Laura Winter Eden - Das verbotene Haus

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(11)
(5)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eden - Das verbotene Haus“ von Laura Winter

*** Eden - Das verbotene Haus *** Zum Inhalt Liz ist jung, schön und sexuell frustriert. Da kommt ihr das Angebot des reichen Alexanders gerade recht: Er bietet ihr an, eine leidenschaftliche Nacht mit ihm zu verbringen. Im Gegenzug darf sie die lang ersehnten Fotos seiner Villa machen und für ihren Bericht im London Blizzard, dem örtlichen Klatschmagazin, verwenden. Doch kaum hat Liz an der verbotenen Frucht des geheimen und exklusiven Erotiketablissements genascht, ist sie dem Charme der fünf attraktiven Hauseigentümer erlegen. Dabei gerät sie in eine Welt voller Lust und Leidenschaft, dessen Gefahren sie noch nicht erkennen kann ... „Eden – Das verbotene Haus“ (Band 1 von 3) hält neben den erotischen Szenen auch spannende Elemente bereit, denn es gilt eine Mordserie aufzuklären. Einflussreiche Männer werden tot aufgefunden und die Polizei vermutet einen Serienmörder oder gar die Mafia dahinter. Liz hat keine Ahnung, dass sie dem Mörder näher ist, als sie glaubt ... Bereits erschienen Laura Sommer: Pralinenherz, Pralinenherzen (Pralinenherz Sammelband) Eine Tüte voll Probleme, Zwei Tüten voll Probleme Zwinge niemals die Liebe (Happy End + Bad End) Ich schreibe auch unter anderen Namen: Laura Winter: Verlangen nach dir Laura Herbst: Herzschlagmelodie Band 1 und 2 (Sammelband) Thalis Band 1 (2 folgt ende Oktober) Laura Frühling: Einhornherz Die Autorin im Netz http://www.laurasommerautorin.de Facebook: https://www.facebook.com/pages/Laura-Sommer-Autorin Facebook: https://www.facebook.com/laurawinterautorin Youtube: https://www.youtube.com/user/laurasommerautorin/videos Leseprobe „Ich habe dich die ganze Woche über, meine liebe Liz. Das habe ich natürlich nur meinen Fähigkeiten beim Pokern zu verdanken!“ Liam lacht und betrachtet mich erneut mit einem gierigen Blick, der mich erschaudern lässt. „Pokern?“ „Ja. Alexander war nicht begeistert darüber, dass du ohne das Handy losgefahren bist. Also haben wir eine schnelle Runde Poker gespielt, um festzulegen, wer dich die Woche über bekommen darf. Und ich habe gewonnen.“ „Äh, was heißt das jetzt genau?“ „Dass dein Handy bei jedem Anruf auf mich umgeleitet wird und ich ein Vorrecht habe, mit dir zu tun, wonach es mir beliebt.“ Liam kommt langsam auf mich zu, sodass ich nervös vor ihm zurückweiche. Die Mauer des ansässigen Schuhgeschäftes ist jedoch nicht weit und ich spüre sie nach wenigen Schritten an meinem Rücken. „Und ... wonach beliebt es dir?“ So ein Mist aber auch ... Ich wollte mich doch nicht mehr so leicht herumkriegen lassen. Aber Liam übt so eine wahnsinnige Präsenz aus, die mir ganz weiche Knie verschafft. Wie er so dasteht und mich mit seinen Augen auszieht. Seine Stimme, die keinen Widerspruch duldet. Ich schlucke nervös und ertaste die kalte Mauer. Ich friere und doch wird mir unglaublich heiß, als Liam nur noch wenige Zentimeter von mir entfernt steht und seine Lippen sich den meinen nähern. „Nach sehr, sehr unanständigen Sachen!“ Er zieht dabei seinen Mundwinkel nach oben und grinst mich erhaben an, bevor seine Hände meinen Körper herumdrehen, sodass mein Gesicht gegen das Mauerwerk gedrückt wird. „Du weißt, was du zu tun hast?“, höre ich ihn flüstern, als seine Lippen gegen mein Ohr drängen. Ich beginne unwillkürlich zu keuchen und hebe meine Hände auf Brusthöhe, um mich an der Mauer abzustützen, während ich meinen Po gegen seinen Schritt drücke. Liams Hände gleiten über meinen Bauch, hinauf zu meinen Brüsten, die von dem schweren Stoff bedeckt sind. Ob ich weiß, was ich tun soll? Ich bin mir nicht sicher. „Was soll ich tun?“, frage ich deshalb nach. „Von nun an bin ich dein Herr und du wirst tun, was ich dir sage, verstanden?“ Liams Stimme hat sich verändert. Wie die von Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Als hätte er zwei Seiten. Die leicht verrückte, verspielte Art, wenn er so arrogant ist und glaubt, jede haben zu können. Und dann diese düstere, wilde Seite, die mich ganz schwa

Eine wundervolle, sehr erotische Geschichte, die sehr spannend und detailreich umgesetzt ist.

— Elfenstern
Elfenstern

Kann mich dem Lob leider nicht anschließen: Ich fand's langweilig und nicht sonderlich erotisch.

— CosimaThomas
CosimaThomas

Ein Buch das man einfach lesen muss...

— Ramona1979
Ramona1979

Verdammt heiß !!!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Unglaublich,sexy, spannend, erotisch,Gefühlvoll einfach ein muss für alle die gerne Erotische Lovestorys lieben!!!

— jutini
jutini

Stöbern in Erotische Literatur

Try - versuch es

2 oder 2,5 Punkte. Aber wohl eher zwei, weil Handlung und Charakterentwicklung fast vollständige gefehlt haben, es gab nur Sex, Sex, Sex. Se

MartinaBookaholic

Paper Palace

Ich liebe diese Reihe einfach abgöttisch!

Michi_93

Paper Prince

Eine wunderschöne Anknüpfung an den ersten Teil - die Spannung lässt auch nicht nach, ganz im Gegenteil. Liebe <3

Michi_93

Paper Princess

Die Paperreihe, ist eine mit der wunderschönsten Buch-Reihen, die ich bis jetzt gelesen habe !

Michi_93

Hardpressed - verloren

Sehr gute Fortsetztung des ersten Teils!

buecher_liebe

Hardwired - verführt

Super Anfang der Reihe! Totales Suchtprotenzial <3

buecher_liebe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eden - Das verbotene Haus

    Eden - Das verbotene Haus
    Elfenstern

    Elfenstern

    25. May 2015 um 11:58

    So hatte sich das die junge und gutaussehende Liz nicht vorgestellt. Eigentlich wollte sie für ihren Zeitungsartikel nur ein paar Fotos von einer Villa schießen. Blöd nur, dass die Eigentümer nichts davon wissen wollen. Zu allem Übel sitzt ihr auch noch ihr Chef im Nacken und fragt sie ständig, wo die Bilder bleiben. Als Liz nachts um die Villa schleicht, in der Hoffnung, vielleicht doch irgendwie ungesehen auf das bewachte Anwesen zu kommen, sieht sie, dass jede Menge Gäste in Nobelkarossen auf das Anwesen strömen. Ok, denkt sich Liz, ich habe nichts zu verlieren und einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Also beschließt sie, so zu tun, als wäre sie auch eingeladen und fährt ganz frech mit ihrer alten, klapprigen Ente ans Tor. Dort gibt sie sich als Sängerin aus, der sie nach Aussagen ihrer Freunde recht ähnlich sieht und wird wider erwarten tatsächlich dorch das Tor gelassen. Drinnen wird sie von Dienern empfangen, die ihr die Garderobe zeigen und sie auffordern, sich umzuziehen. Das trifft sich wirklich gut, denn in diesen äußerst heißen Dessous und mit der dazugehörigen Maske auf dem Gesicht, erkennt mich wenigstens niemand, denkt sich Liz. Es scheint tatsächlich zu klappen, denn der äußerst attraktive Alexander, dem die Villa gehört, scheint sie unter der Maske wirklich nicht zu erkennen. Sehr schnell muss sie allerdings feststellen, dass Alexander nur ein kleines Spielchen mit ihr spielt und von Anfang an wusste, wer sich unter der Maske verbirgt. Alexander, der Liz äußerst erotisch und sehr anziehend findet, schlägt ihr einen Deal vor: Sie verbringt eine Nacht mit ihm, in der er alles mit ihr machen darf, was er will und dafür darf sie Fotos von der Villa machen. Wird Liz diesem Deal zustimmen und wenn ja, was hat Alexander mit ihr vor? Die Geschichte ist sehr heiß. Jede Menge Sex, in den unterschiedlichsten Varianten, mit ein bisschen Handlung zwischen den einzelnen Sexorgien. Allerdings liest sich die Geschichte trotzdem sehr spannend, denn man merkt sehr schnell, dass es nicht nur um normalen Sex geht sondern um viel mehr. Was mit einer heißen Nacht beginnt, nimmt sehr schnell Ausmaße an, mit denen die süße Liz absolut nicht gerechnet hat. Als sie dann auch noch gewarnt wird und man sie auffordert, nicht mehr nach Eden, wie die Villa von Insidern genannt wird, zu gehen, weil das für sie sehr gefährlich werden könnte, weiß Liz nicht so recht was sie tun soll. Allein diese Warnung hebt die Spannung beträchtlich, da man als Leser natürlich unbedingt erfahren möchte, was dahinter steckt. Eine wundervolle, sehr erotische Geschichte, die sehr spannend und detailreich umgesetzt ist. Für jeden Leser zu empfehlen, der es gerne erotisch mag und auch vor den etwas härteren Sexspielen nicht zurückschreckt. Auf keinen Fall ist die Geschichte etwas für zartbeseidete Menschen und verklemmte Mauerblümchen.

    Mehr
  • Die Autorin trifft jeden Geschmack

    Eden - Das verbotene Haus
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    13. March 2015 um 19:40

    Cover: Die Haltung der Frau lässt sehr viel Interpretationsspielraum. Auf mich wirkt sie schüchtern, unterwürfig - devot. Eine schöne schlanke Frau, beneidenswerte High Heels, ein schöner Farbakzent durch das pink von "Eden", mit anderen Worten ein rundum gelungenes Cover. Meinung: Zugegeben, als Klatschreporter genießt man keinen sonderlich guten Ruf. Mittlerweile lege ich schon gar keinen Wert mehr darauf, welche "großen Geheimnisse" gelüftet wurden, da einfach viel zu viel aufgebauscht und Gerüchte gestreut werden. Schon oft habe ich mich gefragt, wie sich diese Journalisten außerhalb ihres Berufes verhalten. Demnach kann ich es gut nachempfinden, dass Alexander wenig begeistert von Liz Neugier ist und wenn man etwas geheim halten möchte, ist die Aufmerksamkeit eines Journalisten wohl das letzte, was man sich wünscht. >>Ich hätte nicht gedacht, dass du eine Persönlichkeit besitzt. Beeindruckend.<< Das Haus Eden ist mysteriös, vieles scheint so offensichtlich und dennoch spürt man, dass viel mehr dahinter steckt. Alexander stehe ich sehr skeptisch gegenüber. Nach der ersten Begegnung scheint zwar das Eis zu brechen, aber ganz geheuer war mir die Sache nicht, da mir der Sinneswandel von Alexander zu schnell ging. Liam und William sind pfiffige Männer, die viele Situationen mit ihrem Charme auflockern, doch auch bei ihnen behalte ich ein Stück Skepsis. Logan ist von allen der nach außen hin am kühlste, doch gerade ihm würde ich noch am meisten über den Weg trauen. Er scheint er selbst zu sein und keine Rolle zu spielen, die nach außen hin ein fröhliches Trugbild vortäuscht. >>Folge deinem Herzen...<< >>Simba?<< >>Mist!<< >>Hast du schon wieder einen Filmwochenende hinter dich gebracht?<< >>Schuldig!<< Jenny kichert und ich seufze abermals. Wo wäre ich nur ohne sie... An sich selbst zu glauben ist wichtig, doch Liz hat sich in meinen Augen oftmals überschätzt. Durch das Haus Eden und seine männlichen Bewohner hatte ich das Gefühl, dass Liz ein Stück zu sich selbst gefunden hat. Als Frau hat man es heut zu Tage immer noch nicht leicht in eine Führungsposition zu kommen oder das diese anerkannt wird. Liz Chef nutzt ihr Engagement aus und hält sie hin. Wo in meinen Augen klar war, dass ihr Chef ihr niemals freiwillig die Stelle zur "Ermittlung" der Todesopfer gibt, hat Liz nach jedem Strohalm gegriffen und geglaubt nun endlich den großen Cup zu landen und aufzusteigen. Alexander ist eigentlich genau mein Typ. Groß. Sexy. Ein arrogantes Arschloch. [...] Warum stehen Frauen eigentlich auf Bad Boys? Was ist mit den lieben, sensiblen und schüchternen Männern auf dieser Welt? Eigentlich wollen wir die doch heiraten, oder? Hm, Nein, eigentlich wollen wir die bösen Jungs zu den guten umerziehen, finden sie dann aber langweilig und betrügen den lieben Kerl mit einem anderen Arschloch. Das unbehagliche Gefühl um Alexander ist im Verlaufe des Buches gestiegen. Dinge die sie irgendwann im Laufe des Tages gesagt hat, wiederholt er wortwörtlich und das ohne in der Nähe gewesen zu sein. Die Eigenschaften von Journalisten lässt es nicht anders erwarten, dass das auch Liz skeptisch macht und Nachforschungen anstellt. Liam ist wirklich heiß. [...] Ich beiße mir auf die Unterlippe und versuche dabei nicht hungrig auszusehen. Rotkäppchen möchte heute verschont bleiben, du böser, böser Wolf du! Den Klappentext gelesen, hab ich schon gewisse Erwartungen an ein Buch. Durch die Serienmorde kommen die Geschehnisse mit dem Haus Eden, den Männern und Liz erst ins Laufen, doch liegt der Fokus in diesem Teil ansonsten weit davon entfernt. Ich bin gespannt, ob wir im zweiten Band dem Rätsel um die Morde ein Stück näher kommen. Charaktere: Liz arbeitet im London Blizzard als Klatschreporterin. Ihr Traum jedoch ist es, ebenfalls wie ihr Kollege Jason über die Serienmorde zu recherchieren und zu berichten. Doch ahnt sie nicht, dass sie im Haus Eden der Sache schon ganz nah ist und sich damit in große Gefahr begibt. Alexander weiß genau was er will und wie er es bekommt. Gekonnt schafft er es zahlreiche Facetten zum Vorschein zu bringen und dabei genau die Knöpfe bei Liz zu drücken, die sie zu seiner Marionette machen. David hat eine kleine aber unheimlich wichtige Rolle in diesem Buch. Der Halbbruder von Alexander scheint den Zeitvertreib seines Bruder alles andere als gut zu finden und ist der einzige, der trotz seiner Angst bereit ist andere zu warnen. Schreibstil: Durch den Klappentext bin ich davon ausgegangen, dass wir schon in diesem Band dem Rätsel um die Morde näher kommen. Doch besonders gut hat es mir gefallen, dass die Autorin Laura Winter dadurch zwar alle Steine ins Rollen bringt, hier aber den Fokus auf ein anderes Thema legt. Liz mag überheblich sein, aber sie ist nicht auf den Kopf gefallen, genau so wenig, wie ihre "Gegner". Eine spannende Geschichte voll sinnlicher Erotik. Laura Winter weiß wirklich, wann und wie man etwas zum schmunzeln einbindet. Meine Lieblingsstelle war, als Liz ihre "Safeword" benutzt hat und selbst das Wort an sich ist wirklich zum schmunzeln ;) Jetzt auf zu Teil 2 "Eden - Das verbotene Leben"

    Mehr
  • mal was anderes

    Eden - Das verbotene Haus
    dorothea84

    dorothea84

    24. December 2014 um 19:54

    Liz ist jung, schön und sexuell frustriert. Da kommt ihr das Angebot des reichen Alexanders gerade recht: Er bietet ihr an, eine leidenschaftliche Nacht mit ihm zu verbringen. Im Gegenzug darf sie die lang ersehnten Fotos seiner Villa machen und für ihren Bericht im London Blizzard, dem örtlichen Klatschmagazin, verwenden. Doch kaum hat Liz an der verbotenen Frucht des geheimen und exklusiven Erotiketablissements genascht, ist sie dem Charme der fünf attraktiven Hauseigentümer erlegen. Dabei gerät sie in eine Welt voller Lust und Leidenschaft, dessen Gefahren sie noch nicht erkennen kann ... Eine erotische Geschichte die mal total anders ist. Mir gefällt es besonders das Liz nicht als "Hure" dargestellt wird. Heiße erotische Szenen, aber auch Spannung und ein Hauch Gefahr. Ich kann es nicht erwarten das die nächsten zwei Bänder heraus kommen, denn ich denke wir werden dort noch eine Menge Überraschungen erleben. Für Band 1 und die Einführung in einer neuen Welt einfach Klasse. Super, geschrieben und war leider viel zu schnell zu Ende.

    Mehr
  • Wo geht´s bitte nach Eden?

    Eden - Das verbotene Haus
    Niesie

    Niesie

    07. December 2014 um 16:41

    Liz ist Journalistin mit Leib und Seele. Als sie den Auftrag bekommt einen Bericht über die alte Villa in Lichfield zu schreiben, ist sie mit Feuer und Flamme dabei. Leider erweist sich diese Aufgabe als äußerst schwierig, da die Hausbewohner nicht für ein Interview bereitstehen. Mit ein paar Tricks und Hartnäckigkeit jedoch, schafft es Liz sich in die Villa zu schmuggeln und ist überrascht, welch verruchte Dinge dort vor sich gehen ... In Eden - Das verbotene Haus (Band 1 von 3) gerät Liz in die Fängen skrupelloser Geschäftsmänner und ziehen sie in eine erotische Welt voller Lust und Abhängigkeit. Sie ist beeindruckt von dieser Welt, die so ganz anders ist als die, die ihr bislang bekannt war und möchte mehr wissen. Mehr erleben und mehr zu spüren bekommen, als sie sich je erträumt hatte. Ich hatte das privileg "Eden - Das verbotene Haus" vorab als Testleser zu geniessen. Laura Winter alias Laura Sommer schafft es mit ihrem neuen Genre gekonnt die Leser zu beeindrucken. Die Geschichte ist sehr real und auch gefühlvoll. Die Sexszenen sind romatisch aufgebaut und lassen Frauenherzen höher schlagen. Ich habe mich gleich in Liam verguckt und möchte unbedingt wissen wie es weitergeht. Das entscheiden hier mitunter die Leser. Denn je mehr rezensionen Band 1 bekommt umso mehr Seiten bekommt Band 2. Und Band 1 macht definitiv Lust auf mehr!!!!! Das Cover ist wunderschön gestaltet und unterstreicht nochmal den Inhalt der Geschichte.

    Mehr
  • Fesselnd schön... :)

    Eden - Das verbotene Haus
    Ramona1979

    Ramona1979

    02. December 2014 um 10:40

    Meine Rezention zu dem Buch Eden - Das verbotene Haus Zuvor noch: Ein erotischer Liebesroman. Nichts für Personen, die den erotischen Bereich meiden und es nicht leiden können, dass bestimmte erotische Situationen im Detail beschrieben werden. In diesem Buch geht es um eine Journalistin, die über ein mysteriöses Haus berichten soll. Um dort hinein zu gelangen, muss sie sich auf ein sehr verführerisches Angebot, das vom Besitzer des Hauses kommt, einlassen. Ob sie es tut oder nicht, dass erfahrt ihr beim Lesen Zum Inhalt: Laura Winter hat einen sehr flüssigen und bildlichen Schreibstil. Detailgenau beschreibt sie Situationen, die in diesem Buch vorkommen. Sei es ein Liebesspiel, eine unbehagliche Situation oder eine Moment, den man festhalten möchte … Laura Winter jongliert mit den Worten so gut, das man auch bei diesem Buch, nicht ans unterbrechen des Lesens denkt. Nein, das beiseitelegen dieses Buches war auch hier kein Option für mich. Jeder, der dieses Buch zu Hand nimmt und sich damit beschäftigt, wird in eine erotische Welt entführt. Sie umschreibt die einzelnen Szenen sehr gekonnt und echt und man träumt im geheimen mit, vielleicht selbst einmal das eine oder andere auszuprobieren. Das tolle an diesem erotischen Roman ist es, dass dieser nicht billig rüber kommt. Es ist KEIN Schlundbuch, das total überzogen und widerlich ist. Nein im Gegenteil.. Laura Winter zeigt Geschmack bei Ihrer Wortwahl und weiß gekonnt, den Leser in eine Mischung von Erotik, Spannung, Leidenschaft und Geheimnisse zu führen. Fazit: Dieses Buch ist ein sehr schön geschriebener erotischer Roman, den man einfach gelesen haben muss! Ich gebe auch hier 5 Sterne und freue mich auf den darauf folgenden Teil… Ich erwarte diesen Sehnsüchtig Liebe Laura Winter… Herzlichen Dank für dieses tolle Buch und ich freue mich bereits jetzt schon auf die Fortsetzung. Für jeden, den die Neugier gepackt hat... :)

    Mehr
  • Verboten gut

    Eden - Das verbotene Haus
    ladys

    ladys

    10. November 2014 um 12:02

    Oh Laura, ich bin immer noch geflasht wenn ich an das Buch denke. Ich habe schon einige Bücher der Autorin unter alias Laura Sommer gelesen, dieses hier ist der erste pure Erotikroman. Auch bei diesem Buch schafft Laura mich zu beeindrucken. Laura entführt uns mit Liz in das verbotene Haus und was für ein verbotenes Haus...:-) Liz gerät in den fängen von fünf aktaktiven Männern und somit beginnt das Spiel mit dem Feuer. Liz lernt eine andere Art pure leidenschaftliche erotische Lust kennen und findet gefallen daran. Mit dem lockeren tollen Schreibstil bleibt uns Laura treu und auch hier kann man nicht aufhören zu lesen, da es spannend bleibt bis zum Schluss. Die Charaktere fand ich super und bin sehr gespannt wie es mit Daniel weitergeht. Das Cover hat mir sehr gut gefallen, sehr ansprechend. Freu mich sehr auf Band 2 Also liebe Leser ich kann dieses Buch nur empfehlen :-) ღ'-♥ ALLES Top ♥-`ღ'- ♥ DANKE ღ'-♥

    Mehr
  • Ein super Auftakt !!!

    Eden - Das verbotene Haus
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. November 2014 um 02:40

    Erotisch, sinnlich, Leidenschaftlich, witzig & Humorvoll Das alles und noch viel mehr, würde ich antworten, wenn man mich nach „Eden, das verbotene Haus“ fragen würde. Der Schreibstil ist megaflüssig, genau wie ich ihn mag. Wenn man dieses Buch einmal begonnen hat, hat man keine Ahnung mehr, wie weglegen überhaupt geschrieben wird, denn es wird zum Fremdwort. Man taucht ein, in eine Welt sinnlicher Erotik und wünscht sich einfach, nicht nur Leser, sondern mitwirkende zu sein. Im Kopf lebt man diese Geschichte direkt selbst und genau das ist es, was so eine Geschichte bewirken muss, damit sie gut ist. Ich weiß nicht wirklich, was ich von Alexander halten soll. Am Anfang mochte ich ihn ziemlich gern, aber dass flachte zum Ende hin immer mehr ab. Dafür haben dann Liam und Wiliam bei mir an Syphatie gewonnen. Am liebsten, (Und ich kann nicht erklären, warum das so ist) mag ich Daniel Und irgendwie hoffe ich auch, dass Liz und Daniel am Schluss zueinander finden werden. Die Spannung ist enorm und ich freue mich riesig auf die Fortsetzung, da ich es kaum erwarten kann, zu erfahren, wie es mit Liz und den Jungs weitergeht. Danke an Laura Winter!

    Mehr
  • Wirklich unglaublich sexy spannend fesselnd!!! Genial

    Eden - Das verbotene Haus
    jutini

    jutini

    27. October 2014 um 10:45

    Buchempfehlung und Rezession zu Eden- Das verbotene Haus von Laura Winter !! Buchempfehlung und meine Rezi zu Eden-Das verbotene Haus von :Laura Winter Liz ist jung, schön und sexuell frustriert. Da kommt ihr das Angebot des reichen Alexanders gerade recht: Er bietet ihr an, eine leidenschaftliche Nacht mit ihm zu verbringen. Im Gegenzug darf sie die lang ersehnten Fotos seiner Villa machen und für ihren Bericht im London Blizzard, dem örtlichen Klatschmagazin, verwenden. Doch kaum hat Liz an der verbotenen Frucht des geheimen und exklusiven Erotiketablissements genascht, ist sie dem Charme der fünf attraktiven Hauseigentümer erlegen. Dabei gerät sie in eine Welt voller Lust und Leidenschaft, dessen Gefahren sie noch nicht erkennen kann ... „Eden – Das verbotene Haus“ (Band 1 von 3) hält neben den erotischen Szenen auch spannende Elemente bereit, denn es gilt eine Mordserie aufzuklären. Einflussreiche Männer werden tot aufgefunden und die Polizei vermutet einen Serienmörder oder gar die Mafia dahinter. Liz hat keine Ahnung, dass sie dem Mörder näher ist, als sie glaubt ... Rezi: Das ist eine Hammer-Story für alle die wie ich gerne Erotik-Romane lesen. Diese Story um Liz und vier Männer ist extrem gut geschrieben, sie auch vom Schreibstil einfach umwerfend geworden. Natürlich geht das Kopfkino an wenn man es liest, aber ist das nicht auch der Sinn dessen? Die Protagonisten haben alle irgendetwas an sich, so das man sie nicht so schnell vergessen kann, mich hat es so in seinen Bann gezogen das ich mich auf den 2 Teil schon sehr freue. Liz, sexuell ausgehungert, eigentlich immer sehr Brav mit ihren Wünschen lässt sich auf etwas, für sie neues Aufregendes ein. Wobei sie sich eigentlich nur um eine Beförderung bemühen möchte. Wo sie rein schlittert ? Wir werden mehr erfahren! Alexander? Liam?William,Logan? oder Daniel? Daniel der sie immer wieder vor Alexander warnt? Es ist Spannend,hoch erotisch und bleibt trotzdem ein genialer Roman über Liz. Ich denke wenn man Erotischen Romane liebt wird man auch Eden von Laure Winter lieben!! Mich hat sie total überzeugt!!!  Buchempfehlung und meine Rezi zu Eden-Das verbotene Haus 

    Mehr