Laura Sommer Herzschlagmelodie - Band 1

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 23 Rezensionen
(28)
(9)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Herzschlagmelodie - Band 1“ von Laura Sommer

Julie und Henry sind seit Kindertagen die besten Freunde. Als sie jedoch in ihren 16. Geburtstag reinfeiert, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Nicht nur, dass ihre beiden besten Freundinnen sich von ihr abwenden, sondern auch alte Gefühle für Henry sind plötzlich wieder da, als dieser sich scheinbar in eine andere verliebt. Julie merkt, dass sie ihr Glück die ganze Zeit vor der Nase hatte, traut sich aber nicht, um Henry zu kämpfen. Doch sie muss lernen, dass ihre Herzschlagmelodie ihr den richtigen Weg zeigen wird, auch wenn ihr Verstand sich dagegen zu wehren versucht. Seiten: 229 Normseiten Buchtrailer: http://www.youtube.com/watch?v=pMzy_KBeoYw&list=LLb9IzGfdMCFBxlRK4eZ5NNQ&feature=mh_lolz

Leider ein einziges Klischee...mit verdammt nervigen Protas.

— Tintenseele

Eine Geschichte über die erste Liebe: schön, aber nicht ohne Schwächen. Eher für die Zielgruppe interessant (Mädchen bis ca. 16 Jahre).

— KleineLeseecke

Eine berührende Liebesgeschichte, die auch noch das Erwachsenwerden zeigt und einen in die eigene Jugend zurückversetzt.

— martina400

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit viel Drama und Herzschmerz, die einen packt und selbst nach Beenden des Buches nicht mehr loslässt.

— Sabrina

Verzwickte Liebesgeschichte aus seiner & ihrer Sicht, die den Leser echt Nerven kostet! Ich hab gelacht, gestampft und den Atem angehalten.♥

— LeseJulia
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine nervige Sache das reden....

    Herzschlagmelodie - Band 1

    dorothea84

    01. May 2016 um 12:50

    Julie und Henry sind seit Kindertagen die besten Freunde. Doch plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war. Denn Henry liebt Julie von ganzem Herzen. An Julies Geburtstag will er ihr seine Gefühle offenbaren und ab dann wird alles anders. Julie und Henry sind wie so viele Nachbarskinder. Doch Gefühle können sich ändern. Die Geschichte insgesamt fand ich süß, humorvoll und romantisch, doch eins nervte mich gewaltig, dass die beiden nicht miteinander normal reden konnten. Gut, es sind Teenager doch ich wusste nicht das wir so schlimm waren. Sonst war die Geschichte super geschrieben und schön zu lesen. Julie und Henry waren Charaktere die man nur lieben konnte und auf deren Seite sein konnte. Was sich gelegentlich etwas schwierig geschaltet hat. :) Das Ende war etwas gemein und hoffe das ich Teil 2 noch zum Lesen bekommen. Da ich noch ein altes Exemplar habe und ehrlich gesagt weiß ich nicht ob der neue Teil eine Gesamtausgabe ist. 

    Mehr
  • Die Geschichte ist einfach Zucker - Süß ❤️

    Herzschlagmelodie - Band 1

    Kiwii

    11. October 2015 um 12:38

    Zum Buch: Julie und Henry sind die besten Freunde und das seit Kindertagen. Zu Julies 17. Geburtstag lädt sie ein paar Freunde ein und ihren Schwarm Christian, Henry der natürlich auch mit von der Partie und eigentlich nur Augen für Julie hat lernt Sophie kennen die mehr als eindeutige Anspielungen macht das sie auf Henry steht. Doch was ist mit Julie? Irgendwie ist es doch komisch wenn ihre beste Freundin und ihr bester Freund😱??!!! Meine Meinung: ja das Buch ist absolut lesenswert, einfach super geschrieben. Die Autorin hat sich gut in ihre Protagonisten hineinversetzt und eine geniale reale Geschichte erschaffen. Man fühlt sich zurück versetzt an die erste Liebe, Ängste, Hoffnungen - ja ich war wieder 17 für kurze Zeit 😁😊 Mit Humor und Charme hat die Autorin es geschafft mich auf ihre Seite zu ziehen, die Protagonisten hatten sich schon von den ersten Seiten an in mein Herz geschlichen. Einfach Zuckersüß die Geschichte ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ❤️

    Mehr
  • Leider ein einziges Klischee...mit verdammt nervigen Protas.

    Herzschlagmelodie - Band 1

    Tintenseele

    25. October 2014 um 20:14

    Rezension vom Blog tintenseele.blogspot.de Meinung zum Buch "Herzschlagmelodie" war kein Cover-Kauf damals. Mich hat eher die Story hinter dem Buch angelächelt, denn beste Freunde, die sich ineinander verlieben ... einfach ein schönes Thema. Mittlerweile hat das Buch ein neues Cover, das mir besser gefällt. Da ich aber kein richtiges Bild davon gefunden habe, habe ich das alte genommen. Anfangs hat mich die süße Liebesgeschichte um Henry und Julie noch wirklich mitgerissen. Die beiden waren einfach sooo niedlich, und ich mochte auch die Darstellung ihrer Geschichte (kennen sich schon seit Ewigkeiten, waren früher schon mal ineinander verliebt...) und die ihrer Familie (die Eltern von Julie sind so klasse!!!). Aber dann hat das Buch irgendwann angefangen, mich so unglaublich zu nerven, dass ich es kaum zu Ende bringen konnte. Sicher - ein richtiges Buch, ein richtiges Paar in einem Roman, braucht Probleme. Nur Friede, Freude, Eierkuchen will niemand lesen, das wäre einfach zu langweilig. Aber was sich dann zwischen Julie und Henry abspielt, ist einfach too much. Die beiden verstricken sich in so vielen Missverständnissen und Dummheiten, dass der Leser sich einfach nur die flache Hand vor die Stirn schlagen und genervt aufstöhnen will. Kinder, was ist denn mit euch los? Jetzt macht doch einfach mal den Mund auf! Auch die Ideen von Julies Freunden, wie sie alles "besser" machen könnten und jedes kleine Detail was gegen Ende der Geschichte passiert - es ist alles so vorhersehbar, als würde man bei einem Unfall zuschauen und weiß genau, wer gleich ineinander krachen wird. Das hat mich dann einfach so abgeschreckt, dass ich gleich nach dem virtuellen "Zuklappen" sicher war: das ertrage ich nicht bei einem zweiten Teil. Es hat mich einfach kein Stück mehr interessiert, was aus den beiden wird (meiner Meinung nach eh offensichtlich). Hätte die Autorin beide Teile in einem zusammengefasst, hätte ich es wahrscheinlich abgebrochen irgendwann. Lieblingscharakter War anfangs Henry, weil er als einziger keine kleine Zicke oder ein Macho war. Ich fand ihn richtig süß. Aber am Ende konnte ich nicht einmal mehr ihn leiden :( Mein Fazit Obwohl ich "Herzschlagmelodie" anfangs recht niedlich fand, war es nach ein paar Kapiteln einfach nur noch nervig und vorhersehbar. Ich war wirkli ch kurz davor, es abzubrechen, weil ich es fast nicht mehr ausgehalten habe. Der einzige Grund der mich davon abgehalten hat, war die Kürze des Buches. Der zweite Teil kommt mir nicht in die Tüte - und deshalb bekommt die Geschichte leider nur eine Feder von fünf.

    Mehr
  • typische Jugendprobleme die doch jeder kennt

    Herzschlagmelodie - Band 1

    saskia_heile

    29. August 2014 um 11:46

    *INHALT* Julie und Henry sind seit Kindertagen die besten Freunde. Als sie jedoch in ihren 16. Geburtstag reinfeiert, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Nicht nur, dass ihre beiden besten Freundinnen sich von ihr abwenden, sondern auch alte Gefühle für Henry sind plötzlich wieder da, als dieser sich scheinbar in eine andere verliebt. Julie merkt, dass sie ihr Glück die ganze Zeit vor der Nase hatte, traut sich aber nicht, um Henry zu kämpfen. Doch sie muss lernen, dass ihre Herzschlagmelodie ihr den richtigen Weg zeigen wird, auch wenn ihr Verstand sich dagegen zu wehren versucht. *FAZIT* Eine Geschichte die über die all die kleinen Probleme in der jugendzeit spielt. es geht um Liebe die anscheinend nicht gesehen wird bzw akzeptiert wird, man sich nicht traut diese zu zeigen, man ja was falsch machen könnte. Und noch die typischen Probleme mit den Eltern, Hausarrest spielt auch eine Rolle. An sich war das Buch nicht schlecht man möchte schon gerne wissen wie alles weiter geht da es das erste Band der Reihe ist. Auch leicht und flüssig geschrieben sodas man schnell durch das Buch fliegt und schnell in die Geschichte rein findet.

    Mehr
  • Julie + Henry

    Herzschlagmelodie - Band 1

    Meli1986

    15. May 2014 um 13:30

    Vor kurzem habe ich die Geschichte von Julie und Henry gelesen und ich muss sagen, dass sie mir wirklich sehr gut gefallen hat, wobei ich echt manchmal gerne in mein Kindle gestiegen wäre und beide mit den Köpfen aneinandergehauen hätte. Warum einfach, wenn es auch völlig kompliziert geht? Aber genau das hat mir so gut gefallen. Ich hatte beide Teile von der Autorin Laura Sommer innerhalb weniger Tage durch. Tolle Geschichte, absolut lesenswert!

    Mehr
  • Eine kleine Frage

    Anna14

    Ich habe eine Frage, und zwar bin ich 14 Jahre alt und suche ein schönes Buch in dem es um Liebe geht. Kennt da jemand vielleicht eines das er empfehlen könnte wenn ja bitte sagen. Lg. und Danke schon mal im voraus!♥

     

    • 13
  • Verwirrspiel zweier Herzschläge

    Herzschlagmelodie - Band 1

    rikku_revenge

    17. November 2013 um 22:09

    Inhalt: Julie ist jung, sieht gut aus und wirkt wie das typische Mädche von nebenan. Bald wird sie 16 und darf zum ersten Mal ohne Eltern eine Party feiern. Eingeladen hat sie ihre besten Freundinnen Candra, Sophie, Amy und Louise. Aber natürlich dürfen auch Jungs nicht fehlen und so findet sich auch Christopher, ihr heimlicher Schwarm, bald darauf bei ihr Zuhause ein. Doch die Nacht endet ganz anders als geplant und als dann auch noch Henry, ihr bester Freund, als strahlender Held auftritt, ist das Chaos perfekt. Henry, in den sie schon mit 13 verknallt gewesen ist, der ihre Gefühle aber anscheinend nie erwidert hat... oder etwa doch? Das verwirrende Zusammenspiel  zweier unterschiedlich schlagender Herzschläge nimmt seinen Lauf... Meine Meinung: Ich habe Herzschlagmelodie zum ersten mal auf Lovelybooks im Rahmen einer Leserunde bemerkt. Leider hatte ich kein Glück bei der Bewerbung aber bald darauf wurde das Buch auf Amazon angeboten und so schlug ich endlich zu. Gelesen habe ich es an 2 Tagen - 75% davon allein am zweiten. Leider ist mir die Bewertung nicht so schnell von der Hand gegangen. Zuerst einmal zum Cover: Das neue sieht sehr schön und hell aus. Ein hübsches Mädchen mit roten Haaren, also wie Julie, ziert es. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt: einmal aus Julies und einmal aus Henrys. Während Julie mir am Anfang zu kindisch für ihr Alter rüberkommt, konnte ich Henrys Gedanken besser verstehen. Oftmals wollte ich Julie wegen ihrer Art am liebsten an der Schulter packen und rütteln. Manche Szenen waren mir auch etwas zu übertrieben dargestellt - so verhielten sich die Eltern an einigen Stellen schlimmer als die Kinder in der Pubertät. Doch ich fand auch viele toll beschrieben und nachvollziehbar. Die Geschichte im Großen und Ganzen war ganz süß aber ich bin nach dem Ende (trotz Cliffhangers) unentschlossen, ob ich den zweiten Teil auch noch lesen möchte.  Es wäre zwar schön zu erfahren, wie es weitergeht, aber wenn ich es nicht weiß, ist es auch okay. Ich glaube, mir hat einfach die Tiefe der Geschichte gefehlt und auch die Denkfehler, gerade zum Ende hin, lassen mich mit gemischten Gefühlen zurück. Fazit: Herzschlagmelodie von Laura Sommer ist eine leichte Geschichte für zwischendurch. Sie bietet einen schnellen Einstieg und kommt ohne großes Trara aus. Leider weißt sie aber Denkfehler und manchmal zu übertriebene Szenen aus, die das Lesevergnügen beeinträchtigen. Auch konnte ich mich nicht mit Julie identifizieren und ihr Handeln verstehen - im Gegensatz zu Henry. Eine Geschichte, die so schon oft erzählt wurde und leider auch besser aber für jüngere Leser sciherlich trotzdem toll. 3 1/2 Sterne gibt es dafür von mir.

    Mehr
  • Eine Reise in die Vergangenheit ;-)

    Herzschlagmelodie - Band 1

    claudia_techow

    15. November 2013 um 13:35

    Julie und Henry sind seit Kintertagen beste Freunde. An ihrem 16. Geburtstag passiert allerdings etwas das ein Stein ins rollen bringt und das Chaos perfekt macht. Eine Story zwischen zwei jungen Menschen und dem Gefühl hör ich auf mein Herz oder auf den Verstand. Julie ist ein typischer Teenager. Frech, lustig aber auch sehr sensibel und launisch. Henry ist ein Junge der gern skaten geht und viel zeit mit seiner besten Freundin Julie verbringt und innerlich sehr mit sich und seinen Gefühlen  kämpft. Ich fühlte mich auf einer Reise in meine eigene Vergangenheit und um 15 Jahre jünger. Die Autorin Laura Sommer schafft es durch ihren tollen Schreibstil das man Julie ihr Gefühle und Ängste voll versteht. Aber auch Henry versteht man voll und ganz da wir auch seine Sicht zu lesen bekommen. Das "alte" Cover (Blau/Schmetterlinge) war zwar schön aber da muss ich einer anderen Rezionisten recht geben es erinnert stark an Fantasy. Das neue gefällt mir viel besser von den Farben her, nicht zu überfüllt. Eher sinnlich und romantisch so wie die Geschichte von Julie und Henry ja auch ist.

    Mehr
  • Leserunde zu "Herzschlagmelodie - Band 1" von Laura Sommer

    Herzschlagmelodie - Band 1

    Laura_Sommer_Autorin

    Hier startet am  Donnerstag den 26.09.2013 die Leserunde zu "Herzschlagmelodie". Worum geht es? Julie und Henry sind seit Kindertagen die besten Freunde. Als sie jedoch in ihren 16. Geburtstag reinfeiert, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Nicht nur, dass ihre beiden besten Freundinnen sich von ihr abwenden, sondern auch alte Gefühle für Henry sind plötzlich wieder da, als dieser sich scheinbar in eine andere verliebt. Julie merkt, dass sie ihr Glück die ganze Zeit vor der Nase hatte, traut sich aber nicht, um Henry zu kämpfen. Doch sie muss lernen, dass ihre Herzschlagmelodie ihr den richtigen Weg zeigen wird, auch wenn ihr Verstand sich dagegen zu wehren versucht. Verlosung: Unter allen Teilnehmer/innen verlose ich 20 Geschenksets aus Postkartenmotiven, Stickern, Tee und einer kleinen Überraschung. Schreibt mir dafür bitte bis spätestens Freitag, den 11.10.2013  (Ursprügnlich der 4.10.2013 - da aber einige das irgendwie missverstanden haben, wird das jetzt um eine Woche verlängert!) eine E-Mail an: Laura_Sommer_Autorin@yahoo.de - mit dem Betreff: Herzschlagmelodie LB Gewinnspiel. Am Samstag, den 12.10.2013 (ursprünglich der 5.10.2013) lose ich die 20 Gewinner/innen aus und schreibe jedem zurück. Es gibt diesesmal keine Printbücher zu gewinnen. Einige der letzten Bücher, die ich damals versendet hatte, landeten noch am gleichen Tag auf Ebay oder auf anderen Tauschbörsen und das ist ja nicht Sinn der Sache :) Jeder, der an der Leserunde teilnehmen möchte, erhält einen Gutschein im Wert des E-Books über 2,99 Euro, sodass bei euch auch ein "Bestätigter Kauf" angezeigt wird :) 

    Mehr
    • 639

    Laura_Sommer_Autorin

    06. November 2013 um 18:17
  • Herzschlagmelodie

    Herzschlagmelodie - Band 1

    ColourfulMind

    Inhalt: Julie und Henry sind die besten Freunde seit Kindertagen und nie wurde daraus mehr. Doch Julies 16. Geburtstag bringt etwas ins Rollen, was beide nur schwer aufhalten können. Alte Gefühle kommen hoch und die beiden müssen sich in dem ganzen Chaos fragen: Was ist wichtiger, Freundschaft oder Liebe? Meine Meinung: Wenn man das Cover von "Herzschlagmelodie" so betrachtet, möchte man fast denken, er erwarte einen Fantasyroman oder Ähnliches. Aber tatsächlich versteckt sich hinter dem Cover eine süße Geschichte über die erste Liebe und den steinigen Weg dahin. Die Idee ist zugegeben nichts neues, zwei beste Freunde seit Kindertagen haben plötzlich mit den Gefühlen für den jeweils anderen zu kämpfen. Und stellenweise konnte mich die Geschichte nicht so ganz packen, wenn manche Szenen ein wenig langwierig beschrieben worden sind. Doch ist die Liebesgeschichte zwischen Henry und Julie wirklich süß und die Autorin schafft es diese verwirrenden Gefühle des Erwachsenwerdens und der ersten Liebe in diesem Alter perfekt rüberzubringen. Man fühlt sich sofort selbst in diese Zeit zurückversetzt und kann, vor allem Julie, in ihren Gefühlen sehr gut verstehen und nachvollziehen. Auch wenn es hin und wieder zum Haare raufen war und man die beiden Charaktere am liebsten gepackt und zu ihrem Glück gezwungen hätte. Aber so hat man immerhin sehr mit den Charakteren mitgelitten und -gefühlt und die beiden waren mir sehr sympathisch. Etwas, das mich jedoch hin und wieder gestört hat, ist dass die Autorin in ihrem Schreibstil nicht immer das Alter der Charaktere gut umsetzen konnte. So waren ihr Gedanken mal ein wenig zu erwachsen formuliert, nur um dann wieder im nächsten Moment viel zu kindlich für eine 16-Jährige und einen 18-Jährigen zu erscheinen. Das hat mich besonders zu Anfang gestört, weil so der Inhalt nicht immer zur Form gepasst hat. Die Charaktere waren allesamt sehr sympathisch, auch wenn die Nebenfiguren oft sehr blass und farblos blieben und mehr ihre Funktion erfüllt haben, als wirklich gut ausgearbeitet zu sein. Auch das offene Ende, ist meiner Meinung nach, eher unnötig. Man hätte die Geschichte gut in einen allein stehenden Band packen können und muss sie nicht unnötig in die Länge ziehen, um eine Fortsetzung rauszuzbringen. Trotzdem ist "Herzschlagmelodie" ein ganz schönes Buch über die erste Liebe für zwischendurch. Es erzählt kein vollkommen neue Geschichte, greift jedoch ein bekanntes Thema auf und erzählt es auf seine eigene, wirklich süße Weise. Ein Buch für Jeden, der gerne romantische Jugendromane liest. 3,5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Die erste Liebe und ihre Tücken - schöner Liebesroman mit einigen Schwächen

    Herzschlagmelodie - Band 1

    KleineLeseecke

    31. October 2013 um 16:57

    Henry und Julie sind Nachbarn und schon seit Kindertagen beste Freunde. Doch dann verliebt sich Henry in Julie, doch diese bestreitet Gefühle für ihren besten Freund und möchte die Freundschaft nicht aufs Spiel setzen. Haben die beiden trotzdem eine Chance als Liebespaar? "Herzschlagmelodie" von Laura Sommer lässt mich mit sehr zwiespältigen Gefühlen zurück. Der erste Teil der Geschichte (bis ziemlich genau zur Hälfte) ist wirklich richtig schön und hat mir sehr gut gefallen. Man kann mit den beiden richtig mitfiebern und mitschmachten und die ersten Annäherungsversuche von Julie und Henry sind wirklich hinreißend und niedlich. Einen festen Freund wie Henry wünscht sich wohl jedes Mädchen und so lässt dieser junge Mann schnell auch die Herzen der Leserinnen höher schlagen. Wäre die Geschichte nach der Hälfte des Buches zu Ende gewesen, hätte sie 4-5 Sterne von mir bekommen. Dann nämlich verkehrt sich die anfangs echt tolle Handlung ins absolute Gegenteil. Julie zickt Henry an und leugnet ihre Gefühle für ihn. Im Gegenteil: sie schiebt ihren Kuss auf den Alkohol. Als ich das gelesen hatte, konnte ich wirklich nur noch den Kopf schütteln und hätte Julie am liebsten einen ordentlichen Schubs verpasst. Dann mischen sich auch noch die Freunde in die Romanze ein und das Chaos ist perfekt. Zwischenzeitlich macht sich Julie dann sogar noch an einen anderen ehemaligen Freund von ihr ran und irgendwann war ich einfach nur noch genervt. Anstatt eines klärenden Gesprächs bekommt man nur irgendwelche Spielchen, Zickereien und unreifes Getue zu lesen. Ganz ehrlich: ich hatte dann ziemlich schnell den Spaß an der Geschichte verloren und habe die letzten Seiten nur noch überflogen. Leider endet der Roman dann auch noch offen und sehr unbefriedigend, was mich sehr geärgert hat. Ich habe wirklich nichts gegen Liebesgeschichten, bei denen die Protagonisten etwas länger brauchen, bis sie zueinander finden. Aber in "Herzschlagmelodie" bekommt man irgendwann leider nur noch pubertäres Gezicke zu lesen, das nichts mit einer schönen und berührenden Liebesgeschichte zu tun hat. Mein zweiter Kritikpunkt bezieht sich auf Julies Verhalten ihren Eltern gegenüber. Meine Pubertät ist noch gar nicht lange her und deshalb weiß ich, dass man in diesem Alter nicht unbedingt gut mit seinen Eltern auskommt, weil man sich abnabeln muss. Aber was Julie in diesem Roman abliefert, ist einfach nur unverschämt und respektlos. Gegenseitiges Anschreien gehört da noch zu den harmloseren Dingen. Auch das Verhalten der Eltern am Anfang der Geschichte fand ich sehr suspekt, denn sie kontrollieren ihren Tochter so stark, dass man sogar von Stalking reden kann. Anstatt ein klärendes (und evtl. aufklärendes) Gespräch mit Julie zu führen, vertrauen sie ihrer Tochter so wenig, dass sie ihr permanent nachspionieren und sie mit ihrem Kontrollzwang nerven. Alles in allem ist "Herzschlagmelodie" in erster Linie eine Liebesgeschichte für Jugendliche bis ca. 16 Jahren. Ich fand es ein bisschen schade, dass sich der Roman nur um die Liebe gedreht hat und so hat mir irgendwie eine richtige Rahmenhandlung gefehlt. Auch die Idee, die der Handlung zugrunde liegt, ist nicht wirklich neu und wurde schon in etlichen anderen Romanen und Filmen behandelt. Natürlich kann der Liebesroman nicht jedes Mal neu erfunden werden, aber mir hat irgendwie das Besondere bzw. eine eigenständige Idee der Autorin gefehlt. Positiv erwähnen möchte ich aber, dass man merkt, dass es kein Debütroman ist und dass Frau Sommer Ahnung vom Schreiben hat. Die Handlung wirkt gut durchdacht und konstruiert (das ist positiv gemeint), die Erzählperspektiven wurden gekonnt gewechselt und dank eines guten Lektorats findet man so gut wie keine Rechtschreibfehler. "Herzschlagmelodie" hebt sich in dieser Hinsicht also stark von anderen Self-Publishing-Romanen ab und das hat mir sehr gut gefallen. Fazit: "Herzschlagmelodie" von Laura Sommer ist ein Liebesroman für Mädchen bis ca. 16 Jahren. Zwar kann man die Geschichte auch noch lesen, wenn man etwas älter ist, allerdings ist die Gefahr groß, dass man dann schnell vom pubertären Verhalten der Protagonisten genervt ist. Mädels, die der Zielgruppe angehören, haben aber sicherlich ihren Spaß beim Lesen, wenn sie noch über ein paar kleinere Schwächen hinwegsehen können. Ich werde den zweiten Band nicht mehr lesen, aber vergebe trotzdem 3 Sterne, weil mir die erste Hälfte von "Herzschlagmelodie" sehr gut gefallen hat.

    Mehr
  • Niedliche Liebesgeschichte

    Herzschlagmelodie - Band 1

    FantasyDream

    Bereits seit Kindertagen sind Julie und Henry beste Freunde. Sie sind immer für einander da - dass sie Nachbarn sind,  erleichtert das ein wenig - und fast wie Bruder und Schwester. Julie war auch schon einmal in Henry verliebt, doch das ist lange her. Was sie nicht weiß ist, dass Henrys Herz seit Jahren ihr gehört. Doch er fürchtet sich, vor einer Zurückweisung und hat Angst, ihre Freundschaft könnte daran zerbrechen. Nun wird Julie 16, und das will natürlich gefeiert werden. Sie lädt all ihre Freunde ein und auch den gut aussehenden, coolen Christian - klar, dass Henry das missfällt. Bei der Feier aber, kommen dann so einige Dinge an's Licht und die Lage spitzt sich zu. Denn auch Julies längst vergessen geglaubte Gefühle für Henry flammen wieder auf. Aber eigentlich möchte sie doch mit Christian zusammen sein. Außerdem scheint ihre Freundin Sophie sowieso ein Auge auf Henry geworfen zu haben... Kann es für die beiden ein Happy End geben? Und werden die Freundschaften trotz der Turbulenzen bestehen? Was sich zuerst recht typisch anhört, ist doch viel mehr. Es beginnt schon damit, dass die Geschichte nicht nur aus der Sicht von Julie, sondern ebenfalls aus der von Henry erzählt wird. Und das nicht nur im herkömmlichen Sinne, sondern auch bestimmte Situationen werden von beiden Seiten beleuchtet. So hat man Einblicke in die Köpfe der zwei Protagonisten und kann viel mehr mitfiebern. Oftmals fragt man sich in Büchern, was hat der andere Charakter wohl in dieser Situation gedacht, hier bekommt man genau dies zu lesen, was auch für das Verständnis des gesamten Buches durchaus sinnvoll ist. Sicher, manchmal erschienen mir die Handlungen von Julie, Henry und ihren Freunden etwas naiv, und ich habe mir die Haare gerauft, weil ich dachte, ach man, das können sie auch einfacher haben, doch das nahm mir keineswegs die Freude am Lesen. Denn die Charaktere sind wunderbar gestaltet und durch die vielen Wirrungen, konnte ich die Geschichte zumindest ein wenig länger genießen. Auch der Schreibstil von Laura Sommer ist mir positiv aufgefallen. Zwar ist er nicht extrem originell oder besonders, aber das Buch lässt sich angenehm lesen und hat man erst einmal angefangen, mag man kaum wieder aufhören. Denn die Autorin schafft es ebenfalls, Emotionen sehr gut zu transportieren. Zumindest bei mir kamen sie sofort an, und haben mich oftmals mit den Charakteren leiden lassen. Nun, zum Ende dieser Rezension, muss noch erwähnt, dass auch der Humor in "Herzschlagmelodie" nicht zu kurz kommt, verschiedene Dialoge haben mich immer wieder Schmunzeln lassen. Alles in allem mochte ich das Buch wirklich, umso gemeiner ist das doch recht offene Ende. Ich bin also wirklich froh, dass Band zwei voraussichtlich im November erscheinen wird! Fazit: Eine ganz herzallerliebste Geschichte, die mit lockerem Stil, tollen Charakteren, viel Emotionen und humorvollen Dialogen überzeugt.

    Mehr
    • 3

    FantasyDream

    24. October 2013 um 17:43
  • Herzschlagmelodie - Band 1

    Herzschlagmelodie - Band 1

    martina400

    "Ich wollte mein altes Leben zurück. Damals ... Damals war einfach alles besser gewesen." Inhalt: Julie und Henry sind beste Freunde und das schon seit Kindertagen. Sie sind Nachbarn, sehen sich täglich oder haben über das Internet ständig Kontakt. Henry ist schrecklich verliebt in Julie und macht alles für sie. Leider hat Julie Scheiklappen vor den augen und bemerkt nichts. Auch über ihre Gefühle denkt sie nicht nach und schwärmt für den tollen Christian. Als Julie 16 wird, schmeist sie eine Party, wo das ganze eskaliert. Nun merkt Julie wie viel sie eigentlich für Henry empfindet. Doch dafür kämpfen? Das traut sie sich auch wieder nicht. Cover: Das Cover des ebooks ist wunderschön. Die Silhouette des Mädchens lässt Raum für die "persönliche Julie", die Schnörkel und Schmetterlinge verschaffen einen verträumten Eindruck. nicht zu bunt, sondern in der Farbe blau mit unterschiedlichen Farbtönen verleihen dem Titelbild einen romantischen Eindruck. Meine persönliche Meinung: Besonders gut gefielen mir die unterschiedlichen Erzählperspektiven. Die Geschichte wird aus und Juliesu nd aus Henrys Sicht erzählt. Teilweise überschneiden sich gleiche Situationen. Gerade das machte es spannend zu sehen, welche Gedanken beiden durch den Kopf gehen und wie verschieden sie in einzelnen Situationen empfinden. Der Schreibstil ist locker und flüssig und man liest sich schnell durchs Buch. Auch die Geschichte selbst packt einen und man fühlt sich in seine eigene Jugend zurückversetzt. Das ist der Autorin gut gelungen. Jedoch finde ich Sophie - Julies Freundin - etwas frühreif. Mit ihrem Plan, die beiden zusammenzubringen und wie sich wer verhalten soll und die Personen das auch wirklich einhalten.... Ich hätte das so nicht geschafft, wie Henry sich strikt auch gegen seinen Willen daran hält. Somit wirkt Sophie ein wenig altklug, erwachsen oder überreif - jedenfalls nicht wie ein Mädchen mit 16 Jahren. Nichtsdestotrotz bringt sie eine Wendung ins die Geschichte und macht die Situation noch ein bisschen verfahrener, was wiederum spannender für den Leser ist. Fazit: Eine berührende Liebesgeschichte, die auch noch das Erwachsenwerden zeigt und einen in die eigene Jugend zurückversetzt.

    Mehr
    • 3

    martina400

    15. October 2013 um 18:07
  • wundervoll

    Herzschlagmelodie - Band 1

    Flatter

    Über die Autorin: Laura Sommer ißt beim Schreiben gern Schokolade, hat zwei ganz entzückende Hasen und ist ein echter Morgenmuffel. Zum Inhalt: Julie und Henry sind seid jeher Nachbarskinder und die allerbesten Freunde. Julie war sogar mal verknallt in Henry, aber das ist lange her. An ihrem 16 Geburtstag überlegt Henry, der schon zwei Jahre lang in Julie verliebt ist, ob er ihr seine Gefühle gestehen soll, aber sie hat ja ausgerechnet diesen blöden Christian zu ihrer Party einladen müssen. Soll er es trotzdem wagen und setzt er damit vielleicht ihre Freundschaft aufs Spiel? Auf der Geburtstagsparty geht dann einiges ziemlich schief, Julie´s Welt gerät aus den Fugen und sie steht Gefühlen gegenüber, die sie vorher erfolgreich ignoriert hat. Meine Meinung: Ich finde ganz toll, daß die Geschichte immer abwechselnd aus Henry´s und Julie´s Sicht geschrieben ist. Da hat der Leser immer zwei Sichtweisen vor Augen und denkt dann bei manchen Handlungen des jeweils anderen: Nein, er versteht das wieder ganz falsch. Julie und Henry sind mir richtig an Herz gewachsen. Flüssiger, toller Schreibstil, ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Man kann als Leser die Hoffnungen, Ängste und Sorgen der beiden sehr gut nachvollziehen und auch die Eltern der beiden nerven so, wie Eltern das tun müssen um ihre Teenies irgendwie im Zaun zu halten. Laura Sommer versteht es wunderbar den Leser die Gefühle ihrer Protas miterleben zu lassen. Schmetterlinge im Bauch, die erste Liebe, Mißverständnisse, Freundschaft, all das ist in dieser wunderbaren Geschichte enthalten. Cover: Das Cover gefällt mir deswegen so gut, weil ich mir Julie genauso vorstelle, wie das Mädchen darauf. Fazit: Man spürt das Feuer zwischen den beiden beim Lesen. Ein tolles Jugendbuch, das mich Band 2 entgegenfiebern läßt.

    Mehr
    • 2

    Laura_Sommer_Autorin

    15. October 2013 um 15:56
  • Herzschlagmelodie......aber bis zwei Herzen den gleichen Rhythmus finden, kann es eben dauern....

    Herzschlagmelodie - Band 1

    Nele75

    10. October 2013 um 22:59

    Julie und Henry - beides Teenager, Nachbarn, beste Freunde.........bis zu Julies 16. Geburtstagsfeier. Obwohl sie den Tag so lange herbeigesehnt hat, verläuft er doch ganz anders als geplant, die Feier gerät aus Julies Sicht völlig aus dem Ruder, ebenso ihre Gefühle. Denn eigentlich, wenn sie ganz tief in ihr Herz schaut, empfindet sie inwischen (wieder) viel mehr für Henry als nur Freundschaft. Und auch Henry ist auf dem besten Wege, sich voll und ganz in Julie zu verlieben. Doch irgendwo lauert eine Unsicherheit in den Teenagern Vor allem Julie will sich ihre Gefühle nicht eingestehen, denn sie hat Angst, damit ihre Freundschaft zu Henry aufs Spiel zu setzen und somit ihren besten Freund seit Kindertagen zu verlieren. Klingt verzwickt - ist es auch.......doch der Autorin Laura Sommer gelingt es in "Herzschlagmelodie", den Leser so an die Geschichte zu binden, dass man während des Lesens selbst mitfiebert, mitleidet und auch sonst voll in Julies und Henrys Welt versinkt. Einzig mit dem Anfang der Geschichte konnte ich mich nicht so ganz anfreunden, dieser war mir etwas zu langatmig und konnte mich noch nicht so richtig begeistern. Allerdings ging meine Begeisterungskurve ab Kapitel drei immer mehr nach oben, um sich auch dort zu halten und........auf den zweiten Teil zu hoffen. Denn das Ende lässt mehr als eine Frage offen und ich warte nun schon auf das Erscheinen der Fortetzung im Dezember 2013, in der hoffentlich alle noch nicht geklärten Fragen aufgelöst werden. Bin schon jetzt gespannt..... Wer also Probleme mit Geschichten hat, deren Ende offen bleibt, ist mit "Herzschlagmelodie" sicher nicht zufrieden. Für alle anderen - absolut empfehlenswert.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks