Laurann Dohner

 4.4 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Valiant, His Purrfect Mate und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Laurann Dohner

Sortieren:
Buchformat:
Laurann DohnerAnimalische Leidenschaft
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Animalische Leidenschaft
Animalische Leidenschaft
 (0)
Erschienen am 11.07.2016
Laurann DohnerValiant
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Valiant
Valiant
 (2)
Erschienen am 01.08.2012
Laurann DohnerHis Purrfect Mate
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
His Purrfect Mate
His Purrfect Mate
 (1)
Erschienen am 18.10.2012
Laurann DohnerMate Set
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mate Set
Mate Set
 (1)
Erschienen am 04.09.2012
Laurann DohnerFury: New Species Series, Book 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fury: New Species Series, Book 1
Fury: New Species Series, Book 1
 (1)
Erschienen am 27.07.2011
Laurann Dohner{BERRR'S VOW - GREENLIGHT [ BERRR'S VOW - GREENLIGHT BY DOHNER, LAURANN ( AUTHOR ) JUL-05-2011[ BERRR'S VOW - GREENLIGHT [ BERRR'S VOW - GREENLIGHT BY DOHNER, LAURANN ( AUTHOR ) JUL-05-2011 ] BY DOHNER, LAURANN ( AUTHOR )JUL-05-2011 PAPERBACK BY DOHNER, LAURANN} [PAPERBACK]
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
{BERRR'S VOW - GREENLIGHT [ BERRR'S VOW - GREENLIGHT BY DOHNER, LAURANN ( AUTHOR ) JUL-05-2011[ BERRR'S VOW - GREENLIGHT [ BERRR'S VOW - GREENLIGHT BY DOHNER, LAURANN ( AUTHOR ) JUL-05-2011 ] BY DOHNER, LAURANN ( AUTHOR )JUL-05-2011 PAPERBACK BY DOHNER, LAURANN} [PAPERBACK]
Laurann DohnerSlade
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Slade
Slade
 (1)
Erschienen am 03.01.2012
Laurann DohnerClaws and Fangs
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Claws and Fangs
Claws and Fangs
 (0)
Erschienen am 18.08.2014

Neue Rezensionen zu Laurann Dohner

Neu
CelinaSs avatar

Rezension zu "Valiant" von Laurann Dohner

Fantasy für zwischendurch ...
CelinaSvor 2 Jahren

Die Idee, die hinter diesem Buch steckt, finde ich toll. Eine Firma kreuzt menschliche und tierische DNA und führt Experimente an ihnen durch. Nachdem diese New Species, wie sich selber nennen, befreit werden, bauen sie eine eigene Gesellschaft in Reservaten auf.
Valiant ist der dritte Band der Reihe und, laut Rezensionen auf Goodreads, ist der Protagonist, der - oh Wunder! - Valiant heißt, um einiges animalischer als die Protagonisten der vorherigen beiden Bücher.
Wie gesagt: die Idee ist super. Allerdings fand ich bei der Umsetzung das ein oder andere mangelhaft. Zum einen die Entwicklung der Gefühle. Wo sich bei Valiant der rasche Aufbau der selben noch mit seiner Natur erklären lässt, immerhin ist es sein Traum, eine Gefährtin zu haben, scheint sich Tammy einfach in die Beziehung zu schmeißen. Bei ihr schien es mir, als wäre sie nur auf den, natürlich bombastischen, Sex scharf. Zum anderen gibt es bereits ganz am Anfang eine Szene, bei der Valiant unbedingt mit ihr Sex haben will, Tammy aber mehr oder weniger angsterstarrt ist vor der Aussicht, ihm auch nur näher zu kommen. Vor dem Hintergrund des verschärften Sexualstrafrechts in Deutschland und dem bekannten englischsprachigen Slogan "'No' does not mean 'convince me'" empfand ich das als problematisch. Denn genau das passiert hier (und auch in zwei weiteren Bänden, die ich gelesen habe) regelmäßig: die Frau sagt nein, der Mann redet und macht und tut und verführt und bekommt am Schluss doch seinen Willen (also Sex). Das hat mich sehr gestört und deshalb gibt es von mir nur 3 von 5 Sternen. Ich werde auch keine weiteren Bücher der Serie kaufen - das ist mir das Geld nicht wert.

Kommentieren0
3
Teilen
78sunnys avatar

Rezension zu "Valiant" von Laurann Dohner

sexy und unterhaltend
78sunnyvor 4 Jahren

Kurz-Meinung:
Ich mag die New Species Reihe sehr. Das Konzept, dass Menschen genmanipuliert und mit tierischer DNA gekreuzt werden, dann für fiese Experiment in Laboren gehalten werde und schlussendlich befreit werden und ihre eigene Gesellschaft aufbauen, gefällt mir sehr. Es wird auch mit sehr viel Liebe fürs Detail umgesetzt. Man merkt, dass die Autorin sich wirklich Mühe gibt neben den erotischen Elementen (die natürlich auch stark im Vordergrund stehen) die Gesellschaft realistisch aufzubauen. Man merkt den New Species an, dass sie eben keinen normalen Menschen sind und das erwarte ich auch von so einem Buch. Das wird auch nicht mit dem Vorschlaghammer gemacht, sondern oft durch kleinen, fast nebensächliche Details wie, dass der Chef der New Species, der in der Öffentlichkeit mit Schlips und Anzug, sich sofort die Schuhe auszieht und den Schlips abnimmt wenn er unbeobachtet ist. Das ist nur ein Beispiel aber davon gib es mehrere.
Die Männer sind sehr dominant und Valiant, der Hauptcharakter in diesem Band, ist sogar noch etwas besonderer, weil er mehr tierische DNA in sich trägt als der größte Teil der New Species. Das merkt man ihm deutlich an, aber es wirkt wirklich süß, weil man ganz genau merkt das er eigentlich nur ganz lieb ist und vor allem seine Frau beschützen will. Trotzdem kann er auch zu einem richtigen Biest werden. Tammy, seine Auserwählte, ist sehr sympathisch. Sie passt gut zu den wenigen Frauen der Reihe. Richtig klasse haben mir aber auch viele Nebencharaktere gefallen. Die meisten kannte man schon, aber ein bestimmter männlicher Charakter hatte es mir besonders angetan – 927. Sein 'Erscheinen' hat mich überrascht und begeistert. Ich hoffe man hört in den nächsten Bänden noch was von ihm. Aber auch die schon bekannten Charaktere wie Tiger und Breeze liebe ich einfach nur.
Die Handlung, um die Labore ist noch nicht zu Ende und dadurch kommt Spannung in die Handlung. Auch die Gegner der New Species sind fies wie immer. Das letzte Drittel des Buches hätte ich am liebsten in einem Stück gelesen, wenn ich nicht zur Arbeit gemusst hätte. Es war dann richtig spannend und packend.

Meine Wertung:
5 von 5 Sternen

Kommentieren0
3
Teilen
78sunnys avatar

Rezension zu "Slade" von Laurann Dohner

sehr actionreich und ein frustrierende Hauptcharakter
78sunnyvor 4 Jahren

Kurz-Meinung:

Mir hat der erste Band („Fury“) der Reihe ja sehr gut gefallen und nun bin ich endlich dazu gekommen weiter zu lesen.

Man sollte meiner Meinung nach diese Bücher genau der Reihe nach lesen. Auch wenn es hier einige Rückblenden gibt, versteht man die Hintergrundhandlung doch erst richtig, wenn man auch den Vorgängerband kennt. Außerdem trifft man hier auf so viele bekannte Gesichter und es wäre schade, wenn man diese nicht schon vorher kennengelernt hätte. Zur Grundhandlung um die DNA-veränderten New Species möchte ich daher gar nicht mehr viel sagen. Wer Band 1 nicht gelesen hat, wird in dieser Rezi zwar nicht gespoilert, sollte sich, um sich einen Überblick über die Handlung der Reihe zu verschaffen, aber doch lieber meinen Rezi zum ersten Band (HIER) ansehen.

Was Slade von Fury unterscheidet ist sein sehr merkwürdiger (und teilweise auch schockierender) Humor. Seine ganze Art zu Denken und zu Handeln ist sehr gewöhnungsbedürftig und hat mich streckenweise fast ein wenig abgestoßen. Wenn er nur aggressiv und arrogant gewesen wäre, hätte ich damit noch gut leben können als Charakter, aber sein Verhalten war extrem ambivalent zu seinen Gedanken. In einem Moment liest man, dass er sich Sorgen um Trisha (weibl. Hauptperson) macht und zwei Sekunden später verletzt er sie wieder heftig mit seinen Worten und Handlungen. Auch die Art und Weise wie sie zum ersten Mal sexuell zusammenkommen, war eher grenzwertig für mich. Es war zwar klar, dass es einvernehmlich war, aber ich empfand es trotzdem als herablassen /entwürdigend. Dafür gab es auch den Abzug. Etwa nach 2 Drittel des Buch dachte ich dann wir hätten endlich den Punkt erreicht an dem es nun etwas harmonischer wird und dann kam ein weiteres Hindernis dazwischen. Das letzte Drittel war dann aber wieder richtig gut und enthielt genau die Portion an Drama, die ich sehr unterhaltsam finde. (Eifersucht, offener verbaler Schlagabtausch und Versöhnung)

Der Band enthielt sehr viel Action und Spannung, was ich normalerweise nicht so mag und gut drauf verzichten kann. Es war okay, aber für meinen Geschmack hätte es ruhig etwas weniger Geballere und Todesangst sein können, dafür eine schnellere und tiefere Entwicklung der Liebesgeschichte. Zum Schluss war ich zufrieden mit der Entwicklung, aber bei Band 1 gefiel es mir einfach besser. Die erotischen Szenen waren wieder sehr heiß.

Slade konnte mich im ersten Band eigentlich bereist begeistern, aber hier zeigte er doch ein paar sein negativen Eigenschaften. Trisha dagegen war ein toller, weiblicher Charakter – selbstbewusst, nicht weinerlich, aber auch keine Kick-Ass-Heldin.

Ich werde auf jeden Fall weiter an dieser Reihe lesen. Band 3 habe ich sofort nach Beendigung dieses Bandes bestellt.



Meine Wertung:

4 von 5 Sternen

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks