Eden - Das verbotene Haus

von Laura Winter 
4,4 Sterne bei20 Bewertungen
Eden - Das verbotene Haus
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (17):
A

nichts für Traumtänzer

Kritisch (1):
CosimaThomass avatar

Kann mich dem Lob leider nicht anschließen: Ich fand's langweilig und nicht sonderlich erotisch.

Alle 20 Bewertungen lesen

Inhaltsangabe zu "Eden - Das verbotene Haus"

*** Eden - Das verbotene Haus *** Zum Inhalt Liz ist jung, schön und sexuell frustriert. Da kommt ihr das Angebot des reichen Alexanders gerade recht: Er bietet ihr an, eine leidenschaftliche Nacht mit ihm zu verbringen. Im Gegenzug darf sie die lang ersehnten Fotos seiner Villa machen und für ihren Bericht im London Blizzard, dem örtlichen Klatschmagazin, verwenden. Doch kaum hat Liz an der verbotenen Frucht des geheimen und exklusiven Erotiketablissements genascht, ist sie dem Charme der fünf attraktiven Hauseigentümer erlegen. Dabei gerät sie in eine Welt voller Lust und Leidenschaft, dessen Gefahren sie noch nicht erkennen kann ... „Eden – Das verbotene Haus“ (Band 1 von 3) hält neben den erotischen Szenen auch spannende Elemente bereit, denn es gilt eine Mordserie aufzuklären. Einflussreiche Männer werden tot aufgefunden und die Polizei vermutet einen Serienmörder oder gar die Mafia dahinter. Liz hat keine Ahnung, dass sie dem Mörder näher ist, als sie glaubt ... Bereits erschienen Laura Sommer: Pralinenherz, Pralinenherzen (Pralinenherz Sammelband) Eine Tüte voll Probleme, Zwei Tüten voll Probleme Zwinge niemals die Liebe (Happy End + Bad End) Ich schreibe auch unter anderen Namen: Laura Winter: Verlangen nach dir Laura Herbst: Herzschlagmelodie Band 1 und 2 (Sammelband) Thalis Band 1 (2 folgt ende Oktober) Laura Frühling: Einhornherz Die Autorin im Netz http://www.laurasommerautorin.de Facebook: https://www.facebook.com/pages/Laura-Sommer-Autorin Facebook: https://www.facebook.com/laurawinterautorin Youtube: https://www.youtube.com/user/laurasommerautorin/videos Leseprobe „Ich habe dich die ganze Woche über, meine liebe Liz. Das habe ich natürlich nur meinen Fähigkeiten beim Pokern zu verdanken!“ Liam lacht und betrachtet mich erneut mit einem gierigen Blick, der mich erschaudern lässt. „Pokern?“ „Ja. Alexander war nicht begeistert darüber, dass du ohne das Handy losgefahren bist. Also haben wir eine schnelle Runde Poker gespielt, um festzulegen, wer dich die Woche über bekommen darf. Und ich habe gewonnen.“ „Äh, was heißt das jetzt genau?“ „Dass dein Handy bei jedem Anruf auf mich umgeleitet wird und ich ein Vorrecht habe, mit dir zu tun, wonach es mir beliebt.“ Liam kommt langsam auf mich zu, sodass ich nervös vor ihm zurückweiche. Die Mauer des ansässigen Schuhgeschäftes ist jedoch nicht weit und ich spüre sie nach wenigen Schritten an meinem Rücken. „Und ... wonach beliebt es dir?“ So ein Mist aber auch ... Ich wollte mich doch nicht mehr so leicht herumkriegen lassen. Aber Liam übt so eine wahnsinnige Präsenz aus, die mir ganz weiche Knie verschafft. Wie er so dasteht und mich mit seinen Augen auszieht. Seine Stimme, die keinen Widerspruch duldet. Ich schlucke nervös und ertaste die kalte Mauer. Ich friere und doch wird mir unglaublich heiß, als Liam nur noch wenige Zentimeter von mir entfernt steht und seine Lippen sich den meinen nähern. „Nach sehr, sehr unanständigen Sachen!“ Er zieht dabei seinen Mundwinkel nach oben und grinst mich erhaben an, bevor seine Hände meinen Körper herumdrehen, sodass mein Gesicht gegen das Mauerwerk gedrückt wird. „Du weißt, was du zu tun hast?“, höre ich ihn flüstern, als seine Lippen gegen mein Ohr drängen. Ich beginne unwillkürlich zu keuchen und hebe meine Hände auf Brusthöhe, um mich an der Mauer abzustützen, während ich meinen Po gegen seinen Schritt drücke. Liams Hände gleiten über meinen Bauch, hinauf zu meinen Brüsten, die von dem schweren Stoff bedeckt sind. Ob ich weiß, was ich tun soll? Ich bin mir nicht sicher. „Was soll ich tun?“, frage ich deshalb nach. „Von nun an bin ich dein Herr und du wirst tun, was ich dir sage, verstanden?“ Liams Stimme hat sich verändert. Wie die von Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Als hätte er zwei Seiten. Die leicht verrückte, verspielte Art, wenn er so arrogant ist und glaubt, jede haben zu können. Und dann diese düstere, wilde Seite, die mich ganz schwa

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00O92PBOA
Sprache:
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:158 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:06.10.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Erotische Literatur

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks