Laurell K. Hamilton Dunkle Glut

(102)

Lovelybooks Bewertung

  • 129 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(62)
(28)
(10)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Dunkle Glut“ von Laurell K. Hamilton

Eigentlich müsste Vampirjägerin Anita Blake froh sein - ein Brandstifter mit unheimlichen Geisteskräften heizt den Untoten von St. Louis gehörig ein. Doch Anitas gefährliche Liaison mit Jean-Claude, dem Meistervampir der Stadt, macht den Fall mehr als kompliziert - und so findet sie sich plötzlich auf der Seite des vermeintlich Bösen. Die Lage spitzt sich zu, als auch noch der mächtige Rat der Vampire auf den Plan tritt. Jean-Claude soll seinen Platz in den Reihen des Rates einnehmen - eine zweifelhafte Ehre, denn als Jean-Claude ablehnt, beginnt ein tödliches Spiel.

Band 7 zu Anita Blake. Ein Muss für alle Anita Fans. Entweder man mag sie oder nicht.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

Ein sehr gelungener Auftakt! :)

Tatsu

Das Relikt der Fladrea

Ein richtig gutes, spannendes Buch mit einem Mega-Cliffhanger.

AmyJBrown

Götterlicht

Eine wundervolle Story, die mich umgehauen hat. Die Autorin hat mich in eine emotionale Achterbahn entführt.

Kimi234

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • viele Baustellen, doch faszinierend ;)

    Dunkle Glut
    NLauer

    NLauer

    24. August 2016 um 01:30

    Grundlegendes:Falls ihr die richtige Reihenfolge sucht, hier die ersten 1501 - Bittersüße Tode02 - Blutroter Mond03 - Zirkus der Verdammten04 - Gierige Schatten05 - Bleich Stille06 - Tanz der Toten07 - Dunkle Glut08 - Göttin der Dunkelheit09 - Herrscherin der Finsternis10 - Ruf des Bluts11 - Jägerin des Zwielichts12 - Nacht der Schatten13 - Finsteres Verlangen14 - Schwarze Träume15 - Blinder HungerAnita Blake ist Animator in St. Louis.Ihre Welt ist relativ ungewöhnlich. In Amerika sind Vampire mittlerweile als Wesen anerkannt worden und werden durch Gesetze geschützt.Eigentlich ist ihr Hauptberuf bei Animator.Inc, die Erweckung der Toten, also Zombies herbei rufen. Meistens um Angehörigen noch einmal die Möglichkeit zu geben mit einem Verstorbenen zu kommunizieren.Nebenbei und als eigene „Berufung“ ansehend, ist sie auch Scharfrichter, Vampirtöter mit Lizenz. Und arbeitet mit der Polizei bei den ungewöhnlichen Fällen des „Spukkommandos“, wie die Einheit liebevoll verspottet wird, zusammen.Sie arbeitet nebenbei sogar daran das auch Gesetze für Zombies auf den Weg gebracht werden, um diese ebenfalls zu schützen.Eigentlich ist ihr Leben wie bei jedem Anderen durchstrukturiert, nur eben mit einem abgefahren Beruf und nächtlichen Arbeitszeiten.Ein paar Freunde, ein nerviger Geldhai als Chef, Papierkram, Klienten die man mag oder nicht mag und Termine nachts auf dem Friedhof.Ihre große Klappe, aber auch ihre Aufrichtigkeit, gemischt mit ihren moralischen Ansichten bringt sie oft zusätzlich in Schwierigkeiten.Rezi:Werleoparden und Feuerteufel versprechen eine spannende Mischung.Außerdem scheint der Rat der Vampire nach über einem Jahr missfallen an Tod eines der Ihren, was Anita und Jean-Claude in Bedrängnis bringt.Im letzten Band war einer der mächtigen Vampire ein pädophiles ALoch. In diesem ist die abgesandte Yvette anscheinen nekrophil, wenns hart auf hart kommt. Ansonsten treibt sie es mit Zombies.Überhaupt geht es in diesem Band viel härter zu, als in den anderen Büchern und einige kranke Vampire haben so ihren Gastauftritt.Ebenfalls in der Stadt, ein alter Freund von Jean-Claude namens Asher. Beide waren mal in dieselbe Frau verliebt und nun gibt Asher Jean-Claude die schuld an ihrem Tod.Interessant zu erfahren ist, das seit Anita Gabriel getötet hat, als er versuchte sie zu vergewaltigen, die Werleoparden anscheinend ohne richtige Führung dastehen und einige der Ansicht sind, Anita müsse, da sie als dominant angesehn wird, wieder ein gewisses Grad an Ordnung schaffen. - Vor allem geht es aber um das Gefühl der Sicherheit.Leider sieht es bei den Werwölfen ähnlich aus. Obwohl nicht mehr mit Richard zusammen, hat Anita noch immer den einer Lupa, also des Alphaweibchen inne. Doch sie wusste nicht von den Problemen des Rudels, da sie seit ihrer Trennung vor 6 Wochen nicht mehr mit Richard gesprochen hat.Dieser musste die Stadt verlassen und seine Stellvertreterin scheint genauso so ein Ass zu sein, wie die vorherigen Alphas. Richard kommt zum gefährlichsten Zeitpunkt zurück und neben den Streiterei untereinander, müssen die Beiden auch für die Sicherheit aller anderen Sorgen.Aber in diesem 7. Teil der Anita Blake Reihe, hat es die Autorin sehr gut mit uns gemeint und zusätzlich scheint St. Louis noch wegen der Vampir- und wir verabscheuen auch noch andere Anormale Wesen - Hasser in Flammen aufzugehen.Anitas Kräfte werden auch immer größer und meist, durch kleine erotische Szenen aktiviert, die nicht immer wirklich zu passen scheinen.Auch Larry ist am Rande wieder mit dabei und schein langsam „erwachsen“ zu werden. Er hat seinen Abschluss gemacht und Anita traut ihm so ziemlich in Allem mehr zu, außer beim schießen.Es mögen viele Baustellen sein, die uns diesem Buch durch die Geschichte jagen, doch ich fand sie ziemlich faszinierend, wenn auch ein klein wenig zu sehr gewollt.

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkle Glut" von Laurell K. Hamilton

    Dunkle Glut
    Raka

    Raka

    20. June 2012 um 16:37

    Leider kann ich mich den anderen Rezensenten nicht anschließen. Dieses Buch steht seit fast drei Jahren in meinem Bücherregal und ich konnte mich einfach nicht dazu überwinden es zu lesen. Jetzt weiß ich aber definitiv warum. Die Protagonistin wirkt völlig überzogen. Anita Blake ist so etwas wie das Mädchen für alles, was übernatürliche Wesen betrifft. Sie tötet sie, erweckt Tote wieder zum Leben und rettet dabei noch viele menschliche Leben. Dabei versucht sie immer kaltblütig zu wirken, aber in ihrem Inneren sieht es anders aus. Sie will einerseits töten, andererseits nicht und hat eine Leidenschaft für Plüschpinguine, die nicht zu ihrem harten Auftreten passt. Anita ist nirgends sicher und wird sogar vom Postboten unter Beschuss genommen. Sie kann sich anscheinend nicht einmal eine Kaffee machen, ohne fast getötet zu werden. Aber die Lösung ist im gesamten Buch nicht weit entfernt: Sex. Leider muss ich sagen, dass dieses Buch nicht, was es verspricht. Deshalb leider nur einen Stern.

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkle Glut" von Laurell K. Hamilton

    Dunkle Glut
    Vampir-Fan

    Vampir-Fan

    21. February 2010 um 13:08

    Eigentlich müsste Vampirjägerin Anita Blake froh sein - ein Brandstifter mit unheimlichen Geisteskräften heizt den Untoten von St. Louis gehörig ein. Doch Anitas gefährliche Liaison mit Jean-Claude, dem Meistervampir der Stadt, macht den Fall mehr als kompliziert - und so findet sie sich plötzlich auf der Seite des vermeintlich Bösen. Die Lage spitzt sich zu, als auch noch der mächtige Rat der Vampire auf den Plan tritt. Jean-Claude soll seinen Platz in den Reihen des Rates einnehmen - eine zweifelhafte Ehre, denn als Jean-Claude ablehnt, beginnt ein tödliches Spiel.......Der 7. Teil der Anita Blake Reihe von Laurell K. Hamilton ist mal wieder ein sehr gelungenes BHuch. Sie hat rund um Anita Blake und Jean-Claude eine fantstische Welt erschaffen mit ganz eigenen Regeln und Gebräuchen. Die Welt sie sie da geschaffen hat ist fantastisch und zieht einen einfach in seinem Bann. Man will als Leser einfach wissen wie es mit den Personen weiter geht und was Anita wieder erlebt. Ich persönlich liebe diese Reihe und freu mich jetzt schon auf das nächste Abenteuer von Anita und ihren Freunden und Feinden. In meinen Augen ein muß für jeden der Vampire, Werwesen und taffe Frauen mag und liebt!

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkle Glut" von Laurell K. Hamilton

    Dunkle Glut
    Ceceliaeve

    Ceceliaeve

    26. November 2008 um 15:04

    Schon der Anfang ist unglaublich spannend, aber auch blutig.

  • Rezension zu "Dunkle Glut" von Laurell K. Hamilton

    Dunkle Glut
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. May 2008 um 10:02

    was soll ich sagen??? mal wieder spannung pur!
    ich habe doch sehr mit richard gelitten. sein zorn hat mich größtenteils ganz schön gepackt.
    sehr gut fand ich vor allem, wie schön detailiert die mächte zwischen anita, richard und jean-claude beschrieben waren. auch als der „munin“ in anita durchkam, war sehr interessant. ein muss für alle anita-blake-fans.