Laura Ruby

 3.8 Sterne bei 70 Bewertungen

Alle Bücher von Laura Ruby

Sortieren:
Buchformat:
Laura RubyChroniken von York - Die Suche nach dem Schattencode
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Chroniken von York - Die Suche nach dem Schattencode
Laura RubyGood Girls
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Good Girls
Good Girls
 (9)
Erschienen am 23.02.2010
Laura RubyFamilienbetrieb
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Familienbetrieb
Familienbetrieb
 (7)
Erschienen am 05.11.2008
Laura RubyGood Girls (3 CDs)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Good Girls (3 CDs)
Good Girls (3 CDs)
 (0)
Erschienen am 20.03.2010
Laura RubyGood Girls
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Good Girls
Good Girls
 (3)
Erschienen am 01.02.2008
Laura RubyBone Gap
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bone Gap
Bone Gap
 (3)
Erschienen am 03.03.2015
Laura RubyGood girls
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Good girls
Good girls
 (1)
Erschienen am 01.01.2008
Laura RubyI'm Not Julia Roberts
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
I'm Not Julia Roberts
I'm Not Julia Roberts
 (0)
Erschienen am 04.01.2007

Neue Rezensionen zu Laura Ruby

Neu
Damariss avatar

Rezension zu "Chroniken von York - Die Suche nach dem Schattencode" von Laura Ruby

Faszinierende Idee mit einer tollen Atmosphäre
Damarisvor 3 Monaten

Die Idee einer Schatzsuche ist jedes Mal erneut spannend. Gerade als Buch sind die Möglichkeiten groß. Darum wirken diese Geschichten auf mich auch besonders anziehend. In "Chroniken von York: Die Suche nach dem Schattencode" geht es um die Entschlüsselung von Hinweisen und Rätseln, an deren Ende große Reichtümer warten sollen. Niemandem ist das bisher gelungen. Drei Kinder, die Geschwister Tess und Theo und ihr Freund Jamie, bekommen eher zufällig einen Hinweis und verfolgen eine neue Spur, den Schattencode. Das Abenteuer beginnt.

Ich habe dieses Buch unglaublich gerne gelesen! Idee und Plot sind großartig, die Charaktere sehr apart und auf ihre Art charmant. Dazu ist es hochwertig geschrieben und ganz fein übersetzt. Die Geschichte beginnt Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Verschwinden der Morningstars, großen Erfindern, die den Code von Old York erfunden haben sollen. Sie führt dann ins Hier und Jetzt, zu Tess, Theo und Jamie, aber in ein alternatives New York, voller besonderer Eigenheiten, wie ungewöhnliche Tierkreuzungen, und Erfindungen mit Steampunk-Elementen. Dies und der feine Humor machen das Lesen zu einem Erlebnis.
Für die Kinder ist die Lösung des sagenumwobenen Code von York die einzige Möglichkeit ihr Zuhause nicht zu verlieren. Das versuchen sie voller Elan, mit Rückschlägen und Erfolgen. Auf ihrem Weg begegnen sie vielen Personen. Für mich zuweilen etwas zu vielen, vor allem, da einigen (noch) keine nennenswerte Rolle zugeteilt wurde.

Etwas Kritik muss ich an den Rätseln üben. Diese wurden einerseits in einer logischen Abfolge beschrieben und machten Spaß, waren aber oftmals wenig greifbar und wurden schnell gelöst. Eine plausible Rekonstruktion ist schwierig (Wie kamen die Kinder jetzt nochmal genau auf die Lösung?). Manche Rätsel wirken "normal" andere sind eher abgefahren. Besonders eine Rätselszene war so crazy, und das Drumherum wurde nur unzureichend erklärt - Stichwort Zug, Schaffner/Zunftgenosse -, dass sie mir völlig übertrieben, fast schon aus der Luft gegriffen vorkam. Der Zusammenhang zum großen Ganzen erschloss sich auch nicht völlig. Wäre der Punkt Rätsel deutlicher und besser nachvollziehbar gewesen, hätte das Buch von mir Höchstwertung bekommen.

Fällt ein Ende anders als gedacht aus, gefällt mir das besonders gut. Das ist hier der Fall, es wird spannend, stimmt aber auch nachdenklich. Es ist gut, so wie es ist. Außerdem ist es die perfekte Überleitung zum nächsten Teil der Reihe und macht unheimlich neugierig.

Fazit
"Chroniken von York: Die Suche nach dem Schattencode" hat für mich (fast) alles, was ich mir bei einem Jugendbuch wünsche: Eine faszinierende Grundidee mit einer tollen Atmosphäre und etwas verschrobene, aber charmant-liebenswerte Charaktere. Dazu empfand ich die Geschichte als hochwertig geschrieben und umgesetzt. Einzig bei den Rätseln, der Entschlüsselung des Codes, hätte ich mir mehr Plausibilität und Nachvollziehbarkeit gewünscht. Ein Lesevergnügen ist dieser Reihenstart aber auf jeden Fall ... und es wird spannend weitergehen. 4 von 5 Sterne gibt es von mir.

Kommentieren0
2
Teilen
Philips avatar

Rezension zu "Chroniken von York - Die Suche nach dem Schattencode" von Laura Ruby

Tolle Schatzsuche in einem fiktiven New York
Philipvor 4 Monaten

New York City wie wir es kennen, hektisch, voller Menschen und Abenteuer. Doch irgendwas an dem in Laura Rubys Roman Die Chroniken von York geschilderten New York ist anders, auch wenn es sich gleichzeitig noch sehr vertraut anfühlt. Gründe für diese Unterschiede sind vor allem die prägende Familie des fiktiven New York, nämlich die sogenannten Morningstars. Vor über 150 Jahren war diese Familie maßgeblich daran beteiligt, dass sich das Bild der Stadt geringfügig aber doch bemerkbar verändert hat. So gibt es nicht nur duzende Zeppeline, die den Himmel über der Stadt unsicher machen, sondern auch einprägsame Gebäude wie beispielsweise den Morningstar Tower, welcher das Stadtbild nachhaltig geprägt hat.

Aber nicht nur architektonisch haben die Morningstars das Stadtbild geändert, vielmehr sind sie für ihren Erfindergeist und ihren sagenumwobenen Schatz berühmt geworden, welcher seit über 150 Jahren nicht gefunden werden konnte, obwohl es zahlreiche Hinweise übe rdie Stadt verteilt gibt und es bereits mehrere erfolglose Suchen nach diesem Schatz gegeben hat.

Eines Tages taucht dabei ein neuer Hinweis auf und die Zwillinge Tess und Theo sowie ihr Freund Jaime begeben sich aufs neue auf die legendäre Schatzsuche und versuchen, den Code für sich zu entschlüsseln. Dabei geraten sie in knifflige Rätsel und allerhand Gefahren, die es zu meistern gilt.

Laura Ruby hat mit ihrem Auftaktroman in ihre Reihe Die Chroniken von York eine absolut fabelhafte Welt erschaffen, die sich vor allem durch viele kleine Details auszeichnet, die sich von unserer bekannten Welt unterscheidet. Trotzdem schafft sie es, durch genügend Referenzen zu unserer Geschichte, ein bekanntes Gefühl der Vertrautheit zu erwecken. So gibt es reale Persönlichkeiten wie Alexander Hamilton oder Schauplätze wie die Freiheitsstatue, die allesamt eine Bedeutung in der Geschichte einnehmen.

Die Handlung der Geschichte konnte mich von Anfang an überzeugen. Ich mochte die Idee der Scahtzsuche anhand von zahlreichen Hinweisen, die in der Vergangenheit hinterlassen worden sind. Dies hat mich ein wenig an den Film Das Vermächtnis der Tempelritter mit Nicolas Cage und Diane Kruger erinnert, welcher mir seinerzeit außerordentlich gut gefallen hat und die Parallele zum Film wurde sogar im Buch erwähnt, was ich wiederum gut gefunden habe. Man lernt zwar nicht super viel über die Geschichte der Stadt, bekommt aber stets das Gefühl vermittelt, etwas größerem auf der Spur zu sein und das fand ich äußerst unterhaltsam. Speziell die geheimnisse um die Morningstars haben kontinuierlich mein Interesse erweckt, wodurch ich nahezu durchgehend an das Buch gefesselt worden bin.

Die einzelnen Charaktere sind wie ich finde sehr liebevoll konstruiert und unterscheiden sich dabei stark genug voneinander, um diese klar voneinander unterscheiden zu können. Viele kleine Hinweise und Anspielungen sind zudem in diesem Buch versteckt, obwohl ich bezweifle, dass die Zielgruppe alles klar identifiziert. So ist wie ich finde der skrupellose Immobilienmogul Slant ganz klar Donald Trump, was aber vermutlich nicht sofort jeder herausliest. Zudem finde ich, dass die Protagonisten für ihr Alter doch etwas zu clever sind. Andererseits würde die Geschichte nicht funktionieren, wenn die ewig für das Lösen der Rätsel benötigen würden.

Was mich aber doch etwas gestört hat ist die Tatsache, dass die Geschichte einerseits vorhersehbar gewesen ist und man nie richtig die Chance bekommen hat, die Rätsel selbst zu lösen, da dafür zu wenige Hinweise gegeben worden sind, um selbst auf die Lösung zu kommen. Zudem bin ich der Meinung, dass das Buch mit ca. 40-50 weiteren Seiten auch zu einem Abschluss hätte gebracht werden können. Ich war doch etwas überrascht als ich erfahren habe, dass die Reihe als Trilogie ausgelegt ist. Ich hoffe, das wir etwas mehr Abwechslung in den Folgebänden erfahren als eine weitere Schnitzeljagd. Dies soll es aber als Kritik gewesen sein, da mir das Buch ansonsten sehr gut gefallen hat und ich mich für einige Lesestunden gut unterhalten gefühlt habe!

Fazit zu Die Chroniken von York #1 – Die Suche nach dem Schattencode von Laura Ruby
Ein liebevoll gestalteter Jugendroman mit vielschichtigen Charakteren, einem spannenden Plot, der zu unterhalten weiß und zahlreichen Steampunk Elementen, die der Erzählung eine tolle Note verleihen. Dies gepaart mit viel Humor sorgt trotz kleinerer Abstriche für viel Lesespaß.

Kommentieren0
0
Teilen
CanYouSeeMes avatar

Rezension zu "Chroniken von York - Die Suche nach dem Schattencode" von Laura Ruby

Chroniken von York
CanYouSeeMevor 4 Monaten

Seit 150 Jahren versuchen die New Yorker, den geheimnisvollen Schattencode zu entschlüsseln. Viele halten ihn bloß für ein Märchen, eine Legende, eine Touristenattraktion. Doch was, wenn der Code nur auf die Richtigen gewartet hat? 
Auch die Zwillinge Tess und Theo und ihr Freund Jaime folgen den Hinweisen des Schattencodes und begeben sich dabei auf eine abenteuerliche Schnitzeljagd quer durch ein fantastisches New York, das voller Geheimnisse und Gefahren steckt. 

‚Chroniken von York – Die Suche nach dem Schattencode‘ ist der Auftakt einer Reihe von Laura Ruby. Das Buch ist für LeserInnen ab 12 Jahren empfohlen. Ich denke, dass sogar jüngere Kinder schon gefallen an dem Buch finden können.
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, teilweise auch recht kindlich. Daher passt dieser definitiv zur anvisierten Zielgruppe. 
Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt: von Tess, Theo und Jamie. Vom Schreibstil und auch von den Gedankengängen unterscheiden sich die Perspektiven nur wenig, so dass es definitiv hilfreich ist, über dem jeweiligen Kapitel den entsprechenden Namen zu sehen. 
Insgesamt hat mir die Handlung gut gefallen. Schauplatz ist York – eine Stadt, die dem realen New York inspiriert worden ist. Das Konzept erinnert an Steampunk und konnte mich durchaus überzeugen. Dennoch hätte ich mir ein wenig mehr Hintergrundinformationen gewünscht.
Die Suche nach dem Schattencode war durchaus geheimnisvoll und die jeweiligen Wendungen und Lösungen waren für mich vorab nicht zu erahnen.
Das Ende des Buches hat jedoch einen großen Haufen Fragezeichen in meinem Kopf hinterlassen. Es ist ein schmaler Grat zwischen ‚Gespannt auf den nächsten Teil-Sein‘ und ‚Keine Lust wegen zu vieler offener Dinge-Haben‘.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar

Ein fantastisches Großstadtabenteuer beginnt ...

Im Loewe Verlag erscheint am 12. Februar ein grandioser Jugendroman der US-amerikanischen Autorin Laura Ruby. In "Chroniken von York - Die Suche nach dem Schattencode" erzählt sie die aufregende Geschichte der Zwillinge Tess und Theo und ihres Freundes Jaime, die sich auf eine abenteuerliche Schnitzeljagd quer durch ein fantastisches New York begeben. Möchtet ihr dabei sein und euch zusammen mit unseren Helden auf die Suche begeben?

Doch nicht nur im Buch, sondern auch im Web dürft ihr euch auf eine tolle Schnitzeljagd freuen. Diese beginnt am 5. Februar auf dem Blog www.damarisliest.de. Dann  könnt ihr 7 Tage lang bei verschiedenen Bloggern, Youtubern und Instagramern täglich neue Rätsel lösen und gewinnen. Wer alle Aufgaben löst und das richtige Lösungswort bilden kann, hat außerdem die Chance einen Aufenthalt in einem Escape-Room zu gewinnen. Also macht euch bereit für dieses besondere Abenteuer!


(Klickt auf das Bild, um die Karte größer zu sehen!)

Mehr zum Buch:
Seit 150 Jahren versuchen die New Yorker, den geheimnisvollen Schattencode zu entschlüsseln. Viele halten ihn bloß für ein Märchen, eine Legende, eine Touristenattraktion. Doch was, wenn der Code nur auf die Richtigen gewartet hat?
Auch die Zwillinge Tess und Theo und ihr Freund Jaime folgen den Hinweisen des Schattencodes und begeben sich dabei auf eine abenteuerliche Schnitzeljagd quer durch ein fantastisches New York, das voller Geheimnisse und Gefahren steckt.

Die Geschwister Morningstar waren geniale Architekten und Erfinder. Sie bauten in den Himmel ragende Türme mit zickzackfahrenden Aufzügen, unzähligen Geheimgängen und intelligenten Maschinen. Aber eines Tages waren die Morningstars spurlos verschwunden. Zurück blieben nur ihre berühmten Gebäude und ein mysteriöser Code, dessen Auflösung unvorstellbare Reichtümer verspricht.
150 Jahre später finden die Zwillinge Tess und Theo und ihr Nachbar Jaime einen neuen Hinweis auf den bislang ungelösten Code- und der kommt genau im richtigen Moment! Denn sie müssen unbedingt den Abriss ihres Apartmenthauses verhindern. Und es scheint, als habe der Code nur auf sie gewartet ...

>> Leseprobe

"Chroniken von York - Die Suche nach dem Schattencode" ist der geniale Auftakt zu einer neuen Jugendbuchreihe, bei der eine originelle Story, wunderbare Figuren und auch eine Prise Humor garantiert sind. Die Freunde müssen zur Entschlüsselung des uralten Codes immer die Augen offenhalten, um nichts Wichtiges zu übersehen: auf der Straße, in Gebäuden, an öffentlichen Plätzen. Unter allen, die jetzt Lust bekommen haben, gemeinsam mit Tess, Theo und Jamie zu rätseln, verlosen wir zusammen mit dem Loewe Verlag zum Auftakt der großen virtuellen Schnitzeljagd 25 Exemplare des Buches. Beantwortet dafür einfach die folgende Frage:

Habt ihr schon mal etwas Besonderes auf der Straße gefunden?


Wir sind gespannt auf eure Antworten und drücken fest die Daumen!

Bitte beachtet für eure Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 139 Bibliotheken

auf 38 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks