Laura Labas , Anja Uhren Ein Käfig aus Rache und Blut

(173)

Lovelybooks Bewertung

  • 164 Bibliotheken
  • 33 Follower
  • 8 Leser
  • 108 Rezensionen
(103)
(53)
(12)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ein Käfig aus Rache und Blut“ von Laura Labas

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.« Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an. Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.

Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite! Teilweise ging mir die Handlung etwas zu schnell, bin aber trotzdem gespannt auf den 2. Band!

— Weltenwandlerin98
Weltenwandlerin98

Ein ungewöhnliches und spannendes Buch mit einer starken, aber nicht fehlerfreien Protagonistin. Ich bin gespannt auf Band 2!

— EmelyAurora
EmelyAurora

Richtig Richtig Richtig gut!!

— RosaSarah
RosaSarah

Überheblich Protagonistin und wenig überzeugende Gefühle, aber die Story ist okay

— Dovahkiin
Dovahkiin

Absolut mein Highlight! Würde noch mehr Sterne geben :P

— Vanii
Vanii

Eine fesselnde Geschichte, welche ich nicht mehr aus der Hand legen wollte!

— Fairy_Cary
Fairy_Cary

http://aliswerk.blogspot.de/2017/08/ein-kafig-aus-rache-und-blut-rezension.html

— Lubig2
Lubig2

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

— Schnapsprinzessin
Schnapsprinzessin

Dunkel, düster & dämonisch

— Colourcat
Colourcat

Leider nicht mein Geschmack

— MonkeyMoon
MonkeyMoon

Stöbern in Fantasy

Die Gabe der Könige

Es war ... kompliziert.

Liebeslenchen

Das wilde Herz des Meeres

Ein Buch, das alles hat, was ein gutes Buch braucht! Ich habe Hannah und William sehr gerne auf ihrem magischen Abenteuer begleitet!

EmelyAurora

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Eine weitere tolle Fortsetzung mit Spannung, unvorhergesehenen Wendungen und jede Menge Humor.

Saphierra

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Zäher Anfang mit spannendem Ende.

EllaWoodwater

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung (Finalband 1. Zyklus)

Ein spannendes und sehr gelungenes Staffelfinale. Wirklich nur zu empfehlen.

Saphierra

Coldworth City

Zu kurz... zu X-Men :(

cookielover91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klasse Start einer Reihe

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Franzis-Lesewelt

    Franzis-Lesewelt

    21. September 2017 um 09:18

    Klappentext "Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren." Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an. Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden. Meine Meinung Das Cover besticht in erster Linie mit den blau tönen und dem Gold des Titels, die Frau trifft den Hauptprotagonist im Buch und zeigt den Käfig aus dem Titel. Mir selbst gefällt das Cover sehr gut.   Der Schreibstil besticht mit lockerheit und ist sehr flüssig zu lesen. Man findet so mit auch schnell ins Buch und kommt zügig vorran. Die Charakter sind super umschrieben so das man sich sich super vorstellen kann und dennoch genug Spielraum für die Fantasie hat. Der Inhalt des Buches wirkt am Anfang vielleicht etwas kalt und Protal, aber man darf nicht vergessen wir sind hier in einer Welt in der die Dämonen die Menschen unterdrückt haben. Es hat mir Spaß gemacht die Hauptportagonistin zu  begleiten. Durch ihre inneren Konflikte und ihren Rachezug. Wir haben hier ein Buch welches ich euch sehr gern weiter empfehle. 5 von 5 verdienente Sternen! Bisher Veröffentlichte Bücher der Reihe: Ein Käfig aus Rache und Blut  Ein Thron aus Schatten und Knochen  Die Autorin Laura Labas hat 1991 in der Kaiserstadt Aachen an einem Karfreitag das Licht der Welt erblickt. Schon früh verlor sie sich im geschriebenen Wort und entwickelte eigene, fantastische Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilte. Es dauerte aber noch ein paar Jahre, ehe sie mit vierzehn ihren ersten Roman beendete. Spätestens da wusste sie genau, was sie für den Rest ihres Lebens machen wollte: neue Welten kreieren.Heute schreibt sie immer noch mit der größten Begeisterung und Liebe neben ihrem Masterstudium und vergräbt sich in Fantasy, Drama und Romance.   Quelle: Drachenmond Verlag & Amazon  

    Mehr
  • Spannend!

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    EmelyAurora

    EmelyAurora

    14. September 2017 um 11:48

    Viel zu lange hat dieses Buch schon ungelesen in meinem Regal geschlummert! Der Weltenentwurf war sehr interessant. Eine von Dämonen übernommene Welt, in der die Menschen nicht mehr wichtig sind und sich vor den Dämonen fürchten. Eine Gruppe von Menschen, die den Dämonen den Kampf angesagt haben. Kein Strom und die ständige Furcht vor den Dämonen.Der Rahmen für Allisons Geschichte war meiner Meinung nach gut gewählt und mir hat gefallen, dass sich das Weltbild, das man zu Beginn bekommt, nach und nach verändert. Die Grenzen verschwimmen und es wird schwieriger, zu differenzieren. Gut? Böse? Oder kann man das alles nur individuell festlegen? Diese und viele andere Fragen stellt man sich beim Lesen und da es eine Trilogie ist, werden sie leider nicht alle beantwortet. Ich bin super neugierig darauf, wie die Geschichte weiter geht...Alison ist eine richtig coole Protagonistin, weil sie so viele Fehler hat und trotzdem unglaublich stark und taff ist. Sie wird einzig von ihrer Rache an den Dämonen angetrieben und ist extrem hartnäckig. Diese Eigenschaften bewundere ich sehr an ihr, aber sie hat auch eine ganze menge Schwächen - besonders auf der zwischenmenschlichen Ebene.Mir hat es sehr gefallen, dass nach und nach auch andere Charaktere wichtig werden und auch später noch neue Charaktere auf den Plan treten, die man zunächst vielleicht nicht direkt einordnen kann, bei denen man aber spürt, dass sie noch sehr wichtig werden. Generell waren unter den Charakteren sehr viele unterschiedliche Persönlichkeiten vertreten, von denen ich definitiv nicht alle mochte. Ganz besonders der Königsdämon Gareth ist mir zutiefst unsympathisch und ich in wirklich sehr gespannt darauf, wie sich er und die anderen Charaktere noch entwickeln und in das Gesamtbild einfügen werden. Ich bin sehr gespannt darauf, wie sich Alison und vor allem auch die Handlung noch entwickeln werden, denn dass da noch einiges kommt, steht außer Frage!Das Buch hält einige Überraschungen für den Leser bereit, weil es nicht gerade vorhersehbar ist und man mit vielen Dingen einfach nicht rechnet. Mir hat es sehr gut gefallen und ich bin sehr froh darüber, dass ich den zweiten Band schon hier habe! Schreibstil:Als Leser begleitet man Alison in der 1. Person, was hier wirklich sehr gut passt. Man nimmt als Leser Allis Perspektive ein und findet erst nach und nach heraus, wie die Dinge wirklich sind. Durch einige Perspektivwechsel wird es nochmal interessanter und man lernt auch andere Charaktere etwas besser kennen, die dann gleich noch einige Fragen aufwerfen.Cover:Ich finde das Cover passend, wenn auch nicht gerade atemberaubend schön. Die männliche Silhouette im Hintergrund ist mir tatsächlich erst später aufgefallen, was ich echt witzig finde, weil ich das Cover davor schon unheimlich oft gesehen habe. Die Farben gefallen mir wieder ganz gut, weil ich Blau und Gold sehr mag. 

    Mehr
  • Nicht überzeugend

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Dovahkiin

    Dovahkiin

    04. September 2017 um 23:25

    Ich bin mit Alison irgenwie überhaupt nicht warm geworden. Ich fand sie einfach viel zu überheblich und unsympathisch. Nichts gegen ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein, aber sie wirkte dermaßen von sich selbst überzeugt....das kann ich gar nicht ab. Generell hatte ich ein ziemliches Problem damit, ihre Gefühle nachzuvollziehen. Erst dieses großkotzige und dann auf einmal in einer eigentlich harmlosen Situation, in der nur jemand mit ihr reden will, Panik zu bekommen...nicht sehr überzeugend. Ja ich weiß, ihre Eltern wurden ermodert und so...aber ich fand es trotzdem unpassend. Auch Gareth's plötzliche was-auch-immer-Gefühle konnte ich gar nicht nachempfinden. Der zweite Teil wird da vermutlich nochmal etwas nachhelfen. Was mich echt zur Weißglut gebracht hat, war war zwischendurch diese "er hat mich verraten und ich schmolle jetzt vor mich hin"-Sache. Ich hatte da eher ein "doof gelaufen, jetzt wirst du mich gar nicht mehr los" oder so von ihr erwartet. Ich glaube zwar, dass der zweite Teil besser werden könnte, jetzt wo erstmal so die Grundstruktur geschaffen ist, aber ich glaube ich werde ihn mir eher nicht holen.

    Mehr
  • Ich liebe es!

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Vanii

    Vanii

    31. August 2017 um 22:21

    Inhalt:Das Buch "Ein Käfig aus Rache und Blut" spielt in einer Welt die von Dämonen besetzt worden ist. Hauptcharakter ist die 19-jährige Alison. Alison hat mit zusehen müssen wie ihre Familie blutrünstig abgeschlachtet worden ist indem ein Dämon eine große Rolle spielt. Der Dämon verschont Alison und ab da schwört sie Rache! Ihre Tante bildet sie mit hartem Training zu einer der besten Jägerin aus und schenkt ihr ein Geheimnis das niemand erfahren darf.. Aly tritt einer Dämonen-bekämpfenden Gilde bei und lebt mehr schlecht als recht ein gutes Leben. Wäre da nicht ein kleiner Unfall passiert.. Alison findet sich in den Klauen der Dämonen wieder und steht Ascia gebracht.. Und dieser hält einige Pläne für Alison bereit..Charaktere:Alison ist die Kämpfernatur schlecht hin. Sie hasst es Schwäche zu zeigen und ist stur wie ein Esel. Außerdem hat sie einen sarkastischen Humor der mir einfach nur taugt. :DSie teilt nicht nur Schläge aus sondern steckt auch selbst sehr viel ein. Gareth wird im Laufe des Buches sowas wie Alison's Beschützer/Babysitter (je nachdem) und ist... Ein Dämon.. Ein Königsdämon (weil er besonders stark ist) um genau zu sein. Die zwei hassen sich zur Hölle und zurück und manchmal musste ich grinsen weil die zwei übelst den anderen angiften xDAnders als die anderen Dämonen-Bücher die ich gelesen hab, haben diese Dämonen auch eine Menschliche Seite in die sie sich verwandeln können. Aber es gibt auch noch andere Wesen und Kulturen die in dem Buch auftreten was ich aber nicht verraten werde. :3Schreibstil/Gestaltung:Den Schreibstil fand ich sehr gelungen. Flüssig zu lesen und toll beschreibend und auch die Dialoge fühlen sich echt an und wirken nicht gefaket. Das Buch ist aus Alison's ICH-Perspektive geschrieben. Manche Kapitel behandeln nur einen Charakter (wird vorangekündigt durch Überschrift) und seine Geschichte, diese werden in 3rd-Person beschrieben. Den Wechsel zwischen diesen Schreibstilen fand ich irrsinnig interessant und hat meinen Lesefluss nicht beeinträchtigt Auch die Gestaltung war sehr nach meinem Geschmack. Die Zeichnungen die manchmal eine ganze Seite einnehmen waren top!Mein Fazit:Ich hab das Buch fast schon verschlungen! Die Story hat mich gleich gepackt und dann nicht mehr losgelassen. Ich kanns kaum abwarten den 2. Band zu lese  *freu*Empfehlung geht eher an die Leser und Leserinnen die Fantasy mögen und hin und wieder ein paar blutige Kampfszenen sehen wollen. Such die Romantik kam nicht zuuuu kurz ;)TOP BUCH

    Mehr
  • Wer blutrünstige Geschichten mit renitenten Protagonistinnen mag, ist hier dann goldrichtig.

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Lubig2

    Lubig2

    26. August 2017 um 19:30

    Ich hatte arge Startprobleme mit dem Buch. Der Einstieg fiel mir vor allem deshalb so schwer, weil ich dieses beiläufige Gemetzel nur schwer ertragen kann. Und weil die Leichtsinnigkeit und Nachlässigkeit, mit der Alison vorgeht, für mich nicht nachvollziehbar ist. Ich finde einfach, dass sie sehr unbedacht handelt. Leider wird sie mir im Laufe der Geschichte mit ihrer widerspenstigen, aufmüpfigen Art auch nicht viel sympathischer.Die Geschichte als solches, wird aber besser, ab dem Zeitpunkt, wo die blutrünstigen Szenen weniger werden und das Buch Handlung bekommt.Die Idee, dass die Erde von einer anderen Spezies okkupiert wird und diese überlegene Spezies die Menschen nicht als gleichwertige Lebewesen betrachten, finde ich als solche recht interessant. Mich stört nur die Bezeichnung Dämonen. Irgendwie hätte ich mir eine andere Benennung gewünscht.Ansonsten ist das Buch aber spannend aufgebaut. Alison muss sich mit ihrem erklärten Feind auseinander setzen und mehrfach überdenken, wer Freund und wer Feind ist. Leider macht sie sich das Leben unnötig schwer, indem sie alles sabotiert, was ihr nicht passt.Das Ende ist sehr offen, wodurch das Buch ohne die Fortsetzung nicht lesbar ist.Fazit:Am besten direkt den/die Folgebände mitbestellen. (noch gibt es Band III nicht)Wer blutrünstige Geschichten mit renitenten Protagonistinnen mag, ist hier dann goldrichtig.

    Mehr
  • Leider nicht mein Geschmack

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    MonkeyMoon

    MonkeyMoon

    01. August 2017 um 09:44

    Was mir an diesem Buch gut gefallen hat war das World-Building und die Kampfszenen. Beides fand ich toll beschrieben. Die Welt ist dabei ziemlich dystopisch und die Kampfszenen schnell und brutal.Mit dem Schreibstil bin ich leider gar nicht warm geworden. Er war zwar flüssig zu lesen, aber manchmal fand ich die recht junge Sprache der Autorin nicht so ganz passend. Die Protagonistin Alison war auch nicht mein Fall. Ich fand sie total engstirnig und ich manchen Situationen auch einfach doof.Die Beziehung von Alison und Gareth war für mich daher auch total schwer nachzuvollziehen. Da ich sie nicht mochte konnte ich überhaupt nicht verstehen warum er sie auf einmal wollte, wo sie auch noch die ganze Zeit einfach nur ätzend zu ihm war. Das sie nicht freundlich zu ihm war hatte auf jeden Fall Hand und Fuß (Dämon und so), aber wie gesagt habe ich den Wandel von Hass zu was auch immer nicht verstanden. Generell hatte das Buch für meinen Geschmack viel zu wenig tatsächliche Handlung, denn wirklich viel ist auf den ca. 300 Seiten nicht passiert. Man bekommt einige wahrscheinlich in den weiteren Teilen relevante Parteien und Love-Interest vorgestellt und naja ... das wars.Fazit: Auf Grund der vielen guten Bewertungen, vor allem meiner Goodreads Freunde, hatte ich mir einfach viel mehr von diesem Buch erhofft. Doch mir unsympathische Charaktere und wenig Handlung haben mich leider nicht von überzeugen können. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich diese Trilogie weiter verfolgen werde.

    Mehr
    • 2
  • Ein spannender und fesselnder Auftakt!

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Buecherwunderland

    Buecherwunderland

    30. July 2017 um 17:10

    Vorneweg:Dieses Buch wollte ich schon eine Weile lesen, allein schon wegen dem Klappentext und deswegen habe ich es bei meiner letzten Bestellung beim Drachenmond Verlag gekauft :). Meine Meinung:Mir hat dieses Buch ausgesprochen gut gefallen! Das Setting wurde wirklich perfekt und glaubhaft ausgearbeitet und ich habe während der gesamten Handlung richtig mit der Protagonistin Alison mitgefiebert. Die Geschichte geht gleich spannend los und diese nimmt im Verlauf des Buches kaum ab, denn es gibt immer irgendwelche Fragen, die noch nicht beantwortet wurden, oder schwierige Situationen. Man kann also durchaus sagen: Dieses Buch hat mich nicht losgelassen! Die Protagonistin Alison war mir richtig sympathisch! Sie ist wahnsinnig stark, lässt sich nicht unterkriegen und verfolgt ihr Ziel: Rache! Am besten haben mir persönlich wohl Gareth und Noah gefallen :D. Trotzdem habe ich diesem Buch "nur" 4.5 Sterne gegeben, weil mir der gewisse Funke gefehlt hat, aber ich glaube der kommt in Band 2 :D. Den zweiten Band werde ich bestimmt bald kaufen :). Fazit:Ein tolles und spannendes Buch, das ich euch wirklich nur empfehlen kann :). 

    Mehr
  • Ein Käfig aus Rache und Blut - Laura Labas

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Katykate

    Katykate

    30. July 2017 um 09:41

    Handlung & UmsetzungAn sich ist Ein Käfig aus Rache und Blut eine typische Geschichte, die wir alle schon einmal gelesen haben. Eine Jägerin ist hinter Dämonen her, um sich am Tod ihrer Familie zu rächen. Nichts neues, aber doch eine Geschichte, die man gerne liest.Obwohl das Buch nur ca. 330 Seiten hat, hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass eine Menge passiert. Die Handlung schreitet schnell voran, die Szenen wechseln, die Handlungsorte ebenfalls. Das Tempo beeinträchtigt aber nicht die Geschichte an sich. Man kann dennoch vollkommen eintauchen und sich mitreißen lassen.Besonders die Hintergründe der Geschichte sind toll beschrieben. Die Legende über die Entstehung der Dämonen ist schön und ihr Auftauchen auf der Erde macht es zu einer spannenden Vorgeschichte. Die Erde ist in ein früheres Jahrhundert zurückversetzt, es gibt keinen Strom mehr, keine Autos und keine richtig funktionierenden Menschenstädte mehr. Die Zustände sind für Menschen nicht schön, aber gerade das macht die Beweggründe der Protagonistin noch glaubwürdiger.CharaktereAlison ist eine richtige Kriegerin, die ihr Ziel, sich an den Dämonen zu rächen, nicht aus den Augen verliert. Das ist es, was ihr Leben ausfüllt. Dadurch wirkt sie oft sehr „badass“, was hin und wieder nicht zum Rest ihrer Persönlichkeit passt. Sie ist eine knallharte, junge Frau und dennoch lässt sie sich in ihrer „Gefangenschaft“ recht schnell unterkriegen, wird bei Komplimenten rot und beim Kampftraining ist sie nicht so unbesiegbar wie sie anfangs der Geschichte wirkt.Gareth (allein schon der Name spricht für ihn!) ist ein Charakter, den ich für erotische Fantasyromane a lá Kresley Cole sehr typisch finde. Er ist griesgrämig, befolgt strikt seine Befehle und kann die Protagonistin nicht ausstehen. Die besten Zutaten für eine spannende Liebesgeschichte – wäre da nicht die Tatsache, dass er Alison gegenüber sehr aggressiv ist. Anfangs ist das noch verständlich, weil er Menschen hasst und sie noch dazu eine Jägerin ist, aber mir war seine Gewaltbereitschaft dann doch etwas zu extrem. Genauso extrem ist dann aber auch seine rasante Wendung.Schreibstil & GestaltungSchon zu Beginn ist mir aufgefallen, dass der Schreibstil nicht ganz meins ist, was sich vor allem im beschriebenen Humor äußert. Es ist generell schwer, mich mit Büchern zum Lachen zu bringen, weil ich meinen ganz eigenen Humor besitze, und obwohl die spannungsgeladenen Sprüche kurz vor und während Kämpfen unterhaltend sind und bei vielen bestimmt genau auf den Punkt treffen, fand ich sie eher ein bisschen befremdlich.Des Rest des Buches war zwar nicht so poetisch geschrieben wie ich es momentan sehr mag, aber doch sehr angenehm, sodass sich die Geschichte schnell lesen lässt.FazitEin angenehmer Schreibstil macht es sehr einfach, in die Geschichte von Ein Käfig aus Rache und Blut einzutauchen, die Charaktere reißen einen ebenso mit wie die spannende Vorgeschichte und das komplette Setting. Nicht nur unterschiedliche Arten von Dämonen werden eingeführt, sondern auch andere magische Wesen, die auf mehr in Band 2 hoffen lassen.

    Mehr
  • Absolut nach meinem Geschmack!

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Buechersalat_de

    Buechersalat_de

    24. July 2017 um 14:20

    Das ist wieder so ein Buch, das viel zu lange in meinem Regal gelegen hat. Die guten Bücher liegen einfach immer viel zu lange. Das Cover finde ich toll und ebenso wie der Titel passt es exzellent zum Inhalt. Alison lebt in einer Welt, die von Dämonen beherrscht wird. Ihre Familie wurden grausam ermordet und Alison wird zur Jägerin ausgebildet. Sie will die Mörder ihrer Familie finden, ihre Rache treibt sie an. Doch dann wird sie von einem Königsdämonen entführt und lernt plötzlich eine ganz andere Seite an den Dämonen kennen. Vor allem Daimon bringt ihre Welt völlig durcheinander, aber sie darf keine Schwäche zeigen, niemals!Ich muss sagen, mir hat das Setting ausgesprochen gut gefallen. Die Geschichte ist die ganze Zeit über sehr düster und die Autorin hält den Spannungspegel durchgehend sehr hoch. An einigen Stellen wird es schon ein wenig brutal, aber zu einer anständigen Kick-Ass Heldin gehört schließlich auch das in den Hintern treten dazu. Die Autorin wechselt beim Erzählen der Geschichte immer mal zwischen den Charakteren, die meiste Zeit verbringt man als Leser aber mit Alison. Ich fand die Zeichnungen im Buch übrigens sehr schön anzusehen und gut ausgewählt. Wieder ein echtes Schmuckstück in meinem Drachenmond Regal. Alison ist tough, ihr Hass auf die Dämonen ist so unendlich groß. Er bestimmt ihr Leben, wirklich jedes kleine "Fitzelchen" davon. Sie kennt nur noch diesen Weg. Vor allem für ihren Ex Freund Evan war das nicht zu ertragen. Auch Evan lernen wir kennen, er macht sich auf die Suche nach Alison und bekommt auch mächtigen Ärger mit Dämonen. Daimon ist sehr gut gelungen und er bringt Alison regelmäßig zur Weißglut. Ob das gut gehen kann?Das Ende lässt viele Fragen offen. Ich bin wahnsinnig gespannt, wie es weiter geht. Ein sehr guter Auftakt! Eine Kick-Ass Heldin absolut nach meinem Geschmack!

    Mehr
  • Absolutes Highlight!

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Buchfreundin70

    Buchfreundin70

    12. July 2017 um 12:28

    Die Dämonen haben die Erde übernommen und herrschen über sie. Sie habe Städte gegründet, in denen die Königsdämonen herrschen. In der Geschichte geht es um Alison. Nachdem sie mitansehen musste, wie Schattendämonen ihrer Eltern und ihre Schwester umgebracht haben, kennt sie nur ein einziges Ziel: Rache. Von ihrer Tante zur Dämonenjägerin ausgebildet, wird sie zu einer der Besten! Das lenkt auch die Aufmerksamkeit des Dämonenkönigs Dorian von Ascia auf sich. Dämonen entführen Alison und bringen sie zu ihm. Hier lernt sie auch den Dämon Gareth kennen. Und Dorian unterbreitet ihr ein Angebot, zu dem sie nicht nein sagen kann. Alison soll an dem Training der Dämonen teilnehmen. Niemand anderes als Gareth persönlich wird sie dabei trainieren! Und dabei weiß Alison nicht, was sie von ihm halten soll. Er treibt sie mit seiner arroganten und überheblichen Art in den Wahnsinn. Zunächst bleibt Alison mit den Dämonen in der Stadt. Bis Dorian mit ihnen in das Gebiet der Kaskaden geht. Hier beginnt ihr Training erst richtig. Und bald muss sie ihr Bild von den Dämonen korrigieren. Auch Gareth lässt sie dabei nicht kalt. Meine Meinung zu diesem Buch: Wow! Absolutes Highlight! Phantastisches, dystopisches Setting mit rasanter Action! Tolle Charaktere und eine Protagonistin, die mich begeistert hat! Alison ist eine starke Protagonistin mit Köpfchen und Herz. Die Geschichte wird größtenteils aus ihrer Sicht erzählt. Man bekommt also einen sehr guten Eindruck von ihrer Denk- und Handelweise. Auch die anderen Figuren werden sehr detailliert beschrieben. Allen voran natürlich der Dämon Gareth, zu dem Alison Laufe der Geschichte eine besondere Beziehung aufbaut. Nicht unbedingt von ihr gewollt. Gareth ist kein wirklicher Freund der Menschen und muss sich oft zusammenreißen, wenn der Königsdämon Dorian einen Auftrag oder eine Aufgabe für ihn hat.Witzig fand ich auch die Dialoge zwischen den beiden. Und dann ist da auch noch Alison's Freund Evan. Ich bin sehr gespannt, wie es mit seiner Entwicklung weiter geht! Auch die verschiedenen Dämonen und die anderen Völker fand ich sehr gut beschrieben! Dieses Buch ist eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Wundervolle Geschichte zum träumen

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    evermore1993

    evermore1993

    11. July 2017 um 21:33

    Ein Käfig aus Rache und Blut Autor: Laura LabasSeiten: 327Verlag: Drachenmondverlag **INHALT** "Mein Körper sehnt sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren." Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden. **COVER**Mir gefällt das Cover sehr gut.Die auf dem Cover aufgedruckte Person, passt meiner Meinung nach, perfekt zur Protagonistin Alison.Das Cover ist ja eher schlicht gehalten, was mich aber gar nicht stört. Hinter Alison ist eine Silhouette einer Person dargestellt, in der ein Wald widergespiegelt wird. ( Ich vermute es soll sich um einen bestimmten Dämon handeln) 😉 **Meinung**Die Geschichte wird zum größten Teil aus der Sicht von Alison erzählt. Manche Kapitel sind jedoch aus der Sicht einer anderen Person erzählt, dann aber in der dritten Person. Das stört aber überhaupt nicht, da es später mehrere Handlungsstränge gibt, die parallel laufen. Der spannende und mitreißende Schreibstil, lässt einen sofort in die Geschichte eintauchen und fesselt von Anfang an. Die Charaktere find ich alle sehr interessant. An Gareth musste ich mich erstmal gewöhnen. Seine arrogante und eingebildete Art und Weise hat mich am Anfang schon ein bisschen genervt.Alison hingegen fand ich sofort sympatisch. Sie hat ein schweres Schicksal erlitten und ist trotzdem tought und schlagfertig. Sie geht ihren eigenen Weg und legt wenig Wert auf die Meinung anderer.Die Beziehung zwischen Alison und Gareth find ich sehr interessant. Er geht ihr ziemlich auf die Nerven, was sie ihm auch zeigt. Zwischendurch ist das auch ziemlich lustig.Auch die Nebenrollen kommen in dieser Geschichte nicht zu kurz. Als Leser erfährt man alles um sich gut in diese reinzufinden.🙂 Die Mischung aus Magie, Außergewöhnlichen und einfach nur menschlichen find ich sehr gut gelungen. Man wird in eine Welt geführt, die von Anfang an verzaubert. Menschen, Königsdämonen, Schattendämonen und Kaskaden leben mehr oder weniger friedlich zusammen.Man wird aber nicht einfach mit allen möglichen Arten von Wesen konfrontiert, sondern erfährt auch eine teilweise märchenhafte Vorgeschichte zu diesen. Die im Buch vorhandenen Illustrationen laden zum träumen ein. Sie sehen wirklich fantastisch aus und passen perfekt zu der Geschichte. **Fazit**Ich liebe diese Geschichte. 😍Sie hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen.Laura Labas hat eine wundervolle Welt gezaubert, die ich jedem weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Anders als erwartet ... und das ist gut so ;)

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Endora1981

    Endora1981

    02. July 2017 um 17:07

    Alisons Familie wird von Dämonen getötet. Sie selbst ist noch ein Kind und wird von den Dämonen verschont und zu einem Leben in Qual verurteilt. Alison wird daraufhin von ihrer Tante zur Dämonenjägerin ausgebildet. Sie tötet Dämonen, die die Erde erorbert und die Menschen töten oder versklaven. Als sie jedoch von Dämonen entführt wird, ändert sich ihr Leben, welches von dem Wunsch nach Rache dominiert wird, schlagartig.Meine MeinungZugegeben, ich hab echte was anderes erwartet. Der Klappentext ließ sich, wie viele andere auch. Aber die Geschichte war spannend zu lesen. Der Einstieg fiel mir ein klein bisschen schwer, aber dann feselte mich die Geschichte und auch die Protagonisten sehr. Mir persönlich gefällt der knackige und freche Schreibstil auch sehr. Auch die sarkastische Art von Alison finde ich sehr gut dargestellt. Natürlich gefällt mir auch die Geschichte und allem voran die Dial8ge zwischen Alison und Gareth.FazitWer Dämonengeschichten mit Action und einem Hauch Romantik und auch Sarkasmus mag, sollte das Buch auf jeden Fall lesen. Es ist flüssig geschrieben. Ich freue mich schon sehr auf Band 2.Das Cover sieht auch echt sehr schön aus. 

    Mehr
  • Eine tolle Mischung aus Fantasy und Dystopie

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Sarahklein

    Sarahklein

    02. July 2017 um 09:12

    Für mich war es das erste Buch von Laura Labas und es hat mich wirklich umgehauen. Alison ist ein toller und absolut taffer Charakter. Nachdem sie den brutalen Mord an ihrer Familie ansehen musste trainiert sie, um die Dämonen zu töten, die mittlerweile die Erde beherrschen und tyrannisieren. Nord Amerika und Europa sind komplett übernommen worden und die Menschen leben dort unter ständiger Angst. Doch plötzlich muss Alison ihre Sicht überdenken, als sie von Dämonen gefangen genommen wird und sie besser kennen lernt. Die Geschichte beginnt sehr spannend und hält das Niveau auch durch. Die beschriebene Welt ist sehr düster aber auch interessant. Ich konnte mir alles gut vorstellen und habe das Buch nur ungern weggelegt. Ein toller Roman und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung :)

    Mehr
  • Dämonen, ein Kampf und alte Feinde

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Fuchsiah

    Fuchsiah

    03. June 2017 um 18:37

    Was mir zunächst ins Auge gestochen ist, waren die tollen Illustrationen zu manchen Kapiteln von Anja Uhren. Besonders gut gefallen hat mir neben dem Stil, der so hervorragend zum Schreibstil der Autorin passt, dass sie zu wichtigen Schlüsselszenen gesetzt wurden, oder zu Szenen, die dann später noch einmal wichtig wurden.Darüber hinaus haben die Illustrationen eine schöne Vorstellung dessen geboten, wie die Stimmung in der Situation war und sich der Leser unter anderem auch die Protagonisten vorstellen konnten.Im Zuge dessen muss ich an dieser Stelle wohl nicht erwähnen, dass ich bei Laura Labas Stil immer wieder toll finde, wie unterschiedlich ihre Charaktere sind. Besonders Alison war mir auf Anhieb mit ihrer Art symathisch. Taff und unerschrocken und doch habe ich als Leser schnell gemerkt, dass auch sie eine sensible, verletzliche, Seite hat, die sich im Kontrast zur Geschichte schön hervor hob.So wurde es nie langweilig und ich hatte direkt den Eindruck, ein Begleiter ihrer Reise zu sein.Neben Alison gab es noch eine Reihe weiterer Charaktere , die ich so unfassbar gelungen fand, weil sie mich schlichtweg überzeugten.Gar nicht mal, weil sie so heiß, oder toll waren (okay, das auch), sondern weil ihre Art einfach authentisch war.Jedes Handeln war auf seine Weise verständlich. Nicht zuletzt aufgrund dessen, dass es einzelne Kapitel gab, die aus Sicht der Anderen geschrieben waren. Als Leser hatte ich so einen umfassenden Einblick in die Gefühlswelt und Gedanken der anderen, was mir beim Lesen wirklich Freude bereitete. Ich wollte jedes Mal wissen, was als nächstes geschah.Was ich neben den Charakteren gut gelungen fand, war, dass Laura Labas den Leser in ihre Geschichte der Dämonen und in ihre Welt einführt. Alles erschloss sich nach und nach. Anfängliche Fragen wurden wie nebenbei geklärt, ohne das ich den Eindruck hatte, dass die Geschichte zum Stillstand kam.Der fast bildhafte Schreibstil der Autorin sorgte dafür, dass das Ganze vor dem inneren Auge lebendig wurde und ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.Die Welt, die Laura Labas geschaffen hat, ist gespickt mit Legenden, Waffen, und ja, auch mit zum Teil gewalttätigen Ritualen und Bräuchen, die sich aber jederzeit erschlossen. Eine Welt, voller düsterer Geheimnisse und einer Stimmung, die einer Dystopie Konkurrenz machen kann.Eine Stimmung, die so perfekt zum Buch passte, dass trotz dessen der Hauch von Romantik und schönen Gefühlen nicht verloren ging.Die Autorin weiß wahrlich mit Worten zu spielenDüster, magisch und geheimnisvoll. Ein toller Auftakt einer Reihe, die ich nicht mehr missen möchte und mit Charakteren, die so echt und lebendig sind, als stünden sie direkt vor einem.Nach diesem Ende muss ich ganz unbedingt bald Band 2 lesen

    Mehr
  • Ein Käfig aus Rache und Blut - Action- und temporeicher erster Teil einer Reihe, die Potential hat!

    Ein Käfig aus Rache und Blut
    Mayylinn

    Mayylinn

    29. May 2017 um 14:40

    Inhalt: Mit 12 Jahren musste Alison Talbot mit ansehen, wie zwei Königsdämomen ihre Familie ermordeten. Anschließend wurde sie von ihrer Tante Lucy zur Jägerin auszubilden, mit nur einem Ziel: Rache an den Mördern ihrer Familie zu nehmen. Seither tötet Alison Schattendämonen, um sich für den Kampf gegen die Mörder ihrer Eltern zu wappnen. Doch alles so anders kommen: ein Moment Unaufmerksamkeit verschlägt Alison in die Hände des Dämonenfürsten Dorian Ascia. Dieser hat ein interessantes Angebot für sie - Alison soll für ihn kämpfen, im Gegenzug wird er die Namen der Königsdämonen ermitteln, die Alisons Familie töteten. Von nun an lebt Alison unter Dämonen, denen sie ganz und garnicht traut, und wird von dem Königdämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn, sondern auch in eine tiefe Verwirrung hinsichtlich ihres Weltbildes stürzt... Meine Meinung: "Ein Käfig aus Rache und Blut" ist der erste Teil der Reihe von Laura Labas und nachdem ich das Buch beendet hatte, war ich heilfroh, dass Band 2 schon draußen war, denn ich wollte MEHR! Mehr von Alisons Kampf, mehr von Dämonen, mehr von Gareth. Die Geschichte hat mich vollkommen in ihren Band gezogen und einfach nicht mehr losgelassen. In Ich-Perspektive begleitet der Leser Alison durch ihre Geschichte. Zwischenzeitlich sind einige Kapitel im personalen Erzählstil aus Sicht von Gareth, dem Jäger Evan oder dem Dämonenkönig Billings geschrieben, was die Geschichte zum einen auflockert, zum anderen Hintergrundinformationen und Nebenaspekte der Geschichte behandelt.Alisons Welt ist sehr düster. Die Dämonen unterjochen die Menschen seit Jahren, haben Elektrizität und jeglichen Luxus verboten. Hin und wieder hat man deshalb das Gefühl, dass die Geschichte in einer anderen, fiktiven Welt spielt und nicht in der unseren. Ein Aspekt, der mir besonders gefallen hat, war die Mythologie der Dämonen, die relativ zu Beginn der Geschichte durch ein Schattenspiel erläutert wurde. Nachdem ich diesen Teil gelesen hatte, war es um mich geschehen, denn er war so faszinierend geschrieben, dass ich nicht aufhören konnte weiterzulesen. Mit dem Königsdämon Gareth bekommt Alison bald einen interessanten "Gegenspieler". Obwohl sie im gleichen Team sind, verabscheuen sie sich aufs Tiefste (natürlich wird sich das bald ändern, denn sie fühlen sich auch eindeutig zueinander hingezogen). Die Handlung nimmt richtig Fahrt auf, sobald Alison im Trainingslager angekommen ist. Dort lernt sie, nicht nur ein Team zu führen, sondern auch, dass sie nicht alles über Dämonen weiß und dass die Welt mehr ist als schwarz und weiß.Insgesamt konstruiert Laura Labas eine interessante und facettenreiche Geschichte mit einer sympathisch-kratzbürstigen Kick-Ass-Heldin, die Lust auf mehr macht.Ich vergebe daher 5 Sterne für "Ein Käfig aus Rache und Blut" und beginne mit Teil 2!

    Mehr
  • weitere