Laura Labas , Anja Uhren Ein Käfig aus Rache und Blut

(208)

Lovelybooks Bewertung

  • 207 Bibliotheken
  • 35 Follower
  • 12 Leser
  • 119 Rezensionen
(123)
(65)
(15)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ein Käfig aus Rache und Blut“ von Laura Labas

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«

Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.
Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.

Einfach wahnsinn! Bin wirklich begeistert und freue mich auf die Fortsetzung!

— Lilith-die-Buecherhexe

Ein wirklich guter erster Teil der Reihe! Besonders die Kampfszenen waren super!

— Sabriiina_K

Ein gelungenes Buch

— Kathrinkai

Tolles Buch, das fesselnd und spannend ist, gut geschrieben und tolle und eigene Charaktere hat.

— Maedilein_chen

gelungener Anfang, super spannend

— SilVia28

Ein super Anfang und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

— Jasi1004

Eine echt sehr spannende Geschichte

— SteffiDe

Tolle und spannende Geschichte mit leichten Schwächen.

— Mondschnee

Tolle Charaktere, spannende Geschichte!

— Linume

Man will wissen wie es weitergeht, aber irgendwie fehlt mir noch was.

— Desiree_Miao_Miao

Stöbern in Fantasy

BookElements 2: Die Welt hinter den Buchstaben

Hat mich nicht so begeistert wie der erste Band. War etwas zäh, aber trotzdem gut.

Maroliese

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Es. Hat. Mich. Zerstört.

buecherhipster

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Eine mittelalterliche Welt mit Mären und Abenteueren, aber nicht immer was für schwache Nerven.

bookvamp

Bird and Sword

Rundum gelungen!

LaPhine

Das Erbe der Macht - Ascheatem

ein spannender Teil

Fantasy Girl

Das Erbe der Macht - Silberknochen

Gesuchenekt

Fantasy Girl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Leben für die Rache

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    Sabriiina_K

    16. January 2018 um 13:54

    Das Cover dieses Buches ist mir mittlerweile schon so oft ins Auge gesprungen, dass ich echt froh bin, das Buch jetzt endlich auch mal gelesen zu haben. Solche Fantasy-Dystopie Geschichten finde ich ja immer besonders spannend! Ich habe mich also schnell ins Buch gestürzt und war schon nach wenigen Seiten mitten drin in der Geschichte. Ich mochte den Schreibstil der Autorin direkt super gerne. Besonders die vielen Kampfszenen haben mir von der Ausarbeitung und Darstellung wirklich gut gefallen. Ich finde man merkt hier richtig, dass sich die Autorin Gedanken über Kampf- und Bewegungsabläufe gemacht hat. Die Geschichte rund um die Protagonistin Alison spielt in einer Welt, in der eine neue Spezies, die sogenannten Dämonen, auf die Welt gekommen sind und die Weltherrschaft quasi übernommen haben. Dieses Setting finde ich wirklich sehr interessant, da es für mich irgendwie wir eine spannende Genremischung aus Fantasy und Dystopie ist. Ich konnte mir die Welt und auch alle beschriebenen Orte und Szenerien sehr gut beim Lesen vorstellen. Was ich allerdings sehr ungünstig an diesem Buch finde, ist dass das über die Hälfte der Handlung bereits fast eins zu eins schon im Klappentext verraten wird. Für Leute wie mich, die vor dem Lesen immer den Klappentext lesen gab es deshalb in der Geschichte nicht so wirklich viele unerwartete Wendungen und Überraschungen. Gerade bei diesem Buch würde ich mich einen Klappentext wünschen, der nicht so viel von der Handlung verrät. Denn an sich fand ich die Richtung, in die sich die Geschichte entwickelt wirklich gut. Es gab immer wieder spannende Momente und actiongeladene Szenen, die ein gutes Tempo und den nötigen Schwung in die Geschichte gebracht haben. Besonders das Ende hatte noch einmal einiges an Action zu bieten und hinterlässt den Leser mit einem Ende, dass direkt nach dem zweiten Band schreit. So gut ich auch die Story an sich fand, so schwer habe ich mich leider mit den beiden Hauptcharakteren im Buch getan. Zur Protagonistin Alison hatte ich irgendwie immer so eine gewisse Distanz, die ich bis zum Ende des Buches leider nicht überwinden konnte. Sie war mir in vielen Situationen einfach zu kindisch mit ihrer aufmüpfigen Art und handelte oft unbedacht. Genauso ging es mir mit der männlichen Hauptfigur Gareth. Er war für mich von Anfang an so dieser unnahbare Typ, der mir aber so unsympathisch war, dass ich zu ihm auch keine Nähe aufbauen wollte. Deswegen war mir irgendwie beim Lesen auch egal, was zwischen ihm und Alison passierte.Da hat mir Noah als Nebencharakter wirklich deutlich besser gefallen. Er war selbstbewusst, hat gesagt was er denkt und wirkte einfach natürlich und authentisch. Ihn mochte ich wirklich sehr gerne. Auch die anderen Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Sie hatten klare und individuelle Charakterzüge, die ich deutlich besser nachvollziehen konnte als die von Alison und Gareth. Mein Fazit: Das Buch hat mir gut gefallen und ich kann es jedem an Herz legen, der gerne Actionszenen liest. Allerdings empfehle ich bei diesem Buch dringend, den Klappentext vorher nicht zu lesen, weil sonst einfach zu viel Spannung verloren geht. Da ich die Protagonisten beide nicht sympathisch, die Story an sich aber gut fand, vergebe ich für dieses Buch 3 von 5 möglichen Büchern! Diese und viele weitere Rezensionen findest du wie immer auf meinem Blog: http://komm-mit-ins-buecherwunderland.blogspot.de/Ich freue mich sehr auf deinen Besuch <3 :)

    Mehr
  • Ein gelungen erstes Buch der Reihe

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    Kathrinkai

    08. January 2018 um 16:20

    So ein tolles Buch, wer auf Dämonen, Königsdämonen usw.... steht, der muss einfach dieses Buch lesen. Ich fand es super gelungen vielen Dank für so ein super Buch Laura Labas. Ich finde am besten das jeder Charakter im Buch so seine eigene Geschichte mit sich bringt, bin sehr gespannt auf den nächsten Teil davon. Mehr verrate ich jetzt nicht lest es einfach bitte

  • Bookapis Kurzrezension

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    Bookapi

    08. January 2018 um 16:08

    Ein Käfig aus Rache und Blut habe ich als Rezensionsexemplar von Laura erhalten - trotzdem beeinflusst das nicht meine Meinung zum Buch. In einer Welt, die von Dämonen aus einer anderen Dimension überwältigt worden ist, lebt die menschliche Protagonistin Alison als Jägerin. Ihr einziger Lebensinhalt und Antrieb ist die Rache, die sie an den Dämonen nehmen will, da sie ihre Familie auf dem Gewissen haben. Alison erlebt man von Anfang an als starke Persönlichkeit, die sehr eisern an ihrem Vorhaben festhält. Durch ihre gute Kampfausbildung und ihre zusätzliche, geheime Kraft kommt ihr das aber nicht überheblich, sondern fast schon gerechtfertigt. Sie ist eine Einzelkämpferin und traut eigentlich nur sich selbst - in einer Welt aus Schatten und Dämonen. Laura Labas hat unglaublich viele Charaktere in diesem Buch geschaffen, die es mir anfangs erschwert haben, den Überblick zu behalten. Mit der Zeit kristallisieren sich jedoch die wichtigsten Personen heraus, die auch immer deutlicher beschrieben werden. Besonders Noah fand ich sehr sympathisch, der gerade durch seine Fehler echt wirkte. Zu Gareth fragt man sich ständig auf wessen Seite er sich letztendlich stellen wird - das wird natürlich nicht verraten ;) Nach der zweiten Hälfte vom Buch stieg meiner Meinung nach die Spannung erst so richtig an. Inzwischen hat Alison mit fremden Völkern und neuer Magie zu tun, die sie immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Ohne zu viel zu verraten, liest es sich ab einem gewissen Punkt der Geschichte deutlich schneller und man möchte unbedingt wissen, mit welchem Ende man am Schluss zurück bleibt. Lauras Schreibstil ist ebenfalls sympathisch und vorallem sehr bildlich. Die Kapitel wechseln manchmal die Erzählersicht, sodass ich leider nicht immer ganz deutlich fand, von wem aus das Kapitel gerade ausgeht. Am besten hat mir die Sicht von Alison gefallen, die immer wieder auch mit sarkastischen Monologen ausgestattet ist.Fazit: Ich werde auf jeden Fall auch den zweiten Band "Ein Thron aus Knochen und Schatten" dazu lesen, um zu erfahren wie es mit Alison und vorallem dem Schlüssel weitergeht. Das Cover finde ich zur Geschichte sehr passend, auch wenn ich es leider nur als Ebook gelesen habe und bekanntlich nicht so gerne habe, wie jede gebundene Augabe. Nach dem Buch finde ich übrigens auch den Titel richtig klasse gewählt! Danke Laura für dein Rezensionsexemplar, ich freue mich bereits auf den zweiten Teil :)

    Mehr
  • Ein Käfig aus Rache und Blut

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    Maedilein_chen

    07. January 2018 um 23:59

    Cover: Ich finde das Cover echt toll. Erstens mag ich die Farben blau und türkis sehr gerne und zweitens wirkt die Person auf dem Cover sehr stark und solche Personen mag ich sehr gerne und drittens ist es einfach schön. Inhalt: Ich bin Monsterinvasionen gegenüber ja meistens eher skeptisch. Aber hier fand ich es irgendwie toll. Auch weil die Dämonen nicht nur schrecklich sind, sondern auch „menschlich“. Und dass die Dämonen eine richtige Vergangenheit haben, also dass sie so aus ihrer eigenen Dimension kommen und auch nicht dahin zurück können, macht sie mir auch sympathischer. Ich mag es sehr gerne, wie sich die Dämonen und Alison immer mehr annähern. Erst können sich beide Seiten (insbesondere Gareth) nicht leiden, aber mit der Zeit kommen sie immer besser miteinander zurecht. Das mag ich sehr. Und was ich auch echt toll finde ist, wie zart sich die Liebesgeschichte entwickelt. Bis relativ ans Ende bemerkt man sie schon fast nicht. Oft ist das ja so, dass sie sich so von einem Tag auf den anderen entwickelt, nicht so hier, was ich mal eine sehr tolle Abwechslung finde. Das Buch hat keine Längen, wie ich finde. Noch nicht mal dieses öftere Hin und Her zwischen Alison und Gareth wird einem langweilig. Die ganze Sache mit dem Schlüssel finde ich ziemlich komisch. Ich dachte am Anfang erst, dass das eher nicht so physisch gedacht war, aber anscheinend hat Alison einen echten, physischen Schlüssel unter ihrer Haut. Das hat mich ein bisschen verstört. Schreibstil: Ich finde, das Buch ist sehr flüssig und mitreißend geschrieben. Ich war die ganze Zeit gut im Buch und finde es ist auch die ganze Zeit spannend. Das war mein erstes Buch von Laura Labas, deswegen kann ich nichts über ihren allgemeinen Schreibstil sagen, aber hier finde ich ihn echt gut. Charaktere: Ich finde, Alison ist eine tolle Protagonistin. Sie ist stark und selbstständig und muss nicht ständig gerettet werden. Naja, wird sie schon öfter, aber irgendwie ist das hier was anderes, finde ich. Und ihre ganzen Konterspielchen mit Gareth mag ich auch echt gerne. Alison ist niemand, die aufgibt. Wie Gareth es auch so schön sagt, sie ist nicht bereit zu sterben und ihr Leben aufzugeben. Apropos: Auch Gareth mag ich echt gerne. Zumindest meistens. Am Anfang ist er sehr unnahbar und vor Allem auch überheblich und unverschämt zu Alison, aber im Laufe des Buches kann man immer mehr hinter seine Fassade schauen und somit lernt man ihn…lieben jetzt nicht, aber mögen. Dorian ist manchmal etwas komisch, aber im Prinzip auch ganz sympathisch. Er hat eine seltsame Art zu denken und ist mir dadurch etwas suspekt, aber ja. Und Noah mag ich auch gerne. Er ist immerhin freundlich zu Alison, was man nicht von jedem behaupten kann. Auch die anderen Menschen wachsen einem mit der Zeit ans Herz. Sogar Ophelia… Fazit: Alles in Allem finde ich das Buch echt toll. Es ist fesselnd und toll geschrieben und auch spannend. Die Personen sind auch (fast) alle echt sehr sympathisch, die Protagonisten sind halt wesentlich mehr ausgearbeitet als die anderen Charaktere. Ich gebe dem Buch 4,5 Sterne und bestelle mir gleich morgen (23.9.17) den nächsten Teil.

    Mehr
  • Dämonen

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    SilVia28

    04. January 2018 um 13:13

    Alisen muss als Kind zusehen wie ihre Familie von Dämonen getötet wird, bei ihrer Tante, wo sie nun aufwächst, lernt sie zu kämpfen und wird zu einer Dämonenjägerin. Sie schließt sich einer Untergrundorganisation, als sie von einem geheimen Treffen kommt, wird sie von Dämonen gefangen genommen, doch statt  das sie getötet wird gerät sie in Gefangenschaft. Der einzige Gedanke der sie beschäftigt ist die Flucht um ihre Familie zu rächen.   Der erste Teil einer reihe, der sich mit Dämonen befasst, welche das sagen auf der Erde haben, das wäre eine schreckliche Vorstellung. Die Autorin hat diese Vorstellung in eine spannende und mitreisende Geschichte verpackt. Durch den leichten und flüssigen Stil der Autorin, fällt es dem Leser leicht den Handlungen zu folgen und sich in die Protagonisten hinein zu versetzen. Mich hat dieses Buch von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen.

    Mehr
  • Genial!!!

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    Jasi1004

    03. January 2018 um 21:37

    Ich muss sagen, ich war von den ersten Seiten an gefesselt, ich konnte das Buch garnicht mehr weglegen. Die Geschichte um Alison ist einfach genial geschrieben und hat mich sofort überzeugt. Alison hat schon viel mitmachen müssen in jungen Jahren und ist zu einer starken Frau heran gewachsen, die weiß was sie will. Auch die sagen wir mal " Beziehung" zu Gareth ist super beschrieben und kommt authentisch herüber. Ich kann es kaum erwarten den 2. Band zu lesen um zu erfahren wie es mit Alison, Gareth und allen anderen weiter gehen wird. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen.

    Mehr
  • Ein Käfig aus Rache und Blut

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    SteffiDe

    02. January 2018 um 10:47

    Cover:Das ist mir gleich ins Auge gefallen, es hat mich magisch angezogen!Es wurde echt sehr toll gestaltet und passt einfach zum Buch.Klappentext:»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.« Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an. Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden. Meinung:Eine echt unglaubliche und auch spannende Geschichte ist der Autorin mit diesem Buch gelungen. Durch den echt sehr schönen lockeren und leichten Schreibstil, wird man schon nach wenigen Seiten in den Bann des Buches gezogen und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Es ist einfach Spannend, auch überraschende Wendungen machen es nur noch Aufregender. Die Charaktere sind alle sehr gut beschrieben, man kann sie sich gut bildlich vorstellen. Auch Szenen und die Umgebung wurden richtig Klasse beschrieben, einfach toll! Kann ich empfehlen zu lesen. 

    Mehr
  • Rezension - Ein käfig aus Rache und Blut

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    Leadezember

    31. December 2017 um 14:19

    Inhaltsangabe:in dem ersten Band ein Käfig aus Rache und Blut geht es um Alison. Nach dem Mord an ihrer Familie lebt Alison bei ihrer Tante, die sie zu Jägerin ausgebildet hat. Die Welt wie wir sie kennen gibt es nicht mehr richtig. Königs und Schattendämonen haben jetzt auf der Welt das sagen. Alison macht sich auf die Jagt durch Nordamerika und tötet Dämonen. Sie lebt jetzt in einer Stadt in der ein Königsdämone das sagen hat, da es außerhalb der Stadt in den sogenannten Rayons nicht mehr sicher für Menschen ist.Persönliche Meinung: durch ihre unvorsichtig eines Nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia den Königsdämonen ihrer Stadt gebrachte. Er bietet ihr ein Angebot an und ein spezielles Tranig. Ihr Trainer ist der Dämone Gareth, der sie ohne Gnade trainiert. Alison und Gareth gehen sich gegenseitig auf die Nerven und treiben sich gegenseitig in den Wahnsinn was die Autorin sehr lustig und unterhaltsam geschrieben hat. Alison ist eine sehr stärke Hauptprotagonistin, die nicht so Schnee auf gibt und nicht wirklich Angst vor Dämonen hat. Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort gefesselt. Die Hauptprotagonistin ist in meinem Alter , ich konnte mich gut ihre Gefühle und ihre Handlungen nach voll ziehen. Das Buch finde ich ist super spannend geschrieben, ich hatte es in ein paar Tagen zu Ende gelesen.Fazit: Wer eine spannende, fesselnde und ein bisschen düstere Stimmung mag ist bei diesem Buch genau richtig. Ich kann es allen empfehlen die Fantasy Geschichten mögen. Nach dem ersten Band bin ich total gespannt auf den zweiten Teil der Reihe. man möchte unbedingt wissen wie es weiter geht. Das Buch hat mich total überzeugt, es gehört zu meinen Jahreshighlights in diesem Jahr. Ich gebe dem Buch fünf von fünf Sternen .

    Mehr
  • Tolle Charaktere, spannende Geschichte!

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    Linume

    20. December 2017 um 11:16

    Erscheinungsdatum Erstausgabe: 20.08.2016Verlag: Drachenmond-VerlagISBN: 9783959912914332 SeitenDas Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste und nun war es doch soweit! Schon allein des Covers wegen musste es bei mir einziehen.. :)Die Geschichte beginnt, was das Cover ausstrahlt. Eine Welt, in der Dämonen das Sagen haben, in der Menschen unterwürfig behandelt werden. Und mittendrin ein junges Mädchen, die mit ansehen muss, wie ihre Familie getötet wird und die danach auf Rache sinnt. Durch eine Ausbildung bei ihrer Tante wächst Alison und wird zu einer der besten Dämonenjägerin ihrer Zeit! Alison ist ein Charakter, der genauso in die Geschichte passt und mir persönlich am sympathischsten ist. Selbstbewußt, schonungslos ehrlich und immer mit dem Kopf durch die Wand! Und dennoch liebenswert, nachdenklich und einfühlsam. Und sie kann einem zwischenzeitlich echt leid tun. Aber sie kämpft sich durch. Bis sie auf Gareth trifft. Auch ein netter Charakter.. bei dem ich zwischendurch nicht wußte, was ich von ihm halten sollte. Der Schreibstil ist flüssig und verleitet direkt dazu, das Buch in einem Rutsch durchzulesen! Die Autorin hat es mit dieser Geschichte geschafft, dass ich in eine Welt abgetaucht bin, von der ich eigentlich noch nie ein Fan war. Dämonen usw waren nie so mein Ding. Aber diese Geschichte hat mich so in den Bann gezogen, dass Band 2 natürlich folgt. Auch das Zusammenspiel von Menschen, Dämonen und Kaskaden fand ich sehr interessant. Gut dargestellt war für mich auch die Vorgeschichte, wie alles begann. FAZIT:Alles in Allem also eine Geschichte, die so spannend und eindrucksvoll geschrieben ist, dass sie noch lange im Gedächtnis bleiben wird! 

    Mehr
  • Ein Käfig aus Rache und Blut

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    Berti07

    16. October 2017 um 15:18

    Ein Käfig aus Rache und Blut ist der erste Teil der Buchreihe um die Figur Alison Talbot. »Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.« Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an. Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden. Da ich zwischen meinem Lieblingsgenre (Krimis und Thriller) gerne auch mal etwas aus dem Bereich Fantasy, verknüpft mit einer schönen Lovestory lese, hat mich der Klappentext dieses Buches sofort angesprochen. Der Schreibstil von Laura Labas hat mir sofort gefallen. Da sie in meinem Alter ist, ist ihr Stil so wundervoll locker und eigensinnig, aber dann auch wieder elegant und herzergreifend und natürlich an den richtigen Stellen frech und erfrischend. Die Geschichte selbst ist absolut fesselnd, düster und dann auch wieder romantisch und lustig, die perfekte Mischung. Oftmals stolpere ich bei Fantasy Büchern in bestimmten Punkten im Handlungsverlauf auf Parallelen zu anderen Büchern, hier kann ich das überhaupt nicht bestätigen. Alles war neu und unvorhersehbar. Die Hauptfigur Alison wächst in einer Welt auf, die von Dämonen beherrscht wird, Menschen leben als Sklaven oder kämpfen für ihre Freiheit gegen die meist überlegenen Dämonen. Durch ihren Wunsch nach Rache nach dem Tod ihrer Familie entwickelte sie sich zu einer beeindruckenden Dämonenjägerin. Sie hat einen tollen sarkastischen Charakter, sagt was sie denkt und lenkt ihren Dickkopf durch jede Wand. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Eine Protagonistin mit Ecken und Kanten, aber auch einem sensiblen Herz, das auch nicht alles bewältigen und aushalten kann. Da Alison sehr im Mittelpunkt steht, habe ich mir noch keine Meinung über die anderen Charaktere gebildet und warte daher lieber bis zum nächsten Band. Im gesamten Verlauf konnte ich keinen Spannungsverlust feststellen. Die Kampfszenen gefallen mir besonders gut. Ich konnte mir alles vor meinem inneren Auge vorstellen und war damit noch besser in der Geschichte verankert. Der nächste Band ist ein Muss, man möchte zurück in diese verrückte Welt und wissen wie es weiter geht.    Mein Fazit: Absolut empfehlenswert für alle die Fantasy, Action, Gefühl, Zynismus, und Witz mögen. Ich bin ein riesen Fan von Laura Labas und freue mich auf alles was da noch kommt.  

    Mehr
  • Meine Meinung:

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    travelsandbooks

    14. October 2017 um 22:01

    Ich bin ein Fan von diesem Buch. Es ist super und interessant geschrieben. Ein Traum. Es ist nicht schwierig geschrieben, aber schwieriger als andere Bücher. Aber das macht es so interessant. Die Personen sind auch interessant und es gibt nie einen Moment, in dem Alison keinen Spruch auf Lager hat. Naja, aber ich kann euch auch sagen, dass dieses Buch ein wenig brutal ist, also kein Friede Freude Einhörner. Die Autorin hält sich hier nicht zurück. Und deshalb kann ich es mir so gut vorstellen, dass dies wirklich passiert. Denn ganz ehrlich, wieso sollten Dämonen uns Leben lassen? Also, wie immer zu den Charakteren. Die beiden Hauptcharakteren. Gareth und Alison. Sie hat es faustdick hinter den Ohren und er lässt sich schnell provozieren. Was dabei herauskommt? Ganz viel Chaos mit einigen Funken, wenn ihr versteht, was ich meine. Und sie ist keine, die aufgibt. Er ebenfalls nicht. Aber sie tragen die Kämpfe immerhin immer körperlich aus und nicht auf der Wortbasis. Beide können hervorragend kämpfen. Vielleicht denkt ihr euch jetzt: Wie soll ein Mensch gegen einen Dämonen bestehen? Tja, ich werde es euch nicht verraten. Lest das Buch. Mehr kann ich nicht sagen. Also, noch einmal eine kleine Warnung: Es kommen einige ziemlich blutige Abschnitte vor, aber ich denke, die bereichern das Buch um einiges. Ohne die wäre es sterbenslangweilig. Also, ich kann es euch nur empfehlen.

    Mehr
  • Klasse Start einer Reihe

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    Franzis-Lesewelt

    21. September 2017 um 09:18

    Klappentext "Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren." Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an. Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden. Meine Meinung Das Cover besticht in erster Linie mit den blau tönen und dem Gold des Titels, die Frau trifft den Hauptprotagonist im Buch und zeigt den Käfig aus dem Titel. Mir selbst gefällt das Cover sehr gut.   Der Schreibstil besticht mit lockerheit und ist sehr flüssig zu lesen. Man findet so mit auch schnell ins Buch und kommt zügig vorran. Die Charakter sind super umschrieben so das man sich sich super vorstellen kann und dennoch genug Spielraum für die Fantasie hat. Der Inhalt des Buches wirkt am Anfang vielleicht etwas kalt und Protal, aber man darf nicht vergessen wir sind hier in einer Welt in der die Dämonen die Menschen unterdrückt haben. Es hat mir Spaß gemacht die Hauptportagonistin zu  begleiten. Durch ihre inneren Konflikte und ihren Rachezug. Wir haben hier ein Buch welches ich euch sehr gern weiter empfehle. 5 von 5 verdienente Sternen! Bisher Veröffentlichte Bücher der Reihe: Ein Käfig aus Rache und Blut  Ein Thron aus Schatten und Knochen  Die Autorin Laura Labas hat 1991 in der Kaiserstadt Aachen an einem Karfreitag das Licht der Welt erblickt. Schon früh verlor sie sich im geschriebenen Wort und entwickelte eigene, fantastische Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilte. Es dauerte aber noch ein paar Jahre, ehe sie mit vierzehn ihren ersten Roman beendete. Spätestens da wusste sie genau, was sie für den Rest ihres Lebens machen wollte: neue Welten kreieren.Heute schreibt sie immer noch mit der größten Begeisterung und Liebe neben ihrem Masterstudium und vergräbt sich in Fantasy, Drama und Romance.   Quelle: Drachenmond Verlag & Amazon  

    Mehr
  • Spannend!

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    EmelyAurora

    14. September 2017 um 11:48

    Viel zu lange hat dieses Buch schon ungelesen in meinem Regal geschlummert! Der Weltenentwurf war sehr interessant. Eine von Dämonen übernommene Welt, in der die Menschen nicht mehr wichtig sind und sich vor den Dämonen fürchten. Eine Gruppe von Menschen, die den Dämonen den Kampf angesagt haben. Kein Strom und die ständige Furcht vor den Dämonen.Der Rahmen für Allisons Geschichte war meiner Meinung nach gut gewählt und mir hat gefallen, dass sich das Weltbild, das man zu Beginn bekommt, nach und nach verändert. Die Grenzen verschwimmen und es wird schwieriger, zu differenzieren. Gut? Böse? Oder kann man das alles nur individuell festlegen? Diese und viele andere Fragen stellt man sich beim Lesen und da es eine Trilogie ist, werden sie leider nicht alle beantwortet. Ich bin super neugierig darauf, wie die Geschichte weiter geht...Alison ist eine richtig coole Protagonistin, weil sie so viele Fehler hat und trotzdem unglaublich stark und taff ist. Sie wird einzig von ihrer Rache an den Dämonen angetrieben und ist extrem hartnäckig. Diese Eigenschaften bewundere ich sehr an ihr, aber sie hat auch eine ganze menge Schwächen - besonders auf der zwischenmenschlichen Ebene.Mir hat es sehr gefallen, dass nach und nach auch andere Charaktere wichtig werden und auch später noch neue Charaktere auf den Plan treten, die man zunächst vielleicht nicht direkt einordnen kann, bei denen man aber spürt, dass sie noch sehr wichtig werden. Generell waren unter den Charakteren sehr viele unterschiedliche Persönlichkeiten vertreten, von denen ich definitiv nicht alle mochte. Ganz besonders der Königsdämon Gareth ist mir zutiefst unsympathisch und ich in wirklich sehr gespannt darauf, wie sich er und die anderen Charaktere noch entwickeln und in das Gesamtbild einfügen werden. Ich bin sehr gespannt darauf, wie sich Alison und vor allem auch die Handlung noch entwickeln werden, denn dass da noch einiges kommt, steht außer Frage!Das Buch hält einige Überraschungen für den Leser bereit, weil es nicht gerade vorhersehbar ist und man mit vielen Dingen einfach nicht rechnet. Mir hat es sehr gut gefallen und ich bin sehr froh darüber, dass ich den zweiten Band schon hier habe! Schreibstil:Als Leser begleitet man Alison in der 1. Person, was hier wirklich sehr gut passt. Man nimmt als Leser Allis Perspektive ein und findet erst nach und nach heraus, wie die Dinge wirklich sind. Durch einige Perspektivwechsel wird es nochmal interessanter und man lernt auch andere Charaktere etwas besser kennen, die dann gleich noch einige Fragen aufwerfen.Cover:Ich finde das Cover passend, wenn auch nicht gerade atemberaubend schön. Die männliche Silhouette im Hintergrund ist mir tatsächlich erst später aufgefallen, was ich echt witzig finde, weil ich das Cover davor schon unheimlich oft gesehen habe. Die Farben gefallen mir wieder ganz gut, weil ich Blau und Gold sehr mag. 

    Mehr
  • Nicht überzeugend

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    Dovahkiin

    04. September 2017 um 23:25

    Ich bin mit Alison irgenwie überhaupt nicht warm geworden. Ich fand sie einfach viel zu überheblich und unsympathisch. Nichts gegen ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein, aber sie wirkte dermaßen von sich selbst überzeugt....das kann ich gar nicht ab. Generell hatte ich ein ziemliches Problem damit, ihre Gefühle nachzuvollziehen. Erst dieses großkotzige und dann auf einmal in einer eigentlich harmlosen Situation, in der nur jemand mit ihr reden will, Panik zu bekommen...nicht sehr überzeugend. Ja ich weiß, ihre Eltern wurden ermodert und so...aber ich fand es trotzdem unpassend. Auch Gareth's plötzliche was-auch-immer-Gefühle konnte ich gar nicht nachempfinden. Der zweite Teil wird da vermutlich nochmal etwas nachhelfen. Was mich echt zur Weißglut gebracht hat, war war zwischendurch diese "er hat mich verraten und ich schmolle jetzt vor mich hin"-Sache. Ich hatte da eher ein "doof gelaufen, jetzt wirst du mich gar nicht mehr los" oder so von ihr erwartet. Und noch eine Sache hat mich dazu gebracht, dass ich Alison am liebsten eine gescheuert hätte: sie kämpft auf Leben und Tod, hat ihren Gegner scheinbar geschlagen und kann sich dann verdammt noch mal irgend einen dämlichen, herablassenden Spruch nicht verkneifen, anstatt ihren Gegenüber einfach kalt zu machen. Tada, sie wird überrumpelt und muss von irgendwem den Arsch gerettet bekommen. Herrgott noch eins. Das regt mich in Filmen schon auf, aber in Büchern ist es irgendwie nochmal viel ärgerlicher.Ich glaube zwar, dass der zweite Teil besser werden könnte, jetzt wo erstmal so die Grundstruktur geschaffen ist, aber ich glaube ich werde ihn mir eher nicht holen.

    Mehr
  • Ich liebe es!

    Ein Käfig aus Rache und Blut

    Vanii

    31. August 2017 um 22:21

    Inhalt:Das Buch "Ein Käfig aus Rache und Blut" spielt in einer Welt die von Dämonen besetzt worden ist. Hauptcharakter ist die 19-jährige Alison. Alison hat mit zusehen müssen wie ihre Familie blutrünstig abgeschlachtet worden ist indem ein Dämon eine große Rolle spielt. Der Dämon verschont Alison und ab da schwört sie Rache! Ihre Tante bildet sie mit hartem Training zu einer der besten Jägerin aus und schenkt ihr ein Geheimnis das niemand erfahren darf.. Aly tritt einer Dämonen-bekämpfenden Gilde bei und lebt mehr schlecht als recht ein gutes Leben. Wäre da nicht ein kleiner Unfall passiert.. Alison findet sich in den Klauen der Dämonen wieder und steht Ascia dem Dämonenkönig  gegenüber.. Und dieser hält einige Pläne für Alison bereit..Charaktere:Alison ist die Kämpfernatur schlecht hin. Sie hasst es Schwäche zu zeigen und ist stur wie ein Esel. Außerdem hat sie einen sarkastischen Humor der mir einfach nur taugt. :DSie teilt nicht nur Schläge aus sondern steckt auch selbst sehr viel ein. Gareth wird im Laufe des Buches sowas wie Alison's Beschützer/Babysitter (je nachdem) und ist... Ein Dämon.. Ein Königsdämon (weil er besonders stark ist) um genau zu sein. Die zwei hassen sich zur Hölle und zurück und manchmal musste ich grinsen weil die zwei übelst den anderen angiften xDAnders als die anderen Dämonen-Bücher die ich gelesen hab, haben diese Dämonen auch eine Menschliche Seite in die sie sich verwandeln können. Aber es gibt auch noch andere Wesen und Kulturen die in dem Buch auftreten was ich aber nicht verraten werde. :3Schreibstil/Gestaltung:Den Schreibstil fand ich sehr gelungen. Flüssig zu lesen und toll beschreibend und auch die Dialoge fühlen sich echt an und wirken nicht gefaket. Das Buch ist aus Alison's ICH-Perspektive geschrieben. Manche Kapitel behandeln nur einen Charakter (wird vorangekündigt durch Überschrift) und seine Geschichte, diese werden in 3rd-Person beschrieben. Den Wechsel zwischen diesen Schreibstilen fand ich irrsinnig interessant und hat meinen Lesefluss nicht beeinträchtigt Auch die Gestaltung war sehr nach meinem Geschmack. Die Zeichnungen die manchmal eine ganze Seite einnehmen waren top!Mein Fazit:Ich hab das Buch fast schon verschlungen! Die Story hat mich gleich gepackt und dann nicht mehr losgelassen. Ich kanns kaum abwarten den 2. Band zu lese  *freu*Empfehlung geht eher an die Leser und Leserinnen die Fantasy mögen und hin und wieder ein paar blutige Kampfszenen sehen wollen. Such die Romantik kam nicht zuuuu kurz ;)TOP BUCH

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks