Loving Luzifer

von Laura Paroli 
4,3 Sterne bei16 Bewertungen
Loving Luzifer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Fleur_de_livress avatar

Wer gerne explizite erotische Geschichten liest, wird dieses Buch sicherlich gerne lesen.

pikkuosmos avatar

Erotisch, dunkel, böse und doch kann man selbst den Teufel ändern.

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Loving Luzifer"

★ FÜR KURZE ZEIT VERBILLIGT! ★ Manipulieren, herumvögeln und Verbrecher freilassen. Mein Leben als New Yorker Strafverteidiger war toll, bis mein Erzfeind Michael alles kaputt machte. Um ihn loszuwerden, habe ich beschlossen, seine Tochter zu brechen. Doch das ist schwieriger als gedacht, denn Melina scheint völlig immun gegen meine dunkle Gabe zu sein. Und das macht sie unwiderstehlich. Sexy. Böse. Explizit. Nur für Leser 18+ geeignet.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B06XCB93VW
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:121 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:03.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    winniehexs avatar
    winniehexvor 8 Monaten
    Verblüffend anders

    Luzifer ist in jeder erdenklichen Person wieder zu finden, erst ist er ein Priester dann ein berüchtigter Anwalt. Er und seine Gehilfin versuchen New York in den Abgrund zu ziehen wäre da nicht sein Erzfeind Michael der Engel, getarnt als Staatsanwalt. Um diesen endlich los zu werden, kommt ihm das gerade Recht das seine junge Tochter zu ihrem Vater zieht. Luz schmiedet einen teuflischen Plan, er will die Tochter von Michael beflecken in jeder Art und Weise um seinen Feind los zu werden, was er aber dabei nicht bedacht hat, dass Sie ihn um den Verstand bringt. Wird Luzifer trotzdem zu seinem Plan stehen?

    Als ich Prolog las, dachte ich erst es wieder ein normaler Erotikroman, aber ich muss gestehen die Geschichte war wirklich gut. Was man kaum glauben mag ist das doch die Geschichte einem Leser was vermitteln will (könnt jetzt auch drüber lachen) aber ich war wirklich platt zum Ende hin, denn ich persönlich hätte zu Anfang doch was ganz anders vermutet, deswegen kann ich hier die anderen Rezensionen so gar nicht verstehen, aber gut anders Thema.

    Meine Kritik: was ich nicht so toll fand, wie z.B. Melina auf seinen Namen kommt (klar irgendwann in einer Beziehung wird der mal gefallen sein) aber da es ein außergewöhnlicher Name ist, da hätte ich mir dann doch Aufklärung gewünscht. Das andere was mich gestört hat ist, Melina hat ihren Vater im Fernsehen gesehen beim verlassen des Gerichtsgebäudes. In diesem Bericht wurde er groß erwähnt, wieso wurde der Verteidiger dabei nicht erwähnt? Meiner Meinung nach wäre spätestens da eigentlich klar sein müssen wer ihr Freund ist.

    Trotz meiner Kritik, was auch jedem Autor passieren könnte. Muss ich hier volle Punktzahl geben weil ich die Story wirklich schön fand, ich sehr beeindruckt von dem Ende!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Kueken13s avatar
    Kueken13vor 8 Monaten
    Kann sich der Teufel verlieben?

    Die Autorin führt uns mit einem lockeren und flüssigen Schreibstil durch die Geschichte. Luzifer treibt sein Unwesen auf der Erde und das mit allem was "Mann" so zu bieten hat. Das Buch enthält dementsprechend Anspielungen. Wer soetwas nicht mag, sollte das Buch lieber nicht lesen. Doch dann begegnet Luzifer Melina und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Die Geschichte ansich ist nichts Neues.. Bad Boy trifft Mädel und doch fand ich es nicht langweilig. Die Story schlägt teilweise andere Richtungen ein, als ich es gedacht hätte und wird dadurch spannend gehalten. Das Ende hätte für mich gerne noch etwas ausgeführt werden können, aber deshalb gibt es keinen Sternenabzug. 5 von 5 Sternen und ich lese gerne die nächste Geschichte der Autorin.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MajaGruens avatar
    MajaGruenvor 8 Monaten
    Leichte Unterhaltung

    Der Plot war gut und hätte Potential gehabt. Die Figur des Teufels war für mich persönlich allerdings nicht stimmig. Insgesamt war die Geschichte ziemlich flach und voraussehbar.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Fleur_de_livress avatar
    Fleur_de_livresvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Wer gerne explizite erotische Geschichten liest, wird dieses Buch sicherlich gerne lesen.
    Loving Luzifer

    Meinung:

    Das Cover zeigt einen Mann in Anzug bzw. nur seinen Oberkörper. Dieses Cover passt zu der Geschichte und reiht sich in der zur Zeit herrschenden Coverabbildung vieler Bücher ein – was ja nicht unbedingt schlecht sein muss, aber irgendwie fehlt mir da ein wenig die Individualität.

    Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, man kommt sehr flüssig durch die Geschichte. Die Geschichte ist aus der Sicht von Luzifer geschrieben. Insgesamt ist der Plot nicht neu, doch der Autorin ist es gelungen einen soliden erotischen Roman zu schreiben, den man gerne liest.  

    Luzifer ist genauso arrogant und selbstüberzeugt, wie man ich sich vorstellt. Seraphine ist sein Gegenstück und passt hervorragend zu Luzifer und in die Geschichte.                                                                                                    Melina ist eine naive, junge Frau, die nicht merkt, dass sie für andere (böse) Zwecke missbraucht wird.

    Mehr möchte ich hier nicht verraten, denn sonst spoiler ich eindeutig zu viel.
    Das Ende der Geschichte ist unerwartet und relativ offen, für eine mögliche Fortsetzung der Handlung.

    Fazit:

    Wer gerne explizite erotische Geschichten liest, wird dieses Buch sicherlich gerne lesen.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    pikkuosmos avatar
    pikkuosmovor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Erotisch, dunkel, böse und doch kann man selbst den Teufel ändern.
    Loving Luzifer, was wenn das Machtspiel mal zu weit geht?

    Luzifer, hat einen Feind und das ist Michael, der Gute, der ihn immer wieder seine Pläne durchkreuzt. Dann bekommt er raus das er eine Tochter hat. Melina. Normaler Weise bekommt Luzifer immer alles was er möchte. Alle spielen nach seinen Plan, doch dieses Mal ist es nicht so einfach... und dann kommt noch seine Büroangestellte dazu...

    Die Geschichte ist spannend und hat jede Menge erotische Details im Angebot. Ich hätte nie gedacht das der Teufel so viel Empfinden kann. Man beibt an der Geschichte und kann sie nicht einfach so weglegen. Bis zur letzten Seite bleibt es interessant und es gibt keinen Moment wo das Buch es nicht war. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachlesen :)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Eve_Berlins avatar
    Eve_Berlinvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Heiß - heißer - Luzifer Eine schöne, herzzerreißende Geschichte mit jeder Menge knisternder Erotik und herrlich schwarzem Humor.
    Heiß - heißer - Luzifer

    Hinterlistig, wie es nur der Teufel sein kann, zieht Luzifer die Frauen in seinen Bann - und die Leser gleich mit. Er hat nicht nur eine besondere Gabe, Frauen zur Sünde zu verführen, sondern er bringt sie auch dazu, ihm ihre dunkelsten Geheimnisse zu verraten. Sowohl im Bett, als auch im Gerichtssaal. Natürlich nutzt er beides konsequent zum eigenen Vorteil, bis er auf die Eine trifft, die ihn auf Granit beißen lässt. Melina, wunderschön, blutjung und noch dazu die Tochter des Feindes. Für Luzifer steht fest, dass er sie haben muss, und zwar nicht nur seines Stolzes wegen, sondern auch, um dem verhassten Staatsanwalt und Gegenspieler ordentlich eines auswischen zu können. Dass Melinas Leben dabei zu Bruch geht, ist ihm zunächst völlig egal. Bis sich der Teufel zum allerersten Mal verliebt ...
    Eine schöne, herzzerreißende Geschichte mit jeder Menge knisternder Erotik und herrlich schwarzem Humor.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Angela_Matulls avatar
    Angela_Matullvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eine heiße Story für zwischen durch, mit relativem Tiefgang und kleiner Überraschung am Ende.
    Eine heiße Story ....

    Loving Luzifer

    von Laura Paroli

    Meinung:

    Eine sehr erotische Geschichte mit leichten parallelen zu der „TV Serie Luzifer“

    Die Story an sich war sehr unterhaltsam, wenn auch das Grundgerüst nicht neu ist.

    Aus Luzifers Sichtweise wird der Leser in seine erotische und finstere Welt gezogen.

    Seine Begierde hat einen Namen und heißt Melina. Sie ist die sterbliche Tochter des Engels Michael. Er setzt alles daran …

    Es gab einige sehr heiße Szenen. Auch wenn es mich manchmal störte, dass es sich nur um Gedanken handelte und nicht ausgeführt wurde, machte genau das im Grunde den Reiz aus weiterzulesen. Wer Geschichten mag die eine hohe sexuelle Handlungen beinhaltet wird Loving Luzifer mögen.

    Ich hätte mir einen größeren Einblick in Luzifers Gefühlswelt erhofft, auch wenn er der Herr der Finsternis ist. So fiel es mir etwas schwer ihn als Protagonisten zu mögen. Auch hätte ich mir ihn etwas böser vorgestellt. Er war leider nicht so wie erhofft.

    Die Story war leider sehr vorhersehbar, bis auf den Schluss, der dann doch kurz eine kleine Überraschung bereithielt. Genauer möchte ich das nicht aus führen da ich nicht spoilen möchte.

    Der Schluss ist recht offen gehalten, deshalb erhoffe der Leser evtl. eine Fortsetzung.

    Der Schreibstil der Autorin war gut, und sie vermag es den Leser in ihre Welt zu ziehen.

    Fazit:

    Eine heiße Story für zwischen durch, mit relativem Tiefgang und kleiner Überraschung am Ende.

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    Irina1612s avatar
    Irina1612vor 8 Monaten
    Eine heiße Story

    Luzifer, der attraktive, hinterlistige Teufel, schafft es, so jede Frau in seinen Bann zu ziehen, dass sie ihm ihre verruchtesten Gedanken preisgibt, ihm dann endlich mit Haut und Haaren verfällt.

    Doch plötzlich läuft ihm Melina über den Weg, die Klosterschülerin und Tochter seines größten Feindes - Staatsanwalt Michael, der sein himmlisch geschickter Gegenspieler ist, ihm die eine oder andere Seele vor Gericht abjagt. Denn wie sollte es anders sein: Luzifer ist der Anwalt der Bad Boys unserer Gesellschaft.

    Und da ihm Michael ein Dorn im Auge ist, will er ihn loswerden, entwickelt einen perfiden Plan, und die Hauptrolle darin soll Melina spielen ...

     

    Die Story ist absolut empfehlenswert, weil der schwarze Humor so unglaublich witzig ist, der Schreibstil einfach und flüssig. Ich habe angefangen und bis zum Ende durchgelesen. Und das Schlimme ist, leider,  ich mochte den Kerl, obwohl er so fies war, aber auch wiederum so wahnsinnig amüsant.

    Er erinnerte mich etwas an Lucifer aus der Amazon-Serie, aber die Handlungen hatten nicht viele Gemeinsamkeiten, außer: Luzifers Hang zu „bösen“ Mädchen.

     

    Klare Kaufempfehlung von mir, wenn man mit geschriebener Erotik umgehen kann.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    R
    RaJaJevor 9 Monaten
    Ziemlich heiß rrrrrrrr

    Also dieses Buch ist definitiv nichts für unter 18 jährige, da wird einem zwischendurch immer wieder ziemlich heiß beim Lesen 😉 Die Story handelt von Luzifer als Strafverteidiger für böse Jungs und Michael, seinem Gegenspieler als Staatsanwalt. Luzifer möchte Michael unbedingt loswerden und als dessen Tochter Melina plötzlich auftaucht, schmieden er und seine Assistentin Seraphine, einen teuflischen Plan. Absolut lesenswert und mit einigen unerwarteten Wendungen gespickt!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Jani182s avatar
    Jani182vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine sexy Geschichte aus der Sicht des Teuels höchstpersönlich, mit einem hammer Ende!
    Loving Luzifer

    Luzifers Leben auf der Erde besteht aus Sex, Manipulation und seinem Beruf als Anwalt, in dem er dafür sorgt dass Verbrecher freigesprochen werden. Sein Rivale on diesem Job: Engel Michael, dem er nur zu gern eins auswischen würde. Wer würde sich dafür besser eignen, als Michaels sterbliche Tochter Melina? 


    Die Rolle von Sex und Unzucht in diesem Roman ist sehr präsent, was mich am Amfang ein wenig gestört hat, weil ich befürchtet habe, dass die Story eintönig bleibt. Doch die Gechichte entwickelt sich so weit, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand lesen konnte, weil ich zum Schluss gar nicht mehr einschätzen konnte wie es weitergeht! Vor allem interessant wurde die ganze Sache, durch die Erzählweise aus der Sicht von Luzifer.


     Wer die Serie mag und gerne erotische Geschichten liest dem kann ich das Buch nur empfehlen!

    Kommentieren0
    27
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Laura_Parolis avatar
    Liebe Lovelybooks-Leserinnen & Leser,

    habt ihr Lust auf eine Geschichte mit knisternder Erotik, schwarzem Humor und dem fiesesten Bad Boy aller Zeiten?

    Dann lade ich euch ein, an der Leserunde zu meinem Roman »Loving Luzifer« teilzunehmen. Bitte bewerbt euch bis 6. Jänner für eines von 10 eBooks. Wer das Buch bereits gelesen hat, ist selbstverständlich auch herzlich willkommen!

    Kurzbeschreibung:

    Manipulieren, herumvögeln und Verbrecher freilassen. Mein Leben als New Yorker Strafverteidiger war toll, bis mein Erzfeind Michael alles kaputt machte. Um ihn loszuwerden, habe ich beschlossen, seine Tochter zu brechen. Doch das ist schwieriger als gedacht, denn Melina scheint völlig immun gegen meine dunkle Gabe zu sein. Und das macht sie unwiderstehlich.

    Sexy. Böse. Explizit. Nur für Leser 18+ geeignet.

    ca. 170 Seiten
    ISBN-10: 1520734301
    ISBN-13: 978-1520734309

    Teilnahmebedingungen:

    • Du bist volljährig und magst Dark Romance
    • Du hast in den nächsten Wochen Zeit zum Lesen und Mitdiskutieren
    • Du bist einverstanden, eine Rezension zu verfassen und auf Lovelybooks, Thalia oder Amazon zu teilen.

    Bitte gib an, ob du epub, mobi oder pdf bevorzugst.
    Ich freue mich auf deine Bewerbung!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks