Das Ende der Lügen

von Laura Summers 
4,4 Sterne bei20 Bewertungen
Das Ende der Lügen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Buchblumes avatar

Ich bin froh auf einem Bücherflohmarkt auf dieses Buch gestoßen zu sein. Tolle Geschichte mit viel Gefühl und zwei authentischen Schwestern!

_Whatever_s avatar

Ein sehr schönes und packendes Buch. Sehr empfehlenswert!

Alle 20 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Ende der Lügen"

Die Schwestern Eli und Grace verlassen in einer Nacht-und-Nebel-Aktion mit ihrer Mutter das gemeinsame Zuhause und entfliehen so dem gewalttätigen Vater. In einem Ferienort an der Küste versuchen sie, sich Schritt für Schritt eine neue Existenz aufzubauen, Freunde zu finden, zu sich zu finden. Doch dann passiert das, wovor sie sich die ganze Zeit gefürchtet haben: der Vater steht vor der Tür.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423782777
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.05.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    divergents avatar
    divergentvor 4 Jahren
    Das Ende der Lügen


    INHALT

    Ellie und Grace sind zwei Schwester, welche mit ihren Eltern in London wohnen. Gemeinsam mit ihrer Mutter leiden die Mädchen unter dem gewalttätigen Vater. Die Mutter schafft es aber schon seit Jahren nicht, von ihm loszukommen. Umso überraschter und erleichterter sind sie, als ihre Mum eines Tages beschließt, den Vater zu verlassen und an einem kleinen Küstenort neu anzufangen. Grace und Ellie leben sich gut ein in dem neuen Ort, gehen zur Schule und finden neue Freunde. Doch dann steht eines Tages der Vater vor der Tür ...

    MEINUNG

    Ich war sehr gespannt, ob und wie mir das Buch gefallen würde, da dieser Roman doch ein sehr ernstes und zugleich auch trauriges Thema behandelt. Umso überraschter war ich, als man gleich zu Beginn richtig in der Geschichte drinnen ist, ganz ohne einer Vorgeschichte. Nach und nach erfährt man, was der Vater von Ellie und Grace und zugleich auch seiner Ehefrau und Mutter der Mädchen, Karin alles angetan hat. Den Vater hätte ich teilweise am liebsten einfach nur weggesperrt. Mal ehrlich, schlimm genug dass es solche Männer wirklich gibt!
    Das Ende ging mir leider etwas zu schnell. Ich hätte mir die Szene, wo der Vater dann aufgetaucht ist, etwas länger gewünscht.

    FAZIT

    "Das Ende der Lügen" ist ein ganz gutes Jugendbuch, mit einem ernsten  und wichtigenThema! Es wird nichts beschönigt, und zeigt zugleich, wie schwer es ist, sich von einem lieben Menschen zu lösen bzw diesen zu verlassen!
    Wegen dem hastigen Ende gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternchen !

    Kommentieren0
    64
    Teilen
    australiensurfergirls avatar
    australiensurfergirlvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein tooles Buch und mann weint fast machte. Ich fand Grace eine toller Person sie ist genau so wie ich:Sie und Ryan passten super zusammen
    Ein romatisches trauige Geshichte

    DsEin tooles Buch und mann weint fast machte. Ich fand Grace eine toller Person sie ist genau so wie ich:Sie und Ryan passten super zusammen und mir gefiel Grance gut weil ich auch nicht jedem vertraue und weil ich auch gerne alleine bin und ruhig

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    TheresasBuecherschranks avatar
    TheresasBuecherschrankvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Für das emotionale und bewegende Buch, das eine wunderbare Sommerlektüre mit Tiefgang hergibt, vergebe ich *****fünf Sterne!
    über Laura Summers "Das Ende der Lügen"

    Zusammen mit ihrer Mutetr verlassen die beiden Schwestern Eli und Grace das gemeinsame zuhause, ohne irgendjemandem etwas zu sagen. Denn das wäre gefährlich gewesen, vielleicht hätte jemand anders etwas verraten. Und einer darf davon nichts wissen: Der gewalttätige Vater. In einem kleinen Wohnwagen in einem Ferienort versuchen sie eine neue Existenz aufzubauen, und tragen das Geheimnis mit sich herum. Beide Mädchen finden Freunde und fühlen sich komplett zugehörig! Und auf einmal scheint
    alles möglich. So schön die Zukunft auch sein mag, die dunkle Vergangenheit der Familie holt sie ein.....

    Die ganze Geschichte wurde stark beeinflusst von der wechselnden Erzählperspektive von Eli und Grace. Dadurch wurden dem Leser sowohl die Gedanken von Eli, als auch die Gefühle von Grace übermittelt und das war besodners wichtig bei dieser Handlung!
    "Das Ende der Lügen" ist ein sehr interessanter Roman, da er inhaltlich ganz anders ist als alles, was ich bisher gelesen habe. 
    Die charakterlichen Unterschiede der beiden Schwestern wurden von Laura Summers ganz besonders hervorgehoben  und da die Autorin mit unbeschreiblich vielen Emotionen erzählt, bringt einen die Geschichte zum Nachdenken! 
    Durch die Erzählweise wirkt der Roman sehr realistisch, so viele Details und sehr facettenreich!
    Das ganze Buch ist voller Tiefgang, sowohl der gewalttätige und verletzliche Vater, als auch die umsorgte Mutter sind wunderbar beschrieben und der Inhalt wirkte auf mich nicht irgendwie abwegig, sondern er hat Sinn gemacht!
    "Das Ende der Lügen" ist einer der emotional bewegendsten Bücher, die ich je gelesen habe. In die Lage der Familie kann man sich vom ersten bis zum letzten Wort sehr gut hineinversetzen!
     

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    LeJardinDuLivres avatar
    LeJardinDuLivrevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Berührend echt und wunderschön hoffnungsvoll
    Berührend echt und wunderschön hoffnungsvoll

    Die Geschichte wird abwechselnd aus den zwei verschiedenen Perspektiven der beiden Schwestern Ellie und Grace erzählt. Diese unterschiedlichen Sicht- und Erzählweisen sind sehr spannend, denn die beiden Schwestern sind grundlegend verschieden.

    Ellie ist erst 13 Jahre alt. Sie ist aufgeweckt, sprüht vor Lebenslust und hat eine blühende Fantasie. Bei ihr gehen öfter Sachen daneben, weil sie manchmal erst handelt und dann nachdenkt. Ellies größter Wunsch ist es, in der Schule Freundinnen zu finden, beliebt zu sein und die Action eines ganz normalen Teenagers mitzumachen.

    Grace dagegen ist die ältere und "vernünftige" große Schwester. Sie ist wunderschön, aber in sich gekehrt und spricht mit niemandem außer Ellie. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als mit ihrer Geige in Ruhe gelassen und von niemandem beachtet zu werden. Blöd nur, dass Ryan Baxter aus ihrer neuen Klasse ganz andere Pläne hat und sie nicht nur für seine Band zu erobern versucht.

    In diesem Buch geht es um ein ernstes und leider auch sehr reales Thema. Umso gelungener erscheinen Ellie, Grace und ihre Mum als realistische Figuren mit Ecken und Kanten und dem Mut ein neues Leben zu beginnen. Sie wirken allesamt herzlich und lebensnah, man fiebert mit ihnen mit und wünscht ihnen das beste auf ihrem Weg.
    Wird Ellie in der Schule Anschluss finden? Kann Ryan Grace aus ihrem Schneckenhaus holen und ihr Herz für sich gewinnen? Und was passiert, wenn - wie auf dem Buchrücken agekündigt - der gefürchtete und gewalttäige Vater wieder vor der Tür steht? Wird die Familie jemals von ihm loskommen und sich ein Leben ohne Angst und Schrecken aufbauen können?

    Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen, denn die Athmosphäre ist trotz des ernsten Themas größtenteils positiv und hoffnungsvoll, ohne naiv oder beschönigend zu wirken. Es macht einfach Spaß, die Mädchen und ihre Mutter dabei zu beobachten, wie sie in ihrem neuen Leben aufblühen, sich einfinden und entfalten können, jetzt wo sie nicht mehr der Tyrannei des Vaters ausgesetzt sind.
    Der Schreibstil der Autorin weiß ebenfalls zu überzeugen und sprüht zwischenzeitig vor Wortwitz. Das Buch war kaum aus der Hand zu legen!

    Durch den verständlichen Schreibstil und der Erzählperspektive der beiden Mädchen kann ich das Buch schon ab 12 Jahren empfehlen. Die gute thematische Umsetzung und der schöne Schreibstil machen das Buch aber auch für Erwachsene jeden Alters interessant.

    Sonstiges:
    Ein weiteres Buch der britischen Autorin Laura Summers ("Heartbeat Away") handelt von einem Mädchen mit Herzproblemen und ist ebenfalls wärmstens zu empfehlen.

    Fazit:

    Spannend, ernst, herzergreifend, berührend und trotzdem wunderschön hoffnungsvoll - so habe ich das Buch erlebt und kann es jedem Interessierten nur wärmstens ans Herz legen.
    Ich habe jede der 336 Seiten genossen und wurde auf ganzer Linie überzeugt!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kleine8310s avatar
    Kleine8310vor 4 Jahren
    Das Ende der Lügen

    Das Buch "Das Ende der Lügen" beginnt damit, dass die Mutter von Eli und Grace ihnen mitteilt, dass sie von zuhause weggehen werden. Schon auf den ersten Seiten wird klar, wie sehr auch die beiden Mädchen unter der Situation und dem gewalttätigen Vater leiden. Sie haben extreme Angst um ihre Mutter, die gerade wieder von ihrem Mann geschlagen worden ist und besonders Eli leidet darunter keine Freunde zu haben, da sie ja zum Beispiel nie jemanden mit nach Hause bringen könnte. Den Mädchen wurde von ihrem Vater früh beigebracht, dass sie über die Situation zuhause nicht zu sprechen hatten. Und besonders Grace flüchtet sich aus Angst in dieses allumfassende Schweigen und schafft es nur selten mit anderen Menschen, außer ihrer Mutter und ihrer Schwester zu sprechen. 

     

    Nachdem sie mit ihrer Mutter geflohen sind und ein wenig Zeit vergangen ist merkt man wie die Schwestern und auch ihre Mutter aufblühen. Die Mutter von Eli und Grace gewinnt nach und nach immer mehr an Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein und es ist schön mit anzusehen wie sie sich von der Unterdrückung ihres Mannes mehr und mehr befreit. Grace verliebt sich zum ersten Mal und sie lernt anderen Menschen wieder mehr zu vertrauen, was ihr nach einiger Zeit auch ihre Sprache wiederbringt. Die jüngste, Eli, geniesst es, dass sie in der Schule Freundinnen findet, aber leider schämt sie sich für ihre Lebensumstände und verstrickt sich immer mehr in Lügen, die sie bald wieder einholen. Als der Vater der Mädchen sie eines Tages findet und die Gewalt wieder von vorne losgeht, kommt es zu einem ganz spannenden Ende...

     

    "Das Ende der Lügen" ist ein wunderbares Jugendbuch zu einem ernsten Thema, welches aber altersgemäß verpackt ist. Der Schreibstil von Laura Summers ist sehr gut verständlich und die Autorin schafft es toll, die Emotionen der Charaktere rüberzubringen und stellenweise musste ich mit den Tränen kämpfen. Dieses Buch ist eine gelungene Lektüre, die wichtige Erkenntnisse mit sich bringt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Buchblumes avatar
    Buchblumevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ich bin froh auf einem Bücherflohmarkt auf dieses Buch gestoßen zu sein. Tolle Geschichte mit viel Gefühl und zwei authentischen Schwestern!
    Kommentieren0
    _Whatever_s avatar
    _Whatever_vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein sehr schönes und packendes Buch. Sehr empfehlenswert!
    Kommentieren0
    D
    DurchLesenAmLebenvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: ein wunderschönes buch! sie wagen, gewinnen, verlieren und gehen doch am ende als Sieger vom Platz! ***** auch von mir
    M
    mini_mozartvor 3 Monaten
    A
    atihvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks