Laura Newman Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

(75)

Lovelybooks Bewertung

  • 73 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 1 Leser
  • 20 Rezensionen
(39)
(24)
(10)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft“ von Laura Newman

Band 3 der NACHTSONNE Chroniken DAS FEURIGE FINALE DER SPANNENDEN TRILOGIE! Für die Division hat sich die Lage zugespitzt. Die Chancen, dem Souverän und seiner heimtückischen Regierung das Handwerk zu legen, stehen schlecht. Vor allem die ominöse Gruppe der "Grauen" macht es Nova und ihren Freunden schwer. Was sind das für Menschen und woher kommen sie? Und dann muss Nova auch noch feststellen, dass Joaquim nicht immer ehrlich zu ihr gewesen ist. Wie sich das auf die beiden und am Ende sogar auf das Schicksal der Division auswirkt, beschreibt das aufregende Finale der dreiteiligen Dystopie.

Stöbern in Jugendbücher

Herz über Klick

Eine sehr schöne, locker leichte & spaßige kleine Liebesgeschichte. Das kribbeln im Bauch kommt definitiv auf.

schokigirl

Forever 21

Das Potential ist da... wurde aber nicht voll ausgeschöpft!

LisaChristina

The Hate U Give

Werde ich aufjedenfall ein zweites mal lesen.

Gracey15

Aquila

Ursula Poznanski - immer wieder ein spannendes Meisterwerk zum lesen und lieben :)

TchelinaShiver

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Mich konnte es ab der ersten Seite begeistern. Toller Fantasyroman in einer mittelaterlichen Welt mit tollen Protagonisten.

Lavendelknowsbest

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Die Handlung war etwas zu langsam & mit zu vielen Rückblenden versehen. Einiges wurde verharmlost & es hat keinen wirklichen Spaß gemacht.

schokigirl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nachtsonne 3

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    butterflyinthesky

    04. July 2017 um 23:15

    Zusammenfassung:Für die Division hat sich die Lage zugespitzt. Die Chancen, dem Souverän und seiner heimtückischen Regierung das Handwerk zu legen, stehen schlecht. Vor allem die ominöse Gruppe der "Grauen" macht es Nova und ihren Freunden schwer. Was sind das für Menschen und woher kommen sie? Und dann muss Nova auch noch feststellen, dass Joaquim nicht immer ehrlich zu ihr gewesen ist. Wie sich das auf die beiden und am Ende sogar auf das Schicksal der Division auswirkt, beschreibt das aufregende Finale der dreiteiligen Dystopie.Meine Meinung:Was für ein gelungener Abschluss der Trilogie! Ich wollte endlich wissen welches Geheimnis Jo denn hat und es war richtig der Rede wert. Es tut mir ein bisschen im Herz weh, dass die Story jetzt zu Ende ist. Trotzdem war es wunderschön und (fast) genau so wie ich es mir für jeden gewünscht hatte! 

    Mehr
  • Rezension zu "Nachtsonne" von Laura Newman ♥

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    RubysSpace

    07. March 2016 um 08:46

    Da ich schon einige Exemplare von Laura Newman lesen durfte, wollte ich den 3-teiler „Nachtsonne“ (Erscheinungsjahr 2014 in der CreateSpace Independent Publishing Platform) nicht verpassen. Hier meine Rezension dazu :) Klappentext... DER FANTASTISCHE AUFTAKT EINER FLAMMENDEN DYSTOPIE! Ein Leben unter der Erde. Für Nova bedeutet dies Alltag. Sie gehört zu den letzten Überlebenden unserer Welt. Doch das Schicksal hält mehr für sie bereit als ein Leben im HUB. Unfreiwillig überschreitet sie die Grenzen ihrer Realität und wagt sich, gemeinsam mit ihren Freunden, auf unbekanntes Terrain. Dabei stößt sie nicht nur auf eine grauenvolle Wahrheit, sondern auch auf faszinierende, ja beinahe magische, Tatsachen und natürlich auf diesen einen Menschen, der ihr Leben verändern wird... (Klappentext „Nachtsonne“ Teil 1) Eigene Ansicht... „Nachtsonne“ ist mal wieder ein Meisterwerk von Laura Newman. Die spannende Dystopie erzählt von dem Leben unter der Erde, das die liebe Nova tagtäglich erleben muss. Doch als sich das Blatt wendet, kommt alles anders als von ihr anfangs erwartet. Nachdem ich bereits „Jonah“ und „Another Day in Paradise“ von Laura lesen durfte, wagte ich mich schließlich an den 3-Teiler „Nachtsonne“ heran. Ich habe viel erwartet, da ich von den anderen Büchern, die sie ihr Eigen nennen darf, so begeistert war. Die Erwartung hat sich vollends erfüllt. Mal eine Geschichte, die man so überhaupt nicht erwartet, welche aber genauso irgendwann passieren könnte, finde ich. Die Hauptpersonen sind total authentisch, wobei ich aber sagen musste, dass ich lange gebraucht hatte, mir vor allem Nova bildlich vorstellen zu können. Das ändert jedoch nichts daran, dass ich die Geschichte sehr lesbar fand, da diese auch wieder in einem leicht-lockeren Schreibstil erfasst wurde, und man nicht über zu viele Fremdwörter stolpert. Was mit an dem Buch nicht gefallen hat? Absolut nichts! Ein absolutes MUSS, für Dystopien-Liebhaber und diese, die es noch werden wollen :) Den Klappentext habe ich nur vom ersten Teil genommen, da ich natürlich niemanden schon vorab spoilern möchte! ♥ Danke fürs Zuhören ♥

    Mehr
  • das Finale der Nachtsonne

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    thiefladyXmysteriousKatha

    16. February 2016 um 19:16

    Nachtsonne: Im Zeichen der Zukunft Da mir schon die ersten beiden Bücher der Trilogie gut gefallen haben musste ich nach dem spannenden Ende von Teil 2 natürlich auch den finalen Band lesen. Laura Newmans Buch hat mich nicht enttäuscht und ich bin froh, dass ich die Trilogie gelesen habe. Inhalt Für die Division hat sich die Lage zugespitzt. Die Chancen, dem Souverän und seiner heimtückischen Regierung das Handwerk zu legen, stehen schlecht. Vor allem die ominöse Gruppe der "Grauen" macht es Nova und ihren Freunden schwer. Was sind das für Menschen und woher kommen sie? Und dann muss Nova auch noch feststellen, dass Joaquim nicht immer ehrlich zu ihr gewesen ist. Wie sich das auf die beiden und am Ende sogar auf das Schicksal der Division auswirkt, beschreibt das aufregende Finale der dreiteiligen Dystopie. Meinung Aufmerksam auf die Trilogie wurde ich durch Laura Newmans Youtube-Kanal. Sie ist eine sehr sympathische Person und auch ihre Bücher sind lesenswert. Nach Startschwierigkeiten mit dem ersten Band gewann die Geschichte für mich in Buch 2 an Fahrt und hat in diesem finalen Teil den großen Abschluss gefunden. Im großen und Ganzen muss ich wirklich sagen, dass ich mit dem Finale sehr zufrieden bin. Die Figuren haben sich auch hier weiterentwickelt und besonders die Liebesgeschichte von Nova und Joe rückt auf ein neues, tieferes Level. Auch an Spannung lässt dieser Band nicht nach und man bekommt ein actionreiches Ende. Meine persönliche Lieblingsszene ist die Schwimmszene von nova bei den Grauen. Die Trilogie ist insgesamt betrachtet wirklich ein gutes Gesamtkobstrukt und lesenswert. Ich habe dem ersten Band 3 Sterne gegeben, Band 2 dann 4 und diesem finale nun auch 4. Für mich fehlt den Büchern noch das gewisse etwas und mehr Individualität aber der Leser bekommt eindeutig das, was ihm versprochen wird. Laura Newmans Schreibstil ist wirklich sehr locker und leicht zu lesen, was zum Lesefluss positiv beiträgt. Allerdings sollte man keine großen Wortkünste erwarten, was allerdings in diesem Genre auch nicht nötig ist (meiner Meinung nach). Ein solides Werk, was 4 gute Sterne von mir erhält.

    Mehr
  • geniale Jugend-Buch-Reihe! tiefgründig, spannend und geschickt verpackt!

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    nickypaula

    08. February 2016 um 16:14

    Ganz unten findet ihr auch noch weitere hilfreiche Seiten, die euch mehr über die Nachtsonnen-Reihe verraten werden :) Kommen wir nun zum     Inhalt der Buchreihe ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~  (Amazon Beschreibung) DER FANTASTISCHE AUFTAKT EINER FLAMMENDEN DYSTOPIE! Ein Leben unter der Erde. Für Nova bedeutet dies Alltag. Sie gehört zu den letzten Überlebenden unserer Welt. Doch das Schicksal hält mehr für sie bereit als ein Leben im HUB. Unfreiwillig überschreitet sie die Grenzen ihrer Realität und wagt sich, gemeinsam mit ihren Freunden, auf unbekanntes Terrain. Dabei stößt sie nicht nur auf eine grauenvolle Wahrheit, sondern auch auf faszinierende, ja beinahe magische, Tatsachen und natürlich auf diesen einen Menschen, der ihr Leben verändern wird. Cover und Gestaltung~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg muss ich sagen, dass Laura die ganzen Cover und das Buchdesign selbst gestaltet hat. Ich hätte es nie so hinbekommen! Ich finde es einfach unglaublich, denn auch wenn die Cover schlichter gehalten sind, als manch andere Cover, sind sie sehr aussagekräftig. Die Zeilenabstände sind gut gesetzt und ich finde auch die Gestaltung innerhalb der Bücher gut durchdacht. Fazit der Reihe ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~  Ich habe die Reihe über 2 Monate hinweg gelesen, was nicht bedeutet, dass ich für ein einzelnes Buch länger als 3 Tage gebraucht hätte. Es lag einfach schlicht daran, dass ich die Reihe so genossen habe, dass ich Angst hatte, sie zu schnell zu beenden. Mag für viele eigenartig klingen, aber wenn ich ein Buch oder eine Reihe wirklich liebe, dann lege ich das Buch auch gern mal einen Abend weg, um am nächsten noch etwas davon zu haben. Am Anfang der Reihe werden uns ein paar der Protagonisten vorgestellt, allen voran die liebe Nova, die unsere Hauptprotagonistin wird und aus deren Sicht wir das Buch auch erleben. Bis auf eine Ausnahme, soweit ich mich erinnere, erleben wir auch alles durch ihre Augen, was mich ein tiefes Gefühl für Nova entwickeln ließ. Der Autorin ist es gelungen jeder einzelnen wichtigen Person einen individuellen Charakter zu verpassen, wodurch es einem von Anfang an gelingt, die Personen auseinander zu halten. Nova ist eine starke, junge Frau, die in Situationen gerät, in denen der Leser gut erkennen kann, welche Entwicklung sie innerhalb der Trilogie durchmacht. Sie wächst an großen und kleinen Problemen und obwohl es manchmal aussichtslos erscheint, steckt sie den Kopf nicht in den Sand. Mit ihr als Hauptprotagonistin wird die Geschichte gut vorangetrieben und wir treten nicht auf der Stelle. Als dann noch Jo hinzukommt, ebenso ein starker Kämpfer mit viel Ehrgefühl, der sich für die Gerechtigkeit einsetzt, ist das Team bereits perfekt. Nova und Jo ergänzen sich auf ganzer Linie und auch wenn sie vielleicht beizeiten wie das Traumpaar wirken, kriselt es auch in ihrer Beziehung hin und wieder. Aber gerade das, macht beide noch liebenswerter und authentischer.    Gemeinsam führen sie mit ein paar Freunden eine überzeugende Widerstandsbewegung an, die es sich in den Kopf gesetzt hast, die Menschen zu retten und ihnen die Wahrheit zu offenbaren. Zu Beginn kommt beim Leser immer wieder die Frage auf, ob die Geschichte wirklich aufgehen kann. Teilweise geschieht so unglaublich viel, dass sich manchmal die Ereignisse wirklich überschlagen. Dann haben wir mittendrin immer wieder Situationen, in denen es etwas vor sich hin plätschert, was das Gemüt immer wieder etwas beruhigt und Gelegenheit gibt, auf die einzelnen Charaktere und deren Alltag einzugehen.  Für manch einen ist die Mischung vielleicht nichts, aber ich war froh darüber, da ich auch gerne viel über Nova und ihre Freunde erfahren habe und ich Alltagsszenen einfach mag. Ich finde es gut, wenn ich in Büchern Situationen lesen kann, in denen einfach gemeinsam zu Abend gegessen wird oder ein Spaziergang unternommen wird. Dadurch fühle ich mich den Charakteren näher. Wer jedoch eher auf zahlreiche Aktionen und actionreiche Szenen steht, wird vielleicht jene Teile in der Geschichte eher langweilig finden. Jenen Leser kann ich beruhigen: jedes einzelne Buch - auch wenn es mal ruhiger Situationen geben sollte - strebt auf einen eigenen Höhepunkt hin, der irgendwo alles auf den Kopf stellt, was bisher gewesen ist. Meinungen werden geändert, Zukunftspläne überdacht, Freunde zu Feinden oder Feinde zu Freunden. In dieser Reihe ist einfach alles möglich und man sollte kein Problem mit Umbrüchen und Überraschungen haben :) Abschließend möchte ich mich noch bei der Autorin für diese geniale Jugend-Buch-Reihe bedanken, die tiefgründig, spannend und geschickt verpackt wurde. Ich freue mich schon auf zahlreiche weitere Werke. Du hast in jedem Fall einen treuen Fan gewonnen, der jedem, der eine gute Dystopie sucht, von dieser Reihe erzählen wird. Liebe Grüße Nickypaula Eine Video-Reihenvorstellung findet ihr hier: ab 12:48 min LINKS und Seiten~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~    http://www.nachtsonne-chroniken.de/   http://www.lauranewman.de/ https://www.facebook.com/AutorLauraNewman

    Mehr
  • Toller Abschluss

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    EileenPegasus

    24. January 2016 um 11:22

    Tolle Triologie im allgemeinen, mir sind nur zwei kleine Makel aufgefallen. Der 1. Makel ist das man nicht aufhören kann zu lesen und der 2. Makel ist das mir das Ende nicht ganz so gefallen hat.
    Außer diese beiden Makel ist alles Top.

  • Schwächster Band der Nachtsonne-Trilogie

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    ConnyKathsBooks

    14. December 2015 um 10:49

    Mehr als 150 Hubs wurden bislang befreit, doch noch ist der Weg für die Widerstandsbewegung weit. Es fehlen überlebensnotwendige Solar Suits, die mysteriösen "Grauen" sind in der Überzahl und auch Jo verbirgt noch ein entscheidendes Geheimnis. Um endlich alle Bewohner zu retten und die Regierung zu stürzen, schmieden Nova und die Division einen waghalsigen Plan. "Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft" ist der Abschluss der Nachtsonne-Trilogie von Laura Newman und für mich der schwächste Band der Reihe. Das liegt zum einen daran, dass mir vieles einfach zu glatt, zu schnell und zu vorhersehbar abläuft. Erst zum Showdown sind ein paar größere Hindernisse zu überwinden, sodass die Protagonisten mit ihren X-Men - ähnlichen Drifts endlich mal richtig gefordert werden. Der Perspektivwechsel von Nova und Joaquim in dieser Situation gefällt mir auch nicht wirklich, da ja Nova die Hauptrolle spielt und ihre Gedanken und Gefühle mir hier einfach fehlen. Zum anderen bin ich von der Entwicklung der Charaktere etwas enttäuscht. Nova verhält sich teilweise recht zickig und egoistisch, Numes Verhalten wirkt total aufgesetzt, von Jos Gefühlswelt bekommt man nicht viel mit und auch der Souverän als eigentlicher Hauptbösewicht bleibt aufgrund des kurzen Auftritts wenig greifbar und recht blass. Auch Jos und Novas Liebesbeziehung vermittelt nur wenig Emotionen. Am Schluss des Romans steht Nova noch vor einer schwierigen Entscheidung, die wie von mir erwartet ausfällt. Anschließend folgt noch ein Epilog mit einer etwas kitschigen "Liebe ist alles" - Botschaft. "Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft" ist als Finale soweit ok, endet ohne größere offene Fragen und liest sich flüssig und fix. Aufgrund der angesprochenen Schwächen kann ich diesmal aber nur 3 Sterne vergeben. Insgesamt hat mir von der Nachtsonne-Trilogie der erste Band "Flucht ins Feuerland" am besten gefallen. Trotzdem kann ich die gesamte Reihe allen Dystopie- und X-Men - Fans empfehlen, denn es gibt doch einige spannende Szenen und überraschende Momente.

    Mehr
  • Rezension zu „Nachtsonne – Im Zeichen der Zukunft“ von Laura Newman

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    Yvi33

    10. November 2015 um 20:58

    Meine Meinung: Das Finale der Trilogie wird noch einmal unglaublich spannend. Es kommt unweigerlich zu Kämpfen, denen sich niemand entziehen kann. Nova und die Division erfahren viele Neuigkeiten, die alles in einem neuen Licht erscheinen lassen. Alle müssen nun zusammenhalten und das obwohl es zwischen Nova und Jo gar nicht gut steht. Denn Nova hat erfahren, dass Jo sie schon die ganze Zeit belogen hat und das lastet sehr auf den Beiden, zumal Jo’s und nun auch Novas Wissen entscheidend für die Zukunft der Menschen sein können. Der letzte Band hat mich auch emotional sehr bewegt, denn letztendlich ist es nun einmal eine Geschichte über eine sterbende Welt und Hoffnung, die es aber nicht für alle geben kann. Wer kann das rettende Salgaia erreichen und wer nicht? Und kann der Souverän überhaupt aufgehalten werden? Man durchlebt mit den Protagonisten eine Achterbahn der Gefühle. Einziges Manko, was mich persönlich gestört hat ist, dass es einen Wechsel bei der Schreibart gibt. Nova erzählt das Meiste wieder aus der Ich-Perspektive. Zwischenzeitlich wird dann aber aus der Erzählperspektive weiter geschrieben. Ich hätte es praktischer gefunden, wenn die gesamte Geschichte in der Erzählperspektive geschrieben worden wäre, dann wäre der Wechsel nicht notwendig gewesen. Alles in allem aber ein großartiges Finale und definitiv, das stärkste Buch der Reihe! Cover: Nova hat sich auf dem Cover von Jo abgewendet. Man erkennt, dass nicht mehr alles in Ordnung ist. Außerdem sieht man ein Raumschiff und die Andeutung einer zweiten Sonne. Ein kleiner Hinweis auf Salgaia. Auch das dritte Cover reiht sich mit dem ausgetrockneten Feuerland als Motiv wunderbar in die Reihe ein. Fazit: Ein tolles Finale! Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Genialer Abschluss einer unglaublich guten Dystopie

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    NyangrisFire

    24. August 2015 um 14:56

    Achja, wie lange ich dieses Buch schweren Herzens, doch vor mir her geschoben habe, weil ich einfach nicht wollte, dass diese Reihe endet. Doch die Neugierde war dann doch größer und ich wollte schließlich wissen, wie es nun weiter und auch zu ende geht. Das Buch konnte mich wieder ab der ersten Seite total in seinen Bann ziehen und ich konnte einfach nicht aufhören. Es punktet wieder mit total viel Spannung und einigen Wendungen. Joaquims Geheimnis hat dem Buch dann sogar noch mehr Spannung gegeben, die sich selbst nach dem Lüften des Geheimnisses noch aufrecht hielt! Es kommen wieder ein paar neue Personen hinzu, die der Story neuen Schwung geben und die Handlung voran bringen. Die einzelnen Personen haben sich auch dieses Mal weiterentwickelt und vor allem die jüngeren Charaktere sind erwachsener geworden. Genauso wie auch die Beziehung zwischen Nova und Joaquim. Diese stand diesmal auch mehr im Vordergrund, als in den vorherigen beiden Bänden, was mir sehr gut gefallen hat. Auch dieses Mal hat Laura Newman es geschafft, dass ich die Gefühle und Handlungen der Personen nachvollziehen konnte. Egal ob es sich um Nova, Joaquim, Sawyer oder jemand anderen handelte, ich konnte sie verstehen und fühlte mit ihnen. Sowohl die Freude als auch ihre Trauer, Wut oder andere Gefühle. Den Schreibstil von Laura Newman finde ich einfach klasse. Ich lese ihn total gerne und man kann vor allem sehr schnell und flüssig lesen. Während der Story gab es natürlich auch wieder einige Kampfszenen, wenn mich nicht alles täuscht sogar die meisten in der ganzen Trilogie. Und diese haben mir sehr gut gefallen! Sie waren nicht zu lang, so dass sie nicht langatmig und langweilig wurden und sie waren für ein Jugendbuch auch nicht zu blutig oder ähnliches. Einfach perfekt in die Story integriert!

    Mehr
  • Ein MUSS für jeden Dystopie Fan

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    Line1984

    23. August 2015 um 10:53

    Meine Meinung: Nachdem ich die beiden Vorgänger Teile verschlungen habe war ich wahnsinnig gespannt auf das Finale. Ich habe dieses Finale mit einem lachenden und einem weinenden Auge gelesen, denn ich wusste noch eine Reise ins Feuerland wird es nicht geben. Das Buch beginnt mit einem spannenden Prolog der mich sofort begeistern konnte. Sobald man mit dem lesen beginnt kann man nicht mehr aufhören, diese Reihe oder viel mehr dieses Buch entwickelt eine Sogwirkung der man sich nicht entziehen kann. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker und flüssig. Innerhalb weniger Seiten hat mich die Geschichte in den Bann gezogen. Trotz einer etwas längeren Pause bis ich diesen Band lesen konnte, fiel es mir leicht wieder in das Geschehen einzutauchen. Durch kurze Rückblenden und Erzählungen aus der Vergangenheit konnte ich sofort in das Geschehen eintauchen, ich hatte keinerlei Probleme der Handlung zu folgen. Die Protagonisten sind authentisch und detailliert beschrieben. Ich habe alle Charaktere ins Herz geschlossen auch wenn ich wusste das ich so langsam Abschied nehmen musste. Dennoch habe ich mit ihnen gelitten und gezittert. Teilweise habe ich geflucht, ich habe mit ihnen gezittert und mit ihnen gezittert. Denn dieser Kampf war mehr als einmalig, der Kampf um ein selbstbestimmtes Leben, der Kampf um Gerechtigkeit! Die Handlung in diesem Buch ist überaus spannend, ein Ereignis jagt das nächste, geschickte Wendungen sorgen für Spannung. Zusammenfassend gesagt ist diese Buch oder vielmehr diese Reihe ein MUSS für jeden Dystopie Fan. Selten hat mich eine Dystopie mehr fesseln können. Ich bin restlos begeistert und habe mich bestens unterhalten gefühlt. Fazit: Mit Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft ist der Autorin ein grandioser Abschluss der Reihe gelungen der mich vollkommen überzeugen konnte. Ein toller Schreibstil, eine spannungsgeladene Handlung und liebgewonnene Charaktere überzeugen auf ganzer Linie! Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl!

    Mehr
  • Spannender, abschließender Teil einer wundervollen Reihe! :)

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    Calyp-so

    16. August 2015 um 18:14

    Um zur Rezension von "Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft" zu gelangen, klicke auf den folgenden Link :)

    --> http://tamara-jenke.weebly.com/blog/rezension-nachtsonne-iii-von-laura-newman

    Danke fürs reinschauen! ;)

  • Ein gelungenes Finale einer absolut lesenswerten Trilogie, ...

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    BuechersuechtigesHerz

    06. August 2015 um 12:11

    Der Souverän muss gefunden und die Regierung endgültig gestürzt werden, denn die Raumschiffe machen sich bereits auf den Weg nach Salgaia. Doch es ist gar nicht so einfach den Sitz der Regierung zu finden und dann sind da auch noch die "Grauen", mit denen die Division noch nicht im Einklang steht. Nova ist voller Tatendrang, doch plötzlich verhält sich Joaquim seltsam, was hat er nur zu verbergen? Ich habe schon ganz hibbelig auf das Eintreffen des dritten Bandes der Nachtsonne-Reihe gewartet, denn Laura Newman hat es einfach geschafft in mir einen neuen Fan zu gewinnen. Ich mag die Art wie sie schreibt unheimlich gern und zusätzlich schreibt sie auch einfach in dem Genre, das mir am besten gefällt. Ihre Geschichten sprechen mich sofort an und ich werde vermutlich noch jedes Buch von ihr lesen. Ich musste unbedingt wissen, wie es mit der Nachtsonne-Trilogie ausgehen wird und gleichzeitig war ich auch ängstlich und traurig die geliebten Charaktere bald verlassen zu müssen. Das Cover passt perfekt zu den beiden Vorgängern, im selben Stil. Aber wenn wir genauer hinschauen sehen wir im Hintergrund noch das große Raumschiff und das machte mich ganz kribbelig, da ich wissen wollte, was wohl passieren wird. Der Einstieg war ganz einfach, ich musste kurz in meinem Kopf kramen, was bisher passiert war, aber ich stellte schnell fest, dass die Autorin geschickt im ersten Kapitel immer wieder die wichtigsten bisherigen Geschehnisse ganz nebenbei einfließen liess. Sowas gefällt mir immer sehr gut, da ich mich dann besser erinneren kann und die Zusammenhänge schneller wieder finde. Ich fühlte mich gleich wieder von alten Freunden umgeben. Ich habe im Laufe der Trilogie die Charaketere wirklich sehr lieb gewonnen. Grade Nova ist mir einfach immer sehr sympathisch gewesen, da sie sehr authentisch und kämpferisch rüberkommt. Im Laufe des Buches passierte bei mir das, was ich schon im zweiten Band empfand. Ich wollte endlich, dass es losgeht. Es enstanden auch hier keine Längen, im Gegenteil, ich wollte immer weiterlesen und verfolgte gerne Nova und ihre Gedanken. Dennoch strebt das Buch ja auf den Höhepunkt zu, das Finale, den Ausgang der Geschichte, und ich musste doch einfach wissen, was geschehen würde. Ich konnte also gar nicht schnell genug umblättern, wurde fast schon ungeduldig. Das Ende bietet natürlich ein Finale, auch wenn ich fand, dass der Höhepunkt irgendwie zu kurz war, es war viel zu schnell vorbei. Den Epilog fand ich besonders witzig gemacht und das Ende kam dann doch etwas anders als ursprünglich mal gedacht. Ich mochte den zweiten Band zwar am meisten, da der mich besonders gepackt hat, aber alles in allem vergebe ich für die ganze Trilogie volle Punktzahl, da es eine spannende und absolut gelungene Dystopie ist. Ein gelungenes Finale einer absolut lesenswerten Trilogie, die defintiv ein MUSS für alle Dystopie-Fans ist! Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Reihen Rezi - Die Nachtsonne Chroniken von Laura Newman

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    Buchtoaster

    07. May 2015 um 21:15

    ICH BIN TEIL DER DIVISION :)! Die Dreiteilige Reihe Nachtsonne ist ein Werk der Selfpublisherin Laura Newman! (Rezi auch auf meinem Blog: www.buchtoaster.de verfügbar) Die drei Teile sind alles Taschenbücher mit gut lesbarer Schrift: Nachtsonne Flucht ins Feuerland - Der fantastische Auftakt einer flammenden Dystopie! 406 Seiten , Der Weg des Widerstands - Die Wahrheit zu kennen, ist manchmal nicht genug! 452 Seiten , Im Zeichen der Zukunft - Das feurige Finale der spannenden Trilogie! 396 Seiten Die Bücher haben mir super gefallen. Man muss solche Dinge, immer wieder auffrischen damit unsere Welt nie so schrecklich wird! Die Geschichte spielt in der Zukunft und die letzten Überlebenden unserer Welt leben unter der Erde. Was für diese Menschen auch völlig normal ist, da es für sie ein anderes Leben nicht gibt. Es handelt von einer Diktatur und um Freiheit. Es handelt von einer grossen sehr geschickten Lüge. Die Charaktere sind echt klasse und gefallen mir ALLE richtig richtig gut! Die wichtigsten Personen im Buch sind alle miteinander eng befreundet. NOVA: Nova ist die Hauptprotagonistin im Buch. Sie ist sehr freundlich, kann aber (Das ist nur meine Meinung) auch sehr zickig werden. Auf jeden Fall kann man ihr auch mal ein Geheimnis anvertrauen! Sie ist zusammen mit Joaquim! , NUME: Nume ist die beste Freundin von Nova. Sie ist nett aber siegesicher und lässt sich nicht so leicht von Sachen die sie sich erstmal in den Kopf gesetzt hat abbringen! Sie ist zusammen mit ihrem Freund Mailo! , JAKOB: Der beste Freund von Nova! Er spielt im ersten Teil auch eine wichtige Rolle. MARZELLUS: Marzellus ist ein Technikfreak und kennt sich gut mit Computern aus. Er behält immer einen kühlen Kopf und hilft der Gruppe auch oft aus aussichstlosen Situationen! , JOAQUIM: Joaquims Namen kann ich bis jetzt immer noch nicht aussprechen! HILFE! So wie Joachim? Naja! Joaquim ist auf jeden Fall mit Nova zusammengekommen und sie haben sich lieb. Das ist die Lovestory im Buch! Auch er ist wichtig. , SAWYER: Sawyer ist der Anführer der Division, der Rebellen. Er schmiedet die Pläne und trägt die grösste Verantwortung. , ARROS: Arros ist ein eher grimmiger Typ. Er ist der Trainingsleiter der Divison. Er bereitet die Menschen darauf vor kämpfen zu müssen. Das waren die WIRKLICH tolle Charaktere. Die Reihe wurde von Teil zu Teil runder. In jedem Teil wurden noch mehr Geheimnisse gelüftet und jeder Teil hatte aber auch für sich seine Höhepunkte. Der Schreibstil ist schlüssig gewesen und lies sich gut lesen. Nova erzählt die Geschichte aus Ihrer Sicht. Ich konnte mich gut in sie hineinfühlen, hätte aber manchesmal sicher anders gehandelt. Typisch Frauen. ;) Ich gebe der Reihe 4,5***** Sterne, weil sie mir sehr sehr gut gefallen hat. Die Reihe Nachtsonne hat noch mehr Aufmerksamkeit verdient! Achja, die Autorin des Buches hat sogar einen eigenen Youtube Kanal! Den verlinke ich hier: www.youtube.com/user/TheLoonyLife Diese Reihe kann ich jedem empfehlen der auf Liebe, Diktatur sowie Dystopy Geschichten, Action oder auch Superkräfte steht! Alles ist im diesem Buch enthalten! Die Actionszenen fand ich besonders gut! Aber auch die Lovestory war interessant und gut. Und hier noch eine kleine Anmerkung: Ich fand die Cover der ersten beiden Bände ein bisschen zu einseitig. Der dritte Teil ähnelt den anderen auch sehr. Aber das Raumschiff im Hintergrund, wäre sofort ein Grund mir die Reihe zu kaufen. FAZIT DER COVER: Ich glaube die Cover sprechen eher Leserinnen an. Ich hätte mir auf den ersten zwei Bänden auch so coole Sachen im Hintergrund gewünscht!!!!! :).

    Mehr
  • Hammer Finale

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    Ani_Buecherlounge

    25. April 2015 um 10:58

    Klappentext:

  • NACHTSONNE - Im Zeichen der Zukunft (Laura Newman)

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    LieLu

    15. April 2015 um 14:24

    CreateSpace Independent Publishing Verlag Die Autorin Laura Newman wurde 1983 geboren und schrieb bereits als Kind gern Geschichten. Das Schreiben beschäftige sie also schon immer, doch erst nachdem sie 10 Jahre lang als Mediengestalterin tätig war, begann sie mit dem Schreiben. 2013 veröffentlichte sie ihren ersten Roman. Im Zeichen der Zukunft Für Nova, Joaquim und die Division wird es nun ernst. Der Kampf gegen die Blauen geht in die Endrunde und die Schiffe für Salgaia. Doch plötzlich tauchen die „Grauen“ auf, welche Joaquim erstaunlicherweise ans Herz gewachsen zu sein scheinen. Sie sind zuständig für den Bau der Schiffe, welche die Menschen auf den entfernten Planeten bringen sollen, da es die Erde bald nicht mehr geben wird. Als Nova durch Joaquim die „Grauen“ kennenlernt, muss sie feststellen, dass auch ihr diese Menschen ans Herz wachsen, doch Jo scheint nicht ganz ehrlich gewesen zu sein. Dazu kommt, dass die Regierung bereits mit dem Abtransport von Gelben auf den neuen Planeten begonnen hat und die Plätze rar werden. Viel zu spät rückt Jo mit seinen Geheimnissen heraus und bringt damit seine Beziehung zu Nova in Gefahr. Fazit Ein spannendes Finale der dreiteiligen Dystopie. Schon die ersten Beiden Teile „Flucht ins Feuerland“ und „Der Weg des Widerstands“ waren ansprechend, spannend und aufregend. Die beiden Charaktere Nova und Joaquim sind wie Feuer und Wasser, es macht als Leser unglaublich viel Spaß ihre Beziehung zu beobachten. Sie ist es, was letztlich auf dem Spiel steht und das wissen beide. Das Final gipfelt schließlich in der Entscheidung die Erde zu verlassen und sich auf den Weg nach Salaia, dem neuen Planeten zu machen. Die Sonne ist für die Erde zu heiß geworden. Der Schreib- und Erzählstil ist auch im letzten Band der Trilogie wieder sehr ansprechend, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Mit seinem Spannungsbogen und dem richtigen Maß an Abenteuer, fesselnder Atmosphäre, Schwierigkeiten und großen Gefühlen, macht das Lesen mehr als lohnenswert. Ich finde gerade deshalb kann dieses Buch sehr wohl mit Romanen wie „Die Tribute von Panem“ oder „Die Bestimmung“ mithalten kann. Ich finde den Spielort sehr angenehm, da er nicht so groß angelegt ist. Dazu kommt, dass die Thematik der Erderwärmung mehr als aktuell ist. Es finden zudem viele fantastische Elemente, wie die Drifts, Anklang. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich, da immer ein wenig Zeit zwischen den Büchern lag und ich weitere Romane zwischenzeitlich las, des Öfteren die Rezensionen von Band eins und zwei noch einmal lesen musste. Zu schnell hatte ich den Zusammenhang der Blauen, Gelben und Grauen wieder vergessen. Wenn man wie ich Dystopien und Endzeitromane liebt, sollte man diese Trilogie auf jeden Fall gelesen haben und für meinen Geschmack ist sie nah dran an der Perfektion. Optimiert hätte sie nur noch durch intensivere Beschreibungen und tiefgründigere Gespräche werden können. http://immer-mit-buch.blogspot.de/2015/04/nachtsonne-im-zeichen-der-zukunft-laura.html

    Mehr
  • Wirklich toll

    Nachtsonne - Im Zeichen der Zukunft

    AndreaRose

    Unglaublich schöne Geschichte und eine wirklich tolle Liebe. Das Ende des dritten Teils rührte mich zu Tränen und macht es für mich zu einem wirklich perfekten Ende einer richtigen spannenden, mitreißenden Trilogie über eine unglaublich starke Frau und ihren Kampf um Freiheit und Gleichberechtigung. Ich war sprachlos und mehr als WOW kam mir als passende Beschreibung für die ersten Minuten nicht in den Sinn. Dieses Buch und die gesamte Reihe musste ich erst einmal sacken lassen bevor ich meine 5 Sterne näher erläutern konnte. Die Welt, die Laura Newman erschaffen hat, wirkt sehr real. Im Grunde wäre es möglich, dass so etwas auf der Erde passieren könnte. Die Ausbeutung eines Volkes für die Bereicherung anderer ist ja leider nichts Außergewöhnliches. Trotzdem war ich immer wieder geschockt, wenn die Protagonistin wieder etwas näher an die Wahrheit heran kam und immer mehr über ihr eigenes, verlogenes Leben erfuhr. Mit viel Spannung und für mich nicht erwartenden Handlungen erzählte Laura Newman ein großartige Dystopie in der die Liebe nicht zu kurz kommt. Vor allem vom Ende des Buches war ich begeistert und vergoss einige kleine Träne dabei. Ich selber besitze diese Trilogie nur als e-Books, bin aber so begeistert davon, dass ich sie mir höchstwahrscheinlich noch als Printausgabe anschaffen werde, nur um sie im Regal stehen zu haben. Klare Leseempfehlung von mir.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks