Laura Louise Brawand

 4 Sterne bei 3 Bewertungen
Autorin von Femme Normale.

Lebenslauf von Laura Louise Brawand

Nachrichten aus aller Welt: Laura Louise Brawand, geboren 1989, ist eine deutsch-holländische Schriftstellerin. Sie wuchs in Hamburg und Amsterdam auf. Nach dem Abitur studierte sie in Oxford Kommunikations- und Medienwissenschaften. Inzwischen berichtet sie als Fernsehjournalistin über Themen aus Politik, Wirtschaft und Kultur. 2019 gab sie dann ihr Debüt als Autor mit ihrem ersten erfolgreichen Roman.

Alle Bücher von Laura Louise Brawand

Femme Normale

Femme Normale

 (3)
Erschienen am 01.03.2019

Neue Rezensionen zu Laura Louise Brawand

Neu

Rezension zu "Femme Normale" von Laura Louise Brawand

Gelungenes Debüt
lesefreude_bookvor 2 Monaten

Auch wenn mir das Cover von „Femme Normale“ etwas zu schrill ist, fand ich den Plot sehr spannend und habe ich mich auf eine leichte, unterhaltsame Feierabendlektüre gefreut. Überraschenderweise musste ich feststellen, dass Laura Louise Brawand eine viel tiefgründigere Botschaft für uns versteckt hat, die mich auch Tage nach dem Lesen nachdenklich stimmt.

Lotti ist ein toller Charakter. Eigentlich ist die Tweentysomething eine selbstbewusste Frau und weiß ganz genau was sie will. Klar hat sie so ihre Makel und entspricht nicht mit allen Rundungen dem von dem Medien vorgaukelten Idealbild einer Frau. Diese scheinbaren Fehler gleichzeitig mit unbändiger Lebensfreude aus.

Um ihrer Karriere einen Vorwärtsschub zu geben, möchte Lotti von der Volontärin direkt zum Bumper aufsteigen. Denn als Bumper bei Netz TV überspringt man die Zwischenstufe des Redakteurs und wird direkt Reporter. Klar ist Lotti nicht die Einzige mit diesem Ziel. Mit Louise gerät sie deshalb regelmäßig aneinander. Anstatt dass sich die beiden Frauen unterstützen, werfen sie sich Steine in den Weg. Damit machen sie nicht nur der anderen das Leben schwer, sondern auch sich selbst.

Sobald Lottis neuer Freund Gregor in dem Buch auftaucht, möchte man ihm am liebsten packen und wachrütteln. Was ist mit dieser karrierefixierten Schlaftablette nur los. Eine Powerfrau wie Lotti kann er schlicht nicht stemmen. Gut, es ist unfair nur auf Gregor rumzuhacken, schließlich wird es für den Leser zunehmend unverständlicher wie sich Lotti nur von einer hübschen Hülle blenden lassen konnte. Ihre verzweifelten Versuche wieder etwas Würze oder Sex in die eingeschlafen Beziehung zu bringen und vor allem Gregors Reaktionen darauf, sind super witzig.

„Femme Normal“ ist eine tiefgründige, gut durchdachte Botschaft getarnt in einem unterhaltsamen, witzigen Mantel. Denn letzten Endes kommt ein motivierendes „Du kannst alles machen und erreichen was du willst“ immer mit einer gehörigen Portion Druck daher.

Ein mehr als gelungenes Debüt, das definitiv Lust auf mehr von der Journalistin und Autorin Laura Louise Brawand macht.

Schweren Herzens muss ich dennoch letzen Endes einen Stern abziehen. Dies ist größtenteils dem Ende geschuldet, das mir viel zu rasant geht und eine Spur too much ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Femme Normale" von Laura Louise Brawand

Femme banale, leider (Rezi-Exx)
EvyHeartvor 4 Monaten

Dieser Text ist eine Frauen-Geschichte, die erst nach der Einleitung ihren Charme entfaltet. Das Beste bleibt jedoch, auch nach dem Ende, das Cover. Ich mag den Stil sehr und er fällt auf.

Inhalt


Lotti ist eine "normal-schlanke" Frau, die bei einem Web-Fernsehsender als Volontärin (?) arbeitet und hofft, aufzusteigen. Außerdem führt sie eine Beziehung mit Georg, der sich jedoch für seine Karriere als Antwalt interessiert und selten mit ihr schläft.

Meine Meinung


Ich hatte Probleme ins Buch zu kommen, weil die Figur anfangs sehr klischeehaft ist - ambitioniert, aber unbeachtet und mit Pech in der Liebe. Sie setzt sich für andere ein und ist ein nettes Mädchen. Besonders gestört hat mich, dass von Anfang an klar ist, dass Georg nicht passt - aber die Figur sieht das nicht. Auch das Figur-Problem, das hinter Selbstironie versteckt wird, störte mich. Ja, es gibt auch schlanke Menschen, die ständig übersehen werden und nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen.

Gut wird das Buch, als die Autorin den Fokus auf die Arbeitsabläufe beim Fernsehen legt und viele spannende Fakten erzählt wurden. Auch das Ende hat mir sehr, sehr gut gefallen, weil es unerwartet kam. Auch wenn das Ende nach dem Ende wieder zuckersüß war ...

Das Kollektiv hat mir ebenfalls gefallen: Neben Lottis arroganter Vorgesetzten und ihrer intriganten Kollegin gibt es den kreativen Chef, der Lotti mag. Auch ihre beste Freundin mochte ich, sowie das potentielle Love-Interest mit Sinnfragen. Es ist ein gutes Gleichgewicht aus positiven und negativen Figuren.

Der Schreibstil ist manchmal witzig, aber etwas erzählend. Die Ich-Perspektive betont die Gefühle, was mir manchmal zuviel war. Aber insgesamt ließ ich der Text gut lesen.

Fazit


"Femme normale" besticht mit interessantem Thema, tollem Cover und schönem Ende. Bis man dieses erreicht hat, ist es aber ein weiter und banaler Weg, der mit vielen Klischees gepflastert ist. Es ist ein Buch, das eher wenig im Gedächtnis bleibt.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Femme Normale" von Laura Louise Brawand

Das Große, Außergewöhnliche, im ganz Normalen
deidreevor 4 Monaten

Lotti ist etwas ganz Besonderes. Sie weiß es ganz genau. Fühlt es in ihren Scheinwerfer-Momenten, wie sie diesen Seins-Zustand beschreibt. Eine kleine Journalistin. Nein, das ist nichts für Lotti. Sie gehört an die Front, dorthin wo die Gefahr und der Nervenkitzel herrschen, wo Weltereignisse geschrieben werden.

 

Perfekt soll ihr Leben sein. Perfekt im Beruf, perfekt im Liebesleben. Doch passt Gregor da wirklich zu ihr? Ist er ihr Traummann? Fühlt sie sich mit ihm wirklich glücklich?

 

Obwohl ihre Chefin sie offensichtlich nicht mag, sie sogar mobbt, erhält Lotti endlich die Chance, die ihr Sprungbrett werden kann. Der Auftrag in Rom hat nur einen Schönheitsfehler und der heißt Matteo Giordano. Der stadtbekannte Star-Journalist und Frauenheld arbeitet an der selben Sache wie Lotti. Es ist nicht vermeidbar, dass sie sich näher kommen. Näher als Lotti lieb ist. Wird sie ihren Auftrag nutzen und so positiv erledigen können, dass ihre Chefin sie nicht mehr übergehen kann? Wird sie Matteo als Freund oder Feind erweisen? Kommt sich Lotti durch diesen Auftrag vielleicht selbst näher?

 

Laura Luise Brawand zeichnet in „Femme Normale“ mit Lotti eine junge ehrgeizige Frau, die sich nichts sehnlicher wünscht, als etwas Großes zu erreichen. Gesehen zu werden. Mit Witz und Charme lässt sie Lotti in Situationen schlittern, die sie zum Nachdenken bringen. Ist es wirklich ihr Wunsch, ihr Ziel auf das sie so verbissen hinarbeitet? Wird sie auf diesem Weg glücklich werden.

 

Die Geschichte ist in einem flüssigen Stil geschrieben. Der Witz sticht dem Leser sofort ins Auge, die tiefgreifenderen Aussagen dahinter schleichen sich eher ins Bewusstsein des Lesers. Ich hatte Spaß bei Lesen, fühlte Spannung ob Lotti ihren Weg findet, aber auch Zwiesprache mit mir über die Aussagen zwischen den Zeilen. Ein Buch für ein Wochenende und für Leser die es mögen Gedankenanregungen aus einem Buch zu ziehen.

 

Kommentieren0
93
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Der Schattenmann" von Lilly Frost (Bewerbung bis 2. Juni)
- Leserunde zu "Ghom: Die Suche nach der magischen Stadt" von Peter Mellert (Bewerbung bis 5. Juni)
- Leserunde zu "Alle Wasser Stein" von René Müller-Ferchland (Bewerbung bis 6. Juni)
- Leserunde zu "Wir sind die Verlierer: Der Krieg in Europa" von Janica Becker (Bewerbung bis 9. Juni) 
Leserunde zu "Walking North" von Nicole Schwarz (Bewerbung bis 10. Juni) 
- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)
Leserunde zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl (Bewerbung bis 27. Juni)
- Leserunde zu "Evas Spiel" von Verena Schindler (ebook, Bewerbung bis 29. Juni)
- Leserunde zu Fleischmaler von Jo Machedanz (Bewerbung bis 01. Juli)

( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Laura Louise Brawand im Netz:

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks