Der Schwan

von Laurel Snyder 
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Der Schwan
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

D

Wie meine Tochter (3) dieses Buch liebt. Abends wird immer nachgetanzt. Auch wenn es traurig ist, ist es so wunderbar zärtlich geschrieben.

EmmyLs avatar

Dieses feinfühlige Bilderbuch zeigt, dass man mit harter Arbeit und starkem Willen seine Träume erreichen kann.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Schwan"

An einem kalten Winterabend darf die kleine Anna Pawlowa ihre Mutter ins Ballett begleiten. Als die Tänzer die Bühne betreten, fühlt Anna einen Schauer auf ihrer Haut, und plötzlich ist da eine Melodie in ihrem Innern. In dieser Nacht kann Anna nicht einschlafen, denn sie fühlt, dass Tanzen ihre Bestimmung ist. Ihr Traum geht in Erfüllung. Ihre hingebungsvolle Darstellung des sterbenden Schwans machte Anna Pawlowa zur berühmtesten Primaballerina aller Zeiten und inspirierte Generationen von Tänzerinnen und Tänzern.
Julie Morstad ist es meisterhaft gelungen, Bilder zu schaffen, die viel mit Anna Pawlowa gemeinsam haben: Sie sind elegant und stark zugleich und dabei immer von Leichtigkeit umgeben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783314103933
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:NordSüd Verlag
Erscheinungsdatum:01.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    EmmyLs avatar
    EmmyLvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Dieses feinfühlige Bilderbuch zeigt, dass man mit harter Arbeit und starkem Willen seine Träume erreichen kann.
    Zarte Bildergeschichte über das Leben einer außergewöhnlichen Tänzerin

    Anna Pawlowa wurde als Tochter einer armen Wäscherin in Sankt Petersburg geboren. Als sie mit ihrer Mutter das Ballett „Dornröschen“ sah, weckte dies ihre Liebe zu Musik und Tanz. Schon mit acht Jahren bewarb sie sich für die Ballettschule. Da sie jedoch zu jung war, musste Anna noch zwei Jahre ungeduldig warten. Mit ihrer zarten Figur, den dünnen Beinen und elfenhaften Gesicht fiel Anna unter den anderen Tänzern auf. Ihr Tanz war federleicht, grazil, anmutig. Sie eroberte die Herzen der Zuschauer im Sturm durch ihren ganz eigenen Tanzstil voller Dramatik, Romantik und Aussagekraft. Da sie selbst aus ärmlichen Verhältnissen stammte, war es ihr ein Bedürfnis, den Tanz mit allen Bevölkerungsschichten auf der ganzen Welt zu teilen.

    Dieses wundervolle Bilderbuch erzählt die Lebensgeschichte einer außergewöhnlichen Tänzerin bis zu ihrem Tod. Es zeigt wie man mit Leidenschaft, starkem Willen und harter Arbeit seine Träume verwirklichen kann. Anna hat sich nie beirren lassen. Auch wenn andere Schüler sie wegen ihrer dünnen Figur gehänselt haben, blieb sie stark. Mit ihren gewölbten Füßen viel es sehr schwer, auf der Spitze –en pointe- zu tanzen. Statt sich davon aufhalten zu lassen, verstärkte sie ihre Schuhe. Der Schwan ist sehr eng mit dem Leben von Anna Pavlova verknüpft. Es war die Rolle in welcher sie am meisten auf der Bühne stand.

    Die zarten, kolorierten Bleistiftzeichnungen harmonieren perfekt mit Charakter und Physiognomie der Tänzerin. Texte und Illustrationen ergänzen sich, bauen aufeinander auf. Kurze Sätze sowie Interjektionen sind als gestaltende Elemente auf die Bilder gedruckt. Vor dem Auge des Betrachters öffnet sich eine Welt voller Leidenschaft und Tanz aber auch voller Arbeit und Ehrgeiz.

    Ein hervorragendes Beispiel wie Willensstärke trotz schlechter Ausgangsbedingungen zum Erfolg führen kann. Ein Buch, das motivieren kann. Es ist geeignet für alle Ballettliebhaber und kleinen Balletttänzerinnen sowie als Vorbild für alle mit großen Träumen.

    Wir haben es in der Verhaltenstherapie als Diskussionsgrundlage über Zukunftswünsche sehr erfolgreich verwenden können.

    Kommentieren0
    82
    Teilen
    klaudia96s avatar
    klaudia96vor einem Jahr
    Wenn der Tanz deine ganze Welt ist ...


    Inhalt


    Eine der herausragendsten Tänzerinnen aller Zeiten: Als die kleine Anna mit ihrer Mutter ins Ballett geht, ist sie sofort verzaubert von den Bewegungen, der Musik, dem Zauber auf der Bühne. So möchte sie auch werden! Mit harter Arbeit und einem unvergleichlichen, emotionalen Tanzstil klettert sie an die Spitze. Bis zu einem verhängnisvollen Unglück im Schnee …


    Meine Bewertung


    Als ich diese Buch von Lauren Snyder in Berlin entdeckte, war ich hin und weg. Es war in der fremdsprachigen Kinderbuchabteilung, und obwohl mir klar war, dass das wohl keine Vorleselektüre ist, musste ich es haben. Allein das Cover mit der wunderschönen Illustration der kleinen Anna von Julie Morstad hat mich verzaubert, ebenso wie die Glitzerfolie, die fein in den Schwanenflügel eingearbeitet ist.


    Anna Pawlowa ist als Ballerina bekannt, die fest daran geglaubt hat, dass Ballett für alle zugänglich sein sollte, nicht nur für die reiche Oberschicht. Ihr besonders emotionaler, freier Tanz, insbesondere ihre Darbietung des sterbenden Schwans, haben ihr viel Ruhm eingebracht und sie zu einer Legende gemacht. Das Kinderbuch mit den aufwendigen Illustrationen erzählt ihre Lebensgeschichte in sehr poetischen Zügen und zeigt, wie sich harte Arbeit und ein großer Traum, den man verfolgt, auszahlen können. Gerade die teilweise etwas düsteren Illustrationen haben diese Geschichte gut untermalt und Annas Weg aus ihrem kleinen, bescheidenen Heim ins Rampenlicht der Bühne verstärkt.


    Die englische Ausgabe dieses Buchs, die ich besitze, hat einen Schutzumschlag und ist auf sehr wertigem Papier gedruckt, das immer noch seinen matten Schimmer beibehält und den Illustrationen dadurch etwas Bodenständiges, aber auch Hochwertiges verleiht. Obwohl es hier eine Altersempfehlung ab vier Jahren gibt, denke ich aber nicht, dass sich viele Kinder um dieses Buch reißen würden. Dafür ist es zu biographisch und eher für die Nische gemacht. Kleine Ballerinen, die wirklich schon einen Tanztraum haben, könnten hier Freude dran finden, sowie ballettbegeisterte Bibliophile wie ich. Doch gerade für diese Zielgruppen ist diese Ausgabe aufwendig ausgestattet und eignet sich wunderschön, um mal abzuschalten und sich an den Illustrationen und der poetischen Kurzbiographie zu erfreuen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    D
    diepersephonevor einem Monat
    Kurzmeinung: Wie meine Tochter (3) dieses Buch liebt. Abends wird immer nachgetanzt. Auch wenn es traurig ist, ist es so wunderbar zärtlich geschrieben.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks