Laura Parker Flammende Küsse

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Flammende Küsse“ von Laura Parker

Ihr Racheplan schien wasserdicht. Dann aber muss Jemima MacKinnon feststellen, das ihr Gegner, der berüchtigte Lord Beauregard Bellaire, nicht der Schuft ist, für den sie ihn gehalten hat. Schlimmer noch: Beau ist intelligent, scharfsinnig und humorvoll - und kann außerordentlich gut küssen! Allerdings ist Beau ebenso stolz und leidenschaftlich wie Jemima: Ein dummes Missverständnis trennt die beiden Liebenden. Doch dann gerät Jemima unvermutet in Gefahr ... "Laura Parker hat eine wunderbar bilderreiche, eindringliche Sprache - gewürzt mit herrlichem Humor und einem aufregenden Plot!" Publishers Weekly "Flammende Küsse" ist Laura Parkers bisher bester Roman - und eine der schönsten Liebesgeschichten des Jahres!" Romantic Times

Weder unterhaltsam noch lohnenswert!

— inluvbooks

Stöbern in Romane

Alles wird unsichtbar

„Alles wird unsichtbar“ von Gerry Hadden ist keine leichte Kost, sondern eine anspruchsvolle, lesenswerte Lektüre

milkysilvermoon

Die Schlange von Essex

Opulent und sprachgewaltig. Grandiose Lektüre.

ulrikerabe

Ein Engel für Miss Flint

eine herzerwärmende Geschichte

teretii

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine wunderbar menschliche Erfolgsgeschichte, die zu Herzen geht. Ich habe viel gelernt und große Freude beim Lesen gehabt!

Schmiesen

Der Weihnachtswald

Ein angenehm, stilles Buch, welches sehr gut in die Weihnachtszeit passt.

Freyheit

Die Farbe von Milch

Eine der berührendsten, außergewöhnlichsten Geschichten des Jahres. Mary bleibt im Kopf und im Herzen.

seitenweiseglueck

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Flammende Küsse

    Flammende Küsse

    inluvbooks

    10. December 2014 um 21:59

    Jemima MacKinnon wird im zarten Alter von 17 Jahren von ihrem Bräutigam vor dem Altar verlassen. Von der Gesellschaft geächtet verbringt sie die nächsten 9 Jahren auf ihrem Landsitz. Sie trifft sich jeden Donnerstag mit ihren Freundinnen, ebenfalls alte Jungfern, und diskutiert mit ihnen über das Übel der Welt. Eines Tages erfährt sie, dass einem weiteren Mädchen, das selbe Schicksal ereilt hat, wie sie. Sie wurde betrogen und von ihrem Verlobten im Stich gelassen und die Gesellschaft zieht nun über das Mädchen her. Diese Ungerechtigkeit macht den Damen zu schaffen und so entschließen sie, einen Klub zu gründen um genau diese Ungerechtigkeiten aus der Welt zu schaffen. Ihre ersten Versuche haben Erfolg. Eines Tages steht ein hochschwangeres Mädchen vor Jemimas Tür. Sie behauptet von Beau Bellaire vergewaltigt worden zu sein. Jemima, die bis dahin sehr große Stücke von Beau gehalten hat, ist entsetzt. Sie bietet dem schwangeren Mädchen ein Zuhause und zusammen mit ihrem Klub schmiedet sie einen Plan Beau zu vernichten. Hierzu will sie wieder in die Gesellschaft eingeführt werden, dazu braucht sie ihren verruchten Cousin Justin. Allerdings will sie nicht auf eine gesittete Art eingeführt werden, sondern auf eine verruchte. Sie will also Beau verführen und ihn dann bloß stellen. Doch Jemima hat nicht damit gerechnet, dass ihre Gefühle nicht mitspielen und Beau ihr sehr sympatisch ist. Meine Meinung Der Plot an sich ist ja nicht schlecht. Ein Mädchen kommt in Verruf, wird schwanger sitzen gelassen nun will Jemima sich rächen und daher schmiedet sie einen Plan. Aber um das ganze Geschehen zu erreichen gibt es sehr viele Personen, die irgendwie mit spielen. Beau, der selbstgefällige Witwer und erfolgreiche Politiker, der seine Tochter Emma zu seiner Schwägerin abgeschoben hat. Jemima, die trotz ihrer Vergangenheit ein sehr schönes Leben führt, sich aber wie ein Richter aufführt. Beaus Bruder Guy, der sich in Prue, einem Barmädchen verliebt und es heiraten will. Prue, die sich hinterhältig und mit Lügen in Jemimas Leben schleicht. Cousin Justin, der sich in seine Cousine verliebt und einfach nur irgendwie Intrigen spinnt, und so weiter. “Flammende Herzen” ist am Anfang sehr umfangreich, man braucht bis man reinkommt und bis es endlich zum Geschehen kommt. Mir ist weder Jemima noch Beau sympatisch, daher habe ich das Buch zwar gelesen aber ich war nicht beteiligt. Die Geschichte handelt viel davon, wie ungerecht die Damen behandelt werden. Und dann am Ende zählt es nicht mehr… Für mich total unlogisch. Also, ich kann das Buch nicht weiterempfehlen. Es ist für mich erst mal sehr seltsam geschrieben, dann sehr verwirrend und am Ende einfach nur unlogisch.

    Mehr
  • Rezension zu "Flammende Küsse" von Laura Parker

    Flammende Küsse

    EsterDJones

    10. February 2013 um 14:46

    Die Handlung war überzeugend und glaubhaft, die Charaktere sind sympathisch und humorvoll gezeichnet, die Szenen perfekt ausgearbeitet, die Wortgefechte witzig und intelligent. Alles in allem gut gelungen. Einziges Manko: die Liebesszenen (die für mich zu einem historischen Liebesroman dazugehören) lassen lange auf sich warten und sind - mit einer Ausnahme - nur angeschnitten. Fazit: empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks