Laurah Schneider

 4.3 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Emelys Blut und Emelys Blut.

Neue Bücher

Emelys Blut

Neu erschienen am 19.11.2020 als Hardcover bei Nova MD.

Emelys Blut

 (15)
Neu erschienen am 07.11.2020 als Taschenbuch bei Nova MD.

Alle Bücher von Laurah Schneider

Cover des Buches Emelys Blut (ISBN: 9783969663653)

Emelys Blut

 (15)
Erschienen am 07.11.2020
Cover des Buches Emelys Blut (ISBN: 9783969663677)

Emelys Blut

 (0)
Erschienen am 19.11.2020

Neue Rezensionen zu Laurah Schneider

Neu

Rezension zu "Emelys Blut" von Laurah Schneider

Fantasievolle und schöne Wintergeschichte, die gute Unterhaltung bietet
gletscherwoelfchenvor 18 Tagen

"Zauber des Schnees, ich stehe im Bund mit dir..."

Jeden Winter häufen sich seltsame Erlebnisse bei Emely: Scheinbar macht ihr die Kälte des Schnees nichts aus, zudem driftet sie immer wieder in eine fremde Welt ab. Und als wäre das nicht genug, plagen sie immer häufiger schreckliche Albträume.
Als sie ihren Meister Johann kennenlernt, offenbart sich ihr der Zauber des Schnees - eine wundervolle, aufrichtige Form der Magie, die eine jede einzelne Schneeflocke in sich trägt. Doch als die Wintersonnenwende naht, geraten der Zauber und seine Verbündeten in Gefahr...

Gleich auf der ersten Seite des Buches war ich hin und weg von der wundervollen Innengestaltung. Jede einzelne Seite wird von sanften und dezenten Schneeflocken geziert, Kapitelanfänge zeichnen sich durch noch stärker herausstechende Details aus.
Eine schöne, verschnörkelte Schriftart - passend zur restlichen Gestaltung - kündigt zudem Perspektivwechsel an.

Diese fand ich überaus gelungen. Durch die klare Kennzeichnung weiß der Leser sofort, wo er sich gerade befindet. Zudem zeigen die Wechsel unterschiedlichste Blickwinkel auf das Geschehen und bringen Schwung in die Geschichte. Gut gefallen hat mir darüber hinaus, dass trotz dessen nie der rote Faden verloren wird. Der Fokus liegt stets auf dem Zauber des Schnees und der Protagonistin Emely.

Emely war mir sehr sympathisch. Sie absolviert kurz vor dem Einsatz der Handlung das Abitur, scheint also in etwa 19 Jahre alt zu sein. Meiner Meinung nach waren ihre Handlungen, Gedanken und Gefühle ihrem Alter entsprechend und dadurch überaus authentisch. Ich persönlich konnte mich den Großteil des Buches über gut mit ihr identifizieren. Während einiger weniger Passagen jedoch fand ich ihre Aktionen und Reaktionen ein wenig verworren und konnte sie nur schlecht nachempfinden - man bedenke beispielsweise, dass sie ein altes, verrottetes und offensichtlich unbewohntes Haus in ihrer Nachbarschaft bemerkt, kurz darauf aber nahezu bedenkenlos einfach hereinspaziert. Zu einem Wildfremden, wohlgemerkt.

Die Geschichte selbst hat mir sehr gut gefallen. Man erkennt als Leser deutlich, wie viel Herzblut dahintersteckt.
Die gewählte Art der Magie ist einzigartig gewählt, sanft und doch präsent. Das Setting bekräftigt diese: Verschneite Straßen und Wälder werden von der Autorin wundervoll bildhaft beschrieben, ich habe die winterliche Atmosphäre sehr genossen und mir alles bestens vorstellen können.
Der restliche Teil der Handlung ist geprägt durch eine zarte Liebe, spannende und schockierende Entdeckungen sowie Wendungen und einem rasantem Showdown. Dieser hatte es zwar durchaus in sich, nach der langen Vorbereitung darauf habe ich mir allerdings ein kleines bisschen mehr erhofft.

Alles in einem finde ich diese Urban-Fantasy Geschichte, trotz einiger Kritikpunkte, gelungen. Wer Lust auf ein zauberhaftes, winterliches Setting, eine sympathische Protagonistin und eine süße Überraschung am Ende hat, wird mit "Emelys Blut" sicherlich gut unterhalten werden.
4/5 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Emelys Blut" von Laurah Schneider

Weihnachtsatmosphäre pur
CarinaLuevor einem Monat

Ihr sucht ein Weihnachtsfantasy-Buch? Dann kann ich euch “Emelys Blut - Der Zauber des Schnees” auf jeden Fall ans Herz legen. Ich war so gespannt auf Laurahs Buch, da ich vorher noch keines ihrer Bücher gelesen hatte und sie mich mit ihren Schnipseln auf Instagram super neugierig auf Emely, Johann und Raphael gemacht hat. 

Das Cover passt einfach perfekt zur Geschichte. Ich liebe den Blauton des Covers und die Schriftart auch total. Das Blut, welches vom Buchstaben T hinab tropft passt perfekt zur Geschichte. Warum, das müsst ihr selbst herausfinden :) Die Tür im Hintergrund und die Schneekristalle runden das ganze ab. Ich mag das Cover sehr gerne.

Auch der Buchsatz von @chaela @gissel gefällt mir richtig gut und er lässt eine tolle winterliche atmosphäre aufkommen. Besonders die Schneeflocken zu Beginn eines Kapitels und der Hirsch am Ende des Buches sind ein totales Highlight und ich habe wahnsinnig darüber gefreut. 

Laurahs Schreibstil hat mir von der ersten Zeile an super gut gefallen. Er ist sehr flüssig und super leicht zu lesen, weshalb man nur so durch das Buch fliegt. Ich habe es in kürzester Zeit verschlungen. Laurah schafft es, einen mit dem Setting und der Handlung gefangen zu nehmen und nicht mehr loszulassen, bis man nicht auch den allerletzten Satz gelesen hat. Das Setting hat mir wirklich gut gefallen und hat mich direkt in die Winterzeit versetzt. Könnte ich bitte genau jetzt den ersten Schnee bekommen? Danke :D Auch die handlung ist wirklich spannend und Laurah hat viele Wendungen mit rein gebracht, die ich so nicht erwartet hätte und die mich immer wieder überrascht haben. 

Die Protagonisten des Buches sind Emely, Raphael und Johann. Zu Beginn des Buches hatte ich noch überlegt, ob es vielleicht eine Dreiecksbeziehung geben könnte. Damit hätte ich allerdings nicht mehr daneben liegen können, da Johann der Großvater von Raphael ist. 

Emely mochte ich von der ersten Sekunde an. Ich fand es toll, wie sehr sie sich auf den Winter gefreut hat und wie toll sie mit ihrer Familie umgeht. Auch wenn sie ihr nicht immer alles erzählen kann, versucht sie sie nicht von sich wegzustoßen. Besonders zu ihrem Vater hat Emely eine ganz besondere Bindung. Wie besonders diese ist, erfährt sie aber erst im Verlauf der Geschichte. 

Raphael ist älter als ich gedacht habe, man merkt es ihm aber gar nicht an. Emely und Raphael treffen sich in einer verzwickten Situation, aus der Raphael Emely auf eine super süße Art heraus hilft. Raphael hat in der Vergangenheit ein schlimmes Ereignis miterlebt, mit dem er noch heute zu kämpfen hat. Dieses Ereignis ist auch der ausschlaggebende Punkt für eine spätere Wendung, die mich mehr als geschockt zurückgelassen hat.

Johann ist mein Lieblingscharakter des Buches. Er ist der Großvater von Raphael und in gewisser weise der Lehrer von Emely. Johann hat sich so toll um Emely gekümmert und sie ausgebildet. Er wurde zu einem wahnsinnig guten Freund von Emely, dem sie alles anvertrauen konnte. Ich fand es total toll, dass Johann Emely direkt aufgenommen hat, als wäre sie seine eigene Enkelin. Seine Kekse würde ich gerne mal probieren :D Ich denke, ich muss sie diesen Winter mal nachbacken.

Manchmal hat mir ein wenig die Tiefe gefehlt, weshalb ich bei der Liebesgeschichte nicht ganz so gut mitfühlen konnte wie ich wollte und ich Emelys Gefühle manchmal nicht so super gut nachvollziehen konnte, aber das ist nur ein ganz kleiner Kritikpunkt, der mir erst am Ende aufgefallen ist. Ansonsten hat mich das buch auf voller Länge abgeholt und mich in Winterstimmung versetzt. Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen.  

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Emelys Blut" von Laurah Schneider

Schnee und die Magie
Chrissi_m01vor einem Monat

Meine Meinung:

Schon eine sehr lange Zeit verfolgte ich Laura auf Instagram und wurde jedes mal immer neugieriger, wenn sie neue Schnipsel mit uns teilte. Umso glücklicher bin ich, es endlich geschafft zu haben, dieses wundervolle Buch zu lesen. Es war einfach nur, wow. Es hat einen regelrecht in den Bann gezogen, sodass ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Ich liebe das Setting in dem es spielt, da ich den Winter ebenfalls sehr mag. Vielleicht nicht ganz so sehr wie Emely, aber dennoch so, dass man sich jedes Jahr wieder freut, wenn der Winter und die Weihnachtsstimmung einher kommt. Ich konnte mir so gut vorstellen, wie es dort aussehen mag. Je tiefer ich die Geschichte versank, hatte ich mehr das Gefühl, als wäre der Schnee hier bei mir. Ich wäre ebenfalls super gerne nach draußen gegangen, um den Schnee auf der Haut zu spüren. Der Schnee hat hier eine magische Wirkung, die ebenfalls auf mich übersprang. Ich stelle es mir unglaublich schön vor, wie Emely lange Spaziergänge durch den Wald zu machen, das knistern des Schnees zu hören und diesen einzigartigen Geruch zu riechen, den man immer wieder im Wald finden kann. Die Geschichte strahlte etwas beruhigendes auf mich aus, sodass ich mich während des Lesens, richtig wohlgefühlt habe. 

Emely war mir schon gleich zu Anfang sehr sympathisch. Sie strahlt etwas liebevolles aus, sodass man sich bei so einer Freundin richtig glücklich schätzen kann. Man merkt, obwohl sie so wenig mit ihrer besten Freundin macht, wie sehr sie dennoch, falls etwas passieren sollte, immer an ihrer Seite wäre. Emely sorgt sich um ihre Mitmenschen, was sie nur noch sympathischer für mich macht. Sie ist ein aufgeschlossener Mensch, der nicht allzu sehr vor Fremden angst hat. Klar, sie ist Anfangs etwas vorsichtig, da sie nicht weiß, ob sie dieser Person trauen kann, doch das legt sich schon nach einer gewissen Zeit. Ich hätte mich glaube ich nie getraut, dem Nachbarn von neben an, mich anzuvertrauen und vor allem, einfach so in sein Haus zu gehen. Was man jedoch sehr schnell merkt, ist, dass man sehen kann, wie sehr sie den Schnee und den Winter liebt. Diese Verbindung konnte man regelrecht spüren. Ich konnte mir jedes mal ihr strahlendes Gesicht vorstellen, wenn sie durch den Schnee lief oder ihn auch einfach nur sah. Mit der Zeit wurde sie mir immer sympathischer und habe sie immer mehr in mein Herz geschlossen. Sie ist eine wirklich starke Frau, auch wenn sie es selber nicht immer sieht. Auf das, was sie alles geleistet hat, kann man wirklich stolz sein. Ich glaube auch, dass sie durch ihre erteilte Aufgabe, immer mehr an Stärke und Selbstbewusstsein gewann. 

Raphael konnte ich am Anfang nicht so richtig einschätzen. Er ist sehr zurückgezogen und versteckt sich soweit es geht vor anderen. Man konnte ihm jedoch sehr schnell anmerken, wie sehr er in seiner Trauer gefangen war, die ihn nicht einfach loslassen wollte. Dies wurde auch leider, je mehr die Geschichte ihren Verlauf nahm, immer sichtbarer. Doch für eine kurze Zeit, als er mit Emely zusammen war, ist diese einnehmende Trauer etwas verschwunden. Allerdings muss ich sagen, dass ich ihn mit der Zeit immer mehr mochte. Obwohl er ehre leise und zurückgezogen ist, kann man ihn einfach nur mögen, da er auch eine sehr liebevolle Seite hat. Die liebe zwischen Raphael und Emely war für mich zum greifen nah. Es ist, als wäre ein unsichtbares Band zwischen ihnen, welches sich nicht so leicht lösen lässt. Dies hat man schon nach dem ersten Treffen der Beiden gespürt und je mehr sich die Beiden trafen, desto stärker wurde es.

Obwohl die Geschichte eher ruhiger ist, ist sie dennoch richtig spannend. Das Ende hat einem das Herz raus gerissen und am Ende wieder eingesetzt. Ich musst sogar ein paar tränen verdrücken, da es doch so emotional wurde. Der Schreibstil der Autorin hat es aber einem auch leicht gemacht, jedes Gefühl wahrnehmen zu können. Ich finde ihr Schreibstil hat einen Widererkennungswert, sodass wenn ich ein Buch von ihr lesen würde, ihn immer wieder erkenne würde.

Fazit:

Eine wirklich tolle Geschichte die perfekt in die jetzige Jahreszeit passt. Ich kann jedem das Buch empfehlen, der Fantasy Geschichten mag.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Laurah Schneider?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks