Wind, Sand und Freiheit

von Laura Michaelis 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Wind, Sand und Freiheit
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

charlottes avatar

Eine Liebesgeschichte zum Träumen, die Fernweh macht!

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wind, Sand und Freiheit"

Danielas Beziehung zu Isa bröckelt, als sie allein Urlaub an der Nordsee macht. Dort lernt sie die lebenslustige Kay kennen, beide verlieben sich – doch vom Alkohol benebelt schläft Kay mit einer anderen, was Daniela tief verletzt. Als Isa sie auch noch mit einem Mann betrügt, bricht für Daniela eine Welt zusammen. Nur Kay könnte sie jetzt noch retten ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00OMYNRH8
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:230 Seiten
Verlag:édition el!es
Erscheinungsdatum:03.11.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    charlottes avatar
    charlottevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Eine Liebesgeschichte zum Träumen, die Fernweh macht!
    Sonne, Wind, das Meer und die Liebe...

    Daniela muss ohne ihre kranke Freundin Isa ins Workcamp auf einer Nordseehallig fahren, worüber sie nicht besonders glücklich ist. Denn zwischen ihr und Isa läuft es nicht besonders gut. Als dann auch noch Isas Platz von der fröhlichen Kay eingenommen wird, frustriert das Daniela sehr.

    Dennoch muss sie sich eingestehen, dass ihr die lustige und hübsche Kay mehr befällt, als ihr lieb ist. Denn eigentlich liebt sie doch Isa. Oder?

    Auch sonst läuft es im Camp ganz anders, als sich Daniela vorgestellt hat.

    Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Frauen Daniela und Kay wird aus der Sicht der beiden Protagonistinnen erzählt, was aus meiner Sicht für den Leser sehr reizvoll ist. Immer abwechselnd erhält man Einblick in die Gedankenwelt der Figuren.

    Ansonsten muss ich gestehen, ist die Geschichte zunächst wie viele andere Liebesgeschichten: man weiß, wie es endet, die beiden finden nach vielen Schwierigkeiten zusammen. Besonders aus meiner Sicht ist die Tatsache, dass es sich um eine lesbische Liebesgeschichte handelt. Aber nachdem man sich an den Begriff "Hete" für eine "Nicht-lesbische-Frau" in Ermangelung eines besseren Begriffes gewöhnt hatte, hat mich dies doch beim Lesen weniger beschäftigt, als ich zunächst erwartet hatte.

    Ganz im Gegenteil: ich war immer ganz erstaunt, wenn im Roman das Thema Homosexualität vs. Heterosexualität auftauchte. Genau das macht den Roman aus meiner Sicht aber zu mehr, als nur zu einer einfachen Liebesgeschichte (was nicht negativ gemeint ist, dafür sind Liebesgeschichten doch da, oder?)

    Daneben beschreibt die Autorin das einfache Leben auf der Hallig und die Natur, die es dort zu schützen gilt. Man fühlt sich sofort an die Nordsee mit dem herrlich weiten Blick, mit den wundervollen Farben, mit dem Wind und der damit verbundenen Freiheit versetzt. Ich hatte sofort wieder Fernweh nach meiner persönlichen Lieblingsinsel.

    Dieses Buch ist für mich ein "3 in 1"-Buch. Man bekommt 1. eine schöne Love-Story, 2. als "Hete" Einblick in der leider immer noch nicht ganz selbstverständlich-normale Welt lesbischer Liebespaare und 3. wunderbare Naturbeschreibungen von der Nordsee.

    Das Cover ist, wie ich finde, sehr schön und passt hervorragend zum Inhalt (wobei mir aufgefallen, ist, dass auf der Hallig ja gar kein Sand sein soll, wie es der Titel und das Cover implizieren ;-) ) Das ganze Buch wirkt sehr edel, ein großes Lob an den Verlag.

    Und danke an die Autorin Laura Michaelis, die ihr Buch für eine Leserunde zur Verfügung gestellt hat. Ich fand es sehr entspannend und unterhaltsam. Die Erfahrung "lesbischer Liebesroman" war für mich definitiv eine Bereicherung.

    Gerne vergebe ich dafür 5 Sterne.

    Kommentare: 2
    30
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Wind, Sand und Freiheit

    Daniela nimmt an einem, mit ihrer Freundin Isa seit langem geplanten gemeinsamen Workcamp auf einer kleinen Insel in der Nordsee allein teil, weil sich Isa eine Erkältung eingefangen hat.
    Daniela entfernt sich damit nicht nur räumlich von ihrer Freundin, sondern nach einiger Zeit auch gefühlsmäßig und fängt an, über ihre Beziehung nachzudenken ... Gutes gegenüber weniger Gutem abzuwägen, nach Gemeinsamkeiten zu suchen und nach der Antwort auf die Frage, auf welcher Basis ihre Beziehung miteinander aufgebaut ist.

    Die Geschichte ist gefühlvoll geschrieben. Man bekommt einen sehr intensiven Einblick in die Gedanken und das Gefühls”chaos” sowohl von Daniela als auch von Kay, erfährt von Höhen und Tiefen ... Eben mitten aus dem Leben gegriffen.
    Die ProtagonistInnen waren mir auf Anhieb sympathisch – beide nicht ohne „Macken”, was absolut natürlich ist. Wer kann von sich schon behaupten, unfehlbar oder gar perfekt zu sein?
    Das Buch lässt sich leicht und zügig lesen und war daher leider viel zu schnell zu Ende.
    Aufgrund der Spezialisierung eine etwas eingeschränkte Leseempfehlung, von mir aber fünf Sterne.



    Kommentieren0
    76
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks