Scarlett

von Laurel Remington 
4,7 Sterne bei74 Bewertungen
Scarlett
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Rosebuds avatar

Ein wundervolles Jugendbuch welches auch ernstere Themen gefühlvoll und altersgerecht aufgreift.

N

Ein wundervolles Jugendbuch, das mich sehr berührt und überrascht hat

Alle 74 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Scarlett"

Scarlett ist der unfreiwillige Star auf dem erfolgreichen Blog ihrer Mutter und sie hasst es. Jetzt kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse und sie fühlt sich einsamer als je zuvor. Doch dann entdeckt sie in der Küche der alten Rosemary ein handgeschriebenes Kochbuch. Scarlett muss einfach ein Rezept ausprobieren. Und während sie heimlich kocht und backt, Zutaten mischt und Köstlichkeiten kreiert, wird alles ein bisschen besser. Scarlett findet Freundinnen, sie gründet einen geheimen Kochklub und sogar ihre Mum ist nicht mehr ganz so schlimm. Als würde das gemeinsame Essen etwas Unglaubliches bewirken: das Beste und Schönste in den Menschen hervorzubringen. Ob das an der geheimen Zutat liegt?
Ein Buch, das einfach glücklich macht!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551520968
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:25.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne54
  • 4 Sterne16
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Rosebuds avatar
    Rosebudvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wundervolles Jugendbuch welches auch ernstere Themen gefühlvoll und altersgerecht aufgreift.
    Die geheime Zutat

    Scarlett - Ein Löffelchen  Geheimnis und der Duft von Magie, Kinderbuch von Laurel Remington, empfohlenes Lesealter 10 – 14 Jahre, 256 Seiten, erschienen im Carlsen Verlag.

    Scarlett findet neue Freunde im geheimen Kochclub.

    Die 13jährige Scarlett hat es nicht leicht, ihre Mutter verheizt ihr gesamtes Teenager-Privatleben in einem Mummy-Blog. Das schlimmste was einem Teenager passieren kann. Doch eines Tages findet sie bei ihrer Nachbarin ein unheimliches Kochbuch. Sie findet in der betagten Rosemary Simpson eine Freundin und Mentorin, ihr Leben verbessert sich dadurch zusehends, ob das an der geheimen Zutat liegen könnte?

    Das Buch besteht aus 40 Kapiteln und einem Epilog, jedes Kapitel ist mit einer auf den Inhalt hinweisenden Überschrift versehen, die in Schreibschrift eingefügt ist. Außerdem erscheinen Briefe in Schreibschrift, eine einfachere Schrift hätte jedoch die Lektüre für die Altersgruppe leichter lesbar gemacht. Blogeintrage wurden durch eine andere Schrift kenntlich gemacht. Jeder Kapitelbeginn ist mit hübschen Zeichnungen verziert, Herzchen, Muffins, Törtchen  usw. was für eine nette Idee. Lebhafte, humorvolle Dialoge machten die Lektüre unterhaltsam, die Protagonistin erzählt im Ich-Stil aus ihrer Sicht. Da meine 12jährige Nichte dieses Buch auch gelesen hat, kann ich aus erster Hand bestätigen, dass das empfohlene Lesealter hervorragend passt.

    Die Protagonistin und alle handelnden Charaktere waren sehr sympathisch, am Ende sogar der anfangs unbeliebte Abgeordnete Emory Kruffs. Die nervige Blogger-Mutter habe ich richtig liebgewonnen, eine absolute Lieblingsfigur die nette und hilfreiche alte Dame, Mr. Simpson die sich als wunderbare Mentorin entwickelt. Tolle interessante Charaktere waren die Mitglieder des geheimen Koch-Clubs allen voran natürlich die Protagonistin Scarlett. Ich fand es gut, dass im vorliegenden Buch auch ernstere Themen angesprochen werden Alter, Krankheit, Trauer  und familiäre Probleme, die wurden sehr einfühlsam passend zur Zielgruppe aufgearbeitet das hat die Autorin hervorragend gemeistert. Viele Hindernisse und Aufregungen machen die Lektüre spannend und das traurige Ende, welches meine Nichte nicht so gut fand, war dennoch auch  versöhnlich. Als besonderes Highlight ist auch noch das Rezept für die Zimt-Teilchen eingefügt. Da hätte ich mir noch mehr gewünscht. Während der gesamten Lektüre ist mir das Wasser im Munde zusammengelaufen und ich bekam richtig Lust darauf etwas zu backen. Eine deutliche Leseempfehlung  und 4 Sterne.

    Kommentieren0
    71
    Teilen
    F
    Feelina06vor 8 Tagen
    Eine Geschichte zum verlieben

    Scarlett ist zwölf Jahre alt und der heimliche Star im Blog ihrer Mutter. Was ihr zu tiefst verhasst ist. Werden dort nicht nur nette Anekdoten erzählt sondern auch Geschichten, die Scarlett zu tiefst peinlich sind. Demnach zieht sich das junge Mädchen immer mehr von allem zurück, geht keine Freundschaften ein und betreibt auch keine Hobbys. Bis sie das Kochbuch der alten Rosemary findet und unbedingt die Rezepte dort drin ausprobieren muss. Und schon wird alles irgendwie ein bisschen leichter. Oder liegt das an der geheimen Zutat?

    „Scarlett – Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie“ von Laurel Remington ist ein herzergreifendes und rührendes Kinderbuch, das aber durchaus auch Erwachsene lesen können, erzählt es doch von Freundschaft, Glücklich sein und einer großen Portion Liebe.
    Der Schreibstil ist einfach und sehr angenehm zu lesen und man fliegt nur so durch die kurzen Kapitel, die mit anschaulichen Kapitelüberschriften versehen sind. Diese sind absolut passend und machen den Leser neugierig auf die kommende Handlung. 
    Die Charaktere sind durchweg großartig gelungen und fügen sich alle hervorragend in die Geschichte mit ein. Vor allem die junge Scarlett hat es mir sehr angetan und ist mir sofort ans Herz gewachsen.
    Die Geschichte von Scarlett ist rund um gelungen und hat mir nicht nur sehr viel Freude bereitet sondern auch die ein oder andere Träne in die Augen getrieben. Absolute Leseempfehlung.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    N
    naomireadsvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wundervolles Jugendbuch, das mich sehr berührt und überrascht hat
    Scarlett

    'Scarlett' ist ein tolles Jugendbuch, das mich
    sehr berührt hat und an vielen emotionalen
    Stellen zum Weinen. Es geht um Scarlett,
    deren Mutter auf einem Blog ihre gesamte
    Kindheit postet und sie selbst wird deshalb
    von der ganzen Schule ausgelacht und
    versucht ihr Leben so langweilig zu halten
    wie es nur geht, damit ihre Mutter keinen
    neuen Stoff für ihre Posts bekommt. Ihr
    Selbstvertrauen ist so gut wie nicht
    vorhanden, bis ihre Nachbarin stürzt und
    ins Krankenhaus muss. Sie selbst geht in
    deren Haus, um die Katze zu füttern, aber
    stattdessen findet sie ein altes Kochbuch
    und beginnt mit ihrer neuen
    Mitschülerin Violet zu kochen.

    Meine Meinung:
    Mir hat das Buch 'Scarlett' sehr gut gefallen,
    weil Scarlett sich von dem schüchternen
    Mädchen zur selbstbewussten Jungköchin
    entwickelt. Sie lernt von der alten
    Mrs Simpson kochen und backen und
    erreicht am Ende sogar eine große
    Spendenaktion, damit alte Leute nicht in
    Heime müssen, wenn sie nicht wollen.
    Das Jugendbuch hat mich an vielen Stellen
    !!ACHTUNG SPOILER!! Mrs Simpsons
    Tod sehr berührt und zum Weinen gebracht.
    Das Buch ist flüssig geschrieben und lässt
    sich sehr gut lesen.
    Außerdem ist die Mini Liebesgeschichte
    zwischen Scarlett und Nick gut gelungen
    und super eingebaut.

    Danke an NetGalley für das kostenlose
    Rezensionsexemplar

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    0Soraya0s avatar
    0Soraya0vor 9 Tagen
    Scarlett

    Zum Inhalt (Klappentext):

    Scarlett ist der unfreiwillige Star auf dem erfolgreichen Blog ihrer Mutter und sie hasst es. Jetzt kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse und sie fühlt sich einsamer als je zuvor. Doch dann entdeckt sie in der Küche der alten Rosemary ein handgeschriebenes Kochbuch. Scarlett muss einfach ein Rezept ausprobieren. Und während sie heimlich kocht und backt, Zutaten mischt und Köstlichkeiten kreiert, wird alles ein bisschen besser. Scarlett findet Freundinnen, sie gründet einen geheimen Kochklub und sogar ihre Mum ist nicht mehr ganz so schlimm. Als würde das gemeinsame Essen etwas Unglaubliches bewirken: das Beste und Schönste in den Menschen hervorzubringen. Ob das an der geheimen Zutat liegt?

    Ein Buch, das einfach glücklich macht!

    Meine Meinung:
    Eins muss ich vorneweg direkt sagen, dass Buch hat mich komplett in seinen Bann gezogen! Laurel Remington versteht es wirklich zu schreiben und den Leser dabei komplett in die Geschichte zu ziehen.
    Der Schreibstil ist der Zeilgruppe entsprechend einfach gehalten und lässt sich dadurch wirklich angenehm flüssig lesen. Über jedem Kapitel ist die Überschrift mit kleinen Zeichnungen verzirrt, was sehr niedlich aussieht.
    Zu Beginn denkt man noch nicht, was später alles auf einen zukommen wird. Man erfährt, wie schon der Klappentext verrät, das Scarlett unfreiwillig die Hauptrolle im Blog ihrer Mutter spielt. Dabei denke ich wird auch jedem Leser nochmal bewusst, dass man sich gut überlegen sollte, was man alles auf solchen Blogs bzw. im Internet generell über sich oder andere veröffentlicht, denn es kann auch ganz ungeahnte Folgen haben.
    Mit der Zeit baut sich Scarlett ihren geheimen Kochclub auf und lernt erfolgreich kochen sowie backen. Unerwartet wird sie dabei von ihrer alten Nachbarin entdeckt und eine wunderbare Freundschaft entsteht. Hierbei wird nochmal deutlich dass es leicht ist anderen eine Freude zu machen.
    Die Entwicklung, die die Geschichte nimmt kam für mich teilweise etwas unerwartet aber umso schöner war es. Man merkt deutlich, wie sich Scarlett, ihre Freundinnen und vor allem auch ihre Mutter verändern. Dabei kommt neben dem Kochen, Backen und der Magie auch die Spannung bis zum Ende hin nicht zu kurz. Ein rundum gelungenes magisches Buch!

    Fazit:
    Ein wunderbares Jugendbuch mit ganz viel Magie und den verschiedensten Botschaften. Hier wird jeder Leser, egal ob groß oder klein, komplett in Scarletts geheime Welt gezogen und darf sie bei den schönste Entwicklungen begleiten.

    Kommentieren0
    36
    Teilen
    Nikkeniks avatar
    Nikkenikvor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Buch was mich wirklich sehr überrascht hat.
    Ein Buch was mich wirklich sehr überrascht hat.

    Dieses Buch habe ich bei Lovelybooks gleich zweimal gewonnen. Einmal für mich und einmal für meine Mutter.  Deshalb werde ich euch meine und die Gedanken meiner Mutter zusammen in dieser Rezi verraten.

    Als aller ersten muss ich was zu dem richtig schönen Buchcover sagen. Es ist bunt, fröhlich, lebhaft und vor allem schon alleine der Titel macht neugierig auf das Buch, denn „Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie“ hat uns schon etwas zum Rätseln gebracht. Denn wir wollten unbedingt wissen: Was ist das Geheimnis? Wie duftet Magie?

    Als meine Mutter und ich angefangen haben dieses Buch zu lesen, hatten wir den Eindruck als sei es wirklich ein sehr kindliches Buch. Man begegnet in dem Buch Scarlett und Violet, die zusammen bei einer alten Dame im Haus anfangen zu backen. Als Vorlage haben Sie ein Rezeptbuch was die Überschrift „Für meine kleine Köchin“ ziert benutzt.

    Vor allem Scralett ist aus dem Buch als Charakter richtig heraus gestochen. Sie ist sehr gütig und hat einen wirklich tollen Charakter. Auch wenn ich das mit dem Haus der alten Frau nicht so richtig tolerieren kann ist Sie mir dennoch sehr sympathisch. Über die ältere Dame möchte ich gar nicht so viel verraten. Nur eins: lasst euch von ihr verzaubern =)

    Dieses Buch ist wirklich sehr einfach geschrieben, aber im Laufe der Zeit fanden wir das Buch echt unterhaltsam. Wie das gemeinsame Kochen der Mädchen verbindet fanden wir echt schön.  Auch die positiven Wendungen durch den Duft der zubereiteten Leckereien finde ich klasse.
    In dem Buch stand sogar ein richtiges Rezept zum nachmachen. Dies werden meine Mutter und ich definitiv in Angriff nehmen.

    Wir hätten nie Gedacht, dass dieses Buch so überraschend sein kann, denn auf ende zu wurde es sehr berührend. Meiner Mutter und mir sind wirklich die Tränen gekommen, was wir am Anfang echt nie gedacht hätten.

    Fazit: Dieses Buch hat uns verzaubert und wir haben seine Magie gespürt. Ich kann jedem dieses Buch sehr empfehlen. Es ist zwar für mich kein Jahreshighlight, aber es war trotzdem ein Erlebnis dieses Buch mit meiner Mutter zu lesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    _Vanessa_s avatar
    _Vanessa_vor 21 Tagen
    Unheimlich gut und verzaubernd

    Scarlett ist der Star auf dem Blog ihrer Mutter - sehr zu ihrem Missfallen. Seit ihr Vater die Familie verlassen hat, versucht Scarletts Mutter mit dem Blog Geld zu verdienen, um für die Familie zu sorgen. Ihre Blogpost kommen bei ihren Followern unglaublich gut an, für Scarlett sind sie allerdings der Horror. Jeder aus der Schule weiß über die privaten und oftmals auch peinlichen Dinge in ihrem Leben Bescheid und so zieht sie sich immer mehr zurück, zu Hause verliert sie kein Wort mehr über das, was sie erlebt, sie tritt aus allen Schulclubs aus und hat keine Freunde mehr. Als dann die alte Nachbarin ins Krankenhaus kommt und Scarlett eines Nachts seltsame Geräusche aus dem Nebenhaus hört, geht sie nachschauen und entdeckt eine hungrige Katze - und eine umwerfende Küche, in der ein kleines, handgeschriebenes Rezeptbuch liegt. Unter dem Vorwand die Katze zu füttern, fängt sie heimlich an zu backen, dabei freundet sie sich mit Violet, der neuen Mitschülerin, an, die sie im Haus der alten Dame überrascht hat. Sie gründen einen geheimen Kochclub und irgendwann merkt Scarlett, dass alles vielleicht doch nicht ganz so doof ist.


    Meine Meinung:
    "Scarlett: Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie" klang nach einer wirklich tollen Geschichte. Eine bloggende Mutter und eine Tochter, die darüber nicht ganz glücklich ist - bis sie ein handgeschriebenes Rezeptbuch findet und anfängt, Sachen daraus auszuprobieren.. Auch wenn ich mir nicht so richtig ausmalen konnte, was mich, abgesehen davon, genau erwarten wird, musste ich es einfach lesen und ging unheimlich gespannt an das Buch heran.

    Bevor ich begonnen habe, habe ich über das Buch noch überhaupt nichts gelesen oder gehört, es ist mir bisher nie zB in Gruppen oder auf Instagram begegnet und auch sonst nur, wenn ich wirklich explizit danach gesucht habe. Dementsprechend ging ich ohne große Erwartungen an das Buch heran, ich wusste ja nicht, ob es eher positiv oder eher negativ bei anderen angekommen ist und bekam etwas, womit ich tatsächlich nicht gerechnet hatte.

    Kaum habe ich das Buch bzw den Kindle in die Hand genommen, war ich auch schon etwa zur Hälfte durch und vollkommen im Bann der Geschichte gefangen. Es las sich einfach wunderbar und sehr flüssig und ich muss sagen, dass mich der Schreibstil sogar ein klein wenig verzaubern konnte.

    Erzählt wird das Ganze im Ich-Erzähler aus der Sicht von Protagonistin Scarlett, was mir sehr gefiel. Scarlett war mir direkt sympathisch und ich mochte sie als Hauptfigur unheimlich gerne, sie war überzeugend und wirkte sehr real auf mich. Auch die anderen Figuren, zB Scarletts Mutter, die alte Dame oder Violet, schienen wie aus dem Leben gegriffen und waren glaubwürdig.

    In die Geschichte konnte ich, wie man vielleicht schon vermuten kann, unheimlich gut eintauchen und sie hat mich so schnell nicht mehr losgelassen. Ich war wirklich im Bann des Buches gefangen, wurde verzaubert, mitgerissen und berührt. "Scarlett: Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie" entwickelte sich in eine Richtung, mit der ich nicht gerechnet habe und auch anders empfand ich das Buch in keiner Weise als vorhersehbar. Es ist tiefgründiger, als ich erwartet hatte und es wurden Themen angesprochen, die zum Nachdenken anregen - zumindest war das bei mir der Fall.

    Innerhalb von einem Tag mit nur einer größeren Lesepause hatte ich das Buch dann verschlungen und ich hatte ein paar tolle Lesestunden mit dem guten Stück.

    Fazit:
    "Scarlett: Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie" entwickelte sich anders und tiefgründiger, als erwartet. Die Autorin konnte mich schnell in den Bann ihrer Geschichte ziehen und wusste von sich zu überzeugen. Gefiel mir unheimlich gut!


    Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    Lealein1906vor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wirklich tolles Jugendbuch, voller Magier und vor allem voller Kochgeschichten.
    Leckere Geschichte

    „Scarlett – Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie“ ist ein wirklich tolles Jugendbuch, voller Magier und vor allem voller Kochgeschichten. Das einzige, was ich mir noch erhofft hätte, wären alle Rezepte in dem Buch zu finden. Leider hat die Autorin nur eins verraten. In Summe ergibt das sehr gute 4 Sterne.
    Scarlett hat es im Moment nicht leicht. Sie ist der „Star“ im Internetblog ihrer Mutter, wo diese auch gerne die peinlichen Sachen erzählt. Zum Glück kommt da nicht nur das neue Mädchen Violet in die Schule, Scarlett kommt auch durch Zufall in die Küche ihrer Nachbarin und findet ein Kochbuch an die „Kleine Köchin“ – der Beginn eines geheimen Kochclubs. Und der muss noch so einige Hindernisse überwinden.
    Was mir an dem Buch am besten gefallen hat, ist die Freude, die am Kochen vermittelt wird. Gerade bei Teenagern ist die Lust dazu vielleicht nicht immer so groß, nach diesem Buch würde ich sagen schon. Deswegen fand ich es gut, dass nicht nur Mädchen, sondern später auch Jungs dazu eingeladen werden.
    Scarlett ist wirklich super sympathisch, ihre Mutter weniger, aber es gibt ja auch Charaktere, die Entwicklungen durchmachen. Das fand ich ebenfalls sehr positiv an dem Buch, dass sich viele Charaktere ändern und nur am Anfang böse erscheinen. Auch Rosemary ist einfach nur wundervoll.
    Der Schreibstil ist für ein Jugendbuch sehr angemessen, ein paar schwierige Wörter, wie zum Beispiel Demenz, werden sogar nebenbei im Buch erklärt. Das Buch ist vielleicht nicht super spannend oder sehr actionreich, es überzeugt einfach durch seine kleinen magischen Szenen, der Familiengedanke wird stark hervorgehoben und das Wasser läuft einem die ganze Zeit im Munde zusammen, wenn man die leckeren Gerichte hört. Wie gesagt schade, dass die nicht alle auch mit dem Leser geteilt wurden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    christiane_brokates avatar
    christiane_brokatevor 23 Tagen
    Scarlett- Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie

    Wie würdest du dich fühlen, wenn deine Mutter alles was du machst, in ihrem Blog schreibt, natürlich ändert sie die Namen,aber jeder der dich kennt weist Bescheid. So geht es Scarlett ein junges Mädchen, das immer mehr darunter zu leiden hat. Durch ein Zufall findet sie ein Backbuch, als sie diese Rezepte ausprobiert, wird auf einmal alles besser. Wie kann das sein, Magie?

    Scarlett mochte ich von Anfang an, es ist ihre Geschichte, sie ist ein sehr nettes Mädchen und ich konnte sofort mich mit ihr identifizieren, sie ist sehr detailliert beschrieben, sodass wir all ihre Gefühle genau miterleben. Ich konnte ihre Gefühle auch verstehen und dass ihr das total peinlich war und sie nicht mehr gerne in die Schule ging, uns würde es ja genauso gehen. Das Problem ist auch, wie rede, ich da mit meiner Mutter drüber, ohne sie zu verletzten. Sie kapselt sich immer mehr ab.

    Es ist ein Buch, was man in die Hand nimmt, eintauchen kann, und es so schnell nicht mehr loslässt, man fliegt durch die Seiten und ist mitten in der Geschichte. Die Autorin hat diese mit soviel Herzblut geschrieben, was man auch schnell merkt und dadurch denn Charakteren leben eingehaucht.

    Die Wandlung die Scarlett im Laufe des Buches macht und was es mit denn Rezepten auf sich hat, war ein sehr abwechslungsreiche Wendung, in dem Buch. Die mich noch mehr an das Buch gefesselt hat. Sie findet eine neue Leidenschaft, neue Freunde und es war als ob ich am Ende des Buches eine Freundin zurücklasse. Es war eine schönes und herzerwärmendes Abenteuer.

    Ein Buch voll Fantasie und Liebe geschrieben, was einen fasziniert und nicht loslässt, perfekt für Kinder aber auch die Erwachsenen kommen auf ihre Kosten.

    Ein Buch was ich empfehlen würde.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jacky2708s avatar
    Jacky2708vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte für jung und alt.
    Lesenswerte Geschichte

    Scarlett ist unfreiwillig Star auf dem Blog ihrer Mutter und hasst es. Jeder kennt ihre peinlichsten Erlebnisse. Sie hat kaum noch Freunde dadurch und fühlt sich einsam. Eines Tages entdeckt sie ein handgeschriebenes Kochbuch in der Küche von der alten Rosemary.

    Hier beginnt die Geschichte und nimmt dich mit auf eine kulinarische Reise.

    Mir hat das Buch außerordentlich gut gefallen. Ich hab Scarlett sofort in mein Herz geschlossen. Der Schreibstil ist flüssig und liest sich sehr angenehm. Das Buch ist emotional und authentisch geschrieben. Ich musste sogar ein paar Tränen vergießen. Die Geschichte begeistert mit ihren Charme und ich kann sagen, dass jung und alt ihre Freude haben beim lesen.

    Ich kann euch das Buch nur empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Becky_Bloomwoods avatar
    Becky_Bloomwoodvor einem Monat
    Niedliche Geschichte für jüngere Leser

    Scarlett - Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie ist eine reizende Geschichte über ein Mädchen (Scarlett), deren Leben die Hölle geworden ist, seitdem ihre Mutter sie als Star ihres immer erfolgreich werdenden Blogs auserkoren hat. Besserung ist erst in Sicht, als Scarlett ein altes Kochbuch findet und beginnt, Rezepte nachzubacken.

    Die Autorin Laurel Remington beschreibt Scarletts Zerrissenheit sehr gut. Einerseits ist es eine Qual, tagtäglich zur Schule zu gehen und zu wissen, dass jeder alle Peinlichkeiten über sie weiß. Denn obwohl ihre Mutter anonym über Scarletts "Verfehlungen" schreibt, weiß doch jeder, dass sie es ist. Andererseits kann Scarlett aber auch nicht richtig mit ihrer Mutter über das Problem reden. Zudem die Mutter auch alleinerziehend ist und Probleme hat, die Familie über die Runden zu bringen. Das weiß auch Scarlett und so muss sie in ihren jungen Jahren schon einige Päckchen tragen. Ich fand das Mädchen sofort sympathisch und konnte gut mit ihr mitfühlen.

    Mit seinen 250 Seiten ist die niedliche Geschichte schnell erzählt, was auch vollkommen in Ordnung ist. Eine ausgedehntere Geschichte hätte mir nicht gefallen, so ist alles auf den Punkt. Sowohl von der Länge als auch vom Inhalt her würde ich das Buch jüngeren Lesern empfehlen. Als Kinderbuch ist Scarlett - Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie toll, Erwachsenen bietet es eher keine Überraschungen - wobei ich keinesfalls vom Lesen abraten möchte!  Ich hatte außerdem auf mehr Magie gehofft, weshalb mich der Verlauf ein wenig enttäuscht hat.

    Sehr süß finde ich aber, dass das Rezept der Zimtteilchen, mit denen Scarlett ihren geheimen Backclub gestartet hat, zum Ende des Buches abgedruckt ist. Das muss ich mal ausprobieren.

    Fazit: Scarlett - Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie ist eine niedliche, gut geschriebene Geschichte, die insbesondere jüngere Leser begeistern wird.

    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    JohannaLuisas avatar

    Liebe geht durch den Magen... Auch bei Mutter und Tochter? 

    Scarlett findet im Kochen und Backen ein Heilmittel gegen den Blog ihrer Mutter, auf dem sie ungewollt die Hauptrolle spielt. Mit dem Duft von Magie und einem Löffelchen Geheimnis nimmt Laurel Remington uns mit auf die spannende Reise eines Mutter-Tochter-Duos.

    Wir verlosen 20 Mal je 2 Exemplare des Buches "Scarlett" für sowohl Mütter (für sich und ihre Tochter) als auch für Töchter (für sich und ihre Mutter) – zum gemeinsamen Lesen und Diskutieren! 

    Mehr zum Buch
    Scarlett ist der unfreiwillige Star auf dem erfolgreichen Blog ihrer Mutter und sie hasst es. Jetzt kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse und sie fühlt sich einsamer als je zuvor. Doch dann entdeckt sie in der Küche der alten Rosemary ein handgeschriebenes Kochbuch. Scarlett muss einfach ein Rezept ausprobieren. Und während sie heimlich kocht und backt, Zutaten mischt und Köstlichkeiten kreiert, wird alles ein bisschen besser. Scarlett findet Freundinnen, sie gründet einen geheimen Kochklub und sogar ihre Mum ist nicht mehr ganz so schlimm. Als würde das gemeinsame Essen etwas Unglaubliches bewirken: das Beste und Schönste in den Menschen hervorzubringen. Ob das an der geheimen Zutat liegt?
    Ein Buch, das einfach glücklich macht!


    Mehr zur Autorin
    Anwältin wird zur Jugendbuchautorin: Die US-amerikanische Autorin hat an der University of Pennsylvania studiert und arbeitet seither als Anwältin und stellvertretende Leiterin in einem Unternehmen für erneuerbare Energien. Seit vielen Jahren zählt jedoch das Schreiben zu ihren geheimen Leidenschaften und so erfüllte sie sich 2016 mit der Veröffentlichung ihres ersten Jugendbuches „The Secret Cooking Club“ einen Herzenstraum. Zwei Jahre später kommen deutsche Leser dann endlich in den Genuss der Übersetzung „Scarlett - Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie“ des Werks, mit dem die Schöpferin den Schreibwettbewerb der New York Times und dem Verlag Chicken House gewann. Laurel Remington lebt mit ihrem Mann und den drei Kindern in Milford, Surrey County in England und hat hoffentlich auch weiterhin ausreichend Freizeit, neben Job und Familie, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

    Wir verlosen 20 Mal je 2 Exemplare von "Scarlett" . Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 29.07.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und löst folgende Aufgabe: 

    Schreibt einen fiktiven Blogbeitrag von eurem lustigsten Mutter-Tochter-Erlebnis* in der Länge eines Tweets (maximal 280 Zeichen). 
    *Oder allgemein ein lustiges Familienerlebnis, egal mit wem. 

    Ich bin schon sehr gespannt auf eure Mutter-Tochter-Geschichten und drücke euch die Daumen!

    Rosebuds avatar
    Letzter Beitrag von  Rosebudvor 8 Tagen
    Endlich hat auch meine Nichte das Buch beendet und gemeinsam haben wir uns auf diese Rezension geeinigt, wir waren beide vom Buch begeistert, für meine Nichte war das Ende zu traurig und ich hätte gerne mehr der leckeren Rezepte erfahren.

    https://www.lovelybooks.de/autor/Laurel-Remington/Scarlett-1551952917-w/rezension/1797646924/

    Ebenfalls erscheint diese Rezension auf:
    Amazon, Mayersche Buchhandlung, Büchereule, Leserkanone, Thalia, Weltbild, Buch7, Jokers, Buecher de.

    Danke dafür, dass wir dabeisein durften, danke für die schönen Bücher, es hat uns sehr viel Freude gemacht. Eine tolle Erfahrung.
    Zur Buchverlosung

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Lesesumms avatar
    Lesesummvor 3 Monaten
    Ich finde schon das Cover so wunderschön, dass ich denke, der Inhalt bezaubert noch viel mehr!
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks