habe einige Kapitel gebraucht, um in die Handlung zu finden, da es mir doch schwer fiel, einige Figuren und ihre Verbindungen untereinander wieder richtig aufzubauen, aber irgendwann war ich dann wieder „mitten drin“ und konnte gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören.

    In „Der verbannte Prinz“ gibt es nicht nur wieder einige Märchenelemente zu entdecken, sondern er ist teilweise auch richtig schön schaurig, roh und brutal. Fein gesponnene Intrigen, Verrat, tief verletzte Charaktere und Offenbarungen, die einen dazu bringen, (fast) alles vorherige anzuzweifeln, kommen dabei keineswegs zu kurz. Aber auch das Spiel mit den Emotionen beherrscht die Autorin einfach perfekt und ich habe den Figuren jede Gefühlsregung, jeden Schmerz und jede Enttäuschung komplett abgekauft.

    Gleichzeitig schafft sie es, einen mit ihrem atmosphärischen Schreibstil vollkommen für sich einzunehmen. Beispielsweise erfährt man in diesem Band noch mehr über die verschiedenen Magiearten und allein die Szenen, in denen die Knochenhexe die Kontrolle übernommen hat, wurden so detailliert und bildhaft beschrieben, dass ich beim Lesen eine richtige Gänsehaut bekommen habe.

    Was mir ebenfalls gut gefallen hat, ist, dass dieses Mal auch Charaktere eine größere Rolle gespielt haben, die ich vorher gar nicht so richtig wahrgenommen habe (z. B. Hauptmann Erik). Mit seiner aufrichtigen, mutigen Art hat er mich vollkommen überzeugt und für sich gewonnen.

    Das Ende hielt dann nochmal einen Schockmoment inne, der mich kurzzeitig sprachlos gemacht hat. Am liebsten hätte ich jetzt schon die Fortsetzung zur Hand, um den gefühlt tausend Fragen in meinen Kopf Antworten zu geben.

    Fazit: „Auch wenn „Der verwunschene Gott“ mein absolutes Highlight bleibt, steht die Fortsetzung ihm in nichts nach. Es erwarten einen große Emotionen, brutale Kämpfe und spannungsgeladene Szenen. Daher gibt es von meiner Seite eine klare Leseempfehlung! Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Luna0501s avatar
    Luna0501vor 13 Tagen
    Ein genialer zweiter Band!

    Morgan’s erster Weg nach der Pleite mit dem Wunsch, der ungewollten Verbindung mit Caél und dem brutalen Rauswurf von Aithan führt die junge Knochenhexe über ein paar kurze Abstecher zurück nach Yastia. Immer darauf bedacht Larkin nicht in die Hände zu fallen schmiedet Mor Pläne um ihren Verräter zu entlarven. Dabei tun sich mächtige Abgründe auf, welche die junge Wölfin immer wieder kurzzeitig in ihren Grundfesten erschüttern. Vertrauen wurde missbraucht und bei anderen Begegnungen werden Feinde plötzlich zu Freunden. Doch wem soll sie folgen?

    Im zweiten Band der Reihe von Laura Labas wurde wieder mächtig was aufgefahren. Nicht nur die Geschichte von Morgan geht weiter, auch die Nebenhandlung um die Webhexe Rhea bekommt drastische Ereignisse. Verschleppt, betrogen und gebrandmarkt….
    Ob sie ihren geliebten Prinzen jemals wieder sieht?

    Die Spannung erreicht immer wieder horrende Spitzen. So oft erscheinen Situationen auswegslos nur um dann einen genialen Schlenkerer in eine ungewohnte Richtung machen zu lassen. Die Autorin bietet uns so einiges und ich habe mich nicht gelangweilt.

    Durch die lockere, flüssige und vor allem sprachgewaltige Schreibweise fiel es mir leicht immer wieder in die Handlung einzutauchen. Das detailliert beschriebene Setting machte es mir leicht mit der Diebin durch die Städte zu streifen und ihre Aufgaben quasi mit zu erleben. Und davon bekommt sie reichlich neue. Wir treffen nicht nur alte Bekannte wieder, auch neue Charaktere haben sogar ziemlich schnell einen festen Platz in Morgan´s Leben.

    Und doch konnte mich der erste Teil mehr begeistern. Ich kann das schwer beschreiben, ohne zu spoilern, aber zum Beispiel die neue Anbandelung einer Liebelei hat mich stutzig werden lassen, auch wenn ich den männlichen Charakter unglaublich fangirle. Aber wie wird es im dritten Teil sein? Ich bin etwas verwirrt, zumal ich eine andere Person im Auge hatte.

    Dafür fand ich es unglaublich genial wie Laura Labas am Ende die Fäden wieder mal in die Hand genommen und ein Stück weit zusammen geführt hat. Daher hat mich das jetzt auch nicht unbedingt gestört und die Bewertung bleibt so.

    Wer Fan von komplexeren Fantasygeschichten mit einer authentischen, starken, aber durchaus sensiblen Protagonistin ist, die gern mal Hintern versohlt, ist hier absolut richtig.

    Vielen Dank für das Vorabexemplar.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Michaela_Ehrmanns avatar
    Michaela_Ehrmannvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Wer highfantasy mag muss diese Reihe, dieses Buch unbedingt lesen!
    Kommentieren0
    Zantalias avatar
    Zantaliavor 20 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks