Laura Labas Hydra

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(20)
(15)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hydra“ von Laura Labas

Der zweite Teil der Unwandelbaren-Reihe!!!! ›Du bist stark, Reyna. Du kannst dich deinen Gefühlen stellen, ohne zu verbrennen. Ich lass‘ dich nicht allein.‹ Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Die Ankunft der Caelum in Walcott Hill stellt sie vor neue Herausforderungen und schwierige Entscheidungen. Während Felicity Feuer und Flamme dafür ist, sich der Gesellschaft der Pharos anzuschließen, plagen sie selbst immense Zweifel. Plötzlich taucht auch noch der Gestaltwandler Leith auf und bittet sie um einen Deal. Einen Deal, der sie noch weiter von ihrer Familie und ihren Freunden entfernt. Einen Deal, der sie in große Gefahr bringt. Mit aller Macht versucht Reyna, die Fäden ihres Lebens zusammenzuhalten, ohne dabei sich selbst oder ihre Freiheit zu verlieren.

Wahnsinnig spannend!

— Luna0501

Spannende Fortsetzung der Fantasyreihe.

— Mimi_Schreiberling

Wahnsinniger Cliffhänger und noch viel besser als ich es erwartet habe. Lieblingsreihen Potential vorhanden!

— Fjordi93

Spannendes Buch, das zum Mitfiebern und zu wilden Theorien einlädt!

— AllyJStone

Eine wirklich beeindruckende Fortsetzung! Die Charaktere haben sich gut entwickelt und bekamen viel Tiefe! Freu mich auf Teil 3!

— LadyOfTheBooks

Besser als der erste Teil, aber leider ohne wirklichen Spannungsmoment

— Sandkuchen

Besser als der erste Teil. Der Krimi tritt in den Hintergrund.

— Fantworld

Actionreich mit viel Gefühl, ich bin überwältigt.

— Katha76

Ein richtiger Höhepunkt blieb zwar aus, aber trotzdem eine spannende Geschichte!

— Sorlana

Viele Wendungen, guter Schreibstil und eine große Portion Fantasie machen dieses Buch zu einem Erlebnis

— Cleo15

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Sprachakrobatik alleine reicht eben nicht, wenn einem die Ideen ausgegangen sind, pardon, das Orm verlassen hat.

Bernhard_Hampp

Rabenaas

Weil das Universum groß ist und der Himmel schwarz. Weil da draussen Sterne darauf warten entdeckt zu werden. Weil Sarahs Worte Magie sind.

Thanksalot

Bird and Sword

Eine spannende, gefühlvolle und mitreisende Geschichte über die Liebe und die Macht der Worte.

Ruby-Celtic

Götterblut

Ein toller Auftakt mit einem riesigen Cliffhanger.

travelsandbooks

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

noch stärker als der erste Teil! Jetzt heißt es ewig warten auf Teil drei.

lillylena

Nevernight - Die Prüfung

Brutal und unerbittlich. Kämpferisch und mit knallharter Protagonistin. Für meinen Geschmack etwas zu sehr, meinen Nerv traf das Buch nicht.

buchstabentraeumerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Großartig geht es weiter

    Hydra

    JessicaLiest

    04. January 2017 um 17:06

    Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Die Ankunft der Caelum in Walcott Hill stellt sie vor neue Herausforderungen und schwierige Entscheidungen. Während Felicity Feuer und Flamme dafür ist, sich der Gesellschaft der Pharos anzuschließen, plagen sie selbst immense Zweifel. Plötzlich taucht auch noch der Gestaltwandler Leith auf und bittet sie um einen Deal. Einen Deal, der sie noch weiter von ihrer Familie und ihren Freunden entfernt. Einen Deal, der sie in große Gefahr bringt. Mit aller Macht versucht Reyna, die Fäden ihres Lebens zusammenzuhalten, ohne dabei sich selbst oder ihre Freiheit zu verlieren.Meine Meinung:Der erste Teil war schon ein voller Erfolg, aber dieser Teil hier steht dem nichts im Wege. Im Gegenteil, hier wurde nochmal eine riesengroße Portion obendrauf gelegt. Erfolgreich. Es war wieder ein absolut und unfassbarer Teil.Der Einstieg war auch hier wieder klasse. Es ging direkt mit Elan weiter. Ich war sofort wieder in der Geschichte drinnen und habe ich auf alles weitere gefreut. Ich war wieder mit vollem Herzen dabei und bin nur so an den Worten gehangen.Ich fühle mich wie ein Teil dieser wunderbaren Geschichte. Es fühlt sich einfach alles so real und toll an. Jedes einzelne Wort ist einfach spannend. Inzwischen bin ich einfach süchtig nach dem Buch.Den Schreibstil kann ich auch hier nur mit einem Wort beschreiben: PERFEKT. Und wieder so spannend, lustig und gefühlvoll. Beim Lesen hatte ich stets alles vor Augen, jede Kleinigkeit. Jede vorkommende Emotion erlebt man als Leser hautnah mit. Sei es romantische Stellen wo man sich freut. Spannende Stellen an denen man mitfiebert. Actionreiche Stellen an denen einem der Atem stockt. Auch hier geschahen wieder Wendungen mit denen ich so nicht gerechnet hatte. Aber das war klasse. Durch die ganzen Erklärung zu den jeweiligen Situationen der Welt der Pharos und alles was noch dazugehört wird man ein Teil der Geschichte und versteht das Ganze noch besser.Die Charaktere liebe ich nach wie vor. Ich kann mich in jeden einzelnen hineinversetzen. Sie haben mich auch hier wieder alle überzeugt.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung - aber nicht so gut wie Band 1

    Hydra

    Mimi_Schreiberling

    10. July 2016 um 12:56

    Nachdem ich mir vor einigen Monaten den ersten Band der Unwandelbaren-Reihe, „Pharos", zu Gemüte geführt hatte, wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Reyna, Felicity, Cadan und ihren Freunden weitergeht. Vielleicht erinnert ihr euch noch, wie begeistert ich von „Pharos“ war, ich habe es wahrlich in den Himmel gelobt. Leider hat meine Begeisterung nicht angehalten. „Hydra“ war kein schlechtes Buch, nein, es war eine gute Fortsetzung der Geschichte, doch so überaus euphorisch wie bei „Pharos“ war ich diesmal nicht. Vielleicht liegt das daran, dass die Geschichte nicht mehr „neu“ war, obwohl es auch im zweiten Band noch einige unvorhergesehene Entwicklungen gibt. Weiterlesen? Hier geht's zur kompletten Rezension: https://myna-kaltschnee.com/2016/07/10/rezension-hydra/

    Mehr
  • Auch der zweite Teil ist super!

    Hydra

    Luna0501

    05. July 2016 um 08:34

    Reyna hat nun erfahren, dass sie sicher auch eine Pharos ist. Nach der Tragödie mit Theo werden auch die Gefahren nicht weniger...Glen schwebt immer noch in Lebensgefahr. Cadan ist weiterhin an Reyna`s Seite. Doch hat ihre Liebe eine Chance? Und was hat es mit den seltsamen riesigen Hunden auf sich?Auch in Hydra gibt es wieder jede Menge Spannung, unerwartete Ereignisse und jede Menge magische Momente. Ich war vom ersten Teil schon völlig fasziniert und auch der zweite Teil hängt mit nichts nach.Die Schreibweise ist weiterhin super flüssig und leicht, super wortgewandt und nicht zu komplex. Es liest sich in einem Zug weg und macht richtig Spaß zu verfolgen wie alles in sich zusammen greift. Ich konnte es garnicht weglegen und werde definitiv weiter lesen in der Reihe.Unbedingt empfehlenswert!

    Mehr
  • Die Unwandelbaren - Hydra (oder auch es wird immer besser!)

    Hydra

    Fjordi93

    14. June 2016 um 22:33

    Ich durfte die Unwandelbar Reihe im Rahmen einer Leserunde lesen und bin bereits jetzt nach dem 2. Teil großer Fan. Auf den Inhalt werde ich nur in Verbindung mit meinem Leseeindruck eingehen, wenn ihr mehr wissen wollt, lege ich euch den Klappentext ans Herz :-) Das Cover gefällt mir wie beim 1. Teil weiterhin sehr gut und ich finde es schön das der Stil auch bei Hydra beibehalten wurde. Die Story ist weiterhin total spannend und fesselt den Leser ans Buch, selbst in den Momenten wo ich nicht lesen konnte habe ich über kommendes Nachgedacht. Laura Labas ist wirklich gerade eine Göttin der Cliffhänger für mich, selten habe ich so gute und vielversprechende gelesen. Man freut sich sofort, dass es weitergeht und möchte auch umgehend wissen wie es weitergeht. Auch wenn eine der Hauptfragen weiterhin ist ob Reyna sich der Gesellschaft der Pharos anschließt, wird es zu keiner Zeit langweilig. Ich mag auch die Krimi/Thriller Elemente sehr gerne und hoffe das diese auch in den folgenden Reihen zu finden sind. Die Charaktere werden meines Erachtens nach immer stärker und auch noch realer. Ich bin versucht mehr zu schreiben, möchte aber nicht Spoilern, daher kauft euch das Buch und seht was ich meine :-) Liebe und Freundschaft kommt weiterhin nicht zu kurz, zwar ist das mit der offensichtlichen Verliebtheit erstmal vorbei, dafür gibt es aber wirklich herzzerreißende Szenen, in denen Liebe wirklich präsent ist und bei denen man einfach mitfühlen muss.Natürlich gibt es auch tolle freundschafts Momente und wie ich finde auch tolle Passagen zwischen Mutter und Tochter. Der Schreibstil ist und bleibt grandios, ich war sofort wieder in der Geschichte drin und konnte mitfiebern. Es wird jederzeit eine passende zum Inhalt passende Atmosphäre geschaffen und man kann sich durch die klasse Beschreibungen vollkommen in die Geschichte hinein denken. Wie ihr merkt bin ich ein absoluter "Neu - Fan" von der Autorin ;-)Fazit: Ich empfehle allen die Teil 1 schon gut fanden unbedingt den 2. Teil hinterher zu packen, wobei es glaube ich fast unmöglich ist nach dem Cliffhänger am Ende von Pharos einfach aufzuhören. 

    Mehr
  • Auf den Spuren der Hydra

    Hydra

    AllyJStone

    07. June 2016 um 08:48

    Als ich Pharos (der erste Band zu Die Unwandelbaren) las, war ich sehr begeistert und freute mich schon darauf, den zweiten Band, Hydra, lesen zu können. Zwischen der letzten Zeile von Hydra und der heutigen Rezension liegen nun schon ein paar Tage (und ein weiteres gelesenes Buch) und ich weiß immer noch nicht so ganz, wie ich empfinden soll. Das Buch an sich ist wieder Klasse. Zwar könnte ich Reyna regelmäßig an die Wand klatschen (und Cadan gleich mit dazu), aber die Story ist wieder spannend geschrieben, voller Wendepunkte und Geheimnisse und lädt erneut zum mitfiebern und zu wilden Ratespielen und Theorien ein. Das was mich so unentschlossen macht, ist ein Geschehnis innerhalb des Buches, das mir richtig das Herz gebrochen hat. Es ist eine Entwicklung, gegen die ich mich am liebsten mit Händen und Füßen wehren würde, aber mit Hydra ist es wie im richtigen Leben: Es gibt eben Dinge, die passieren - ob es einem gefällt, oder nicht. Mein neuer Liebling im Buch ist übrigens Leith - mit seiner pragmatischen und ergebnisorientierten Art bringt er Reyna immer wieder zum Verzweifeln und mich immer wieder zum Schmunzeln. Leith ist genau der Jemand, der mich im Sturm erobert - solange ich ihn nicht persönlich kenne und mich selbst mit ihm herumschlagen muss. :D Zusammengefasst kann ich auch für Hydra ohne schlechtes Gewissen wieder die vollen Sterne vergeben und bin schon sehr gespannt darauf, wie es in Arsidia weitergeht (auch wenn ich die Taschentücher vorsichtshalber in der Nähe behalte). :D Ich habe das Buch innerhalb einer Leserunde mit der Autorin gelesen.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung mit viel Tiefgang

    Hydra

    LadyOfTheBooks

    02. June 2016 um 10:36

    Vor nicht ganz einem Monat hatte ich den 1. Teil der Reihe "Pharos" gelesen. Da mir dieser Teil gut gefallen hatte und ich neugierig war, wie es weitergeht, habe ich auch den 2. Teil gelesen und wurde nicht enttäuscht! Die Geschichte schließt sich direkt an den 1. Teil an und so war man direkt mittem im Geschehen. Das hat mir besonders gut gefallen, da man nicht lange für den Einstieg gebraucht hat. Es gibt einige Wendungen, die mich schockiert und auch berührt haben und so manches kam völlig überraschend! Diese Momente waren sehr intensiv und obwohl der Schreibstil sehr lebendig und schnell ist, wurde hier  wunderbar inne gehalten. Dieser Mix macht die Geschichte zu einem Weiterlesenden-Werk, was mich wirklich begeistert hat. Mit der Protagonistin Reyna konnte ich im 1. Teil nicht so viel anfangen. Man spürte hier aber eine sehr positive Entwicklung, die mir Reyna näher gebracht hat. Sie handelte überlegter und wirkte nicht mehr so naiv wie noch im 1. Band. Ich konnte sie viel besser verstehen und es hat oft Spaß gemacht, ihren Gedanken zu folgen. Die Überraschungen in diesem Band haben die Geschichte sehr spannend gestaltet und das Lesen hat unglaublich viel Spaß gemacht. Man hatte nach 5-6 Kapiteln auch gar nicht das Gefühl, dass man viel gelesen hatte, da die Lesezeit wirklich sehr kurzweilig war! Für mich ein toller 2. Band, der ganz viel Lust auf den nächsten Teil macht... Bald gehts weiter!

    Mehr
  • Hydra mal anders

    Hydra

    Cleo15

    30. May 2016 um 18:00

    Hydra ist der zweite Teil der Unwandelbaren- Reihe von Laura Labas. Dabei stolpert Reyna wieder in ein neues Abenteuer- oder diesmal wird sie wohl besser gestoßen. Im vorherigen Buch musste sie noch eine Mordserie aufklären, diesmal gab es keine Krimieinlage, spannend war es trotzdem. Vielleicht lag es sogar daran, dass mir die Grundstimmung des zweiten Buches besser gefallen hat als die des ersten. Es gab einfach mehr Fantasie. Man konnte Seelenwanderungen erleben, erfuhr viel über die Unwandelbaren und auch die Gestaltwandler. Reyna hat mir mit ihrer leicht humoristischen Art wieder gut gefallen. Auch wenn ich einige ihrer Handlungen nicht wirklich nachvollziehen konnte und über das ein oder andere auch den Kopf geschüttelt habe, gefällt sie mir von allen Charakteren immer noch am besten. Die Caelum konnte ich auch besser kennen lernen und nun waren mir ihre Charaktere auch greifbarer und verständlicher. In der Handlung gab es für mich zwei kleine Schockmomente, die mich wirklich gefesselt haben und bei denen ich das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte. Im Grunde genommen betrachte ich dieses Buch aber eher als kleine Zwischengeschichte bzw. Vorgeschichte und Informationsgeber für Band drei. Da mir die Spannung zwischendrin etwas gefehlt hat und ich die Handlungsverläufe mit unter etwas seltsam fand, habe ich einen kleinen Stern abgezogen.Fazit: Es lohnt sich, auch den zweiten Band der Reihe zu lesen! Ich vergebe vier Sterne.

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    Hydra

    Katha76

    23. May 2016 um 13:03

    Eine actionreiche Fortsetzung des Buches Pharos, mit immer neuen Entwicklungen, die zum Schluss wieder mit einem treffsicheren Cliffhänger endet.

    Es gibt gar nicht viel zu sagen... wer Band 1 mochte, wird in Band 2 nicht enttäuscht!

    Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und wird nicht langweilig.

     

  • Nicht ganz so spannend wie der erste Teil

    Hydra

    Sorlana

    22. May 2016 um 20:06

    Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Die Ankunft der Caelum in Walcott Hill stellt sie vor neue Herausforderungen und schwierige Entscheidungen. Während Felicity Feuer und Flamme dafür ist, sich der Gesellschaft der Pharos anzuschließen, plagen sie selbst immense Zweifel. Plötzlich taucht auch noch der Gestaltwandler Leith auf und bittet sie um einen Deal. Einen Deal, der sie noch weiter von ihrer Familie und ihren Freunden entfernt. Einen Deal, der sie in große Gefahr bringt. Mit aller Macht versucht Reyna, die Fäden ihres Lebens zusammenzuhalten, ohne dabei sich selbst oder ihre Freiheit zu verlieren. In manchen Aspekten hat mir der zweite Teil dieser Reihe zwar besser gefallen als der erste, in anderen war er etwas schwächer. Was positiv war, ist, dass "Hydra" nicht mehr hauptsächlich Krimielemente enthält, weil die Täter gefunden wurden, die die ganzen Morde begangen haben. Dadurch konnte man viel besser die fantastischen Elemente genießen, weswegen ich in diesem Teil mehr in der Story gefangen war. Auf der anderen Seite hatte die Geschichte nicht so den roten Faden wie der erste Teil, weswegen nicht so viel Spannung vorhanden war und der Ausflug von Leith und Reyna am Ende für mich nicht ganz so logisch und gut durchdacht war, aber hier will ich nicht auf zu viele Details eingehen und spoilern :D Trotzdem hat mir der Schreibstil wieder gut gefallen und Reyna ist nach wie vor eine smypathische Protagonistin, auch wenn sie oft sehr unbedacht handelt. Des Weiteren ist die Story mal etwas Anderes und ich hoffe, dass mich der nächste Teil wieder mit mehr Spannung überraschen kann :) 3,5/5 Sternen

    Mehr
  • Hydra

    Hydra

    Sandkuchen

    22. May 2016 um 17:16

    InhaltsangabeDer zweite Teil der Unwandelbaren-Reihe!!!! ›Du bist stark, Reyna. Du kannst dich deinen Gefühlen stellen, ohne zu verbrennen. Ich lass‘ dich nicht allein.‹ Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Die Ankunft der Caelum in Walcott Hill stellt sie vor neue Herausforderungen und schwierige Entscheidungen. Während Felicity Feuer und Flamme dafür ist, sich der Gesellschaft der Pharos anzuschließen, plagen sie selbst immense Zweifel. Plötzlich taucht auch noch der Gestaltwandler Leith auf und bittet sie um einen Deal. Einen Deal, der sie noch weiter von ihrer Familie und ihren Freunden entfernt. Einen Deal, der sie in große Gefahr bringt. Mit aller Macht versucht Reyna, die Fäden ihres Lebens zusammenzuhalten, ohne dabei sich selbst oder ihre Freiheit zu verlieren.Meine MeinungIch fand dieses Buch auf jedenfall besser als den ersten Teil.Anfangs kam ich viel schneller rein ins lesevergnügen und fand es diesmal auch um einiges klarergeschrieben als der erste. Viele Fragen die das erste Buch nur unzureichend beantworten konnten, klärte der Anfang des Buches, das war eine wirkliche erleichterung.Anfangs wurde viel geheult und so richtig kam die Story nicht in Fahrt und auch der Showdown war nicht wirklich spannend. Das Buch laß sich sehr schnell, aber wirklich viel hängen geblieben ist leider nichts. Schade.

    Mehr
  • Spoilerfreie Rezension zu „Hydra“ (Laura Labas)

    Hydra

    Niccitrallafitti

    10. May 2016 um 17:42

    Rezension „Hydra“ (Laura Labas) (spoilerfrei) Titel: Hydra (Die Unwandelbaren 2)Autor: Laura LabasSeiten: 316Preis: TB 12,99€; ebook 2,99€ISBN: 978-1507750643 Erster Satz:Der Wind brachte den Regen und der Regen brachte Felicity. Klappentext:›Du bist stark, Reyna. Du kannst dich deinen Gefühlen stellen, ohne zu verbrennen. Ich lass‘ dich nicht allein.‹ Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Die Ankunft der Caelum in Walcott Hill stellt sie vor neue Herausforderungen und schwierige Entscheidungen. Während Felicity Feuer und Flamme dafür ist, sich der Gesellschaft der Pharos anzuschließen, plagen sie selbst immense Zweifel. Plötzlich taucht auch noch der Gestaltwandler Leith auf und bittet sie um einen Deal. Einen Deal, der sie noch weiter von ihrer Familie und ihren Freunden entfernt. Einen Deal, der sie in große Gefahr bringt. Mit aller Macht versucht Reyna, die Fäden ihres Lebens zusammenzuhalten, ohne dabei sich selbst oder ihre Freiheit zu verlieren. Quelle: http://www.amazon.de/Hydra-Die-Unwandelbaren-Laura-Labas/dp/1507750641?ie=UTF8&qid=1462892543&ref_=tmm_pap_swatch_0&sr=8-1 Zum Autor:Momentan lebt Laura Labas in der Nähe von Aachen in einer übersichtlichen Stadt bei ihrer Familie. Sie studiert an der RWTH Aachen English Studies und Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft. In ihrer Freizeit geht sie gerne spazieren oder vergräbt sich in das jeweilige Buch, das gerade auf ihrem Stapel liegt. Sie kann gar nicht so richtig festmachen, wann sie sich für das Schreiben interessiert hat. Irgendwann in der Grundschule hat sie damit begonnen und seitdem hat es sie nicht wieder losgelassen. Viele Projekte hat sie in den vergangenen Jahren begonnen und verworfen und sich damit weiterentwickelt. Mittlerweile fühlt sie sich gestärkt genug, ihre Fantasie mit anderen Menschen zu teilen. Pharos ist ihr Debütroman und der erste Teil der Jugendfantasyreihe „Die Unwandelbaren“. Quelle: http://www.amazon.de/Hydra-Die-Unwandelbaren-Laura-Labas/dp/1507750641?ie=UTF8&qid=1462892543&ref_=tmm_pap_swatch_0&sr=8-1 Meinung:Wie auch beim ersten Band „Pharos“ finde ich auch hier die Optik wieder sehr ansprechend, trotz, dass es ein recht schlichtes Cover ist. Jedoch finde ich genau das zu der Story sehr passend und stimmig.Der Einstieg gelingt Laura durch den Dialog zwischen Felicity und Reyna sehr gut, auch ist man unmittelbar wieder im Geschehen, welches an „Pharos“ anknüpft.Durch Lauras wahnsinnig guten Schreibstil voller Metaphern und Vergleiche konnte ich mich hervorragend in Reyna hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Auch gelang es mir immer gut, mir die Umgebung und die Personen vorstellen zu können und in die Geschichte einzutauchen. Beschreibende Adjektive verstärkten dargestellte Handlungen sowie Emotionen umso mehr.Die Thematik der Gestaltwandler konnte mich in diesem Band noch mehr überzeugen, da die Welt der Pharos und Co. durch weitere Erklärungen näher gebracht wurde und insgesamt noch präsenter war.Die Protagonistin Reyna war mir nach wie vor sympathisch, auch konnte ich Gedankengänge (diesmal immer) gut nachvollziehen. Auch wirkte sie reflektiert bezüglich eigener vergangener Handlungen, lies jedoch trotzdem kein neues Abenteuer aus ;)Toll fand ich, dass ihrer Mutter in dem Band eine präsentere Rolle zuteil wurde.Zum Ende hin liefen einige Handlungsstränge durch das gemeinsame Auftreten einiger Personen zusammen, was mir gut gefallen hat.Auch hier gab es wieder einen „Mitten im Geschehen“-Cliffhanger, welcher dafür sorgt, dass man unbedingt bald nächsten Band „Arsidia“ anschließen möchte.Die Spannung wurde im gesamten Buch gehalten und situativ durch Wendungen, Überraschungen und auch kritische Momente, in denen ich sehr mitgefiebert habe, gesteigert. Zitate: „Manchmal wollten wir tatsächlich einfach nur gehört werden.“ „Wir hätten großartig sein können.“ Fazit:Insgesamt gefiel mir auch dieser Teil der Unwandelbaren-Reihe total gut und hat mir die Welt der Pharos näher bringen können. Ich habe richtig mitgefiebert, was nicht nur an Lauras Wahnsinnsschreibstil lag. (Laura, du Wahnsinnsschreiberling! <3 Danke an dieser Stelle noch mal für die Rezi Exemplare.) Ich freue mich sehr auf die weiteren Teile und gebe eine klare Kauf- und Leseempfehlung!Insgesamt vergebe ich 5/5 Sterne.

    Mehr
  • Eine wahnsinnig, spannende und emotionale Fortsetzung!

    Hydra

    ViktoriaScarlett

    05. May 2016 um 11:58

    Zum Cover:Das Cover ist wie beim ersten Band sehr gut gelungen. Es ist einfach gehalten und doch spricht es alles an!Zum Inhalt:Einmal vorab! Dieser Band war für mich total emotional, nach der Hälfte musste ich das Buch/Handy erst einmal ein paar Stunden zur Seite legen. Ich war fix und fertig. Schon sehr lange hat mich kein Buch mehr so derartig zum Heulen gebracht! Es war so real! Die Autorin hat ein Talent, Erlebnisse real und sehr gefühlvoll zu beschreiben. Die Spannung in der Geschichte nimmt keine Sekunde lang ab. Ich konnte das Buch gar nicht zur Seite legen. Innerhalb von 2 Tagen hatte ich es gelesen. Die Autorin hat die Spannung wohl dossiert, die Konflikte mit den Großeltern, die Sache mit Dannie, Leith, aber auch die "Beziehung" von Cadan und Reyna. Jedes einzelne Element passt perfekt in die Geschichte. Kein einziges Mal wurde es langweilig. Das Ende des Buches hat einen bösen Cliffhänger, ich bin sehr froh, dass der dritte Band bereits erschienen ist.  Jasper macht mir viele Gedanken. Die Charaktere haben sich enorm weiter entwickelt. Jeder hat durch die Ereignisse einen Wandel durchgemacht. Allerdings gefällt mir die Richtgung des Wandels von Reynas und Cadans "Beziehung" nicht.Mein Fazit:Wahnsinnig gute Reihe! Ich liebe sie jetzt schon! Klare Lesempfehlung!

    Mehr
  • Es geht spannend weiter

    Hydra

    jawolf35

    03. May 2016 um 20:20

    Nachdem ich den ersten Teil schon regelrecht verschlungen hatte ,musste ich natürlich direkt weiterlesen.Hydra ist der Zweite Band der Seelenwanderer Sage und knöpft direkt ans erste Buch an .Zum Inhalt .Glen liegt immer noch im Koma .Reyna erholt sich von ihren Verletzungen doch ist sie zunehmend allein . Felicity hat sich von ihr abgewendet nachdem sie erfahren hat das auch Reyna eine Pharaos ist und auch Cadan ist ihr nicht sonderlich zugetan auf Grund ihrer immer wiederkehrenden Fehlverhalten .Reyna verbringt viel Zeit mit ihrer Familie und erfährt einiges über deren Vergangenheit während Filicity weiterhin sich in ihren Fähigkeiten übt um diese zu verbessern und endlich eine Hydra aufspüren zu können.Dann taucht eines Tages der Gestaltenwanderer Leith wieder auf und schlägt ihr einen gefährlichen Deal vor ......Fazit :Auch wenn dieser Teil stellenweise ruhiger wirkt als der erste ,gerade am Anfang ,hat er es trotzdem in sich .Ich für meinen Teil hatte diesen sogar noch schneller beendet als den ersten ,da hier so viele Geheimnisse zu Tage  kamen das man einfach weiterlesen musste .Aber natürlich waren nicht nur die Geheimnisse interessant ,nein man wollte auch erfahren wie es mit Reynas und Felicitys Freundschaft weitergeht und natürlich was zwischen Codan und Reyna sich noch entwickeln würde .Dieser Teil brachte eine ganze Bandbreite an Gefühlen mit wie man sie sich nur wünschen konnte .Ich habe mitgefiebert ,gelacht, geweint und manchmal hätte ich am liebsten vor Frust laut geschriehen vor allem am Ende .Auch hier hat die Autorin wieder ganze Arbeit geleistet und einen hervorragenden Roman geschaffen in den man sich nur verlieren kann .

    Mehr
  • Eine tolle Fortsetzung die mir genauso gut gefallen hat wie der Vorgänger

    Hydra

    Mietze

    07. November 2015 um 14:55

    Nachdem Reyna im letzten Band ja leider einiges "versaut" hat, versucht sie nun alles Erdenkliche um das Vertrauen der Caelum und vor allem von Felicity wieder zu erlangen. Das stellt sich leider als ziemlich schwierig heraus. Noch dazu gibt es wieder einige Probleme mit den Gestaltwandlern, allen voran Leith, der Reyna einen gefährlichen Deal vorschlägt. Kann sie ihm trauen? Und wie geht es weiter mit Glen? Wird er es schaffen? Felicity steigert langsam aber sicher ihre Gabe, schafft sie es eine Hydra aufzuspüren? Viele neue Fragen und einige Antworten erwarten uns. Reyna muss sich entscheiden wie sie ihr Leben in den Griff bekommen will. Ich war nach dem letzten Band schon sehr gespannt wie es wohl weitergehen mag. Die Geschichte mit den Unwandelbaren hat mich in ihren Bann gezogen. Auch dieses Mal mochte ich den Schreibstil wieder sehr gerne und ich war überrascht in diesem Buch mehr über Reynas Adoptiv- und auch ihre leibliche Mutter herauszufinden. Wir tauchen tiefer in die Welt der Pharos ein und entdecken neue Zusammenhänge. Die Wendung die die Beziehung von Reyna und Cadan genommen hat, hat mich ab und zu echt mit den Zähnen knischen lassen :D da hätte ich mir echt etwas anderes gewünscht - aber es bleibt spannend, da kommt bestimmt noch etwas (hoffentlich). Auf jeden Fall ist der Band fast noch ein wenig trauriger und düsterer als der 1. Das hat auch irgendwie gut zum Wetter gepasst :D Leith wird für mich irgendwie immer mehr zu meinem Liebling, er hat irgendetwas an sich das mich neugierig macht und ich denke von ihm werden wir noch einiges hören. Das Ende des Buches hat mich fassungslos zurück gelassen O.o wie kann man an so einer Stelle einen Schnitt machen? Gut das der nächste Band bereits erschienen ist, ich würde durchdrehen wäre dem nicht so ;=) Ich freue mich schon jetzt im November den 3. Band zu lesen wenn ich dazu komme. "Sie führten eine sehr leidenschaftliche, destruktive Beziehung, in der sie sich in der einen Sekunde anschrien und in der der nächsten küssend in den Armen lagen..." (Pos. 308) "Ich weiß, in der Vergangenheit waren sowohl meine Worte als auch meine Taten unzureichend, aber jetzt bin ich hier. Ich bin hier und ich möchte dir helfen. Also, bitte, erlaubst du mir, dich zu halten? Nur für eine Minute. Oder zwei?" (Pos. 2999) "Kälte flimmerte über unsere Wangen und Hitze berührte unsere Herzen. Ich ließ mich fallen. Nur für den Moment. Für den Augenblick der Zärtlichkeit." (Pos. 4642) Tolle Fortsetzung die noch einige Fragen offen lässt. Eine düstere und melancholische Stimmung gepaart mit einigem an Spannung. Wer den ersten Band kennt sollte auf jeden Fall zum 2. greifen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Hydra" von Laura Labas

    Hydra

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Huhu, liebe Bewerber & Bewerberinnen :) Vor kurzem habe ich eine Leserunde zu Teil 1 Pharos [ich bin die Autorin ;D] gestartet, die momentan auch noch läuft und zwar hier: Pharos.  Falls ihr das Buch habt und gerade lest, könnt ihr dort auch gerne noch einsteigen. Wir beißen nicht :)  Zusammen haben wir überlegt, direkt die Leserunde zu Teil 2 anzuschließen, die genau diese sein wird. Für alle, die Teil 1 noch nicht gelesen haben, möchte ich jetzt hier keine Inhaltsangabe posten, um euch nicht zu spoilern. :)  Falls ihr Teil 1 schon gelesen habt und euch gerade Teil 2 Hydra widmen wollt, dann könnt ihr euch hier gerne anschließen. Die Bewerbungsdauer ist nur eine Formalia :) Habt ihr das eBook noch nicht, so schicke ich es euch gerne zu!  Ich würde mich sehr über eure Teilnahme freuen! Spread the Word! *lach* Liebste Grüße,Laura Labas

    Mehr
    • 139
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks