Laura Winter Dying Rose - Rosalia & the Beast

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(9)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dying Rose - Rosalia & the Beast“ von Laura Winter

Dying Rose - Rosalia & the Beast Rosalias Vater bleibt keine andere Wahl. Um seine Schulden zu bezahlen, bietet er seine jüngste Tochter dem "Biest", Vincent Rennes, als Opfer an. Der professionelle Pokerspieler, der mit Rosalias Vater an illegalen Spielen teilnahm, willigt ein. Denn das "Biest", wie er in der Szene genannt wird, hat sein gutes Aussehen vor Jahren bei einem heimtückischen Säureangriff seiner Ex-Freundin Lucie verloren und damit auch jegliche Hoffnung auf eine Frau, die ihn lieben könnte ... Angelehnt an das französische Volksmärchen "Die Schöne und das Biest" kommt diese Erzählung ganz ohne verzauberte Menschen oder Flüche aus, sondern allein mit der harten und oftmals brutalen Realität. Rosalia ist einundzwanzig Jahre alt, als sie erfährt, dass ihr Vater hohe Spielschulden hat und das Haus ihrer geliebten verstorbenen Mutter verkaufen möchte, um dem nahenden Ruin zu entkommen. Sie opfert sich und ihre Zukunft, da sie alles für ihren Vater und ihre beiden Schwestern tun würde. Auch wenn das bedeutet, sich selbst dabei zu verlieren. Vincent hat sich auch acht Jahre nach dem Säureangriff seiner Ex-Freundin nicht mehr auf eine Frau eingelassen. Als sich Rosalia ihm jedoch anbietet, kann er nicht widerstehen, obwohl er bald von seinem Gewissen geplagt wird, der jungen Frau die Freiheit genommen zu haben. Dying Rose ist ein romantisch-erotischer Liebesroman, der in Paris spielt. Der Roman ist mit 422 Seiten in sich abgeschlossen. Über 102.000 Worte! Am 14. April folgt die Hardcoverausgabe mit Schutzumschlag und Coververedelung im Handel sowie auf Amazon.

Eine moderne, erotische Version von die Schöne und das Biest. Absolut klasse !

— Lucy-die-Buecherhexe
Lucy-die-Buecherhexe

Total tolles Buch, das mich ein bisschen an "Die Schöne und das Biest" erinnert.

— Sandra_Lessig
Sandra_Lessig

Was für ein wunderschönes Buch über Ehrlichkeit, Vertrauen und innere Werte.

— Tynes
Tynes

Wunderbar!

— Nicolerubi
Nicolerubi
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • erotisch, romantisch und einfach zum verlieben

    Dying Rose - Rosalia & the Beast
    Lucy-die-Buecherhexe

    Lucy-die-Buecherhexe

    21. June 2017 um 16:49

    Um die Schulden ihres Vaters zu begleichen, bietet Rosalia sich selbst einem geheimnisvollen Millionären Namens Vincent an. Dieser Willigt ein, dass Rosalia bis Sommerende bei ihm bleibt und für diese Zeit bei ihm einzieht. Was zu Beginn an nichts weiter als eine Pflicht für sie zu sein scheint entwickelt sich mit der Zeit zu einer leidenschaftlichen Romanze. Doch bleibt der Gedanken daran das nichts von allem wirklich Echt ist und Vincent ihre Gefühle vielleicht nicht erwidert.Die Aturoin hat hier zwar das Grundkonzept von die Schöne und das Bist verwendet aber ansonsten hat es nicht viel gemeinsam mit dieser Geschichte.Es passiert so viel was ich vorher nicht erwartet hätte aber mir im nachhinein super gefallen hat.Die Geschichte ist sowohl aus der Sicht von Rosalia als auch aus der des Millioners Vincent geschrieben wurden. Ich muss sag gerade diese Tatsache hat mir wunderbar gefallen, weil man so einen besseren Eindruck von dem Biest der Geschichte erhalten konnten und schnell mit den beiden warm wurde.Rosalia ist eine junge Studentinn mit einem sehr freundlichem, offenem Charackter. Die wichtigsten Dinge in ihrem Leben sind ihre Familie und ihr Studium der Bilogie. Zudem spielen zwar auch ihre Freunde eine Rolle aber eher nur nebenbei da sie die beiden noch nicht sehr lange kennt. Im Grunde ist sie eine Person zum liebhaben und ich mochte sie als Protagonistin. Allerdings habe ich nie so wirklich verstanden wieso sie ihren Vater so sehr liebt. Während sie vorbildlich studiert, im Haushalt arbeitet, das Abendessen kocht und sogar ihr Studium aufgeben will um ihrer Familie zu helfen, interessiert sich ihr Vater nicht für sie und verkauft sie sogar an diesen Milionär.Es war im Großen und Ganzen wirklich eine tolle Variante die schöne und das Biest mal auf eine moderne und realitische Art zu erzählen. Die erotischen Stellen waren klasse geschrieben und weder überzogen noch zum fremdschämen. Man hat immer wider lustige Momente aber auch sehr roamantische oder spannende, die einen einfach mitreißen.Ob ihre Gefühle für Vincent mehr als nur eine Schwärmerei sind und ob sie am Ende erkennt das ihr Vater nicht der Mann ist von dem sie glaubt das er es ist, findet ihr sicherlich selbst heraus.Fazit: Es ist eine tolle Geschichte über Liebe, Ehrlichkeit und Vertrauen mit einem Hauch Erotik. Mir persönlich hat sie wunderbar gefallen. Dieses Buch sollte man auf jeden Fall nicht vorher verurteilen und ihm eine Chance geben, denn was wirklich zählt sind die inneren Werte.

    Mehr
  • Gefühl, Ehrlichkeit und Liebe

    Dying Rose - Rosalia & the Beast
    buecher_kinder

    buecher_kinder

    17. June 2017 um 22:26

    Rosalia studiert Biologie und liebt es. Mit ihrem Vater und ihren beiden Schwestern lebt sie im Haus ihrer verstorbenen Mutter. Ihre Familie ist vom Studium nicht gerade begeistert und versucht, sie mit in das Familienunternehmen einzubinden. Als sie von den Schulden ihres Vaters erfährt, bietet sie sich dem Millionär Vincent Rennes als Bezahlung an, ohne zu wissen, was für ein falsches Spiel ihr angeblicher Vater treibt.Rosalia war mir von Anfang an sympatisch. Sie versucht ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, ist offen und stark und lässt sich nicht unterkriegen oder von Vincents Unsicherheit verscheuchen.Vincent ist seit dem Säureangriff seiner Ex vom Leben gezeichnet und hadert seit dem stark mit sich. Er versteckt sich hinter einer Maske und obwohl er nach außen hin, stark und dominant Auftritt, merkt man doch, welche Selbstzweifel ihn plagen. Die beiden ergänzen sich einfach perfekt, denn Rosalia schafft es, dass Vincent endlich wieder jemanden vertraut und sich ihr gegenüber öffnen und über seine Vergangenheit sprechen kann. Die Zuneigung und die Liebe der beiden zieht sich durch das gesamte Buch. Es ensteht nicht dieses ständige Hin und Her wie in anderen Geschichten und trotz aller Sorgen und Geheimnissen halten die beiden immer zueinander (obwohl ihre erste Begegnung auf eine Lüge ihre Vaters beruht). Durch den Wechsel der Protagonisten bekommt man einen Einblick in ihre Gefühle und Gedanken. Dehalb kann man Vincent auch nicht böse sein, dass er sich auf den Deal eingelassen hat. Er hat sich einfach einsam gefühlt. Dieses Buch hat viel Gefühl, Emotionen und am Ende auch etwas Dramatik, was es zu Schluss noch spannender macht. Es fesselt einem von der ersten Seite an. Man kann es einfach nicht beiseite legen. Ich kann euch dieses Buch einfach nur empfehlen. Mir gefiel es so gut, dass ich es nicht nur als e-book habe, sonder es mir auch noch als gebundene Ausgabe gekauft habe. 💕

    Mehr
  • Romantik pur

    Dying Rose - Rosalia & the Beast
    dorothea84

    dorothea84

    05. May 2017 um 09:54

    Rosalia ist eine junge Frau, die gerne weiter Studieren will. Doch ihre beiden Schwertern und auch ihr Vater will, dass sie lieber in der Firma hilft. Als Rosalias Vater bei dem Millionär Vincent Rennes Schulden hat und nicht bezahlen kann, bieten er ihm seine Tochter an. Die Schöne und das Biest mal wieder neu....Ich bin ein Fan von die Schöne und das Biest von Disney und bis jetzt fand ich alle neue Interpretation, zwar schön habe aber nicht mit dem Film zu tun. Hier ist es etwas anders. Hier kommt die Magie auf. Sie ist beim Lesen spürbar. Rosalia verändert sich mehr und mehr in der Geschichte und man kann es nur staunend beobachten. Auch Vincent zeigt sich immer mehr von einer anderen Seite. Man kann das zusammenspielen der beiden Charakter einfach nur bestaunen und weiterlesen. Eine Liebesgeschichte die einen in ihren Bann zieht. Vor allem das mit der Rose hat mir gefallen. ;)

    Mehr
  • Dying Rose - Rosalia & the Beast

    Dying Rose - Rosalia & the Beast
    SanNit

    SanNit

    01. May 2017 um 12:56

    ACHTUNG - Diese Rezi enthält etwas SpoilerHier handelt es sich um eine schöne, gefühlvolle und zarte Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen.Vincent ist vom Leben gezeichnet.Rosalia versucht ihr Leben in die Hand zu nehmen.Beide werden unter unschönen Umständen zueinander geführt.Und sehen darin Beide schnell ihre Chance alles zu verändern.Für mich war hier Rosalia der offene und starke Part.Vincent hadert mit sich und verkriecht sich hinter seiner Maske.Da ist er bei Rosalia allerdings an die Falsche geraten. :-)Die Geschichte hat an einigen Stellen schöne Spannungsbögen , allerdings auch einige LängenSpoiler:Die Küchenszene fand ich ja perfekt für den ersten Sex. Was allerdings bei einer jungfräulichen Prota unglaubwürdig gewirkt hätte. Diesen "Umstand" fand ich an dieser Stelle sehr schade.Aber die Beschreibungen ihrer Zweisamkeiten fand ich immer sehr schön

    Mehr
  • Dying Rose

    Dying Rose - Rosalia & the Beast
    Tynes

    Tynes

    07. April 2017 um 09:21

    ♥ Jahreshighlight ♥Was für ein wunderschönes Buch über Ehrlichkeit, Vertrauen und innere Werte.Eine bunte Mischung aus Spannung, Romantik, Humor und Erotik - die sich fließend und leicht lesen lässt.Es wird das ganze Buch über abwechselnd aus den Perspektiven der beiden Hauptpersonen erzählt, wodurch man immer wieder neue Einblicke in Gedanken und Gefühle erhält, die beide absolut sympathisch machen.Das Buch fesselt von der ersten Seite an, man kann es nicht mehr weg legen, denn man will unbedingt wissen, wie es weiter geht.Unbedingt lesen :)

    Mehr
  • "Du bist mein Lichtblick..."❤

    Dying Rose - Rosalia & the Beast
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    27. March 2017 um 23:39

    Eine märchenhafte und leidenschaftliche Geschichte !Gespickt mit Humor , Dramatik und viel Gefühl!Rosalia und Vincent, einfach traumhaft , auch wenn ihre Begegnung auf einer Lüge und der Hässlichkeit ihres Vaters beruht."Ich brauche keinen Schlüssel für sein Herz, sondern eine verdammte Kettensäge....." ;-)"....was er nicht für kostbar hielt, da er seinen wahren Wert nicht zu schätzen weiß. "Fantastische Protas , die mir ans Herz gewachsen sind, auch Théodore - ein Freund in jeder Stunde.Ein locker und flüssiger Schreibstil!Danke für diesen Lesegenuß!Sehr empfehlenswert! ❤

    Mehr