Laurell K. Hamilton Schattenkuss

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(21)
(6)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schattenkuss“ von Laurell K. Hamilton

Vor den mörderischen Intrigen ihrer Tante, der Königin von Luft und Finsternis, nach Los Angeles geflohen, deckt die Privatdetektivin Meredith Gentry einen skandalösen Fall in der Drogenszene auf. Dabei entgeht sie zwar mit knapper Not einem gefährlichen Anschlag auf ihr Leben, doch ihre Tarnung ist dahin: Sie wird als die seit Jahren vermisste Sidhe-Prinzessin erkannt. Sidhe, das sind Wesen aus einer jenseitigen Welt, die Seite an Seite mit den Menschen leben. Die Handlanger ihrer mächtigen Tante lassen nicht lange auf sich warten. Doch zu ihrem Erstaunen stellt Meredith fest, dass sie offensichtlich nicht beseitigt werden soll. Vor allem einer der Leibwächter ihrer Tante schenkt ihr eine intensive und eigentlich strengstens verbotene Liebesnacht. Am Hof der Königin erwartet Meredith dann eine zweite Überraschung. Die Königin ernennt sie - neben ihrem düsteren Sohn Cel - zur Kronprinzessin. Allerdings mit einer Bedingung: Nur wenn einer von beiden innerhalb der nächsten drei Jahre für Nachwuchs sorgt, wird er oder sie den Thron besteigen. Dafür stehen Meredith nun die tapfersten Männer des Universums zur Verfügung. Doch gegen Cels Anschläge und zerstörende, magische Rituale kann ihr nur einer helfen ...

Konnte mich leider nicht für sich überzeugen...

— Azouka
Azouka

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

Der Große Zoo von China

Matthew Reilly: »Mein absolutes Lieblingsbuch ist Jurassic Park, und das hat mich inspiriert.« So steht es auf der Seite des Festa Verlages

LukeDanes

Engelssturm - Samael

Das Buch ist einfach empfehlenswert und ein muss für Fantasy-Liebhaber.

nickypaula

Fairies 3: Diamantweiß

So ein spannendes Zwischenfinale..wo soll das nur im letzten Band enden?

lehmas

Fenrir

Nordische Mythologie - witzig, arglos, frech, erfrischen und spannend.

Avirem

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine magische Geschichte und das ganz ohne Vampire ;)

    Schattenkuss
    Ajana

    Ajana

    07. April 2013 um 11:46

    *Inhalt* Vor den mörderischen Intrigen ihrer Tante, der Königin von Luft und Finsternis, nach Los Angeles geflohen, deckt die Privatdetektivin Meredith Gentry einen skandalösen Fall in der Drogenszene auf. Dabei entgeht sie zwar mit knapper Not einem gefährlichen Anschlag auf ihr Leben, doch ihre Tarnung ist dahin: Sie wird als die seit Jahren vermisste Sidhe-Prinzessin erkannt. Sidhe, das sind Wesen aus einer jenseitigen Welt, die Seite an Seite mit den Menschen leben. Die Handlanger ihrer mächtigen Tante lassen nicht lange auf sich warten.... *Meine Meinung* Das Buch lag bei mir jetzt seit 2011 in meinem Regal rum und jetzt wollte ich es endlich mal in Angriff nehmen. Und ich muss jetzt fragen, warum das Buch so lange in meinem Regal lag. Der Schreibstil der Autorin hat mich gleich begeistern können und ließ mich sofort in die Geschichte einsteigen. Über manche Sachen, die nicht vollständig erklärt oder erst später erklärt wurden, bin ich zwar manchmal gestolpert, aber das hat meinen Lesefluss nicht wirklich stoppen können. Die letzten 300 Seiten habe ich dann sogar an einem Stück verschlungen, weil ich wissen wollte wie es weitergeht. Der Charakter Meredith hat mir von Anfang an gut gefallen. Vor 3 Jahren ist sie vor ihrer Tante, der Königin der Sidhe geflohen, weil diese nach ihrem Leben trachtet. Meredith ist ein Halbblut und sterblich im Gegensatz zu anderen Sidhe. Nur einer von vielen Gründen, warum ihre Tante sie nicht akzeptieren kann. So baut sich Meredith ein verstecktes Leben als Privatdetektivin, doch sie weiß, dass es jetzt schon viel zu lange gut ging... wie lange wird sie sich noch vor ihrer Tante verstecken und ihre Tarnung aufrecht erhalten? Ihre Magie ist nicht kräftig genug, um sich vor den Handlagern der Königin wirkungsvoll zu schützen, wenn diese sie erst einmal entdeckt haben... Die Geschichte ist die ganze Zeit sehr spannend gehalten, sodass eigentlich keine Langeweile auftreten kann im Buch. Manche Sachen fand  ich zwar ein wenig übertrieben, aber ich war froh, in diesem Buch mal keinen Vampiren und keiner kitschigen Liebesgeschichte zu begegnen. Was ich mich jetzt nur noch frage, ist, ob es noch eine Fortsetzung gibt, denn irgendwie kann das Buch so nicht zu Ende sein. *Mein Fazit* EIn tolles Buch, dass viel zu lange in meinem Regal stand, eigentlich 5 Sterne, doch an manchen Stellen hätte ich mir doch ein wenig mehr Erklärungen zu magischen Dingen oder Charakteren gewünscht, sodass ich einen Punkt dafür abziehe.

    Mehr